Bus mit eingeschaltetem Warnblinker – Wie sollten Sie sich verhalten?

Hier finden Sie den aktuellen Bußgeldkatalog 2017 bezüglich des Verhaltens beim Vorbeifahren an Bussen mit eingeschaltetem Warnblinker, der die Bußgelder bei einem Fehlverhalten an Haltestellen definiert.

TatbestandBußgeldPunkte
dem Omnibus des Linienverkehrs/einem Schulbus nicht das Abfahren von einer gekennzeichneten Haltestelle ermöglicht5 EUR
... mit Gefährdung20 EUR
... mit Unfallfolge30 EUR
nicht mit Schrittgeschwindigkeit am Bus an einer Haltestelle vorbeigefahren15 EUR
... mit Behinderung von Fahrgästen60 EUR1
... mit Gefährdung von Fahrgästen70 EUR1
nicht mit ausreichendem Abstand an einem Bus an der Haltestelle vorbeigefahren und Fahrgäste behindert60 EUR1
... Gefährdung von Fahrgästen70 EUR1
an einer Haltestelle rechts am Bus vorbeigefahren, obwohl gewartet werden müsste und Fahrgäste behindert60 EUR1
... mit Gefährdung der Fahrgäste70 EUR1

Richtige Verhaltensweise: Wenn der Bus den Warnblinker setzt


StVO: Setzt ein Bus den Warnblinker an einer Haltestelle, dürfen Sie nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren.

StVO: Setzt ein Bus den Warnblinker an einer Haltestelle, dürfen Sie nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren.

Vor allem im Berufsverkehr ist es auf deutschen Straßen stressig und hektisch. Sich im dichten Metallgedränge zurechtzufinden und immer wieder an alle Verkehrsregeln zu denken, die einmal in der Fahrschule erlernt wurden, ist nicht einfach.

Vor allem im Bereich von Haltestellen sind Autofahrer unsicher, wie sie richtig reagieren sollen. Dürfen Sie einfach vorbeifahren? Wie schnell dürfen Sie in einer solchen Situation unterwegs sein? Müssen Sie einen bestimmten Abstand einhalten?

Macht es einen Unterschied, wenn der Bus mit oder ohne Warnblinklicht an einer Haltestelle steht? Erfahren Sie hierzu mehr und welches Bußgeld auf Sie zukommt, wenn Sie sich falsch verhalten.

Bus mit eingeschaltetem Warnblinker überholen

In der Fahrprüfung wird häufig die Frage gestellt, wie Sie sich verhalten sollten, wenn ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinker an der Haltestelle hält. Fahren Sie dann mit Schrittgeschwindigkeit vorbei und halten nötigenfalls an, fahren Sie mit ausreichendem Abstand vorbei oder warten Sie, um die Fahrgäste nicht zu behindern?

Grundsätzlich findet in einer solchen Situation der § 20 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) Anwendung. Dort heißt es zunächst, dass Sie vorsichtig an Omnibussen, Straßenbahnen und Schulbussen vorbeifahren sollten, die an einer Haltestelle halten.

Sehen Sie, dass Fahrgäste ein- oder aussteigen möchten, dürfen Sie rechts nur in Schrittgeschwindigkeit, also mit etwa vier bis sieben km/h, vorbeifahren. Der Abstand ist dabei so zu wählen, dass die Fahrgäste nicht gefährdet werden. Unter Umständen müssen Sie auch warten.

Das Einhalten der Schrittgeschwindigkeit beim Vorbeifahren an einem Bus mit eingeschaltetem Warnblinker an einer Bushaltestelle gilt auch für alle Fahrzeuge des Gegenverkehrs (siehe § 20 Abs. 4 StVO). Dies gilt nicht, wenn die Fahrbahnen baulich voneinander getrennt sind.

Setzt ein Schulbus den Warnblinker, ist besondere Vorsicht walten zu lassen.

Setzt ein Schulbus den Warnblinker ist besondere Vorsicht walten zu lassen.

Außerdem ist darauf zu achten: Fährt ein Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage eine Haltestelle an, dürfen Sie unter keinen Umständen in dieser Situation überholen. Es herrscht striktes Überholverbot, solange der Bus noch in Bewegung ist.

Das Warnblinklicht wird beim Bus vor allem dann eingeschaltet, wenn die Haltestelle als besonders gefährlich seitens des Fahrers eingestuft wird. Das kann zum Beispiel vor einer Schule oder einem Altenheim der Fall sein.

Weitere wichtige Hinweise

Die Regelungen zum Vorbeifahren an einem haltenden Bus mit eingeschaltetem Warnblinker gelten sowohl inner- als auch außerorts. Ebenso unerheblich ist es, ob es sich um eine einfache Haltestelle oder eine Busbucht handelt.

Ist der Warnblinker bei einem Bus an der Haltestelle hingegen nicht gesetzt, sollten Sie vorsichtig mit einer maximalen Geschwindigkeit von 20 bis 30 km/h daran vorbeifahren. In einer solchen Situation gelten erhöhte Vorsicht und Bremsbereitschaft, denn Sie müssen immer damit rechnen, dass ein- und aussteigende Fahrgäste vor dem Bus plötzlich auf die Fahrbahn laufen.

Setzt ein Bus das Warnblinklicht hingegen während der Fahrt, herrscht ein absolutes Überholverbot.

Linien- und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen (Verkerhszeichen 224) zu ermöglichen. Das bedeutet, dass Sie warten müssen, bis die Omnibusse die Haltestelle verlassen haben.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.