Wenn die Polizei das Fahrrad kontrolliert

Die Tabelle aus dem Bußgeldkatalog Fahrrad 2017 zeigt, mit welchen Bußgeldern Sie rechnen müssen, wenn Sie die Anweisungen eines Polizisten nicht beachteten.

TatbestandBußgeld
Trotz Haltegebot des Polizeibeamten weitergefahren35 EUR
Zeichen der Polizei nicht beachtet35 EUR

Bußgeldrechner für Polizeikontrolle mit dem Fahrrad

Mit dem Fahrrad unterwegs: Die Polizei kann Sie kontrollieren

Will die Polizei Ihr Fahrrad kontrollieren, müssen Sie einwilligen.

Will die Polizei Ihr Fahrrad kontrollieren, müssen Sie einwilligen.

Sind Sie mit dem Rad unterwegs, können Sie jederzeit von der Polizei angehalten werden. Um Bußgeldern zu entgehen, sollten Sie stets die Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) einhalten. So hat die Polizei an Ihrem Fahrrad oder Ihrem Fahrverhalten nichts auszusetzen.

Halten Sie die Anweisungen von Polizisten nicht ein, folgen Strafen. Fordert Sie ein Polizist auf, anzuhalten und Sie fahren einfach weiter, riskieren Sie ein Bußgeld von 35 Euro. Die Kontrollen haben das Ziel, Verstöße im Verkehr zu reduzieren. Die Polizei kontrolliert u. a., ob Sie die richtige Straßenseite benutzen, ob Ihre Fahrradbeleuchtung funktioniert oder ob Sie bei Rot die Straße überqueren.

Polizisten patrouillieren in Autos, aber auch auf Fahrrädern. Sie wollen die Fahrweise der Radfahrer genauestens beobachten und wenn nötig, Strafen verhängen. Oft kontrollieren sie an Gefahrenpunkten – an Stellen, an denen viele Unfälle passieren.

Ob der Polizeibeamte bei einer Kontrolle nur eine Verwarnung ausspricht oder gleich ein Bußgeld erteilt, liegt in seinem Ermessen. Flüchtet der Betroffene vor der Polizei und begeht währenddessen Verkehrsverstöße, werden diese zusätzlich geahndet.

Die Fahrradcodierung der Polizei

Fahrräder besitzen eine Rahmennummer, die der Fahrradhersteller bei der Produktion einstanzt. Teilweise wird eine Rahmennummer mehrmals genutzt, sodass es sich empfiehlt, das Fahrrad zusätzlich zu codieren. Die Fahrradcodierung kann durch die Polizei oder von anderen Institutionen vollzogen werden. Der Code wird anschließend zusätzlich in den Rahmen gestanzt. Es können Informationen wie Kurzzeichen der Stadt, Geburtsdatum und Initialen des Eigentümers eingestanzt werden. Das Zeichen könnte also so aussehen: B-010369MM.

Die Polizei bietet Termine an, zu denen Sie Ihr Fahrrad polizeilich registrieren lassen können. Die Fahrradcodierung der Polizei kostet etwa 5 bis 10 Euro. Sie bekommen außerdem einen auffälligen Aufkleber, der Diebe abschrecken soll. Lassen Sie Ihr Fahrrad registrieren, benötigt die Polizei einen Eigentumsnachweis des Rads (Rechnung oder Kaufvertrag).

Sie können Ihr Fahrrad polizeilich registrieren lassen, indem Sie es codieren.

Sie können Ihr Fahrrad polizeilich registrieren lassen, indem Sie es codieren.

Wenn Sie das Fahrrad von der Polizei codieren lassen, schützen Sie es vor einem Diebstahl. Wird es geklaut, kann es dank der Nummer wiedergefunden werden. Leider werden jedoch in den seltensten Fällen Fahrraddiebstähle aufgeklärt und Räder zum Besitzer zurückgeführt.

Haben Sie unwissentlich ein geklautes Fahrrad gekauft?

Kaufen Sie ein gebrauchtes Fahrrad, ist es immer empfehlenswert, auf einen Kaufvertrag zu bestehen. Es könnte sonst passieren, dass Sie von der Polizei angehalten werden und Ihnen vorgeworfen wird, einen Fahrraddiebstahl begangen zu haben.

Ist das Rad gestohlen, wird es dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Sie können sich jedoch beim Verkäufer beschweren und Schadensersatzansprüche einfordern. Nachdem das Rad von den Polizisten in Gewahrsam genommen wurde, benachrichtigen die Beamten den Eigentümer. Dieser hat ein halbes Jahr Zeit, sich sein Fahrrad abzuholen.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.