Auto-DVD-Player Test & Vergleich 2018 – Die besten Produkte

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Alle Produktvergleiche > Auto-DVD-Player

Kennen Sie das? Sie stehen im Stau und hinten auf dem Rücksitz quengeln Ihre Kinder, weil ihnen langweilig ist. Dann kann ein Auto-DVD-Player für Kinder eine echte Entertainment-Alternative sein. Über den Bildschirm lassen sich nicht nur Filme abspielen. Das Wiedergeben von Musik und Video ist über den Player ebenfalls möglich. Auch der Fahrer profitiert von zahlreichen Sonderfunktionen.

Vergleichstabelle für Auto-DVD-Player - letzte Aktualisierung: 02/2019

Die Stiftung Warentest prüfte im Jahr 2008 bereits tragbare DVD-Player. Der damalige Auto-DVD-Player-Test fiel vernichtend für die Geräte aus. Da der Test nun schon fast ein Jahrzehnt zurückliegt, gibt der damalige Auto-DVD-Player-Testsieger kaum noch Anhaltspunkte für den Kauf von DVD-Playern für das Auto. Um Ihnen trotzdem einen Überblick zu verschaffen, verraten wir Ihnen, welche Modelle 2019 im Handel erhältlich sind, welche Voraussetzungen für diese nötig sind und worauf Sie beim Auto-DVD-Player Kaufen außerdem achten müssen.

1. Auto-DVD-Player: mobile Entertainmentsysteme

Kopfstütze DVD-Player

Auto-DVD-Player garantieren auch auf langen Fahrten stets beste Unterhaltung.

Ein Auto-DVD-Player ermöglicht es Ihnen, auch auf Reisen Filme zu schauen und Musik zu hören. Moderne Auto-DVD-Player verfügen über einen LCD-Bildschirm, der schwenkbar ist. Je nach Modell variiert die Bildschirmgröße von 7 Zoll bis 10 Zoll. Für eine gute Qualität ist eine Auflösung von mind. 800 x 480 Pixel notwendig. Die Geräte sind allerdings auch mit einer deutlich niedrigeren Auflösung erhältlich.

Aktuelle Modelle spielen nicht nur DVDs ab. Auch CD-Rs, MPEG4s, Audio-CDs oder SVCD werden wiedergegeben. Ist der Auto-DVD-Player mit einem SD-Karten-Steckplatz oder einem USB-Steckplatz ausgestattet, können sogar von unterwegs Fotos der Digitalkamera auf dem Player über den SD-Slot oder einen USB-Stick wiedergegeben werden.

Mit Energie versorgt werden die Player über den Zigarettenanzünder oder per Akku. Die Befestigung ist flexibel an der Rückenlehne des Vordersitzes möglich. Alternativ kann der Player für DVD im Auto auch fest integriert werden.

DVD-Player-Arten Eigenschaften
tragbare DVD-Player

tragbare DVD-Player

  • mobile Geräte zum Einbau in Autos und zur Verwendung unterwegs
  • mit integriertem Monitor
  • Zweitmonitor möglich
  • verschiedene Halterungen zur Befestigung vorhanden
  • Bedienung über Fernbedienung, Touchscreen und Tasten möglich
  • verschiedene Abspielformate wie DVD+R, DVD-R, DVD+RW, DVD-RW, VCD, S-VCD, CD-Audio, CD-R, CD-RW
  • Wiedergabemedien wie SD-Karten oder USB-Sticks möglich
feste DVD-Player

feste DVD-Player

  • Wiedergabemedien wie 3D-Blu-ray, Blu-ray, DVD, CD, VCD, USB integriert
  • fest installiertes Gerät
  • kein Monitor integriert – wird mit externem Gerät verbunden
  • Bedienung per Fernbedienung oder Tasten

Paragraph 23, Absatz 1 regelt den Umgang mit DVD-Playern im Auto: Während der Fahrt darf der Autofahrer keine Filme sehen. Für den Beifahrer bzw. die Mitreisenden gilt diese Regelung nicht. Allerdings sollten Diese darauf achten, dass der Autofahrer nicht durch die Geräusche des Films abgelenkt wird. Kopfhörer schaffen hier schnell Abhilfe.

2. Auto-DVD-Player-Vergleich: die einzelnen Typen im Detail

DVD-Player fürs Auto sind in vier Ausführungen erhältlich, die sich vor allem durch die Art der Installation unterscheiden.

2.1. Fest installierte Auto-DVD-Player im Radio-Slot

In der ersten Ausführung können Sie Ihr Fahrzeug mit einem fest installierten DVD-Player ausstatten. Bei dieser Variante wird ein Autoradio mit DVD und Monitor in den dafür vorgesehenen Steckplatz eingebaut. Dazu müssen vorher alle erforderlichen Anschlüsse mit den im Auto vorhandenen Anschlüssen abgeglichen und verbunden werden. Dieser DVD-Player-Typ eignet sich besonders für Autofahrer, die Ihr Fahrzeug noch über mehrere Jahre hinweg nutzen möchten.

2.2. Auto-DVD-Player für Kopfstützen

Bei dieser Variante werden die regulären Kopfstützen durch Kopfstützen mit DVD-Playern bzw. mit passenden Bildschirmen ersetzt. Die Geräte werden wahlweise über ein 12-Volt-Netzteilkabel über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt, können aber auch direkt an das Bordnetz angeschlossen werden. Hierzu sollten Sie allerdings eine Werkstatt aufsuchen, um Elektronikfehler zu vermeiden.

2.3. DVD-Player an der Decke

DVD-Player fürs Auto

DVD-Player für die Autodecke eignen sich vor allem für hohe Fahrzeuge.

Auch die Decke des Pkw kann dazu dienen, einen DVD-Player im Auto zu installieren. Hierbei handelt es sich um Monitore mit integriertem Player, die bei Bedarf einfach runtergeklappt werden können. Die Stromversorgung erfolgt ebenfalls über einen 12 Volt-Steckplatz. Da diese Variante recht viel Platz benötigt, eignen sich hierfür vor allem hohe Fahrzeugtypen wie Vans oder Kleinbusse.

2.4. tragbare Auto-DVD-Player als praktische Alternative

Wenn Sie zu den technisch eher weniger versierten Menschen gehören oder Ihr Fahrzeug nicht modifizieren möchten, sollten Sie auf diese flexible Alternative setzen. Mit einem tragbaren Auto-DVD-Player sind keinerlei technische Umbauten notwendig. Diese Modelle verfügen über einen intern verbauten Akku, der im Auto und daheim an der Steckdose aufgeladen werden kann. Darüber hinaus besitzen die Player eine praktische Größe, sodass sie bei Nicht-Gebrauch ohne Weiteres im Handschuhfach verstaut werden können.

Diese Flexibilität ist es auch, die sehr viele KfZ-Besitzer zum Kauf der mobilen Auto-DVD-Player animiert: neben dem Einsatz im Auto können die tragbaren Geräte problemlos auch unterwegs für Unterhaltung sorgen.

3.Auto-DVD-Player – Hersteller

Auto DVD-Receiver bzw. -Player werden von kleineren, aber auch großen Herstellern wie AEG oder Sony produziert. Dementsprechend groß ist die Auswahl an hochwertigen, aber auch günstige Auto-DVD-Player. Die Geräte folgender Marken können Sie dabei bedenkenlos einem Auto-DVD-Player-Vergleich hinzuziehen.

  1. Auto DVD Player von AEG,
  2. Medion,
  3. Akai,
  4. Denver,
  5. Lenco,
  6. NAVISKAUTO,
  7. Nextbase,
  8. Odys,
  9. Philips,
  10. Reflexion,
  11. Sony und
  12. Voyager

4. Auto-DVD-Player oder Blu-Ray-Player?

Blu-Ray-Player ersetzen aufgrund ihrer hohen Bildschirmqualität immer mehr den klassischen DVD-Recorder. Das gilt auch für die tragbaren Modelle. Aufgrund des

tragbarer DVD-Player

Tragbare Geräte lassen sich nicht nur kinderleicht befestigen, sondern auch überall mit hin nehmen.

kleinen Displays macht sich dieser Qualitätsunterschied allerdings kaum bemerkbar. Das wissen auch die meisten Hersteller und verzichten auf die Produktion tragbarer Blu-Ray-Player. Lediglich Philips hat sich bisher erfolgreich an ein solches Projekt gewagt.

Sollten Sie darüber nachdenken, sich einen tragbaren Blu-Ray-Player zu kaufen, können Sie getrost auch auf einen klassischen DVD-Player zurückgreifen. Qualitativ werden Sie keinen Unterschied bemerken. Darüber hinaus finden Sie in diesem Segment eine weitaus größere Auswahl als bei den Blu-Ray-Playern. Hier gibt es schließlich nur wenige Geräte, die wirklich mobil nutzbar sind.

5. Auto-DVD-Player befestigen – für jedes Auto geeignet?

Grundsätzlich eignen sich alle tragbaren DVD-Player als Fernseher fürs Auto. Je nach Typ des DVD-Players variiert jedoch die Art der Befestigung. Geräte für die Kopfstützen sind grundsätzlich mit einer entsprechenden Auto DVD Player Halterung ausgestattet. Handelt es sich nicht um einen tragbaren DVD-Player fürs Auto, sondern ein Modell, das beispielsweise im Steckfach des Autoradios installiert wird, sollten Sie genauestens auf den Lieferumfang achten: Ist hier keine geeignete Halterung inbegriffen, kann diese zwar nachgekauft werden, was allerdings mit einem lästigen Mehraufwand einhergeht.

Unabhängig davon, welche Art von Auto-DVD-Player Sie sich kaufen: Befestigen Sie die Geräte auf jeden Fall ausreichend im KfZ. So vermeiden Sie, dass die Player im Falle eines Unfalls oder einer Vollbremsungen zu gefährlichen Geschossen werden. Während der Fahrt sollten die portablen DVD-Player also nicht in den Händen gehalten oder lose im Fahrzeug aufbewahrt werden.

6. Kosten für Auto-DVD-Player – auch einige günstige Auto-DVD-Player leisten gute Arbeit

Die günstigsten Auto-DVD-Player liegen derzeit bei einem Preis von knapp 30 Euro. Dabei handelt es sich meist um DVD-Player zum Einbau ins Steckfach des Autoradios oder mobile Kleinstlösungen. Durchschnittlich bewegt sich der Preis hier aber zwischen 100 Euro und 350 Euro. Bei den teureren Modellen kann es dabei schnell auch zu Preisen jenseits der 500 Euro kommen.

Beeinflusst wird der Preis neben der Marke von der Größe des Monitors, der Art der Bedienung (Fernbedienung, Tasten oder Touchscreen), den verfügbaren Speicherkarten, der TV-Fähigkeit und der Art der Anschlüsse/Verbindungen wie In-Dash, USB oder Bluetooth. Grundsätzlich gilt: Je weniger Ausstattung ein Auto-DVD-Player mitbringt, desto günstiger ist er. Allerdings hat der Umfang der Ausstattung keinen Einfluss auf die eigentliche Qualität des Players. Es gibt auch DVD-Player mit breitem Equipment, die qualitativ nicht mit den einfacheren Modellen mithalten können.

Zahlreiche Auto-DVD-Player-Tests haben ergeben, dass Modelle für unter 100 Euro bereits eine gute Gesamtqualität aufweisen. Zu bevorzugen sind dabei Geräte bekannter Hersteller, Modelle mit hochauflösenden Monitoren und guten Kundenbewertungen.

7. Kaufberatung 2019 zum Auto-DVD-Player

Unter Beachtung folgender Kriterien können Sie den für sich besten Auto-DVD-Player auch ohne Auto-DVD-Player-Test finden. Diese Aspekte sollten Sie beim Kauf eines Auto-Fernsehers berücksichtigen:

7.1. Austauschbarer AKKU

Achten Sie beim Kauf eines mobilen Auto-DVD-Players darauf, dass der Akku ausgetauscht werden kann. Bei einigen Geräten ist der Akku fest integriert, weshalb dieser nur kostspielig von einem Fachhändler ersetzt werden kann.

7.2. Auflösung mindestens 800 x 480

Eine Auflösungen von 800 x 480 Pixel genügt für eine passable Filmqualität. Möchten Sie allerdings eine Tablets oder Laptops ähnliche Qualität erzielen, sollten Sie sich an DVD-Playern mit 1280 x 720 Pixeln und mehr orientieren. Teure Full-HD Geräte sind wiederum weniger sinnvoll, da die Monitore aufgrund der geringen Größe eine solche Auflösung nicht merklich wiedergeben können.

7.3. Vielfältige Abspielformate

Wer nicht nur auf DVD vorhandene Filme über den Auto-DVD-Player sehen möchte, sollte beim Kauf auf die verfügbaren Abspielformate

DVD fürs Auto

Vielfältige Formate und Anschlüsse erweitern den Funktionsumfang.

achten. Während einfache Modelle nur das Abspielformat DVD unterstützen, bieten bessere DVD-Player DVD+R, DVD+RW, CD, CD-R, CD-RW, Audio-CD, MPEG4-CD, S-VCD und VCD. Auch Musikformate wie MP3 oder WAV sind vorteilhaft, wenn Sie den Player gleichzeitig für die musikalische Unterhaltung nutzen möchten.

7.4. Anschlüsse – USB ist Pflicht

Einige Modelle besitzen zusätzliche Anschlüsse, über die zum Beispiel Bilddateien eingespeist oder externe Geräte angeschlossen werden können. Möchten Sie außer DVDs auch eigene Filme ansehen, empfiehlt sich ein USB-Anschluss oder ein Speicherkarten-Steckplatz.

7.5. Displaygröße an KFZ anpassen

Die aktuell gängigsten Display-Größen sind: Auto-DVD-Player mit 7 Zoll = 17,8 cm Bildschirmdiagonale; Auto-DVD-Player 9 Zoll = 22,86 cm Bildschirmdiagonale und Auto-DVD-Player mit 12 Zoll = 29,5 cm Bildschirmdiagonale. Hier sollten Sie zunächst den verfügbaren Platz in Ihrem Fahrzeug ausmessen, bevor Sie eventuell einen Player mit zu großem Display erwerben.

Äußerst praktisch können hier auch Auto-DVD-Player mit 2 Monitoren (meist 2x 10 Zoll) sein. In diesen Paketen sind zwei Monitore für die Montage an Kopfstützen enthalten, wobei Sie gegenüber dem Kauf zweier separater Displays deutlich sparen können.

7.6. Einfache Bedienung für mehr Komfort

Auto-Fernseher

Eine Fernbedienung gilt als beste Bedienvariante während der Fahrt.

Eine große Rolle spielt auch die Art der Bedienung. Ein Touchscreen lässt sich meist sehr einfach steuern, kostet aber auch mehr. Darüber hinaus kann es während der Fahrt schwierig werden, den entsprechenden Menüpunkt zu treffen. DVD-Player mit einer Tastatur oder Fernbedienung lösen dieses Problem. Vor allem die Mini-Fernbedienung ist bei zurückgelehnter Sitzposition die komfortabelste Lösung.

7.7. Modifizierbare Regionalcodeleser sind ein praktischer Zusatz für neue DVDs

Viele Filmstudios möchten nicht, dass ihre Streifen sofort in jeder Region abgespielt werden können, um diese zeitversetzt auf den Markt zu bringen. Jede DVD erhält daher einen bestimmten Regionalcode. Um alle Filme auf dem Auto-DVD-Player abspielen zu können, sind für einige Player sog. Codefree-Modifikationen in Form von Hardware- oder Software-Updates erhältlich. Einige Hersteller weisen auf diese Verfügbarkeit bereits beim Kauf hin. Von illegalen Eingriffen in die Betriebssoftware sollten Sie aber unbedingt absehen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.