Bußgeldkatalog: 30er Zone – Bußgeld für Blitzer in der Tempo-30-Zone

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Hier finden Sie den aktuellen Bußgeldkatalog für die 30er Zone 2019, der die Bußgelder in der 30er Zone definiert.

Tatbe­standBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 - 15 km/h25 EUR
16 - 20 km/h35 EUR
21 - 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 - 30 km/h100 EUR1Hier prüfen
31 - 40 km/h160 EUR21 MonatHier prüfen
41 - 50 km/h200 EUR21 MonatHier prüfen
51 - 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 - 70 km/h480 EUR23 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR23 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner Tempo 30 Zone

Geblitzt in der 30er Zone oder falsch geparkt? Diese Regeln gelten


Das Verkehrsschild für die Tempo-30er-Zone

Das Verkehrsschild für die Tempo-30er-Zone

Ob in der 30er Zone mit 50 geblitzt oder mehr – es drohen erhebliche Strafen für Autofahrer. Lesen Sie im Überblick, worauf Sie achten müssen. Und warum gibt es eigentlich die 30-Zone?

Geschwindigkeitsüberschreitung: Geblitzt in der 30er Zone

Es kann schnell passieren, dass Sie in der 30er Zone geblitzt werden, da häufig Blitzer in diesen Zonen aufgestellt werden. Wurden Sie in der Tempo-30-Zone geblitzt, müssen Sie je nach Geschwindigkeit mit einem Bußgeld zwischen 15 und 680 Euro rechnen.

Länder bestimmen selbst, wo 30er Zonen platziert werden. Straßenverkehrsbehörden entscheiden dies im Einvernehmen mit den Gemeinden.

Das Bußgeld in der 30er Zone

Das Zeichen 274.1 StVO gibt die 30 Zone auf Straßen innerhalb von Ortschaften an. Halten Sie sich nicht an das durch das Schild angegebene Tempo, müssen Sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

Die Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er Zone wird mit Bußgeldern, Punkten und einem Fahrverbot bestraft. Es gibt keinen speziellen Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitungen in der 30er Zone. Daher gilt die Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts.

Sind Sie 50 km/h in einer 30er Zone gefahren? In dem Fall droht ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro. Autofahrern passiert es oft, mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h in der 30 Zone geblitzt zu werden. Sie sind es gewohnt, innerorts 50 km/h zu fahren und achten nicht auf die Beschilderung.

Wurden Sie in der 30er Zone mit 60 km/h geblitzt, erwartet Sie sogar ein Bußgeld von 100 Euro und 1 Punkt. Die höchste Strafe droht, wenn Sie über 70 km/h die Höchstgeschwindigkeit überschreiten. Sie müssen dann ein Bußgeld von 680 Euro entrichten, erhalten 2 Punkte und ein Fahrverbot von drei Monaten.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Parken in der 30er Zone: Diese Vorschriften müssen Sie beachten

Zu schnell in der 30er Zone gefahren? Bußgelder drohen!

Zu schnell in der 30er Zone gefahren? Bußgelder drohen!

Beim Parken in der 30er Zone gelten keine gesonderten Parkvorschriften. Verbietet ein Verkehrsschild das Parken ist es verboten, ansonsten ist es erlaubt.

Seit wann gibt es die 30er Zone?

Die 30er Zone gibt es noch nicht sehr lange. Im Jahr 1983 wurde sie in Niedersachsen eingeführt. Untersuchungen ergaben, dass die 30-Zone maßgeblich zur Verkehrssicherheit beiträgt, sodass sie in ganz Deutschland etabliert wurde.

Kurz nach der Einführung in Deutschland, begannen auch Österreich und die Schweiz die 30 Zone auf ihren Straßen zu nutzen, um zu schnell fahrende Autos in Wohngebieten zu reduzieren.

Funktionen der Tempo-30-Zone

  • Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Reduzierung von Emissionen
  • Verbesserung des Verkehrsflusses in Ortschaften
  • Verbesserung der Wohnqualität durch geringeren Lärm

Wo und warum gibt es die 30er Zone?

Erfahren Sie, welche Bußgelder bei Geschwindigkeitsüberschreitungen in der 30er Zone drohen, welche Punkte erteilt werden können und wann es zu einem Fahrverbot kommt.

30er Zonen sind in Deutschland in Wohngebieten zu finden, um die Geschwindigkeit zu drosseln und somit Anwohner vor Lärm zu schützen. Auch Unfälle sollen so vermieden werden. Ein Auto, welches 30 km/h fährt ist bedeutend leiser und die Wahrscheinlichkeit für Unfälle ist geringer.

Es gibt die Tempo-30er-Zone ausschließlich innerhalb geschlossener Ortschaften. Auf Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen ist sie nicht zu finden.

Sie erkennen die 30er Zone an dem Verkehrszeichen mit einer „30“, die rot umrandet ist und unter der „Zone“ steht. Am Beginn und am Ende einer 30er Zone weist ein Verkehrsschild auf die Zone hin. Weiterhin kann eine weiße Fahrbahnmarkierung mit einer 30, teilweise mit Rahmen, eine Tempo-30er-Zone ankündigen. Diese Markierung gilt jedoch nur, wenn anschließend das entsprechende Schild auf die Zone hinweist.

Oft finden sich 30er Zonen auch in der Nähe von Schulen. Kinder sind unerfahrene Verkehrsteilnehmer, auf die Autofahrer besondere Rücksicht nehmen müssen. Zusammenstöße von Autos und Kindern sollen daher durch die Geschwindigkeitsdrosslung vermieden werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Autofahrer müssen trotz der geringen Geschwindigkeit achtsam sein. Oft enden Unfälle mit langsam fahrenden Autos für Fußgänger oder Radfahrer auch tödlich. Es heißt jedoch, dass das Risiko der Verletzung oder Tötung des Fußgängers bei einem weniger als 30 km/h fahrenden Autos unter 50 % liegt.

Der Bremsweg ist bei einer kleinen Geschwindigkeit deutlich geringer. So beträgt er bei 30 km/h 13,3 Meter, bei 50 km/h ist er schon 27,7 Meter lang.

Geblitzt in der Tempo-30-Zone

Geblitzt in der Tempo-30-Zone

Weiterhin bewirkt das Fahren in der Tempo-30-Zone einen geringeren Ausstoß gesundheitsschädlicher Abgase. Vorteilhaft ist zudem, dass der Verkehrsfluss in Ortschaften verbessert werden kann.

Befindet sich kein Vorfahrtsschild in der 30 Zone, ist die Vorfahrt durch „rechts vor links“ geregelt. Daher dürfen sich keine Tempo-30-Zonen auf Vorfahrtsstraßen befinden. Zudem darf die 30 Zone nur Straßen umfassen, deren Kreuzungen oder Einmündungen ohne Lichtzeichen geregelt sind.

Regelungen in der Tempo-30-Zone nach Paragraph 45 Absatz 1c der StVO

  • Die Tempo-30er-Zone befindet sich ausschließlich innerhalb geschlossener Ortschaften.
  • Auf Bundes- Landes- und Kreisstraßen ist die 30er Zone nicht erlaubt.
  • Es gibt sie vor allem in Wohngebieten und in der Nähe von Schulen und Kindergärten.
  • Es gilt die Vorfahrtsregelung rechts vor links.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 3,95 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 120 Kommentare… add one }
  • Anne 3. Mai 2017, 13:38

    Hallo
    Wurde in einer 30 Zone geblitzt mit 50 km/h
    Die 30 zone ist gekennzeichnet mit ein zusatzschild von 7:00 – 13:00.
    Das Schild steht erst seid zwei Monaten und es war sonst immer Tempo 50
    Gilt das auch in der Ferienzeit

    • bussgeld-info.de 4. Mai 2017, 8:22

      Hallo Anne,

      das Schild gilt wohl auch in der Ferienzeit.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ina 8. Juni 2017, 14:16

    Hallo, eine Nachbarin meint ihre Kinder in der 30 Zone spielen lassen zu können. Damit sind Ballspiele über die gesamte Fahrbahn, Radfahren kreuz und quer, fangen&ticken gemeint…Dies sei “erlaubt” weil es eine Spielstrasse sei…
    Das Schild besagt aber nur 30Zone.
    Gibt es da einen Paragraphen zu?

    Gruß
    Ina

    • bussgeld-info.de 14. Juni 2017, 10:07

      Hallo Ina,

      das Verkehrszeichen 325.1 weist eine Spielstraße aus. Hier dürfen Kinder auch auf der Straße spielen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Nick 18. Juni 2017, 19:08

    Hallo.

    Ich würde inbahalb von 1 Woche 2 Mal in der 30er Zone geblitzt beide Mal 20 drüber ohne tolleranz abgezogen. Was steht mir vor ?

    Danke

    • bussgeld-info 19. Juni 2017, 8:34

      Hallo Nick,

      da wir Ihre genaue Geschwindigkeit nicht kennen, können wir keine Angaben zu den Sanktionen machen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Fassungslos 26. Juni 2017, 17:53

    Guten Tag,
    Am Ortsrand gibt es seit knapp 1 Jahr einen festen Blitzer, der in beide Richtungen geht. Die Geschwindigkeit in dieser gesamten Straße war immer 50 km/h. Seit einigen Tagen wurde aber in einer Kurve kurz vor dem Blitzer ein 30er Schild hingestellt und kurz danach wieder aufgehoben. Sprich: nur in einer Zone von knapp 80 Metern plötzlich 30 km/h -Zone. Ich bin da nun mit meinen 50kmh geblitzt worden, weil ich das NEUE 30er Schild im der Kurve nicht gesehen habe. Da spielt natürlich auch die Gewohnheit rein und es ist meine Schuld. Dennoch empfinde ich es als ungerecht, weil hier genau auf die Gewohnheit der Leute abgezielt wird. Ich fahre dort mehrmals in der Woche lang und die Autos halten sich genau an die Vorgabe und achten auch auf den nahe gelegenen Zebrastreifen. Da kommt der Verdacht auf, dass es hier um “Abzocke” geht. Ich kann es mir nicht anders erklären. Ich habe dort noch keine extremen Verkehrssituationen erlebt – im Gegenteil.

    Ich denke, ich komme mit 35 Euro weg, allerdings würde ich mich gerne beschweren über dieses Vorgehen. Welche Stelle kommt dafür in Frage ?

    • bussgeld-info.de 29. Juni 2017, 11:07

      Hallo Fassungslos,

      diesbezüglich sollten Sie sich an die Straßenverkehrsbehörde wenden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Otto 6. Juli 2017, 0:40

    Hallo Bussgeld-Info Team,
    Bin in einer 30-Zone geblitzt worden. Konnte aber nicht erkennen, dass ich in einer 30-Zone war, da das Schild (30-Zone) fast völlig zugewachsen ist und dadurch kaum erkennbar. Wie ist jetzt die Lage?
    Eure Antwort wäre schon interessant.

    • bussgeld-info.de 11. Juli 2017, 9:05

      Hallo Otto,

      Verkehrszeichen müssen grundsätzlich auch für jedermann sichtbar sein. Unter Umständen könnte sich hier ein Einspruch lohnen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Iony 20. Juli 2017, 19:37

    Auf der 30 zone mit max 40 km/h gefahren.. handy dabei und auf orange Lampe geblitzt? 🙈

  • Julia 24. Juli 2017, 11:32

    Ich wurde Grade mit fast 50 km/h in ner 30er zone geblitzt … Was kommt Jetzt auf mich zu ?

    • bussgeld-info.de 25. Juli 2017, 8:26

      Hallo Julia,

      hier dürfte ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro anfallen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Hensel 24. Juli 2017, 12:41

    Ich bin eben geblitzt worden mit 48km/h hinter einem 30er Schild, darunter befindet sich direkt ein blaues Schild welches das Parken einseitig auf dem Gehweg zeigt. Dann kommt eine rechts Kurve mit einer Kreuzung, welches in der von rechts kommenden Straße entweder ein “Vorfahrt-Achten”- oder eine “Gefahrenkreuzung ( mit X )” – Schild.
    Für mich bedeutet das 30er Schild mit dem blauen Parkschild in Kombination, dass die 30-Vorschrift gilt, solange oder wenn Fahrzeuge einseitig auf dem Gehweg parken.
    Über eine zügige und ausführliche Antwort wäre ich dankbar.

    • bussgeld-info.de 1. August 2017, 9:49

      Hallo Hensel,

      das 30er-Schild dürfte unabhängig vom Parken von Fahrzeugen gelten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Vedat 12. August 2017, 17:29

    Hallo
    Bin mit 15 km/h zuviel geblitzt worden auf einer 30 Zone was erwartet mich.
    Mit einem Reisebus mit Gäste
    Danke

    • bussgeld-info.de 15. August 2017, 9:28

      Hallo Vedat,

      hier droht ein Bußgeld in Höhe von 20 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Rita 18. August 2017, 11:36

    30 Schild. Schule. Mo-Fr 7-16.30
    Gilt das auch in den Ferien?
    Vielen Dank!

    • bussgeld-info.de 21. August 2017, 10:55

      Hallo Rita,
      in der Regel gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung auch innerhalb der Ferien.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ismail 27. August 2017, 16:06

    Hallo! Bin innerort von einem anfang 50km schild bis zum 50kmschild geblitz worden. Da zwischen ist kein 30 schild oder so, jetz verschte das nicht,ich bin höchstens 50 km gefahren.An die von mir ligenden seiten strassen wahren 30 zone, also wenn ich diessen strasse rein gefahren hätte dann kann ich das verschtehen.Aber in mein strasse nicht.bin noch in der probe zeit.Ich bitte um hilfe.

    • bussgeld-info.de 5. September 2017, 12:10

      Hallo Ismail,

      Ihre Schilderungen sind leider nicht ganz klar. Am besten wenden Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jan 1. September 2017, 20:44

    Ich bin in einer 30er Zone mit 60 kmh geblitzt worden und ich bin noch in der Probezeit und habe mir vorher nichts zu Schulden kommen lassen mit welchen rechtlichen Konsequenzen habe ich zu rechnen

    • bussgeld-info.de 11. September 2017, 9:16

      Hallo Jan,
      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 30 km/h sieht der Bußgeldkatalog mindestens ein Bußgeld in Höhe von 100 € sowie einen Punkt vor. In der Probezeit wird dies zudem als A-Verstoß gewertet, sodass die Verlängerung der Probezeit auf insgesamt vier Jahre sowie die Teilnahme an einem Aufbauseminar folgt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • bernd 4. September 2017, 11:00

    Ich habe heute einen Anhörungsbogen erhalten. 51kmh in einer 30ger Geschwindigkeitsbegrenzung.
    Nach Katalog also 80€ und ein Punkt.
    Nur 1 kmh weniger würde nur 35€ ud kein Punkt bedeuten.
    Sind die Messgeräte absolut genau? Ich meine auf dem Tacho 50kmh gehabt zu haben.
    Gruß Bernd

  • Traudi 13. September 2017, 17:17

    Ich bin ca. 5 Meter vor Ende der 30er Zone geblitzt worden . Ist die Messung in diesem Bereich überhaupt zulässig?

    • bussgeld-info.de 18. September 2017, 11:10

      Hallo Traudi,
      grundsätzlich sollten solche Messungen zulässig sein. Legen Sie ggf. Einspruch gegen den Bescheid ein.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Harald 16. September 2017, 9:05

    Ich bin in einer 30 Zone mit einen Kleinbus (8Personen) und Kinderschild ohne Personen
    mit 50 geblitzt worden. Was erwartet mich?
    Harald

    • bussgeld-info.de 19. September 2017, 7:01

      Hallo Harald,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts um 16 bis 20 km/h wird mit einem Bußgeld von 35 Euro geahndet.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • ciko 5. Oktober 2017, 22:37

    hallo hab mein führerschein seit einem Monat wurde heute in einer 30er Zone geblitzt hatte 57 drauf und vor 2 Wochen das gleiche auch in der 30er Zone mit 57 also 27 zu schnell außerdem bin ich in eine Strasse hineingefahren wo nur Busse und Taxis fahren dürfen dort wurde ich geblitzt was erwartet mich

    • bussgeld-info.de 13. November 2017, 10:05

      Hallo,
      gemäß Ihrer Angaben droht zusätzlich zu den Bußgeldern für die jeweiligen Geschwindigkeitsverstöße auch ein Fahrverbot aufgrund der Regelung für Wiederholungstäter.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Wolfgang 9. Oktober 2017, 11:54

    Hallo,
    gibt es eine Verodnung, die Mindestabstände von Schildern für “Verbot über 30” vor Lichtzeichenanlagen festlegen?

    • bussgeld-info.de 13. November 2017, 11:40

      Hallo Wolfgang,
      uns liegen dazu keine konkreten Vorgaben vor. Wenden Sie sich daher mit Ihrem Anliegen an die zuständige Verkehrsbehörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Günther 31. Oktober 2017, 20:58

    30er-Zone: wozu dienen die auf die Strasse gezeichneten Hinweise “30” (groß und in weiß).
    Darf auf solchen Hinweisen geparkt werden? Mehrfach wird in einer Nachbarstrasse die 30er-Markierung durch
    parkende PKW verdeckt….. Frage ist deshalb von Bedeutung, weil die Markierung auf eine Fahrbahnkreuzung
    angebracht ist. Die parkenden Autos beeinträchtigen auch die Sicht….

    • bussgeld-info.de 20. November 2017, 14:00

      Hallo Günther,
      wir kennen die örtlichen Gegebenheiten nicht und können daher keine genaue Einschätzung geben. Wenden Sie sich daher ggf. an die zuständige Behörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Mario K. 11. November 2017, 13:37

    wie aktuell ist euer Bußgeld Katalog
    ich wurde in der 30er Zone mit ca 23 km/h zu schnell geblitzt. dabei weiß ich au net wie hoch der Toleranzabzug innerhalb einer 30er Zone ist

    lg

    • Bussgeld-info.de 21. November 2017, 12:39

      Hallo Mario K.

      unser Bußgeldkatalog ist aktuell. In der 30er Zone ist die Toleranz 3 km/h.

      Ihr Team von Bußgeld-info.de

  • Victoria 13. Dezember 2017, 18:50

    Hallo,
    Ich wurde heute in einer 30er Zone geblitzt , die noch nicht sehr lange eine solche ist. Niemand fährt dort 30, sondern 50. Ich dem entsprechend auch und das wurde mir zum Verhängnis. Jetzt ist aber die Sache, dass vor mir ein Polizeiauto fuhr, ebenfalls mit 50. Und ich dachte, ich fahre am besten genauso wie das, dann mache ich nichts falsch. Kann ich da jetzt irgendetwas machen? Warum ist es okay, wenn die Polizei (nicht im Einsatz!) sich nicht an die Verkehrsregeln hält? Das kann doch wohl nicht sein.
    LG

    • bussgeld-info.de 2. Januar 2018, 11:28

      Hallo Victoria,

      ein Tempolimit muss stets eingehalten werden, unabhängig davon, wie lange es schon besteht oder was die anderen machen. Sollten Sie Fragen zu Ihrem Bußgeldbescheid haben, können Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden, der Sie in Ihrem Einzelfall beraten kann.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Anton 13. Dezember 2017, 22:42

    Hallo ich bin mit über 50kmh in einer 30er Zone geblitzt worden. Ich bin noch 9 Tage in der Probezeit. Wird der Verstoß den Tatzeitpunkt zugeordnet oder der Bearbeitung? Auserdem war ich mit dem Auto meines Opas unterwegs kann man es auf ihn laufen lassen?

    • bussgeld-info.de 2. Januar 2018, 11:36

      Hallo Anton,

      es zählt der Tatzeitpunkt. Eine Falschaussage zum Täter ist nicht erlaubt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Harry 16. Dezember 2017, 1:03

    Hallo,
    Bin heute in einer zeitlichen 30 er Zone 7-18uhr mit knapp unter 60km/h geblitzt worden. Was erwartet mich? Genauen Wert weiss ich nicht
    Harry

  • U. 22. Dezember 2017, 13:34

    Hallo ich habe in 30 Zone mit 75 km gefahren. Und geblitzt worden. Was erwartet mich. Mit freundlichen grüßen U.

    • bussgeld-info.de 8. Januar 2018, 9:40

      Hallo,
      der Bußgeldkatalog sieht für eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 40 km/h ein Bußgeld in Höhe von 200 €, 2 Punkte sowie einen Monat Fahrverbot vor.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Dani 16. Januar 2018, 18:05

    Hallo ich bin mir unsicher und möchte gerne eine Antwort.
    Ich bin in der 30’iger Zone ca. 40 km/h zu schnell gefahren, weil ich abgelenkt war und kurz nach der 50 km/h Zone die 30’iger Zone anfing wo dann auch der Blitzer stand.. Ich bin selbst in der verlängerten Probezeit.
    Verliere ich nun meinen Führerschein?

    • bussgeld-info.de 17. Januar 2018, 16:14

      Hallo Dani,

      das normale Prozedere während der Probezeit sieht so aus. Beim ersten A-Verstoß verlängert sich die Probezeit auf 4 Jahre und es besteht die Pflicht an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Folgt der zweite A-Verstoß gibt es eine schriftliche Verwarnung und eine Teilnahmeempfehlung für eine verkehrspsychologische Beratung, die allerdings freiwillig ist. Erst beim dritten A-Verstoß wird für gewöhnlich der Führerschein eingezogen.
      Da Sie allerdings innerorts mehr als 30 km/h zu schnell waren, kann Ihnen ein Fahrverbot drohen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Bernhard 4. Februar 2018, 15:55

    Bin gerade in [Angabe von Redaktion entfernt] geblitzt worden.
    Die GANZE ORTSCHAFT hat 30Kmh und die Blitzer sind eindeutig drauf ausgelegt das Stadtbudget aufzubessern. Den gesetzlichen oder erzieherischen Faktor für eine Gefährdung durch zu schnelles Fahren hat man hier eindeutig böswillig über Bord geworfen. Schade.

  • Dominik Schandor 16. Mai 2018, 16:43

    Hallo
    Ich wurde mit 32 km/h zu schnell in einer 30er Zone geblitzt. Normalerweise ist die Straße eine 50er Zone, jedoch wird diese ab 22 Uhr zu einer 30er Zone. Um 22:22 haben sie mich dann geblitzt und wollte wissen ob dort andere Strafen gelten.

    • bussgeld-info.de 18. Mai 2018, 17:11

      Hallo,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 32 km/h erwartet Sie innerorts ein Bußgeld von 160 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot und außerorts ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Dome 16. Mai 2018, 16:45

    Hallo
    Ich wurde mit 32 km/h zu schnell in einer 30er Zone geblitzt. Normalerweise ist die Straße eine 50er Zone, jedoch wird diese ab 22 Uhr zu einer 30er Zone. Um 22:22 haben sie mich dann geblitzt und wollte wissen ob dort andere Strafen gelten.

    • bussgeld-info.de 18. Mai 2018, 17:11

      Hallo,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 32 km/h erwartet Sie innerorts ein Bußgeld von 160 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot und außerorts ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Elle 12. Juli 2018, 8:09

    Hallo!
    Ich wurde innerorts in der 30 zone mit ca. 35 km/h zu schnell geblitzt. Ich bin allerdings noch in der Probezeit Verlängerung und das Auto ist auf meinen Vater angemeldet. Ich wurde schon mehrmals mit ca 15 km/h zu schnell geblitzt aber Papa hat die Post bekommen. Was droht mir?
    Danke im voraus!

    • bussgeld-info.de 19. Juli 2018, 10:59

      Ihr Vater bekommt einen sogenannten Anhörungsbogen nach Hause geschickt. In diesem ist das Vergehen aufgeführt und die Strafe, die für die Sache fällig wird. Nun hat Ihr Vater die Möglichkeit, die Strafe zu übernehmen oder Angaben zu der Sache zu machen. Eine andere Möglichkeit ist auf dem Anhörungsbogen anzugeben, dass er nicht weiß, wer gefahren ist oder keine Angaben zu dem Sachverhalt machen möchte.

      Geht die Strafe mit Punkten in Flensburg einher müssen sie als Fahrer (der sich noch in der Probezeit befindet) zu einer umfangreichen Nachschulung. Eine Geldstrafe hingegen kann Ihr Vater einfach bezahlen; somit ist die Anerkennung des Vergehens gegeben.

      Ist die Strafe allerdings so hoch, dass diese mit Punkten oder sogar einem ein- bis dreimonatigen Fahrverbot belegt ist, werdend die Punkte auf dem Konto Ihres Vaters in Flensburg registriert und er muss u.U. ein Fahrverbot antreten.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Ahmet 12. Juli 2018, 22:42

    Hallo ich bin.heute ersten mal geblitz geworden mit Pkw bei 30zone aber ich weiß es nicht genau mit welche Geschwindigkeit weischeinlich  zwischen 50-60 km/ich habe in tacho gesehen nachdem  21 Jahre Führerschein Inhaber das ist erste mal Zeit 1997 und bis jetzt keine  anderen strafen auch zum Beispiel kein Park Strafe auch nie mal von Polizei auch angehalten weil ich achte immer Regel. ich bin jetzt Zeit 5 Monate berufkraftfahrer ich fahre Linienbus  heute nachdem 10 Stunden Arbeit  weg wieder nach Hause es ist passiert  wegen müde und ganze Zeit zu lenken mein frage was passiert jetzt Geld Strafe oder Punkte abziehen ok mein frage bekomme ich fahrverbot?

    • bussgeld-info.de 19. Juli 2018, 11:33

      Hallo Ahmet

      Da Sie vermuten 50 bis 60 km/h gefahren sind, kommen folgende Sanktionen theoretisch in Frage, abhängig davon wie viel km/h Sie tatsächlich zu schnell gefahren sind:

      16-20 km/h zu schnell > 35 Euro
      21-25 km/h zu schnell > 80 Euro > 1 Punkt in Fkensburg
      26-30 km/h zu schnell > 100 Euro > 1 Punkt in Flensburg

      Von einem Fahrverbot ist in Ihrem Fall nicht auszugehen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Velden 19. Januar 2019, 19:16

    Unsere Strasse ist eine Sackgasse und 30-er Zone. Wenn man die Strasse raus fährt es es eine Rechts-vor-Links-Situation. Am Eingang der Strasse steht in der Mitte einen Baum und man kann an 2 Seiten um den Baum fahren. Es gibt kein Blaues Schild mit weissem Pfeil, so das die Fahrtrichtung angegeben ist. Für mich ist es logisch das ich immer rechts um den Baum fahre, aber wir haben auch einige Bewohner in der Strasse, die beim reinfahren links von dem Baum gehen, also gegen die Fahrtrichtung. Jetzt gibt es bei uns die Diskussion ob das darf ja oder nein. Manche meinen sogar das ich Schuld bin, wenn wir auf einander prallen, obwohl ich rechts bleibe und das andere Auto gegen die Fahrtrichtung ein in meiner Richtung fährt. Wie ist es jetzt genau?

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.