Kopfhörer beim Autofahren: Droht ein Bußgeld?

Autofahrer müssen bei der Teilnahme am Straßenverkehr nicht nur besondere Regeln beachten, sondern sich auch an bestimmte Pflichten halten. Beinträchtigen Kopfhörer beim Autofahren die Fähigkeit zum Führen eines Fahrzeugs, sind gemäß Bußgeldkatalog Sanktionen vorgesehen.

VerstoßSanktionen
mit beein­trächtigtem Gehör ein Fahr­zeug geführt10 EUR

FAQ: Kopfhörer beim Autofahren

Darf man mit Kopfhörern ein Auto fahren?

Kopfhörer sind beim Autofahren nicht verboten. Es gibt im Verkehrsrecht keine Vorschriften oder Einschränkungen diesbezüglich. Einfluss auf die Sicherheit haben sie dennoch.

Wann darf man beim Autofahren keine Kopfhörer tragen?

Das Autofahren mit Kopfhörern ist laut § 23 StVO nicht zulässig, wenn dadurch das Gehör beeinträchtigt wird. Nehmen Sie durch die Lautstärke oder die Kopfhörer an sich die Verkehrsgeräusche nicht mehr wahr, ist die Nutzung nicht erlaubt.

Drohen Sanktionen, wenn Kopfhörer im Auto zu Beeinträchtigungen führen?

Führen beim Autofahren die Kopfhörer zu Beeinträchtigungen und werden Sie kontrolliert, kann das ein Verwarngeld zur Folge haben. Die Tabelle zeigt hier, wie hoch dieses ausfällt.

Video: Kopfhörer am Steuer – Die wichtigsten Infos

Ob Kopfhörer im Auto oder auf dem Fahrrad erlaubt sind, erfahren Sie in diesem Video.

Sind Kopfhörer im Auto erlaubt?

Mit Kopfhörern kann das Autofahren einige Gefahren bergen.
Mit Kopfhörern kann das Autofahren einige Gefahren bergen.

Kopfhörer oder ein Headset bringen beim Autofahren ein gewisses Maß an Freiheit und erlaubten zudem auch die Nutzung des Handys – entweder zum Telefonieren oder zum Musikhören. Kopfhörer beim Autofahren sind für die meisten eine Option, wenn Verkehrsteilnehmer die Musik oder das Gespräch lieber direkt auf den Ohren haben wollen. Doch darf man Kopfhörer im Auto überhaupt tragen oder gibt es gesetzliche Bestimmungen?

Grundsätzlich gibt es keine gesetzlichen Regelungen, welche das Fahren mit einem Kopfhörer untersagen. Kopfhörer sind beim Autofahren also erlaubt. Es ist dabei egal, ob sie zum Telefonieren, Musikhören oder für ein Hörbuch verwendet werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich die Ohren zustöpseln und drauflosfahren dürfen. Denn die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) legt relativ eindeutig fest, dass Ihr Gehör bei der Teilnahme am Straßenverkehr nicht beeinträchtigt sein darf.

Konkret kommt hier § 23 StVO zum Tragen, in dem es heißt:

Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

Hören Sie also zu laut Musik oder ist die Lautstärke des Telefonats so einnehmend, dass Sie die Umgebung nicht mehr wahrnehmen bzw. die Verkehrsgeräusche nicht hören, kann die Verwendung der Kopfhörer beim Autofahren Konsequenzen haben. Hier liegt in der Regel eine Ordnungswidrigkeit vor, die dann entsprechend geahndet wird.

Werden Sie erwischt, z. B. weil Sie das Martinshorn nicht gehört haben oder einen Unfall verursacht haben, bringt das nicht nur ein Verwarngeld mit sich, sondern kann auch versicherungstechnisch Folgen haben. So ist es möglich, dass die Versicherung eventuell von einer Fahrlässigkeit ausgeht und die Zahlungen verweigert bzw. Regress bei geleisteten Zahlungen anmeldet. In diesem Fall hat das Lauschen der Musik über Kopfhörer beim Autofahren dann doch relativ kostspielige Konsequenzen.

Warum können Kopfhörer beim Autofahren gefährlich sein?

Sind Kopfhörer im Auto erlaubt? Ja, empfohlen wird jedoch die Nutzung von Lautsprechern.
Sind Kopfhörer im Auto erlaubt? Ja, empfohlen wird jedoch die Nutzung von Lautsprechern.

Blenden zum Beispiel In-Ear-Kopfhörer beim Autofahren die Umgebungsgeräusche komplett aus oder lassen Sie sich vom Hörbuch auf Ihren Ohren so einlullen, dass Sie den Verkehr nicht mehr aufmerksam beachten, stellt das eine Gefahr dar. Da gilt dann nicht nur für Sie, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer. Die Verkehrssicherheit ist durch die Beeinträchtigung des Gehörs eingeschränkt.

Hinzukommt auch, dass nicht nur die Lautstärke eine Rolle spielt. Nutzen Sie Kopfhörer beim Autofahren, haben Sie die Musik direkt am Ohr. Das kann durchaus dazu führen, dass diese, obwohl nicht wirklich laut, andere Geräusche überdeckt bzw. von diesen ablenkt. So können Warnsignale, wie Hupen, Tonsignale an Bahnübergängen oder auch das Martinshorn untergehen. Ignorieren Sie diese Warnsignale, kann es im schlimmsten Fall zu folgenschweren Unfällen kommen.

Möchten Sie Kopfhörer oder ein Headset beim Autofahren benutzen, ist es empfehlenswert, diese nicht auf beiden Ohren zu verwenden. Bleibt ein Ohr, am besten das zum Verkehr (zum Fenster) gewandte bzw. das mit der besten Hörkraft, frei, können Sie Außengeräusche in der Regel besser wahrnehmen. Ratsamer ist es allerdings, die Kopfhörer beim Autofahren dann doch wegzulassen und stattdessen über die Handy- oder Autolautsprecher Musik zu hören oder die Freisprechanlage im Telefon zu

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Kopfhörer beim Autofahren: Droht ein Bußgeld?
Loading...

Bildnachweise: depositphotos.com/flowertiare (Vorschaubild), depositphotos.com/flowertiare, fotolia.com/© Thaut Images

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.