Ladung verloren: Welches Bußgeld droht laut Bußgeldkatalog?

Der folgenden Bußgeldtabelle können Sie entnehmen, welche Sanktionen drohen, wenn Ladung beim Pkw oder beim Lkw nicht ausreichend gesichert wurde.

VerstoßBußgeldPunkte
Unzureichende Ladungssicherung beim Pkw35 €
...mit Gefährdung60 €1
...mit Unfall75 €1
Unzureichende Ladungssicherung beim Lkw60 €1
...mit Gefährdung75 €1
...mit Unfall100 €1

Ladung verloren: Welche Gründe und Folgen kann das haben?

Ladung verloren: Welche Gründe und Folgen kann das haben?

Als Pkw-Fahrer die Ladung zu verlieren, ist häufig nicht allzu dramatisch, da ein Pkw in der Regel weniger schwer beladen ist. Wird aber mit dem Auto ein Anhänger gezogen, der beispielsweise mit Geäst oder ähnlichem beladen ist und dieses geht auf der Fahrt verloren, kann das andere Verkehrsteilnehmer behindern.

Noch schwerwiegendere Folgen kann ein Ladungsverlust beim Lkw haben. Oft sind Lastkraftwagen mit vielen und häufig auch schweren Gütern beladen. Kommt es hier zum Verlust der Ladung, kann das eine größere Gefahr für den Straßenverkehr darstellen.

Landet die verlorene Ladung neben der Fahrbahn oder auf dem Seitenstreifen, wird der nachfolgende Verkehr in der Regel dadurch nicht behindert. Auf der Fahrbahn kann heruntergefallene Ladung je nach Größe aber zu einer Behinderung und sogar zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer führen.

Doch nicht nur eine Behinderung oder eine Gefährdung kann die Folge sein, wenn Sie Ladung verloren haben. Auch ein Bußgeld kann bei einem Ladungsverlust drohen. Wie hoch dieses ausfällt und wovon die Höhe der Sanktionen abhängig ist, erfahren Sie im Folgenden.

Ladung verloren: Gründe und Folgen

Ladungsverlust auf der Autobahn: Geht hier Ladung verloren, können die Konsequenzen besonders schwerwiegend sein.

Ladungsverlust auf der Autobahn: Geht hier Ladung verloren, können die Konsequenzen besonders schwerwiegend sein.

Es kommen mehrere Gründe für den Ladungsverlust in Frage:

  • Unzureichende Ladungssicherung: Wurde die Ladung nicht vorschriftsmäßig gesichert, kann Ladung leichter verloren gehen. Deshalb müssen Pkw-Fahrer mit und ohne Anhänger und insbesondere Lkw-Fahrer diesbezüglich spezielle Vorschriften einhalten.
  • Folge eines Unfalls: Kam es zu einer Kollision mit anderen Fahrzeugen, ist der Lkw umgekippt oder von der Fahrbahn abgekommen, kann infolgedessen Ladung verloren gehen.
  • Fahrbahnverhältnisse: Auf einer unebenen oder schlecht ausgebauten Fahrbahn kann es leichter dazu kommen, dass Ladung verloren geht. Da Ruckeln oder Schaukeln beispielsweise bei einem Anhänger dazu führen kann, dass Ladung herunterfällt.
  • Witterungsbedingungen: Werden etwa Gartenabfälle mit einem Anhänger transportiert, kann zum Beispiel starker Wind dafür sorgen, dass Zweige oder Ähnliches auf die Fahrbahn geweht werden.
  • Fahrverhalten: Ist ein Fahrzeug beladen, muss die Fahrweise dementsprechend angepasst werden, da das Fahrverhalten des Fahrzeugs durch die Ladung beeinflusst wird. Überladung, eine zu riskante oder zu schnelle Fahrweise kann zum Ladungsverlust führen, wenn die Ladung zusätzlich nicht ausreichend gesichert ist.
Ist ein Unfall nicht der Grund für den Ladungsverlust, ist meistens eine unzureichende Ladungssicherung dafür verantwortlich, dass Ladung verloren gegangen ist.

Ladung verloren: Folgen

Ging Ladung verloren und befindet sich diese nun auf der Fahrbahn, kann der Verkehrsfluss dadurch behindert werden. Kann der nachfolgende Verkehr nicht mehr weiterfahren, kann es auch zu einem Stau kommen.

Landet heruntergefallene Ladung auf der Fahrbahn, kann das eine Gefährdung für den nachfolgenden Verkehr darstellen. Dies kann besonders schwerwiegende Folgen haben, wenn ein Lkw Ladung verloren hat. Denn vor allem, wenn es sich bei der Ladung um große oder schwere Güter oder sogar um Gefahrgüter handelt, ist erhöhte Vorsicht geboten.

Auch ein Unfall kann durch Ladungsverlust entstehen, wenn andere Verkehrsteilnehmer mit der verlorengegangenen Ladung kollidieren. Außerdem kann es zu Auffahrunfällen kommen, wenn Fahrzeugführer wegen Ladung auf der Fahrbahn plötzlich bremsen müssen.

Ein Ladungsverlust auf der Autobahn kann besonders schwerwiegende Folgen haben, da hier mehr Fahrzeuge als auf anderen Straßen unterwegs sind und mit höheren Geschwindigkeiten gefahren wird.

Ladung verloren: Welche Strafe droht bei Ladungsverlust?

Welche Sanktionen drohen bei Ladungsverlust?

Welche Sanktionen drohen bei Ladungsverlust?

Liegt dem Ladungsverlust eine unzureichende Ladungssicherung zugrunde, kann auch ein Bußgeld drohen. Sowohl Fahrzeugführer als auch Fahrzeughalter sind dazu verpflichtet sicherzustellen, dass die Ladung vorschriftsmäßig gesichert wurde.

Wer als Pkw-Fahrer Ladung nicht ausreichend sichert, muss mit einem Verwarngeld von 35 Euro rechnen. Geht Ladung deshalb verloren und kommt es in der Folge zu einer Gefährdung, kann das ein Bußgeld von 60 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge haben. Entsteht daraus ein Unfall, erhöht sich das Bußgeld auf 75 Euro.

Lag beim Lkw eine unzureichende Ladungssicherung vor, kann dies mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet werden. Kommt es infolgedessen zu einer Gefährdung, erhöht sich das Bußgeld auf 75 Euro. Kam es durch den Ladungsverlust zu einem Unfall, kann das für Fahrzeugführer- und halter ein Bußgeld von 100 Euro und zwei Punkte in Flensburg zur Folge haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,62 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.