Bußgeldkatalog: Baustelle – So vermeiden Sie Bußgelder!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geblitzt in der Baustelle? In der Bußgeldtabelle sehen Sie, welche Verkehrsordnungswidrigkeiten an Baustellen anfallen können, und welche Sanktionen laut aktuellem Bußgeldkatalog z.B. beim Überholen im Überholverbot drohen.

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotFVerbot
An einer Baustelle die Geschwindigkeit nicht angemessen gedrosselt100 EUR1
Überholen an der Baustelle (von rechts)
...innerorts30 EUR
...innerorts, mit Sachbeschädigung35 EUR
...außerorts (z.B. auf der Autobahn)100 EUR1
...mit Sachbeschädigung145 EUR1
...mit Gefährdung120 EUR1

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUR
11 bis 15 km/h20 EUR
16 bis 20 km/h30 EUR
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1 Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR2 1 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR2 2 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR2 3 MonateHier prüfen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung InnerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 bis 15 km/h25 EUR
16 bis 20 km/h35 EUR
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR2 3 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR2 3 MonateHier prüfen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner: Geschwindigkeitsüberschreitung in der Baustelle


Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Richtiges Verhalten an der Baustelle


Grundsätzlich hebelt die Existenz einer Baustelle auf einer Straße die StVO und andere Vorschriften aus dem Verkehrsrecht natürlich nicht aus. Beispielsweise ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei einer Baustelle nicht grundsätzlich geringer als woanders. Es ist aber möglich, dass der Gesetzgeber für die Dauer der Baustelle ein weiteres Verkehrszeichen in unmittelbarer Nähe zur Baustelle montiert, welches die erlaubte Höchstgeschwindigkeit noch einmal begrenzt.

An Baustellen besonders vorsichtig fahren

Baustelle auf der Autobahn

Baustelle auf der Autobahn

Auch wenn dies nicht der Fall ist, müssen Autofahrer an einer Baustelle besonders vorsichtig fahren. Damit einher geht die Verpflichtung, die Geschwindigkeit etwas zu drosseln, so dass auf Gefahren rechtzeitig reagiert werden kann. Schließlich könnte es auf Baustellen zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommen, die zu einem Unfall führen können, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig bremst, z.B. wenn auf der Fahrbahn außerhalb der Absperrung Gegenstände vergessen wurden. Gerade an Autobahn-Baustellen ist einer Drosselung der dort sonst üblichen Geschwindigkeit sehr zu empfehlen.

Verkehrszeichen kündigt Baustelle an

Das Verkehrszeichen 123, ein dreieckiges Verkehrszeichen mit einem roten Rand und schemenhaft aufgemaltem Bauarbeiter, kündigt eine Baustelle an. Möglicherweise geben Zusatzzeichen noch weitere Informationen zur kommenden Baustelle, beispielsweise wird dort Auskunft über die Länge der Baustelle gemacht oder die Begrenzung der linken Spur auf der Autobahn angekündigt. Die Verkehrssicherungspflicht gibt vor, dass Baustellen ausreichend gekennzeichnet sein müssen, damit sie für die Verkehrsteilnehmer nicht zur Gefahr werden. Das Gebot zur Verkehrssicherungspflicht ist Teil der Richtlinien zur Sicherung von Straßen (abgekürzt RSA).

Darf ich an der Baustelle überholen?

Über ein Überholverbot an der Baustelle ist sicher schon die ein oder andere Diskussion entbrannt. Zwar gibt es laut StVO kein grundsätzliches Überholverbot an Baustellen, doch Experten raten immer wieder davon ab, an einer so riskanten Stelle wie einer Baustelle ein Überholmanöver zu starten. Das Unfallrisiko ist hier deutlich erhöht. Schon allein weil die Spur bei einer Baustelle stark begrenzt ist, und somit häufig nicht genügend Seitenabstand (mindestens 1,5 m sind erforderlich!) für das Überholen vorhanden ist, ist davon abzuraten.

Verkehrssicherungspflicht Baustelle: Ein Überholverbot ist möglich

Selbstverständlich kann aufgrund der Verkehrssicherungspflicht auch ein Überholverbot an der Baustelle

Es wird oft in Baustellen geblitzt

Es wird oft in Baustellen geblitzt

ausgesprochen werden, welches durch das entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet wird. Möglich ist auch, dass nur LKW nicht überholen dürfen, während PKW nicht dieser Einschränkung unterworfen sind. Wer trotz eines Überholverbotes überholen möchte, muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen – es sind hohe Bußgelder, sowie Punkte für dieses Delikt veranschlagt.

In der Baustelle geblitzt

Besonders tückisch ist es, wenn in der Baustelle geblitzt wird. Gerade hier wägt sich der ein oder andere Autofahrer in Sicherheit vor einer Geschwindigkeitskontrolle, doch gerade an Orten, an denen die Gefährdung groß ist, entscheidet sich der Gesetzgeber hin und wieder für eine Verkehrskontrolle durch Baustellen-Blitzer. So sollen die Verkehrsteilnehmer auf die Gefährlichkeit ihres Handelns aufmerksam gemacht werden, denn zukünftig werden sie sicher gerade an Baustellen besonders aufmerksam sein. Gerade Baustellen auf Autobahnen bieten sich für die Überwachung mit Blitzern an.

Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung an der Baustelle fallen die üblichen Bußgelder an. Abhängig davon, ob der Vorfall innerorts oder außerorts stattfand, kann das Ausmaß der Strafe stark variieren. Ob ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und Bußgelder die Folge vom Baustellen-Blitzer sind, können Sie auch mit unserem Bußgeldrechner ermitteln. So haben Sie bereits bevor der Bußgeldbescheid eintrifft einen Einblick in die Höhe der Sanktionen.

Baustellen auf der Autobahn

Eine Geschwindigkeitsbeschränkung an einer Baustelle

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Baustelle wurde gedrosselt

Aufgrund des Verschleißes des Straßenbelags auf der Autobahn sind hier immer wieder Ausbesserungsarbeiten notwendig. Leider geht mit einer Autobahn voller Baustellen auch ein gewisses Stau-Risiko einher. Schließlich ist die linke Spur auf einer mehrspurigen Autobahn aufgrund der Bauarbeiten häufig nur begrenzt nutzbar, und nur Fahrzeuge mit einer Breite von unter 2 Metern dürfen diese Spur nutzen.

Viele Modelle überschreiten diese Breite; laut einer Studie des ADAC sogar 67 Prozent aller Neuwagenmodelle. Deswegen lieber bei Gelegenheit einmal nachmessen, und im Zweifelsfall eine der nicht begrenzten Spuren ausnutzen! Wer mit einem Auto von über 2 Meter Breite eine begrenzte Fahrbahnspur nutzt, muss mit einem Bußgeld von 30 Euro rechnen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Sonderfall Nachtbaustelle

Auf manchen vielbefahrenen Strecken wie den Bundesautobahnen wäre eine Baustelle, die tagsüber den Verkehr blockieren würde, der Grund für äußerst langfristige Staus. Aus diesem Grund werden notwendige Baumaßnahmen hier häufig nachts durchgeführt – zu den verkehrsarmen Zeiten. Bei einer Nachtbaustelle gelten die selben Verkehrsregeln wie sonst auch. Baustellen-Blitzer funktionieren übrigens auch nachts – somit sollte sich kein Autofahrer dazu verleiten lassen, aufgrund der freien Fahrbahn die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten.

Baustellen auf der Autobahn umfahren

Generell stellt das Befahren einer Autobahn-Baustelle kein großes Risiko dar, sofern man sich an StVO und Verkehrsrecht hält, riskante Manöver in der Umgebung der Baustelle vermeidet und hier generell mit gedrosselter Geschwindigkeit unterwegs ist. An Baustellen kommt es jedoch aufgrund der Blockierung von einer oder sogar mehrerer Spuren immer wieder zu stockendem Verkehr und zu Stau.

Aus diesem Grund entscheiden sich manche Autofahrer, eine alternative Route zu nehmen und die Baustellen einfach zu umfahren. Dieses Vorgehen kann durchaus empfehlenswert sein, wenn eine langfristige Planung der Route möglich ist, wenn also eine Dauerbaustelle umfahren werden soll. Wer jedoch während der Fahrt aktuelle Staumeldungen und Meldungen über Autobahn-Baustellen hört, muss abwägen, ob es sich lohnt, auf eine andere Route auszuweichen.

Doch nicht nur auf Autobahnen sind Staus ein Ärgernis – gerade auf kleinen Straßen sorgt eine Baustelle für lange Verzögerungen. Aktuelle Staumeldungen für Landstraßen finden Sie auf https://stau.info/landstrassen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 242 Kommentare… add one }
  • Nicole 14. März 2017, 0:27

    Hallo ich wurde heute Nacht auf der A1 in einer Baustelle wo 80 km/h erlaubt war, mit ca. 93 km/h geblitzt. Was erwartet mich da für ein Bußgeld?

    • bussgeld-info.de 16. März 2017, 9:25

      Hallo Nicole,
      es kann sein, dass Sie für das „Fahren mit hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Gefahrenstelle, z.B. einer Baustelle“ mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen müssen. Je nachdem welcher Verstoß erfasst worden ist, können hier aber auch andere Strafen Anwendung finden, wie sie unserem Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitung (außerorts) entnehmen können.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jessica 14. Mai 2017, 9:11

    Hallo zusammem,
    ich wurde gestern auf der Autobahn geblitzt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung lag bei 60 wegen einer Baustelle, ich bin aber ca. 100 gefahren.
    Mit welcher Strafe muss ich rechnen?
    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

    • bussgeld.info.de 15. Mai 2017, 9:52

      Hallo Jessica,

      Sie müssen mit einem Bußgeld von 120 bis 160 Euro, ein bis zwei Punkten in Flensburg und eventuell einem Monat Fahrverbot rechnen. Dies hängt davon ab, wie schnell Sie genau fuhren (bis zu 40 km/h zu schnell oder mehr).

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Nadja 17. Mai 2017, 17:08

    Hallo
    Ich wurde auf der autobahn mit 88 km nach Abzug der tollerAnz geblitzt in einer Baustelle wo 60 km erlaubt waren. Was kommt da auf mich zu?
    Ist das erste mal habe keine Punkte.

    Grüße

    • bussgeld-info.de 18. Mai 2017, 8:13

      Hallo Nadja,

      hier drohen Ihnen 80 Euro Bußgeld und 1 Punkt im Fahreignungsregister.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Zuschnell35 19. Mai 2017, 9:56

    Hallo,

    ich wurde bei Darmstadt in einer Baustelle (Geschwindigkeit 80kmh Autobahn) mit ca. 118kmh auf dem Tacho geblitzt.
    Leider verstehe ich den Bußgeldkatalog nicht ganz. Bedeutet das 100€+ 1 Punkt wegen der nicht angemessen gedrosselten Geschwindigkeit in einer Baustelle und zusätzlich 100€+1 Punkt wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung, oder wie sind solche Verstöße zu ahnden? Gibts es eine Doppelbestrafung oder wird nur der schlimmere Verstoß geahndet?

    Der untenstehende Link zu einer anderen Seite, verweist außerdem auf ein Fahrverbot bereits bei 26-30kmh ausserorts. Leider wurde ich auch im letzten Jahr bereits einmal mit >30kmh ausserorts geblitzt. [Link entfernt]

    • bussgeld-info 24. Mai 2017, 10:22

      Hallo Zuschnell35

      Sie werden nur eine Strafe erhalten. Es kommt bei der Baustelle immer darauf an, wie die Behörden eine Situation bewerten. Entweder sie ahndet lediglich den Geschwindigkeitsverstoß oder das zu schnelle Fahren in der Baustelle. Möglicherweise wäre auch Tateinheit mit erhöhtem Bußgeld denkbar.

      Zum zweiten Sachverhalt: Wiederholungstätern kann ein zusätzlicher Monat Fahrverbot auferlegt werden, wenn sie innerhalb von 12 Monaten zweimal mit über 26 km/h geblitzt worden sind.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Martin 17. Juni 2017, 12:41

    Guten Tag,

    ich wurde außerorts kurz vor einer Baustelle geblitzt mit 110 kmh nach Toleranzabzug, obwohl nur 80 kmh erlaubt waren. Ich habe nun einen Anhörungsbogen bekommen. Zunächst einmal sei gesagt dass ich von Natur aus kein Raser bin und immer auf die zugelassene Höchstgeschwindigkeit achte, weshalb ich auch sehr überrascht war geblitzt worden zu sein. Ich bin dann nochmal an der Stelle vorbei gefahren und gesehen das ich zwei 80 kmh Schilder wohl übersehen haben muss, zu meiner Verwunderung. Bei der Geschwindigkeitsüberschreitung war es stürmisch am regnen und die Sicht war sehr schlecht. Mir ist aufgefallen dass ich mich bei so schlechter Sicht extrem auf den Verkehr konzentriere und manche Schilder aufgrund der Sicht auch nur im letzten Moment sehe. Besonders wenn gerade Jemand die Spur wechselt oder ähnliches passiert. Wer schon einmal bei so schlechter Sicht gefahren ist, weiss dass es teilweise sehr brenzlig werden kann wenn man den Vordermann auch nur kurz nicht im Auge behält. Ich sehe mich daher als Opfer der Behörden, da ich wie gesagt von Natur aus ein vorsichtiger Fahrer bin und mich aufgrund der schlechten Sichtbedingungen auf den Verkehr konzentriert habe. Lohnt sich da ein Einspruch?

    Danke und Gruß
    Martin

    • bussgeld-info.de 19. Juni 2017, 8:28

      Hallo Martin,

      wir dürfen leider keine Rechtsberatung geben. Wenden Sie sich daher am besten an einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Ihr Bussgeld-info Team

  • Andreas 19. Juni 2017, 23:25

    Guten Tag,
    ich wurde in einer Autobahn Baustelle von einem mobilen Blitzer geblitzt. Ich hatte ca 85 kmh auf dem Tacho. Laut meiner Meinung waren die digitalen Anzeigen der Baustelle auf 80 kmh gestellt. Im Radio wurde anschließend durchgegeben, dass in diesem Bereich auf 60 kmh geblitzt wird.
    Wo kann ich prüfen welche Geschwindigkeitsbegrenzung zu einem gewissen Zeitpunkt im Baustellenbereich bestand?

    Schöne Grüße
    Andreas

    • bussgeld-info.de 22. Juni 2017, 10:02

      Hallo Andreas,

      unter Umständen kann Ihnen die Verkehrsbehörde eine derartige Auskunft erteilen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Anastasia 7. Juli 2017, 0:55

    Hallo,

    ich wurde neulich nachts bei einer Baustelle (Autobahn außerorts) geblitzt. Ich bin ca. 120 km/h gefahren und bin mir unsicher, ob die Begrenzung bei 80 oder 100 km/h lag. Gibt es da Regeln oder kann man sagen, was die übliche Begrenzung ist?
    Dazu muss ich auch sagen, dass die Geschwindigkeitsreduzierung sehr schlecht vorbereitet war. Die ganze Zeit waren Schilder mit 130 km/h zu sehen und plötzlich sehe ich eine Baustelle und da hat es auch schon geblitzt.
    Ich hab das gar nicht so richtig verstanden, denn es war auch sehr dunkel und wie gesagt keine Schilder, die die Geschwindigkeit schrittweise gedrosselt haben.

    • bussgeld.info.de 10. Juli 2017, 9:44

      Hallo Anastasia,

      in der Regel wird die Geschwindigkeit in Baustellen auf 80 km/h reduziert.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Timur 31. August 2017, 14:00

    Hallo,
    Ich wurde in einer Baustelle bei erlaubten 80, mit 120km/h geblitzt.
    Was kommt auf mich zu ?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Timur

    • bussgeld-info.de 5. September 2017, 12:02

      Hallo Timur,

      es drohen 120 Euro Bußgeld und ein Punkt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • klaus 11. September 2017, 11:48

    Guten tag ich hab da mal eine frage.ich wurde in einer baustelle geblitzt es Stand 80 kmh und drunter Radarkontrolle was ich aber da es dunkel war frühs um 5uhr leider nicht richtig gesehen habe dann kam 60 kmh und ich bin 10 kmh drüber geblieben aber das schild mit 40kmh hatte ich nicht gesehen hatte mich mehr auf die baustelle konzentriert weil war gegend die ich ni.cht kannte und dann wurde ich geblitzt hatte schnell auf tachodie geschaut und war bei 70kmh gewesen.mit was muß ich rechnen

    • bussgeld-info.de 18. September 2017, 9:38

      Hallo Klaus,
      es kann sein, dass Sie für das „Fahren mit hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Gefahrenstelle, z.B. einer Baustelle“ mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen müssen. Je nachdem welcher Verstoß erfasst worden ist, können hier aber auch andere Strafen Anwendung finden, wie sie unserem Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitung (außerorts) entnehmen können.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Bettina 24. September 2017, 0:08

    Hallo,

    viele Autofahrer verstehen das Prinzip der Reißverschluss Verfahrens leider nicht.
    Erst vor ein paar Tagen ist ein Wagen von der Rechten speispurigen Fahrbahn auf die linke Seite gefahren und hat mich ausgebremst und daran gehindert bis nach vorne zu fahren und mich im Reißverschluss Verfahren einzuordnen. Was kann ich da beim nächsten mal tun ? Anzeige ? Und was droht dem Fahrer, der einen ausbremst und nicht vor fahren lässt ?

    Mfg.
    Bettina

    • bussgeld-info.de 23. Oktober 2017, 12:27

      Hallo Bettina,

      so ein Verhalten ist in der Regel schwer nachzuweisen, wenn nicht gerade zufällig ein Beamter vor Ort ist. Auf den Tatbestand “anderen Verkehrsteilnehmern ein Einordnen in ein Reißverschlussverfahren nicht ermöglichen” ist eine Geldbuße von 20 Euro angesetzt (Paragraph 1 StVO).

      Das Team von bussgeld-info.de

  • Lo 30. September 2017, 22:56

    Ich wurde auf einer Bundesstraße/Landstraße in einer Baustelle geblitzt. Bei niedrigem Sonnenstand geblendet, habe ich die Baustelle als solche nicht rechtzeitig erkannt, geschweige denn die Schilder gesehen. Ich war total überrascht und hab nicht damit gerechnet, da ich diese Strecke sonst oft mit den erlaubten 100 fahre. Diesmal waren aber nur 50 erlaubt in der Baustelle. Natürlich habe ich abgebremst als ich die Baustelle dann erkannte. Ich denke aber trotzdem, das ich noch so 90 drauf hatte, als es blitzte. Mit welcher Strafe kann ich ungefähr rechnen? Ich habe noch keine Punkte und bin auch sonst kein Blitzkandidat.
    Lo

    • bussgeld-info.de 1. November 2017, 14:15

      Hallo Lo,

      dass Sie die Baustelle als solche nicht erkannt haben, wird die Sanktion leider nicht abmildern. Autofahrer haben zu allen Zeiten umsichtig zu fahren, um auf solche Veränderungen reagieren zu können.

      Grundsätzlich müssen Sie wohl mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt rechnen. Wie Ihre genaue Sanktion aussehen wird, können wir leider nicht mit Sicherheit sagen, das ist Sache der ausstellenden Behörde.

      Das Team von bussgeld-info.de

  • Vivian 4. Oktober 2017, 17:31

    Hallo wurde heute auf der Autobahn in einer Baustelle mit ca 90km bei erlaubten 60 geblitzt weiß da jemand was da auf mich zu kommt ?

  • Schauland 25. Oktober 2017, 8:41

    Hallo ausserorts in einer baustelle geblitzt worden mit ca 20 km zuviel bin noch in der probezeit womit muss ich rechnen

    Lg

  • Andi 8. November 2017, 9:53

    Guten Tag . Ich wurde vor der Baustelle geblitzt . Ich habe den Brief bekommen und war 102 statt 80 also 22kmh zu schnell .Ich wohne aber in der Schweiz und wollte fragen was das kostet ? Oder was könnte noch kommen ? Gruss und besten Dank .

    • Bussgeld-info.de 21. November 2017, 11:13

      Hallo Andi,

      wurden Sie in der Schweiz oder in Deutschland geblitzt?

      In der Schweiz würden Sie Sanktionen bekommen, die aus Bußgeldern, Fahrverboten, strafrechtlichen Anzeigen und Führerscheinentzug bestehen.

      In Deutschland würden Sie ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einen Punkt bekommen.

      Ihr Team von Bussgeld-info.de

  • Moritz 18. November 2017, 18:26

    Guten Abend,

    ich bin gestern in einer Baustelle gebltzt worden. Die Geschwindigkeitsbegrenzung fing mit 120 km/h an, dann 100km/h, es wurde dann auf 2xauf 80km/h hingewiesen. Dann auf 1×60 km/h, dieses Schild habe ich jedoch übersehen. Sodass ich lt. Tacho 89km/h gefahren bin, lt. Navi waren es 85 km/h. Laut Bussgeldkatalog erwartet mich eine Strafe von 80Euro und einen Punkt, aber ist es überhaupt zulässig die Geschwindigkeit so zu kontrollieren, wenn nur 1 mal darauf hingewiesen worden ist?

    Vielen Dank und Grüße !

    • Bußgeld-info.de 27. November 2017, 12:50

      Hallo Moritz,

      auch einmalige Hinweise auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit haben selbstverständlich ihre Gültigkeit.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Angelique 14. Dezember 2017, 21:36

    Hallo,
    Ich wurde Anfang Oktober mit 29 km/h zu viel geblitzt und Ende Oktober noch einmal mit 27 km/h, beides war außerorts. Ich habe bis jetzt nur bei beiden die Blitzerfotos und den Anhörungsbogen bekommen, also weiß ich noch nicht was kommt. Laut Bußgeldkatalog ist es jeweils 1 Punkt und kein Fahrverbot, jedoch habe ich gelesen, dass es bei Wiederholungstätern ein Fahrverbot gibt. Muss man damit immer rechnen oder kann es auch bei den Punkten und der Geldstrafe bleiben!?
    Und wenn ich beruflich auf meinen Führerschein angewiesen bin, kann ich es mit einer doppelt so hohen Strafe abwegen?! Oder geht es nur bei einen einmaligen Vorfall.
    ( habe noch keine Punkte in Flensburg)

    • bussgeld-info.de 2. Januar 2018, 11:59

      Hallo Angelique,

      wenn der erste Bußgeldbescheid noch nicht rechtskräftig ist, gelten Sie in der Regel nicht als Wiederholungstäterin. Wenn Ihnen ein Fahrverbot droht, Sie aber beruflich auf den Führerschein angewiesen sind, ist es sinnvoll, sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden, der mit Ihnen Ihre Möglichkeiten erörtern kann.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Peter B. 4. Juli 2018, 16:43

    Hallo,
    im Juni wurde ich auf der Autobahn A9 bei *** geblitzt.
    Zulässige Geschw.: 120km/h gemessene Geschw. nach Toleranzabzug 173 km/h

    Lt. Anschreiben geht die Polizei von vorsätzlichem Handeln aus und verhängt folgende Strafe:
    480.- Geldbuße, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.
    Von Vorsatz kann keine Rede sein, ich habe das Schild nicht gesehen. Bei einer jährlichen Fahrleistung von ca 50000km und unfallfreiem, sowie bußgeldfreiem Fahren seit 8 Jahren – wie sollte der Einspruch aussehen, um evtl das Fahrverbot zu umgehen?
    Ich bin beruflich auf den Führerschein angewiesen.

    vielen Dank für Ihre Hilfe und Grüße

    • bussgeld-info.de 9. Juli 2018, 11:46

      Hallo Peter B.,

      es ist uns rechtlich untersagt, Ihnen eine Rechtsberatung zu erteilen – das bedeutet, wir dürfen Ihnen weder zu Schritten raten noch davon abraten. Wenden Sie sich bitte im Zweifelsfall an einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Die Redaktion von bussgeld-info.de

  • Luis 23. August 2018, 3:10

    Hallo,

    ich habe in einer Baustelle einen leichten Unfall verursacht. Mein Auto war zudem für die Spur, die ich benutzt habe, zu breit. Kann man in etwa sagen, was mich da erwartet? Beide Fälle gibt es ja, aber in Kombination habe ich dazu nichts gefunden.

    Lg

    • bussgeld-info.de 24. August 2018, 16:52

      Hallo Luis,

      was nach einem Unfall auf Sie zukommt, hängt vom entstandenen Schaden ab und welcher Verkehrsverstoß dem Unfall zugrunde lag. Fragen Sie in der Hinsicht einen Anwalt. Dieser kann die Situation am besten einschätzen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Gine 24. August 2018, 10:25

    Hallo,
    ich wurde mit 21km Überschreitung in einer Baustelle auf der A2 geblitzt. Mein Bußgeldbescheid sagt 140 Euro, aber keinen Punkt. Üblich sind doch 70 Euro und 1 Punkt. Wurde die Geldbuße hier einfach verdoppelt (bin kein Wiederholungstäter!) und dafür der Punkt weggelassen? Ist das üblich?
    Viele Grüße, G.

    • bussgeld-info.de 24. August 2018, 16:43

      Hallo Gine,

      welche Sanktionen letztendlich verhängt werden, liegt im Ermessen der Bußgeldbehörde. Beachten Sie auch, dass an einer Baustelle auf der Autobahn ein höheres Bußgeld fällig werden kann, wenn Sie geblitzt werden. Wollen Sie Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, sollten Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Petra 30. August 2018, 12:51

    Liebes Team,
    mein Mann ist auf der Autobahn im Baustellenbereich wo Tempo 60 galt, mit 91 km/h geblitzt worden. Die Toleranz wurde schon abgezogen. Er soll nun 240 € plus Gebühren von 28,50 €, somit also 268,50 € zahlen und bekommt einen Punkt. Lohnt sich hier ein Widerspruch?
    LG

    • bussgeld-info.de 7. September 2018, 14:33

      Hallo Petra

      Wir dürfen Ihnen keine Rechtsberatung geben, weshalb Sie einen Anwalt mit Ihrem Fall beauftragen sollten.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Angela F. 4. September 2018, 20:38

    Hallo ich habe heute ein Schreiben bekommen Verwarnungsgeld im Wert von 50Euro.folgendes ist mir wird vorgeworfen das ich bei einem verkehrschild 250 vorbei gefahren bin auf eine Baustelle und ein zeuge hat mich zeugen.jetzt war es aber so ich bin tatsächlich bei so einem schild vorbei Gefahren aber mit dem Zusatzschild frei bis zur Baustelle und dann hab ich weden müssen und der Zeuge hat mich gesehen im Rückspiegel konnte ich sehen wie er komisch geschaut hat so wie ich habe mir das Kennzeichen gemerkt kann man Einspruch gegen die 50 Euro machen ist auch ne Menge Geld danke

    • bussgeld-info.de 10. September 2018, 14:03

      Hallo Angela F.

      Wenn Sie Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegen wollen, ist es hilfreich einen Rechtsbeistand zu beauftragen. Dieser kann Sie bezüglich der Details Ihres Falles beraten. Wir dürfen keine Rechtsberatung geben.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Marc 25. September 2018, 0:01

    Guten Abend,

    in einer Baustelle (erlaubt 60) wollte ich einen Schwertransporter überholen, welche ohne Begleitfahrzeug sondern nur mit Warnsignal unterwegs war. Während des Überholvorganges ist dieser dann ausgeschert und hat mir den rechten Außenspiegel abgefahren. Laut Polizei hatte ich diesen, obwohl die Richtgeschwindigkeit eingehalten wurde, nicht überholen dürfen. Zudem war mein Auto mit 2,25 zu breit (erlaubt 2,1m) für die linke Spur.
    Die dazugerufene Polizei gab uns beiden eine Teilschuld bzw. hat dies als nicht eindeutigen identifizierbaren Schadenverursacher eingestuft. Da ich einen Zeigen hatte, der gesehen hat, dass der LKW in meine Spur hineingefahren ist.
    Meine Frage nun: Habe ich mit irgendwelchen bussgeldtechnischen Konsequenzen zu rechnen? (Fahrverbot etc.)

    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus.
    Gruß Marc

    • bussgeld-info.de 28. September 2018, 13:35

      Hallo Marc

      Wir dürfen Ihnen keine Rechtsberatung geben, weshalb Sie einen Anwalt hinzuziehen müssten, um die Details Ihres Falls zu klären.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Simos 6. März 2019, 8:27

    Hallo heute ich habe eine geblitzt mit Lkw auf der A3 in der Baustelle. Wie viel Geld ist? Danke

    • Simos 6. März 2019, 8:31

      Ich habe gefahren mit 73 km/h normal ist 60 km/h

  • RASHID 17. Mai 2019, 7:15

    Auf einer Autobahnbaustelle war die Geschwindigkeit 60 km / h. Ich beschleunigte 120 km / h. Führerschein 3 Monate alt. Was ist in Ordnung?

  • SoSchu 6. September 2019, 10:35

    Hallo,
    ich wurde auf der Autobahn in einer Baustelle (erlaubt waren 60 km/h) mit 86km/h (nach Abzug der Toleranz) geblitzt. Nun habe ich die Anhörung zu dem Bußgeldverfahren mit dem Vorwurf der Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit INNERHALB geschlossener Ortschaften bekommen.
    Ist das Verfahren rechtskräftig? Ich bin ja wie gesagt auf der Autobahn geblitzt worden.

    • bussgeld-info.de 10. September 2019, 10:59

      Hallo SoSchu,

      eine Autobahn kann manchmal auch innerhalb einer geschlossenen Ortschaft liegen wie es bspw. bei der Berliner Stadtautobahn der Fall ist.

      Ihr Bussgeld-Info Team

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.