Bußgeldkatalog: Baustelle – So vermeiden Sie Bußgelder!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geblitzt in der Baustelle? In der Bußgeldtabelle sehen Sie, welche Verkehrsordnungswidrigkeiten an Baustellen anfallen können, und welche Sanktionen laut aktuellem Bußgeldkatalog z.B. beim Überholen im Überholverbot drohen.

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotFVerbot
An einer Baustelle die Geschwindigkeit nicht angemessen gedrosselt100 EUR1
Überholen an der Baustelle (von rechts)
...innerorts30 EUR
...innerorts, mit Sachbeschädigung35 EUR
...außerorts (z.B. auf der Autobahn)100 EUR1
...mit Sachbeschädigung145 EUR1
...mit Gefährdung120 EUR1

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUR
11 bis 15 km/h20 EUR
16 bis 20 km/h30 EUR
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1 Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR2 1 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR2 2 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR2 3 MonateHier prüfen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung InnerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 bis 15 km/h25 EUR
16 bis 20 km/h35 EUR
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR2 3 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR2 3 MonateHier prüfen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner: Geschwindigkeitsüberschreitung in der Baustelle


Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Richtiges Verhalten an der Baustelle


Grundsätzlich hebelt die Existenz einer Baustelle auf einer Straße die StVO und andere Vorschriften aus dem Verkehrsrecht natürlich nicht aus. Beispielsweise ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei einer Baustelle nicht grundsätzlich geringer als woanders. Es ist aber möglich, dass der Gesetzgeber für die Dauer der Baustelle ein weiteres Verkehrszeichen in unmittelbarer Nähe zur Baustelle montiert, welches die erlaubte Höchstgeschwindigkeit noch einmal begrenzt.

An Baustellen besonders vorsichtig fahren

Baustelle auf der Autobahn

Baustelle auf der Autobahn

Auch wenn dies nicht der Fall ist, müssen Autofahrer an einer Baustelle besonders vorsichtig fahren. Damit einher geht die Verpflichtung, die Geschwindigkeit etwas zu drosseln, so dass auf Gefahren rechtzeitig reagiert werden kann. Schließlich könnte es auf Baustellen zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommen, die zu einem Unfall führen können, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig bremst, z.B. wenn auf der Fahrbahn außerhalb der Absperrung Gegenstände vergessen wurden. Gerade an Autobahn-Baustellen ist einer Drosselung der dort sonst üblichen Geschwindigkeit sehr zu empfehlen.

Verkehrszeichen kündigt Baustelle an

Das Verkehrszeichen 123, ein dreieckiges Verkehrszeichen mit einem roten Rand und schemenhaft aufgemaltem Bauarbeiter, kündigt eine Baustelle an. Möglicherweise geben Zusatzzeichen noch weitere Informationen zur kommenden Baustelle, beispielsweise wird dort Auskunft über die Länge der Baustelle gemacht oder die Begrenzung der linken Spur auf der Autobahn angekündigt. Die Verkehrssicherungspflicht gibt vor, dass Baustellen ausreichend gekennzeichnet sein müssen, damit sie für die Verkehrsteilnehmer nicht zur Gefahr werden. Das Gebot zur Verkehrssicherungspflicht ist Teil der Richtlinien zur Sicherung von Straßen (abgekürzt RSA).

Darf ich an der Baustelle überholen?

Über ein Überholverbot an der Baustelle ist sicher schon die ein oder andere Diskussion entbrannt. Zwar gibt es laut StVO kein grundsätzliches Überholverbot an Baustellen, doch Experten raten immer wieder davon ab, an einer so riskanten Stelle wie einer Baustelle ein Überholmanöver zu starten. Das Unfallrisiko ist hier deutlich erhöht. Schon allein weil die Spur bei einer Baustelle stark begrenzt ist, und somit häufig nicht genügend Seitenabstand (mindestens 1,5 m sind erforderlich!) für das Überholen vorhanden ist, ist davon abzuraten.

Verkehrssicherungspflicht Baustelle: Ein Überholverbot ist möglich

Selbstverständlich kann aufgrund der Verkehrssicherungspflicht auch ein Überholverbot an der Baustelle

Es wird oft in Baustellen geblitzt

Es wird oft in Baustellen geblitzt

ausgesprochen werden, welches durch das entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet wird. Möglich ist auch, dass nur LKW nicht überholen dürfen, während PKW nicht dieser Einschränkung unterworfen sind. Wer trotz eines Überholverbotes überholen möchte, muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen – es sind hohe Bußgelder, sowie Punkte für dieses Delikt veranschlagt.

In der Baustelle geblitzt

Besonders tückisch ist es, wenn in der Baustelle geblitzt wird. Gerade hier wägt sich der ein oder andere Autofahrer in Sicherheit vor einer Geschwindigkeitskontrolle, doch gerade an Orten, an denen die Gefährdung groß ist, entscheidet sich der Gesetzgeber hin und wieder für eine Verkehrskontrolle durch Baustellen-Blitzer. So sollen die Verkehrsteilnehmer auf die Gefährlichkeit ihres Handelns aufmerksam gemacht werden, denn zukünftig werden sie sicher gerade an Baustellen besonders aufmerksam sein. Gerade Baustellen auf Autobahnen bieten sich für die Überwachung mit Blitzern an.

Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung an der Baustelle fallen die üblichen Bußgelder an. Abhängig davon, ob der Vorfall innerorts oder außerorts stattfand, kann das Ausmaß der Strafe stark variieren. Ob ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und Bußgelder die Folge vom Baustellen-Blitzer sind, können Sie auch mit unserem Bußgeldrechner ermitteln. So haben Sie bereits bevor der Bußgeldbescheid eintrifft einen Einblick in die Höhe der Sanktionen.

Baustellen auf der Autobahn

Eine Geschwindigkeitsbeschränkung an einer Baustelle

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Baustelle wurde gedrosselt

Aufgrund des Verschleißes des Straßenbelags auf der Autobahn sind hier immer wieder Ausbesserungsarbeiten notwendig. Leider geht mit einer Autobahn voller Baustellen auch ein gewisses Stau-Risiko einher. Schließlich ist die linke Spur auf einer mehrspurigen Autobahn aufgrund der Bauarbeiten häufig nur begrenzt nutzbar, und nur Fahrzeuge mit einer Breite von unter 2 Metern dürfen diese Spur nutzen.

Viele Modelle überschreiten diese Breite; laut einer Studie des ADAC sogar 67 Prozent aller Neuwagenmodelle. Deswegen lieber bei Gelegenheit einmal nachmessen, und im Zweifelsfall eine der nicht begrenzten Spuren ausnutzen! Wer mit einem Auto von über 2 Meter Breite eine begrenzte Fahrbahnspur nutzt, muss mit einem Bußgeld von 30 Euro rechnen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Sonderfall Nachtbaustelle

Auf manchen vielbefahrenen Strecken wie den Bundesautobahnen wäre eine Baustelle, die tagsüber den Verkehr blockieren würde, der Grund für äußerst langfristige Staus. Aus diesem Grund werden notwendige Baumaßnahmen hier häufig nachts durchgeführt – zu den verkehrsarmen Zeiten. Bei einer Nachtbaustelle gelten die selben Verkehrsregeln wie sonst auch. Baustellen-Blitzer funktionieren übrigens auch nachts – somit sollte sich kein Autofahrer dazu verleiten lassen, aufgrund der freien Fahrbahn die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten.

Baustellen auf der Autobahn umfahren

Generell stellt das Befahren einer Autobahn-Baustelle kein großes Risiko dar, sofern man sich an StVO und Verkehrsrecht hält, riskante Manöver in der Umgebung der Baustelle vermeidet und hier generell mit gedrosselter Geschwindigkeit unterwegs ist. An Baustellen kommt es jedoch aufgrund der Blockierung von einer oder sogar mehrerer Spuren immer wieder zu stockendem Verkehr und zu Stau.

Aus diesem Grund entscheiden sich manche Autofahrer, eine alternative Route zu nehmen und die Baustellen einfach zu umfahren. Dieses Vorgehen kann durchaus empfehlenswert sein, wenn eine langfristige Planung der Route möglich ist, wenn also eine Dauerbaustelle umfahren werden soll. Wer jedoch während der Fahrt aktuelle Staumeldungen und Meldungen über Autobahn-Baustellen hört, muss abwägen, ob es sich lohnt, auf eine andere Route auszuweichen.

Doch nicht nur auf Autobahnen sind Staus ein Ärgernis – gerade auf kleinen Straßen sorgt eine Baustelle für lange Verzögerungen. Aktuelle Staumeldungen für Landstraßen finden Sie auf https://stau.info/landstrassen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,61 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 241 Kommentare… add one }
  • PA 13. November 2015, 17:48

    Hallo,

    kürzlich wurde ich von der Polizei angehalten.
    Mein Vergehen: erlaubte Geschwindigkeit 100km/h ; gefahrene Geschwindigkeit 155km/h an einer Baustelle ausserorts (Autobahn). Leider kommt es noch zusätzlich hinzu, dass ich rechts mit ca. 120km/h überholt habe.
    Mit welcher Strafe ist hier zu rechnen?

    Danke und VG.

    • bussgeld-info.de 16. November 2015, 13:11

      Hallo PA,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 51 und 60 km/h können eine Geldbuße von 240 Euro, 2 Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot drohen. Da in der Regel innerhalb von Baustellen auch ein Überholverbot gilt, können auch dafür noch zusätzliche Sanktionen folgen: https://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-ueberholen/

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • PA 18. November 2015, 1:04

        Hallo,

        diese Informationen habe ich beim durchklicken auch ersehen können. ;-)
        Jedoch würde ich gerne wissen ob es bei dieser kombination auch mehrere Monat an Fahrverbot geben würde.

        Danke und VG

        • bussgeld-info.de 23. November 2015, 12:26

          Hallo PA,

          da für den Verstoß gegen das Überholverbot in der Baustelle in der Regel kein Fahrverbot vorgesehen ist, vermutlich nicht. Im Einzelfall können die Behörden jedoch auch anders entscheiden.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • kathrina 22. November 2015, 15:16

    Hallo ich wurde auf der Autobahn mit baustelle ( 80 ) geblitzt. Ca. Mit 100 kmh ohne toleranz.
    Ich bin in der probezeit. Muss ich nun ein aufbauseminar machen.
    Danke

    • bussgeld-info 23. November 2015, 10:52

      Hallo Kathrina,

      das lässt sich nicht pauschal beantworten. Das hängt z.B. davon ab, ob das Ihr erster Verstoß ist und wie die Geschwindigkeitsüberschreitung gewertet wird. Bei außerorts 16-20 km/h werden 30 Euro als Bußgeld erhoben, gilt es aber als unangemessene Geschwindigkeit in einer Baustelle sind mit 100 Euro und einem Punkt in Flensburg zu rechnen. Ein Aufbauseminar verbunden und die Verlängerung der Probezeit werden erst bei Verstoß der Kategorie A (bzw- zwei B-Verstößen) verordnet. Im Bußgeldkatalog: Probezeit erklären wir, wie es sich mit den Verstößen der Kategorie A und B in der Probezeit genau verhält.
      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Erik 23. November 2015, 19:32

    Guten Abend,

    können Delikte aufaddiert werden, oder gilt der Grundsatz der höchsten anzunehmenden Strafe?
    Ich wurde in einer Autobahnbaustelle (erlaubte 60km/h) mit 96km/h geblitzt, also definitiv über 30km/h zuviel.
    Fürchterlicher Landregen, nachts (also dunkel), aber Sichtweite >50m.

    Für die 30+km/h wären das 120€ und ein Punkt.
    Für die situativ nicht angepasste Geschwindigkeit wären das 100€ und ein Punkt.

    Bekomme ich nun 220€ und 2 Punkte (im ungünstigsten Fall), oder 120€ und einen Punkt?

    Besten Dank und Grüße,
    Erik

    • bussgeld-info.de 30. November 2015, 10:56

      Hallo Erik,

      in der Regel liegen hier ja zwei Geschwindigkeitsverstöße vor, es ist daher zu vermuten, dass hier nur der normale Geschwindigkeitsverstoß geahndet wird. Grundsätzlich haben die Behörden aber die Möglichkeit mehrere Verstöße gleichzeitig zu ahnden. Dann wird im Regelfall der “teuerste” Verstoß ganz geahndet und der zweite hälftig. Das wird aber je nach Einzelfall entschieden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Martin 30. November 2015, 22:26

    Guten Abend,

    Ich wurde nachts nach einer Baustelle auf der rechten Spur (aus Beweisfoto auch ersichtlich) mit 85 geblitzt. Erlaubt waren in der Baustelle 60. Kann man diesen Bußgeldbescheid anfechten oder hat man da keine Chance? Nach der Baustelle war für mich ersichtlich das keinerlei Gefahr bestand…

    Viele Grüße

    • bussgeld-info.de 7. Dezember 2015, 10:50

      Hallo Martin,

      grundsätzlich hat jeder Fahrer das Recht, Einspruch gegen seinen Bußgeldbescheid einzulegen. Ein Anwalt kann Ihnen Prognosen zu den Erfolgsaussichten geben, da wir leider nicht befugt sind, eine kostenlose Rechtsberatung zu erteilen. Doch auch, wenn für einen Fahrer keinerlei Gefahr ersichtlich ist, so muss er sich trotzdem an die vorgegebene Geschwindigkeit halten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Elahi 15. Januar 2016, 23:50

    Guten Abend, ich habe den Pkw meines Bruder geliehen, und in ausserhalb geschlossener Ortschaft (Baustellebereich) Geschwindigkeitueberschreitung 46 km erreicht habe , Zulaessige Geschwindigkeit ist 50 aber ich bin 96km gefahren.Da steht als Beweismittel,… aufnehmende Beamtin und Zeuge. Meine Frage ist , wie hoch meine Strafen sein und kann ich eine elektronishe Beweis zb Bild u.s.w verlangen, Mfg

    • bussgeld-info.de 18. Januar 2016, 10:53

      Hallo Elahi,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 46 km/h erwartet Sie ein Bußgeld von 160 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat. Das Blitzerfoto können Sie bei der zuständigen Behörde erfragen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Esther 22. Januar 2016, 11:19

        Guten Tag,

        Ich wurde in einer Autobahnbaustelle geblitzt und habe einen Anhörungsbogen erhalten:
        Die zulässige Geschwindigkeit betrug 50 km/h, gefahren bin ich laut Anhörungsbogen 79 km/h (Toleranz bereits abgezogen). Mehr wird mir laut Anhörungsbogen nicht zur Last gelegt.

        Es gab jedoch laut der Beschilderung dort außerdem ein Überholverbot. Ich war auf der Überholspur, weil auf der rechten Spur langsamere Autos fuhren. Ich bin jedoch stets dort gefahren, also auf der Teilstrecke kein Spurwechsel.

        In meinem Anhörungsbogen wird jetzt ausschließlich die Geschwindigkeitsüberschreitung von 29 km/h erwähnt. Laut meinen Infos wären das 80 € Strafe zuzügl. Bearbeitungsgebühr, 1 Punkt in Flensburg und ein Jahr Bewährung (d. h. bei einer weiteren Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 26 km/h würde 1 Monat Fahrverbot folgen).

        Die Geldstrafe und der Punkt (ich habe bisher keine Punkte) tun mir nicht weh.
        Wegen des 1 Jahres Bewährung, das mir droht, denke ich jedoch darüber nach, die Geschwindigkeitsüberschreitung abzustreiten.

        Meine Frage ist nun folgende:
        Wenn ich die Geschwindigkeitsüberschreitung jetzt abstreite, wird der Vorgang sicher erneut überprüft. Kann es sein, dass dann zusätzlich auch noch mein Fahren auf der Überholspur geahndet wird? Und wenn ja, welche Strafe würde das nach sich ziehen?

        Vielen Dank für die Mühe.

        • bussgeld-info.de 25. Januar 2016, 12:24

          Hallo Esther,

          grundsätzlich hat jeder das Recht, Einspruch gegen seinen Bußgeldbescheid einzulegen. Möglicherweise wird das Überholvergehen nicht weiter verfolgt, wenn es nicht bereits in diesem Anhörungsbogen Erwähnung fand. Sie dürfen nach diesem Verstoß weiterhin Auto fahren. Begehen Sie jedoch innerhalb von 12 Monaten einen weiteren Verstoß über 25 km/h, dann gelten Sie also Wiederholungstäter und erhalten ein Fahrverbot aufgrund von Beharrlichkeit. Es wäre daher ratsam, in der nächsten Zeit vorschriftsmäßig zu fahren, dann müssen Sie auch mit keinen Konsequenzen rechnen. Andernfalls kann Ihnen bei einem Einspruch ein Anwalt beratend zur Seite stehen, da wir leider nicht befugt sind, eine kostenlose Rechtsberatung zu erteilen (siehe Rechtsdienstleistungsgesetz).

          Ihr Bussgeld-Info Team

      • Fazliu 18. Dezember 2016, 15:39

        Hallo,ich bin bei einem bauschtelle mit 50 km geblitz ob war mit 40 erlaubt was kann passieren

        • bussgeld-info.de 19. Dezember 2016, 10:38

          Hallo Fazliu,

          was in dieser Situation passieren kann, hängt auch davon ab, ob die Baustelle innerorts oder außerorts war.

          Ihr Bußgeld-Info Team

  • Charoyan 23. Januar 2016, 11:02

    Hallo
    ich habe in B 9 Baustelle bei 50 81 gefharen 31 km/h meine frage ist , wie hoch ist mein Strafe Mit viele Grüße

    • bussgeld-info.de 25. Januar 2016, 11:08

      Hallo Charoyan,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h erwartet Sie außerorts mit einem PKW ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Leo 24. Januar 2016, 11:59

    Hallo,Gruß euch,ich würde gestern auf Autobahn Baustelle 80 auf 100 geblitzt,ich war mit meine Bruders Auto,Binn aber auf dem Wagen nicht versichert,weres nett wenn jemand erklärt mit vie viel Bußgeld muss ich rechnen, danke Gruß

    • bussgeld-info.de 25. Januar 2016, 10:21

      Hallo Leo,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts von 20 km/h können Sie mit einem Bußgeld von 30 Euro rechnen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tim 29. Januar 2016, 21:42

    Hallo, bin in einer Baustelle (80km/h) mit 120km/h geblitzt wurden? Toleranz wurde nicht abgezogen. Womit muss ich rechnen? Danke im vorraus

    • bussgeld-info.de 1. Februar 2016, 11:15

      Hallo Tim,

      nach Abzug der Toleranz erwartet Sie bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 36 km/h außerorts ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Maximilian 3. Februar 2016, 0:17

    Hallo liebes Team,
    ich bin vorgestern in einer Baustelle mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h gefahren. Die habe ich auch eingehalten, bis ich einen LKW auf der linken Spur überholt habe (was auch erlaubt war). Auf gleicher Höhe mit hm wurde dieser jedoch immer schneller und fuhr mit ca. 90-95 km/h in der Baustelle. (!) Ich habe Schiss bekommen, da die Fahrbahn so eng war und wollte ihn nur überholen. Als ich ihn dann überholt habe sah ich es von rechts nur noch blitzen… Tacho sagte ca. 95-100 km/h. Mal angenommen ich bin wirklich geblitzt worden und evtl. nicht der LKW, kann man das irgendwie anfechten? Ich habe es ja nur gemacht, um nicht weiter neben dem LKW in dieser engen Abschnitt zu fahren… Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich laut Blitzer nicht max. 100 gefahren bin (was keinen Punkt gibt), sondern mehr? Ich bin mir ziemlich sicher unter 100 gefahren zu sein, nur man weiß ja nie was man dann laut Blitzer so gefahren ist… Vor allem wenn der Typ, der das auswertet sieht dass ich schon 7 Punkte habe. Kann das passieren?

    Für eine Antwort danke ich schon jetzt. VG.

    • bussgeld-info.de 8. Februar 2016, 11:03

      Hallo Maximilian,

      ein Autofahrer ist in der Pflicht zum Einhalten der erforderlichen Sorgfalt und Sicherheit, ein gefährliches Überholmanöver abzubrechen. Auch das Beschleunigen und Behindern eines Überholenden ist laut Bußgeldkatalog untersagt. Wie viel Sie tatsächlich zu schnell gefahren sind und ob Sie deshalb mit Konsequenzen rechnen müssen, kann Ihnen nur der Bußgeldbescheid sagen. Die Toleranzgrenze beträgt 3 km/h. Grundsätzlich hat jeder die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen Einspruch dagegen einzulegen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sascha 8. Februar 2016, 4:54

    Hallo
    Ich wurde auf der A2 bei Dortmund in einer Baustelle (zulässig 80 Km/h) durch die Polizeit gefilmt.
    Gefahren bin ich bei einen Überholvorgang (kein Überholverbot) 142 Km/h was erwartet mich nun genau?
    Gruß,
    Sascha

    • bussgeld-info.de 8. Februar 2016, 9:59

      Hallo Sascha,

      mit Abzug der Toleranz erwartet Sie ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Sascha 9. Februar 2016, 1:16

        Danke
        Besteht die Möglichkeit das Fahrverbot anders zu verwalten?

        • bussgeld-info.de 15. Februar 2016, 11:16

          Hallo Sascha,

          wird ein Fahrverbot aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung angeordnet, dann muss dieses auch eingehalten werden. Gern können Sie einen Anwalt zu Rate ziehen, aber der aktuelle Bußgeldkatalog legt genaue Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen fest.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • Julian 16. Februar 2016, 18:11

    Hallo, ich wurde in einer Baustelle Auserhalb geschlossener Ortschaft wo 30 km/h war mit 39 km/h zu viel geblitzt. Womit muss ich jetzt an Bußgeld rechnen? Danke schon mal im voraus

    • bussgeld-info.de 22. Februar 2016, 11:19

      Hallo Julian,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 39 km/h außerorts müssen Sie mit einem Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Loth 18. Februar 2016, 20:01

    Hallo,
    vor drei Monaten wurde eine Baustelle auf der Autobahn wieder entfernt.
    Die Geschwindigkeit von 80 km/h wurde bisher noch nicht aufgehoben.
    Nun hat man mich dort mit ca.125 Km/h geblitz.
    Was kommt auf einen zu, bzw. es besteht überhaupt kein Grund mehr die ehemalige dafür vorgesehene Geschwindigkeitsbegrenzung wieder einzuführen. Ich empfinde dies einfach jetzt als Abzocke.
    MFG Jürgen

    • bussgeld-info.de 22. Februar 2016, 11:56

      Hallo Loth,

      es kommt hier ganz darauf an, ob das 80-Schild wirklich aufgrund der Baustelle besteht und mit diesem Hinweis versehen ist. Ansonsten gelten natürlich die Geschwindigkeitsbegrenzungen, wie sie angegeben sind. Dementsprechend hat dies ein Bußgeld von 160 Euro zur Folge, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot. Jeder hat grundsätzlich aber die Möglichkeit, Einspruch gegen seinen Bußgeldbescheid einzulegen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sjouke 15. März 2016, 15:09

    Hallo,

    Ich wurde auf der Autobahn mit baustelle 60 geblitzt. Ca. Mit 100 kmh ohne toleranz.
    Mit welcher Strafe ist hier zu rechnen? (Ich bin ein Holländer)

    Gruß,
    Sjouke

    • bussgeld-info.de 17. März 2016, 11:40

      Hallo Sjouke,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 31 und 40 km/h außerorts drohen in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und eine Eintragung im deutschen Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamtes – dies gilt auch für ausländische Führerscheininhaber.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Daniela W 21. März 2016, 19:43

    Ich wurde in einer baustelle mit ca. 50 kmh geblitzt worden., zulässig ear da 30 kmh. Womit kann ich rehnen.

    Lg

    • bussgeld-info.de 24. März 2016, 10:30

      Hallo Daniela,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 16 und 20 km/h droht in der Regel lediglich ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Fabi 31. März 2016, 17:43

    Hallo , ich wurde auf der Autobahn in einer Baustelle ( 80 km/h erlaubt ) mit 95 km/h geblitzt.
    Mit was für einer Strafe muss ich rechnen ?
    Und was bedeutet “die Geschwindigkeit nicht angemessen gedrosselt “?
    In diesem Fall wäre die Strafe ja um einiges höher als bei einer normalen Geschwindigkeitsüberschreitung .

    • bussgeld.info.de 4. April 2016, 8:45

      Hallo Fabi,

      wurde an einer Baustelle die Geschwindigkeit nicht gedrosselt, droht in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • emre 4. April 2016, 3:17

    Hallo,

    ich wurde auf einer baustelle mit (ich bin mir nicht sicher)130 Kmh geblitzt erlaubt waren wahrscheinlich 80
    wird das meinen lappen kosten und was wird auf mich zu kommen ?
    bin nicht in der probezeit
    ich hoffe das wird nicht soo hoch sein das ich privat insolvenz beantragen muss :)

    lg

    • bussgeld-info.de 4. April 2016, 8:27

      Hallo Emre,

      wenn Sie außerorts die Geschwindigkeit um 50 km/h überschritten haben, erwarten Sie ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • TOM 14. April 2016, 12:37

    Hallo liebes Bußgeld-Ingo Team,

    Ich bin ein wenig verwirrt und vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Die Situation: ich bin auf der Autobahn in einer Baustelle (erlaubte 80kmh) mit weniger als 100kmh geblitzt worden.

    Das sind dann 16-20 kmh zuviel. Meine Verwirrung kommt nämlich daher dass ihr teilweise schreibt, dass die strafe hierfür 30€ sind ( siehe Eintrag leo vom 24. Januar). Auf der anderen Seite schreibt ihr, dass in einer Baustelle bei nicht angemessener drosselung der Geschwindigkeit aber 100€ Bußgeld und ein Punkt hinzukommen ( siehe Eintrag Katarina vom 22. November). Welcher Fall ist richtig, mit welcher Strafe muss ich rechnen und wer bestimmt ob die Geschwindigkeit nicht angemessen gedrosselt wurde?

    • bussgeld.info.de 18. April 2016, 8:37

      Hallo TOM,

      das Fahren mit hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Baustelle wird in der Regel mit 100 Euro Bußgeld geahndet.

      Ihr Bussgeld-Info Team

    • Vorname Nachname 8. Juli 2016, 17:42

      Ich vermute mal folgendes: wenn eine Geschwindigkeitsbeschränkung ausgeschildert ist, wird der GeschwindigkeitsVerstoß auch danach geahndet.

  • Loovka 22. April 2016, 8:51

    Hallo bin eben in einer Baustelle Autobahn 80kmh. Mit ca 82-83 geblitzt worden. Da ich nach Tempomat gefahren bin. Wie sieht es auf der Autobahn in der Baustelle mit Toleranz aus? Vor allem haben sie 3 Tage hintereinander da gestanden und die tage vorher hat er mich nicht geblitzt.

    • bussgeld-info.de 25. April 2016, 9:29

      Hallo Loovka,

      wie viel Toleranz abgezogen wird, das ist vom Modell des Blitzer-Gerätes abhängig. Üblich sind 3 km/h Toleranz bei Messungen unter 100km/h. Höchstwahrscheinlich haben Sie also kein Bußgeld zu befürchten. Wenn doch, dann handelt es sich um ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sany 26. April 2016, 12:03

    Ich wurde an einer baustelle mit 67 geknipst. ich und mein beifahrer haben nur ein 60 ger schild wahrgenommen und erst nach dem knipser ein 40 ger schild. jedoch steht nun im bescheid , der an meinen onkel ging (da es sein auto ist) es wäre dort schon 40 gewesen , wodurch ich dann eine überschreitung von 27 kmh habe.
    womit muss ich nun rechnen ?

    • bussgeld-info.de 28. April 2016, 10:07

      Hallo Sany,

      es kommt darauf an, ob Sie innerorts oder außerorts geblitzt wurden. In der Regel erwartet Sie hierfür ein Bußgeld zwischen 80-100 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die genaue Strafe können Sie Ihrem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Timur 4. Mai 2016, 8:34

    Hallo,
    ich wurde außerorts in der Baustelle mit 99km/h geblitzt erlaubt waren 80km/h. Bedeutet das für mich “Fahren mit hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Baustelle mit 100 Euro Bußgeld” ? oder der übliche Bußgeldkatalog mit 30,00 EUR? Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    • bussgeld.info.de 6. Mai 2016, 9:35

      Hallo Timur,

      ja, dabei handelt es sich um den Verstoß des Fahrens mit hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Baustelle, der üblicherweise mit 100 Euro Bußgeld geahndet wird.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Martin 6. Mai 2016, 23:47

    Hallo Leute habe da mal ne frage ,

    Bin auf der Autobahn und fahre in eine Baustelle ( 60 ) km/h rein .
    Bin Ca 75km/h gefahren .
    Als die Baustelle endlich zum Ende ging ,
    Ca 300 m noch und ich die freie Autobahn sehen konnte habe ich schon mal beschleunigen wollen .
    Genau am Ende der Baustelle waren so feste Blitzer an der Seite installiert und haben mich mit 110 geblitzt .
    Nach der Baustelle also genau ab da so der Blitzer war war 100 erlaubt .

    Meine Frage jetzt was bekommt man jetzt dafür ?
    Ist das jetzt auf die 60 bezogen oder auf die freien 100 ?
    Das waren so Blitzer die man halt überall hat so feste und ich war ja am Ende der Baustelle und genau am Ende waren die Blitzer
    Ich bin der Meinung die sind auch da wenn die Baustelle weg ist

    Naja …..
    ?
    Würde mich freuen wenn mir einer helfen kann

    • bussgeld-info.de 9. Mai 2016, 9:06

      Hallo Martin,

      in diesem Fall lassen sich leider schlecht Aussagen treffen. Warten Sie zunächst den Bußgeldbescheid ab und wenden Sie sich bei weiteren Fragen zu Ihrem speziellen Fall eventuell an einen Anwalt.

      Ihr Bussgeld.Info Team

  • Michael 17. Mai 2016, 15:20

    Hallo,

    Ich war mit mein Tempomat (100kmh) zurück an kommen auf 80 fur ein Baustellen bin aber mit 95 geblitzt geworden. an es anfang von der Baustelle.

    wurde an einer Baustelle die Geschwindigkeit nicht gedrosselt, droht in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro.

    Ist das dann auch für mich so? und kann man sich da gegen beschweren?

    Wird das für mich dann auch ein punkt? und kann mann gegen gedrosselt beschwer machen?
    Wann sie das entscheiden.
    Und bringt das in der regel was? ich bin kein schnell Fahrer aber hab einfach Unglück gehabt.

    • bussgeld-info.de 19. Mai 2016, 9:22

      Hallo Michael,
      unabhängig vom Tempomat muss an einer Baustelle die Geschwindigkeit reduziert werden. Geschieht dies nicht, wird in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro erhoben.
      Einspruch gegen den Bußgeldbescheid können Sie immer innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt des Bescheids einlegen. Ob es sich in Ihrem Fall lohnt, sollten Sie zusammen mit einem Rechtsanwalt abwägen. Wir dürfen keine kostenlose Rechtsberatung geben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ole 18. Mai 2016, 18:23

    Hallo, bin in einer Baustelle auf der Autobahn bei erlaubten 40 km/h mit ca. 55 geblitzt worden.
    Was erwartet mich?
    Bin noch in der Probezeit.

    • bussgeld-info.de 19. Mai 2016, 8:43

      Hallo Ole,

      es ist zu empfehlen, dass Sie zunächst Ihren Bußgeldbescheid abwarten. Dort steht die genaue Geschwindigkeitsüberschreitung mit Abzug der Toleranz drin. Angenommen Sie waren genau 15 km/h zu schnell, müssen Sie im Normalfall nur mit einem Bußgeld rechnen. Wie hoch das ist, hängt davon ab, ob es innerorts oder außerorts passiert ist.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • mark 21. Mai 2016, 18:15

    HALLO
    Wurde in der Baustelle bei erlaubten 80km/h mit 97km/h, laut Tacho geblitzt, Was erwartet mich da.
    Einmal steht wie bei Bußgelder ausserorts, dann wieder 100 Euro 1 Punkt
    Wurde das geändert ?

    • bussgeld-info.de 23. Mai 2016, 9:26

      Hallo Mark,

      wenn Sie in einer Baustelle zu schnell gefahren sind, müssen Sie in der Regel lediglich das Bußgeld für die Geschwindigkeitsüberschreitung zahlen – in Ihrem Fall sind das mit 3 km/h-Toleranzabzug 20 Euro, die Sie zahlen müssten. Individuell kann allerdings die Behörde entscheiden, ob das Bußgeld von 100 Euro und der Punkt in Flensburg für die Geschwindigkeitsüberschreitung fällig ist. Das ist allerdings in der Regel nur dann der Fall, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung sehr hoch ausfällt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tobias 27. Mai 2016, 16:42

    Ich bin heute auf der A7 am Anfang der Baustelle geblitzt worden. Jetzt meine Frage der Blitzer stand 5 Meter hinter dem 80er Schild, ist das dann überhaupt rechtens ?

    • bussgeld-info.de 30. Mai 2016, 9:42

      Hallo Tobias,

      zum Abstand zwischen Blitzer und Temposchild ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt, jedes Bundesland hat hier eigene Richtlinien. Als Faustregel gilt dem TÜV Nord zufolge allerdings 150 Meter. Darüber hinaus gibt es Straßenabschnitte, an denen der Mindestabstand hinter dem Schild bis zur Radarfalle deutlich geringer sein darf – zum Beispiel an einer Gefahrenstelle (zum Beispiel unübersichtliche Einmündung) oder in einem kurzen Tempo-30-Abschnitt etwa vor Schulen und Altenheimen. Die zuständige Behörde müsse den verringerten Abstand allerdings gut begründen können. Da wir hier keine kostenlose Rechtsberatung anbieten dürfen, sollten Sie sich in Ihrem speziellen Fall an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Chris H 27. Mai 2016, 19:42

    Ich wurde auf der autobahn in einer Baustelle geblitzt . Ich fuhr mit 73 km/h wobei nur 40 km/h erlaubt waren. Was wird mich erwarten ? Mfg

    • bussgeld-info.de 30. Mai 2016, 9:29

      Hallo Chris,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts von 33 km/h müssen Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen. Ein einmonatiges Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt. Dies wird von der zuständigen Behörde entschieden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Emil S. 28. Mai 2016, 18:01

    Hallo,

    ich wurde vor kurzem außerorts geblitzt mit ca 50-60 km/h zu viel. Normal wären das ja 2 Punkte und 240€ Bußgeld. Ist es jetzt ein A Vergehen wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung oder 2 wegen Geschwindigkeitsüberschreitung im allgemeinen plus auf der Baustelle? Bin nämlich in der verlängerten Probezeit und dieser Vorfall könnte das Ende für meinen Führerschein sein. Würde mich über eine Antwort freuen.

    • bussgeld-info.de 30. Mai 2016, 9:37

      Hallo Emil,

      in der Regel ist lediglich eine Strafe für die Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten. Ob darüber hinaus eine höhere Strafe aufgrund des Verstoßes in der Baustelle fällig wird, liegt im Ermessen der Behörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • MB 2. Juni 2016, 13:30

        Hallo Bussgeld Team

        Bin mit Mietwagen (wohne und arbeite im Europäischen Ausland) in einer Baustelle in Deutschland mit 120 km/h geblitzt. Erlaubt waren 80 km/h – also 40 km/h über höchstgeschwindigkeit.
        Was wird mich erwarten?

        Viele Grüsse

        • bussgeld.info.de 6. Juni 2016, 8:49

          Hallo MB,

          für eine Geschwindigkeitsüberschreitung bis zu 40 km/h außerorts werden in der Regel 120 Euro Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Zusätzlich kann die betreffende Behörde außerdem ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einen weiteren Punkt für das nicht angemessene Drosseln der Geschwindigkeit in einer Baustelle erteilen.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • Marvin 9. Juni 2016, 13:57

    Moin,

    Ich wurde gerade bei erlaubten 80km/h mit Ca. 118 km/h in einer Baustelle geblitzt. Womit muss ich rechnen ?

    • bussgeld.info.de 13. Juni 2016, 11:13

      Hallo Marvin,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 31und 40 km/h außerorts drohen in der Regel 120 Euro Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg. Ist dieses der zweite Verstoß innerhalb eine Jahres, an dem sie mit mehr als 26 km/h zu schnell unterwegs waren, ist ein einmonatiges Fahrverbot möglich.
      Außerdem kann die Behörde zusätzlich ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro wegen nicht gedrosselter Geschwindigkeit an einer Baustelle erheben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sven F. 9. Juni 2016, 21:49

    Hallo,
    Ich würde ungefähr vor 6 bis 7 Wochen in einer Baustelle innerorts geblitzt. Erlaubt waren 40km/h, ich bin 60km/h gefahren. Habe bis jetzt immer noch nichts bekommen, bekomme ich noch einen Bescheid ? Und wenn ja mit welcher Strafe muss ich rechnen?

    Danke im Vorraus.
    Sven

    • bussgeld.info.de 13. Juni 2016, 11:43

      Hallo Sven,

      die Verjährungsfrist für Bußgeldbescheide beträgt in der Regel drei Monate. Demnach ist es durchaus noch möglich, dass Sie einen Bußgeldbescheid erhalten.
      Ein Geschwindigkeitsverstoß von 16 bis 20 km/h innerorts wird in der Regel mit 35 Euro Bußgeld geahndet. Wurde an einer Baustelle die Geschwindigkeit nicht angemessen gedrosselt, kann zudem zusätzlich ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro erhoben werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Marian a. 14. Juni 2016, 11:36

    Hallo,wie hoch die Strafe…wurde im Baustellenbereich 80 kmh,mit 115 kmh geblitzt,auf Autobahn Nähe von Nürnberg.
    Vielen Dank

    • bussgeld-info.de 16. Juni 2016, 9:14

      Hallo Marian,

      nach Abzug der Toleranz sind es 34 km/h, die Sie zu schnell unterwegs waren. Hier ist ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg die Folge.

      Ihr Bussgeld-Info Team

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.