Klimaanlage im Auto: Kühle Luft auf Knopfdruck

Die größte Hitze kann durch eine Klimaanlage im Auto erträglich werden.
Die größte Hitze kann durch eine Klimaanlage im Auto erträglich werden.

Je höher die Temperaturen auf dem Thermometer klettern, desto sehnlicher wünschen sich viele Autofahrer eine Klimaanlage für ihren fahrbaren Untersatz. Denn auch wenn dieses Bauteil bei fast allen Neuwagen als Standard gilt, sind auf deutschen Straßen noch viele Fahrzeuge unterwegs, in denen die Autofahrer im Sommer in der Hitze schwitzen.

Auch beim Verkauf ist eine Klimaanlage im Auto ein gutes Verkaufsargument und kann zu einer Wertsteigerung beitragen. Ein Argument, welches es ebenfalls zu berücksichtigen gilt, wenn Autobesitzer mit dem Gedanken spielen, einen Neuwagen mit Klimaanlage zu erwerben oder ein Fahrzeug entsprechend nachzurüsten.

Doch wie funktioniert eine Klimaanlage im Auto? Wie sieht die Wartung aus? Besteht die Möglichkeit, bei einem Auto eine Klimaanlage nachrüsten zu lassen? Und welche Kosten muss der Halter dafür durchschnittlich einplanen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Wissenswertes zur Klimaanlage im Auto

Bei neuen Pkw ist die Klimaanlage mittlerweile Teil der Standardausstattung.
Bei neuen Pkw ist die Klimaanlage mittlerweile Teil der Standardausstattung.

Schalten wir die in einem Pkw verbaute Klimaanlage ein, entsteht der Eindruck, dass diese kalte Luft erzeugt. Dies ist aber eigentlich gar nicht der Fall, denn stattdessen entzieht ein sogenanntes Kältemittel der Luft im Fahrzeug die Wärme und sorgt dadurch für eine Abkühlung.

Damit eine Autolimaanlage dazu in der Lage ist, müssen die verschiedenen Bauteile und das in ihnen zirkulierende Kältemittel einen Kreislauf bilden und darin die physikalischen Eigenschaften des Kältemittels optimal ausnutzen.

Je nach Art der Bedienung, lassen sich darüber hinaus auch zwei Arten der Klimaanlage fürs Auto unterscheiden. So gibt es zum einen die manuelle Klimaanlage, bei welcher ein Fahrzeuginsasse von Hand die Stufe des Kühlsystems und auch die Stärke der Gebläse einstellt.

Zum anderen existiert die sogenannte Klimaautomatik, bei der Sensoren im Innenraum dafür sorgen, dass immer die im Vorfeld eingestellte Temperatur eingehalten wird. Ist die Wunschtemperatur erreicht, schaltet sich das System aus. Darüber hinaus besteht mithilfe dieser Technik die Möglichkeit, im Fahrzeug verschiedenen Klimazonen zu schaffen und somit auf die Vorlieben einzelner Personen individuell einzugehen.

Welches System in einem Neuwagen verbaut wird, ist nicht selten eine Frage des Preises. Gerade bei teureren Modellen gehört die Klimaautomatik bereits zum Standard, wohingegen sie bei günstigeren Fahrzeugen oft ein Ausstattungsmerkmal ist, für das zusätzlich Kosten anfallen. Ob sich eine solche Investition für eine automatisierte Klimaanlage im Auto lohnt, hängt nicht selten auch davon ab, ob Sie das Fahrzeug zu einem späteren Zeitpunkt verkaufen wollen. Denn die Klimaautomatik steigert in der Regel den Wert des Kfz.  

Wie eine Klimaanlage funktioniert, veranschaulicht das nachfolgende Video:

Übrigens! Eine Klimaanlage wirkt sich allerdings nicht nur auf den Komfort im Fahrzeug aus. Denn bei hohen Temperaturen nehmen Konzentrationsfähigkeit sowie Reaktionsvermögen ab und es kommt vermehrt zu Unfällen. Demnach kann eine Klimaanlage im Auto zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheit im Straßenverkehr beitragen.

Muss die Klimaanlage im Kfz regelmäßig gewartet werden?

Ebenso wie das gesamte Auto muss die Klimaanlage in regelmäßige Abständen zur Wartung.
Ebenso wie das gesamte Auto muss die Klimaanlage in regelmäßige Abständen zur Wartung.

Um sicherzustellen, dass die Klimaanlage im Auto richtig funktioniert, muss diese regelmäßig zur Wartung. Denn während des Betriebes verliert das System jährlich rund 8 bis 15 Prozent des notwendigen Kühlmittels. Daher raten Experten alle zwei Jahre zu einem Check. Ein Besuch in der Werkstatt ist zudem notwendig, wenn Sie bemerken, dass sich die Kühlleistung verschlechtert.

Bei der Wartung der im Pkw integrierten Klimaanlage erfolgt ein Austausch des Kältemittels. Zudem ist eine Dichtheitsprüfung vorgeschrieben, um ein mögliches Leck im Kühlkreislauf zu entdecken. Viele Werkstätten bieten einen solchen Klimaservice schon für unter 100 Euro. Eine Ausgabe die sich lohnen kann, denn die Reparatur einer  defekten Klimaanlage fürs Auto kann unter Umständen auch mehrere Tausend Euro kosten.

Allerdings sollten Sie nicht nur das Kühlmittel regelmäßig kontrollieren lassen. Denn Experten raten auch jedes Jahr zum Austausch des Pollenfilters. In der Werkstatt kostet dies in der Regel rund 30 Euro. Ein idealer Zeitpunkt für den Wechsel der Filter ist der Frühling, damit Sie frisch in die warme Jahreszeit starten.

Eine Klimaanlage im Auto trägt dazu bei, dass wir uns auch bei größter Hitze im Fahrzeug wohlfühlen. Allerdings können die Bedingungen in der Anlage auch ein idealer Lebensraum für Pilze und Bakterien sein, die für unangenehme Gerüche sorgen. Um gegen diese vorzugehen, hilft meist nur die professionelle Desinfektion in der Werkstatt. Darüber hinaus kann es helfen, die Klimaanlage immer für die letzten fünf Minuten der Fahrt auszuschalten, damit die entsprechenden Bauteile abtrocknen können.

Lässt sich eine Klimaanlage im Auto nachrüsten?

Möchten Sie im Auto eine Klimaanlage nachrüsten, ist dies mit hohen Kosten und großem Aufwand verbunden.
Möchten Sie im Auto eine Klimaanlage nachrüsten, ist dies mit hohen Kosten und großem Aufwand verbunden.

Eine vorhandene Klimaanlage ist auch beim Gebrauchtwagenkauf ein wichtigerer werdender Aspekt. Denn wer möchte schon in der Sommerhitze unnötig schwitzen? Allerdings bedeutet der Umstand, dass Sie ein Auto ohne Klimaanlage kaufen, nicht automatisch, dass Sie auf angenehme Temperaturen im Fahrzeug verzichten müssen. Denn grundsätzlich besteht die Möglichkeit, ein entsprechendes System nachträglich einzubauen.

Da es recht kompliziert und aufwändig ist, nachträglich eine Klimaanlage in ein Auto einzubauen, sollten Sie diese Arbeit unbedingt in einer Werkstatt durchführen lassen. Zudem sind verschiedene Bauteile des Kühlmittelkreislaufs fachgerecht zu prüfen.

Auch die Kosten für eine Nachrüstung sind nicht unerheblich. So müssen Sie allein für die notwendigen Bauteile in der Regel mehrere hundert Euro einplanen. Darüber hinaus belaufen sich die Ausgaben für den Einbau und die Montage im Durschnitt auf mindestens 1.000 Euro. Dadurch können sich Kosten für eine Klimaanlage im Auto abhängig von Modell und Arbeitsaufwand schnell in Höhe von 2.000 bis 4.000 Euro ergeben.

Daher sollten Fahrzeughalter im Vorfeld mehrere Angebote einholen, um die Preise zu vergleichen. Außerdem ist gründlich zu überlegen, ob sie wirklich dazu bereit sind, dieses Geld zu investieren. Denn auch wenn sich durch den Einbau eine Wertsteigerung erzielen lässt, kann es durchaus sein, dass sich die Ausgaben in diese Höhe nicht unbedingt rentieren.

FAQ: Klimaanlage fürs Auto

Wie wirkt sich eine Klimaanlage auf den Wert eines Fahrzeugs aus?

Mittlerweile gehört eine Klimaanlage zur Standardausrüstung. Ist eine solche nicht vorhanden, wird dies auch bei einer Fahrzeugbewertung berücksichtigt und wirkt sich wertmindernd aus.

Wie funktioniert die Klimaanlage im Auto?

Die Antwort auf diese Frage liefert dieses Video.

Kann eine Klimaanlage nachgerüstet werden?

Grundsätzlich besteht diese Möglichkeit bei vielen Modellen, allerdings handelt es sich dabei um relativ aufwändige Arbeiten. Die Wertsteigerung, die Sie dadurch erzielen können, wird dabei nicht immer von den Kosten gedeckt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Klimaanlage im Auto: Kühle Luft auf Knopfdruck
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.