Lackaufbereitung: Damit das Auto in neuem Glanz erstrahlt

In der Regel lässt sich durch eine Lackaufbereitung der Wert Ihres Fahrzeugs steigern.
In der Regel lässt sich durch eine Lackaufbereitung der Wert Ihres Fahrzeugs steigern.

Sonnenstrahlen, Vogeldreck, Baumharz und Streusalz greifen den Autolack ganzjährig an. Damit sind dafür verantwortlich, dass dieser im Laufe der Zeit matt und stumpf erscheint. Zudem können auch kleine Steinschläge und Kratzer das Erscheinungsbild des Autos beeinträchtigen.

Durch eine Lackaufbereitung kann die durch Umwelteinflüsse unansehnlich gewordene Oberfläche aber wieder in altem Glanz erstrahlen. Dies verbessert zum einen die Optik. Zum anderen kann es dadurch auch zu einer Wertsteigerung des Autos kommen, was insbesondere bei einem Verkauf von großer Bedeutung ist.

Doch was passiert mit dem Auto bei einer Lackaufbereitung? Lassen sich dabei kleine Kratzer entfernen? Und was kostet eine professionelle Lackaufbereitung? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Was gehört zur Lackaufbereitung?

Eine professionelle Lackaufbereitung ist ein zeitaufwendiges Unterfangen.
Eine professionelle Lackaufbereitung ist ein zeitaufwendiges Unterfangen.

Eine Lackaufbereitung umfasst laut Definition alle Maßnahmen die erforderlich sind, um einen ermatteten und ggf. beschädigten Lack wieder in einen Zustand zu versetzten, der einem Neuwagen gleicht.

Was notwendig ist, um einen alten Autolack aufbereiten zu lassen und welcher Arbeitsaufwand damit einhergeht, hängt dabei grundsätzlich vom Zustand des Fahrzeugs ab. Dennoch lässt sich systematischer Ablauf erkennen.

So kann sich eine Lackaufbereitung grob aus folgenden Arbeitsschritten zusammensetzen:

  • Fahrzeugwäsche
  • Lackreparatur
  • Autopolitur
  • Lackpflege und -versieglung

Was sich hinter diesen Bezeichnungen genau verbirgt, klären wir nachfolgend im Detail.

Lackreinigung: Vorbereitung für die Aufbereitung

Bevor mit der Lackaufbereitung begonnen werden kann, ist das Fahrzeug gründlich zu reinigen. Hierbei geht es vor allem darum, Vogelkot, Flugrost, Insektenreste, Baumharz oder die Ablagerungen vom Streusalz zu entfernen.

Eine schnelle Fahrt durch die Waschstraße reicht dafür in der Regel aber nicht aus, denn nicht selten bleibt dabei an schwer erreichbaren Stellen Dreck zurück. Es muss also anschließend von Hand nachgearbeitet werden. Die Suche nach möglichem Schmutz können Sie aber gleichzeitig dazu nutzen, um vorhandene Kratzer und Schrammen zu lokalisieren.

Darüber hinaus können auch noch Verschmutzungen am Auto haften, die mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen sind und sich häufig nur in Form von kleinen Unebenheiten erfühlen lassen. Diese gilt es zu entfernen, da sie sonst das Ergebnis der Lackaufbereitung beeinträchtigen können. Hier kommt in den meisten Fällen sogenannte Reinigungsknete zum Einsatz, welche den Dreck aus den Poren zieht.

Kratzer im Zuge der Lackaufbereitung behandeln

Durch die Lackreparatur können Sie Ihr Fahrzeug vor Rost schützen.
Durch die Lackreparatur können Sie Ihr Fahrzeug vor Rost schützen.

Im nächsten Arbeitsschritt der Lackaufbereitung geht es darum, Ausbesserungen vorzunehmen. Hierbei kann es sich um Schäden durch Steinschlag oder sonstige Kratzer handeln, bei denen tiefere Schichten als der Klarlack in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Insbesondere wenn die Beschädigung bis aufs Blech geht, sind bestehende Lackkratzer umgehend zu entfernen. Da anderenfalls die Gefahr besteht, dass sich an den entsprechenden Stellen Rost bildet. Bei kleineren Lackschäden kommt in der Regel die sogenannte „Spot-Repair-Methode“ zum Einsatz. Diese ermöglicht eine punktuelle Ausbesserung und ist dadurch mit verhältnismäßig geringem Zeitaufwand sowie minimalen Kosten verbunden.

Ist nur der Klarlack oberflächlich beschädigt, erfolgt die Ausbesserung hingegen in den meisten Fällen erst im nächsten Schritt der Lackaufbereitung.

Bevor irgendwelche Lackierarbeiten beginnen können, ist die Oberfläche an den entsprechenden Stellen von möglichen Ölresten, Fetten und Wachsen zu befreien. Möglich ist dies mit einem Silikon-Entferner.

Autolack auf Hochglanz polieren

Zur Lackaufbereitung gehört auch die Politur des Fahrzeugs. Dabei wird eine dünne Schicht des Klarlacks abgeschliffen, um kleine Schrammen auszugleichen und eine glatte Oberfläche zu schaffen. Vor dem Beginn der Polierarbeiten sind allerdings unbedingt alle Kunststoffteile gründlich abzukleben, denn in der Regel lässt sich die Politur von diesen nicht mehr entfernen.

Grundsätzlich existieren zwei Methoden, um den Fahrzeuglack zu polieren: Von Hand oder mit einer speziellen Poliermaschine. Durch den Einsatz der Maschine geht die Arbeit leichter und schneller von der Hand. Allerdings verlangt die Verwendung einiges an Übung, weshalb Sie nicht unbedingt für Laien geeignet ist.

Wichtig! Unabhängig davon, ob Sie per Hand oder Maschine arbeiten, sollten Sie die Politur nie direkt auf den Lack verteilen. Geben Sie diese stattdessen erst auf einen Schwamm bzw. den Rotationsteller und tragen Sie das Mittel damit auf.

Die Lackaufbereitung und insbesondere die Politur sind zeitintensiv. Letztere kann zudem sehr schweißtreibend und anstrengend sein. Wem dies zu viel Arbeit ist, sollte sich daher ggf. an einen Fachmann wenden.

Lack mit Wachs oder Versieglung konservieren

Damit die Oberfläche des Autos auch lange glänzt, bedarf es der richtigen Lackpflege.
Damit die Oberfläche des Autos auch lange glänzt, bedarf es der richtigen Lackpflege.

Damit Sie auch lange Freude an dem Ergebnis der Politur haben, beinhaltet die Lackaufbereitung auch eine Maßnahme, um den Glanz langfristig zu erhalten und die Oberfläche des Fahrzeugs zu schützen. Autobesitzer können dabei in der Regel zwischen einer Versiegelung und Autowachs wählen.

Eine Nano-Versiegelung schützt den Lack langfristig vor den verschiedenen Umwelteinflüssen. Zudem haftet neuer Schmutz auf dieser Schicht weniger hartnäckig. Insgesamt soll dadurch das Ergebnis der Lackaufbereitung für bis zu zwei Jahre konserviert bleiben.

Autowachs ist die günstigere Alternative zur Versiegelung und kann auch von Hobby-Schraubern aufgetragen werden. Wichtig ist nur, dass Sie im Vorfeld jede Verunreinigung entfernen. Allerdings ist diese bei Fahrzeugen, die draußen parken ggf. alle zwei Monate zu erneuern.

Was kann eine Lackaufbereitung beim Auto kosten?

Wie sich zeigt, ist eine Lackaufbereitung mit einem enormen Aufwand verbunden. Auch der zeitliche Faktor ist dabei nicht zu unterschätzen, denn zwischen den einzelnen Arbeitsschritten sind häufig erneute Wäschen und Trocknungsphasen einzuplanen. So kann es gut möglich sein, dass Sie mehrere Tage auf Ihr Auto verzichten müssen.

Daher ist es nicht unbedingt günstig, wenn Sie den Autolack aufbereiten lassen. Die Kosten für Fahrzeugbesitzer belaufen sich dabei nicht selten auf mehrere hundert Euro. Dabei spielen allerdings auch die verwendeten Materialien und die gewünschte Art der Versiegelung eine entscheidende Rolle. Daher kann es sinnvoll sein, bei einer Lackaufbereitung die Preise und Leistungen zu vergleichen.

Viele Autobesitzer wollen den alten Lack selbst aufbereiten, um dadurch Kosten zu sparen. Doch ist dies eine gute Idee? Grundsätzlich ist die Lackaufbereitung mit einem großen Aufwand verbunden und sehr zeitintensiv. Außerdem fehlen Laien gerade bei Speziallacken oder schweren Lackschäden häufig das entsprechende Fachwissen und die notwendigen Gerätschaften. Aus diesem Grund kann es sinnvoller sein, die Kosten für eine Lackaufbereitung in Kauf zu nehmen und sich selbst die Arbeit sowie ein ggf. nicht zufriedenstellendes Ergebnis zu ersparen.

FAQ: Lackaufbereitung

Welche Arbeitsschritte umfasst die Lackaufbereitung?

Eine Auflistung der Schritte finden Sie hier.

Worauf gilt es bei der Lackaufbereitung zu achten?

Jeder Arbeitsschritt hat seine eigenen Herausforderungen, so muss der Lack im Vorfeld gründlich gereinigt werden und kleinere Roststellen sollten gründlich behandelt werden. Die Autopolitur von Hand ist eine sehr zeitraubende Tätigkeit, bei der es auf die richtige Technik ankommt.

Welche Kosten fallen für die Aufbereitung des Lackes an?

Je nachdem wie umfangreich die Arbeiten für diesen Teilbereich der Fahrzeugaufbereitung ausfallen, müssen Autobesitzer mit Ausgaben von mehreren hundert Euro rechnen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Lackaufbereitung: Damit das Auto in neuem Glanz erstrahlt
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.