In der Schweiz die Sicherheitslinie überfahren? Keine gute Idee

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Auch im Urlaub gilt: Die Verkehrsregeln müssen beachtet werden. In der Schweiz bedeutet das unter anderem auch, die Sicherheitslinie nicht zu überfahren. Die fälligen Bußgelder, in der Schweiz Bussen genannt, können die Urlaubsfreude schon um Einiges dämpfen. Welche Sanktionen beim Überfahren der Sicherheitslinie möglich sind, bestimmt unter anderem auch der Bussenkatalog.

VerstoßBusse
(in Schweizer Franken)
Überfahren der SicherheitslinieStrafverfahren, Geldstrafen, Entziehung der Fahrerlaubnis
Überfahren der Sicherheitslinie (Fahrstreifen in gleicher Richtung abgegrenzt)100 CHF
Innerorts Sicherheitslinie überfahren
(Fahrradfahrer oder Motorradfahrer)
40 CHF
Parken an einer Sicherheitslinie ohne 3 m breite Durchfahrt zu gewährleisten120 CHF
Halten an einer Sicherheitslinie ohne 3 m breite Durchfahrt zu gewährleisten80 CHF

Was ist eine Sicherheitslinie überhaupt?

In der Regel zieht das Überfahren der Sicherheitslinie eine Busse bzw eine Strafe nach sich.
In der Regel zieht das Überfahren der Sicherheitslinie eine Busse bzw eine Strafe nach sich.

Bei  unseren Schweizer Nachbarn gibt es Verkehrsregeln, die für deutsche Touristen unbekannt und damit neu sind. Dass eine weiße durchgezogene Linie nicht überfahren werden darf, sollte allerdings auch aus dem deutschen Fahrunterricht bekannt sein. In der Schweiz wird dies als Sicherheitslinie bezeichnet. Das Überfahren dieser oder der so gekennzeichneten Sperrbereiche ist untersagt und führt bei Zuwiderhandlungen zu Sanktionen.

In der Regel trennt eine einfache oder doppelte Sicherheitslinie die entgegengesetzten Fahrtrichtungen voneinander – also den Gegenverkehr. Nur unter bestimmten Voraussetzungen und in Ausnahmefällen ist es zulässige eine solche Sperrlinie zu überfahren.

Wird eine Sicherheitslinie überfahren, ist eine Busse in der Schweiz wahrscheinlich, darüber hinaus können bei schweren Verstößen auch Strafen sowie ein sogenannter Ausweisentzug drohen. In diesem Fall ist nicht der Personalausweis gemeint, sondern der Fahrzeugführerausweis, also der Führerschein. Wann Fahrer, die eine Sicherheitslinie überfahren, mit einem Ausweisentzug rechnen müssen, hängt von der Schwere des jeweiligen Verstoßes ab.

Sicherheitslinie überfahren: Wichtige rechtliche Grundlagen in der Schweiz

Die Voraussetzungen für einen Ausweisentzug sowie die für eine mögliche Busse, wenn die Sicherheitslinie überfahren wird, sind auch in der Schweiz gesetzlich geregelt. Insbesondere die Signalisationsverordnung (SSV) sowie das  Straßenverkehrsgesetz (SVG) sind hier von Bedeutung.

Erstere legt in Artikel 73 Folgendes in Bezug auf die Sicherheitslinie und das Überfahren fest:

6 Die einzelnen Linien bedeuten:

a. Sicherheitslinien und doppelte Sicherheitslinien dürfen von Fahrzeugen weder überfahren noch überquert werden […]

c. Doppellinien dürfen von Fahrzeugen, die sich auf der Seite der Sicherheitslinie befinden, weder überfahren noch überquert werden.

Des Weiteren wird in diesem Artikel auch definiert, was einfache sowie doppelte Sicherheitslinien bedeuten und wo diese in der Regel zum Einsatz kommen. Ergänzend bestimmt das Straßenverkehrsgesetz in Artikel 34, dass Fahrer sich immer rechts halten müssen. Dies trifft auch auf die Sicherheitslinie zu und bedeutet, wenn diese als Fahrstreifenbegrenzung gilt, rechts davon gefahren werden muss.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Busse beim Überfahren einer Sicherheitslinie

Wie in Deutschland auch bestimmt in der Schweiz die Art des Verstoßes, welche Sanktionen verhängt werden. Handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, werden Bussen fällig. Ist es jedoch ein grober Verstoß, kann ein Strafverfahren eingeleitet werden. Haben Fahrer nun eine einfache oder doppelte Sperrlinie überfahren, ist eine Strafe ebenso möglich wie eine Ordnungsbusse. So kann es wichtig sein, ob eine einfache oder doppelte Sicherheitslinie überfahren wurde. Die Busse bzw. Strafe richtet sich sich dann danach, wie schwerwiegend die Missachtung ausfällt.

Sicherheitslinie missachtet: So kann der Urlaub in der Schweiz teuer werden.
Sicherheitslinie missachtet: So kann der Urlaub in der Schweiz teuer werden.

Neben der Schwere des Verstoßes spielt bei der Bemessung der Sanktionen auch eine Rolle, mit welchem Fahrzeug die Sicherheitslinie überfahren wurde und wo dies stattfand. So sieht der Bussenkatalog beispielsweise für das Überfahren der Sicherheitslinie innerorts eine Busse von 40 Schweizer Franken (CHF) vor. Allerdings gilt das nur für Radler und Motorradfahrer.

Autofahrer müssen mit wesentlich höheren Sanktionen rechnen. Im Bussenkatalog ist nur der Fall festgehalten, dass ein Überfahren der Linien, welche die Fahrstreifen in gleicher Richtung abgrenzt, vorliegt. Hier wird dann eine Busse von 100 CHF verhängt. Andere Verstöße finden sich nicht im Katalog. Dass heißt jedoch nicht, dass ein Missachtung ohne Konsequenzen bleibt. Denn diese kann unter Umständen für ein Überfahren einer einfachen oder doppelten Sicherheitslinie in der Schweiz ein strafrechtliches Verfahren bedeuten.

Die Sanktion wird in einem solchen Fall dann durch einen Richter bestimmt. Grundlage für die Höhe bildet der Verstoß und wie gefährlich dieser für den Straßenverkehr war. So kann ein Überholverstoß durchaus eine Sanktion von 350 CHF mit sich bringen. Zu dieser addieren sich dann in der Regel auch die Verfahrenskosten, welche ebenfalls mehrere hundert Schweizer Franken betragen können. Im Zuge eines solchen Verfahrens ist es Richtern zudem möglich,zu bestimmen, dass eine Sicherheitslinie zu überfahren auch einen Ausweisentzug begründen kann. Dann wird die Fahrerlaubnis eingezogen. Für wie lange, hängt auch hier vom Verstoß an sich ab.

Ausnahmen: Wann eine Sicherheitslinie zu überfahren keine Busse bedeutet

Verkehrsteilnehmer dürfen eine Sicherheitslinie dann überfahren, wenn diese nicht ohne weiteres erkennbar ist. Dies liegt dann allerdings im Ermessen der Beamten, wenn es zu einer Kontrolle kommt. Üblicherweise wird jedoch keine Busse fällig. Liegen besondere Gründe vor, wie beispielsweise ein Unfall oder eine blockierte Fahrbahn, darf die Sicherheitslinie in Ausnahmefällen überfahren werden – jedoch nur, wenn Verkehrsteilnehmer dies mit besonderer Vorsicht und Aufmerksamkeit tun.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.