Smart Repair: Was kann so repariert werden?

Von Dörte L.

Letzte Aktualisierung am: 4. März 2024

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

FAQ: Smart Repair

Was wird bei „Smart Repair“ genau gemacht?

Der Begriff Smart Repair ist eine Abkürzung. Sie steht für „Small Middle Area Repair Technologies“ und bedeutet, dass durch bestimmte Techniken kleinere und mittlere Schäden recht einfach repariert werden können. Das kann durchaus auch ohne die Fahrt in eine Werkstatt erfolgen.

Welche Schäden kann man mit Smart Repair reparieren?

Zu den Schäden, die beim Auto durch Smart Repair bearbeitet werden können, zählen unter anderem Kratzer, kleine Dellen, kleine Schäden an Polstern oder Steinschläge. Mehr zu den Techniken von Smart Repair lesen Sie hier.

Wann geht Smart Repair meist nicht?

Wenn die beschädigten Flächen zu groß sind oder der Schaden zu tief im Material sitzt, ist Smart Repair meist keine Option mehr. Das gilt auch, wenn der Defekt den Motor, die Elektrik, das Fahrwerk oder sicherheitsrelevante Bauteile betrifft. Wo Smart Repair beim Auto noch an Grenzen stößt, erfahren Sie hier.

Was kostet Smart Repair?

Was bei Smart Repair für Kosten anfallen, hängt vom Schaden und vom damit verbundenen Aufwand ab. Auch ist von Bedeutung, ob Sie die Reparatur selbst durchführen oder eine Werkstatt beauftragen. Durchschnittliche müssen Sie mit Ausgaben zwischen 15 und 80 Euro rechnen. Mehr dazu haben wir hier zusammengefasst.

Smart Repair für Lack, Stoßstange, Felgen usw.

Kleinere Kratzer lassen sich mit Smart Repair recht einfach beseitigen.
Kleinere Kratzer lassen sich mit Smart Repair recht einfach beseitigen.

Kosten spielen auch beim Thema Fahrzeugreparatur immer eine Rolle. Besonders wenn es sich um kleinere oder mittlere Schäden handelt, sind Alternativen zu großen, aufwendigen Reparaturen gern gesehen. Denn je aufwendiger das Vorgehen, desto teurer wird es meist. Hier kommt dann Smart Repair ins Spiel.

Dabei handelt es sich nicht um eine spezielle Methode, sondern um verschiedene Vorgehensweisen und Techniken, die dazu führen, dass bestimmte Schäden mit wenig Aufwand kostengünstig und zeitnah repariert werden können.

In diesem Falls steht SMART als Abkürzung für „Small Middle Area Repair Technologies“. Diese Techniken eignen sich dazu, kleinere Beschädigungen zu beseitigen. Was zum Beispiel bei einem Verkauf, den Wert steigern kann. Bessern Sie durch Smart Repair Kratzer oder Dellen aus, soll das so erfolgen, dass keine Folgeschäden zu befürchten sind.

Die Reparatur findet in der Regel in einem relativ kleinen Bereich bzw. sehr punktuell statt, sodass große Lackarbeiten oder der Austausch von Teilen unnötig sind. Im Allgemeinen lassen sich Methoden von Smart Repair bei folgenden Schäden gut anwenden:

  • kleine Löcher, Risse, kleine Brandschäden an Polstern
  • Kratzer, kleinere Löcher oder Absplitterungen am Armaturenbereich
  • kleinere Lackschäden (meist punktuell durch Spot Repair)
  • Ausbeulen kleinerer Bereiche
  • Risse oder Brüche in der Kunststoffstoßstange (sofern Bereich nicht sicherheitsrelevant ist)
  • Steinschlagschäden im Glas oder Lack

Ohne Werkstatt reparieren: Smart Repair als Option

Smart Repair bietet Haltern durch verschiedene Methoden und Werkzeuge die Möglichkeit, bestimmte Schäden am Fahrzeug selbst zu reparieren. So gibt es Ausrüstungen oder Reparatursets für Smart Repair an Felgen, im Lack oder an Polstern. Selbst an der Stoßstange oder bei kleineren Dellen können Fahrzeughalter selber tätig werden. Wichtig ist, dass die beschädigte Fläche nicht zu groß ist und der Schaden sich nicht an sicherheitsrelevanten Fahrzeugteilen befindet.

Trauen Sie sich bei Ihrem Auto Smart Repair nicht zu, kann die Reparatur auch in der Werkstatt erfolgen.
Trauen Sie sich bei Ihrem Auto Smart Repair nicht zu, kann die Reparatur auch in der Werkstatt erfolgen.

Trauen Sie sich eine Reparatur per Smart Repair nicht zu oder erscheint der Schaden doch zu groß, ist es immer ratsam, das Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen. Bestimmte Arbeiten können auch mit Smart Repair nur von Fachpersonal durchgeführt werden. So zum Beispiel bei einem Steinschlag in der Windschutzscheibe.

Für Arbeiten, die Laien selbst ausführen können, gibt es, wie bereits erwähnt, die verschiedensten Reparatursets. Neben Lackstiften, Polsterflicken oder Kunststoffklebstoff können diese auch Werkzeuge zum Ausbeulen beinhalten.

Ob bei Schäden im Lack oder Felgen Smart Repair möglich ist und das auch durch handelsübliche Reparatursets bewerkstelligt werden kann, hängt immer vom Ausmaß der Schäden ab. Gleiches gilt natürlich, wenn Sie Smart Repair beim Autositz oder an der Stoßstange anwenden wollen.

So gehen Sie am besten vor, wenn Sie Methoden von Smart Repair anwenden wollen:

  • Stellen Sie sicher, dass das Reparaturset für die vorgesehene Anwendung geeignet ist
  • Lesen Sie die Anleitungen genau
  • Gleichen Sie, wenn nötig, die Farben der Fasern, Kleber oder Lackstifte ab bevor Sie diese verwenden

Wollen Sie mit Smart Repair eine Delle ausbeulen, sollten Sie darauf achten, dass der Saugfuß des Hebewerkzeugs passt und keine weiteren Schäden verursacht.

Ab in die Werkstatt: Smart Repair bei den Profis

Alle Verfahren, die als Smart-Repair-Reparatursets erhältlich sind, können natürlich auch von Fachleuten in einer Werkstatt ausgeführt werden. Zudem gibt es Verfahren, die nur in einer Werkstatt möglich sind. Grundsätzlich gilt auch hier, dass die Schäden nicht zu groß bzw. zu tief sind oder nicht an sicherheitsrelevanten Stellen vorliegen dürfen.

Smart Repair: Ein Steinschlag muss in einer Werkstatt geprüft werden.
Smart Repair: Ein Steinschlag muss in einer Werkstatt geprüft werden.

In der Werkstatt werden Kratzer mit Smart Repair in der Regel durch Airbrush, mit Lackpistolen oder Spraydosen und auch mit Lackstiften ausgebessert. Bei Schäden im Armaturenbereich bzw. im Kunststoff im Innenraum kommen meist Füll- und Spachtelmasse zur Anwendung. Auch Kunstharze und Kleber sind gängige Materialien. Ähnlich werden Löcher oder Risse in Polstern gefühlt. Per Smart Repair ist Rost unter Umständen ebenfalls behandelbar.

Folgende Reparaturen können und sollten außerdem mit Smart Repair in der Werkstatt durchgeführt werden:

  • Steinschläge in Scheiben durch Auffüllen mit Kunsthart und Aushärten mit UV-Licht
  • Dellen im Blech ausbeulen
  • Kunststoffstoßstangen reparieren (Heißkleber, Spachtelmasse, Lackierung)
  • Kratzer von Felgen entfernen

Wann ist Smart Repair keine Möglichkeit?

Es gibt aber auch Schäden, bei denen die Techniken von Smart Repair nicht mehr anwendbar sind. Sind die Kratzer zu tief oder der Lackschaden zu großflächig, sind meist nur noch herkömmliche Reparaturmethoden eine Option. Gleiches gilt, wenn die es sich um sicherheitsrelevante Teile am Fahrzeug handelt. Ist beispielsweise die Stoßstange durchgebrochen bzw. die Stabilität dieser nicht mehr gegeben oder der Steinschlag in der Frontscheibe bereits ein Riss, dann müssen diese Teile komplett ausgetauscht werden. Ist der Schaden beim Steinschlag größer als 5 mm, darf dieser nicht mehr mit den Methoden von Smart Repair behandelt werden. Das gilt auch, wenn sich der Schaden direkt im Sichtfeld des Fahrers befindet.

Rost kann in der Regel mit Smart Repair nur oberflächlich behandelt werden. Das heißt das Aussehen wird verändert, aber die Ursache für den Schaden bleibt meist bestehen. Hier muss in der Werkstatt geprüft werden, welche Auswirkungen der Rost haben könnte und ob eine optische Ausbesserung ausreichend ist.

Wie hoch liegen bei Smart Repair die Preise?

Auch bei Smart Repair hängen die Preise vom Schaden und Reparaturaufwand ab.
Auch bei Smart Repair hängen die Preise vom Schaden und Reparaturaufwand ab.

Die Höhe der Kosten sind bei Smart Repair zum einem vom Schaden abhängig. Werden aber zum anderen auch davon beeinflusst, wer die Ausbesserungen durchführt. Reparatursets für den Eigengebrauch liegen durchschnittlich bei 10 bis 50 Euro. Ist die Anwendung allerdings nicht von Erfolg gekrönt, kommen eventuell dann auch weitere Kosten für die Werkstatt hinzu.

Soll in die Werkstatt per Smart Repair einen Kratzer ausbessern, sind Kosten von etwa 40 bis 60 Euro zu erwarten. Je nach Lage und Größe des Schadens können auch bei Smart Repair die Kosten für den Lack variieren. Das Ausbeulen von Dellen oder Hagelschäden kostet etwa 80 bis 90 Euro. Allerdings ist es bei schwierigeren Verfahren auch möglich, dass die Ausgaben für Dellen dreistellig ausfallen. Ähnlich sieht es bei Stoßstangen aus. Durchschnittlich liegen bei Smart Repair die Kosten für eine Stoßstange bei circa 60 bis 70 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
Smart Repair: Was kann so repariert werden?
Loading...

Über den Autor

Dörte - Redakteurin
Dörte L.

Dörte studierte an der Uni Potsdam Anglistik und Germanistik. Seit 2016 ist sie Teil des Redaktionsteams von bussgeld-info.de. Ihre redaktionellen Schwerpunkte liegen in Themenbereichen wie ausländische Verkehrsregeln, Vorschriften für Lkw-Fahrer und Bußgelder im Bereich Freizeit und Umwelt.

{ 0 comments… Kommentar einfügen }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2024 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.