Auto abmelden und ummelden: Infos rund um die Kfz-Zulassung

Nachfolgend finden Sie mögliche Strafen, die bei Fehlern in Bezug auf die Kfz-Zulassung, -Ummeldung und -Abmeldung drohen:

VergehenBußgeldPunkte
Parken eines nicht zugelassenen Fahrzeugs mit Verkehrsgefährdung und -erschwerung zur folge60 Euro1
Führen eines nicht zugelassenen Fahrzeugs70 Euro1
Inbetriebnahme eines zulassungsfreien Fahrzeugs ohne erforderliche Einzelgenehmigung oder EG-Typgenehmigung70 Euro1
Standortwechsel ohne unverzügliche Beantragung eines neuen Kennzeichens15 Euro
keine unverzügliche Mitteilung über eine meldepflichtige Änderung am Kfz an die zuständige Zulassungsbehörde15 Euro
nach einem Fahrzeughalterwechsel keine unverzügliche Meldung bei der zuständigen Zulassungsbehörde40 Euro
Teilnahme am Straßenverkehr trotz Betriebsverbot40 Euro
Verweigerung der Aushändigung der Zulassungsbescheinigung Teil 1 durch den Fahrer des Kfz nach Verlangen durch eine berechtigte Person10 Euro
Fahren ohne Mitführen der Zulassungsbescheinigung Teil 110 Euro
Fahrer eines zulassungsfreien Kfz verweigerte trotz Aufforderung einer zuständigen Person die Aushändigung der erforderlichen Bescheinigungen10 Euro
Inbetriebnahme eines zulassungsfreien Fahrzeugs ohne Mitführung der erforderlichen Bescheinigungen10 Euro
Inbetriebnahme eines zulassungsfreien Fahrzeugs auf einer öffentlichen Straße ohne gültiges Versicherungskennzeichen 40 Euro
Inbetriebnahme eines zulassungsfreien Fahrzeugs auf einer öffentlichen Straße ohne vorgeschriebenes Kennzeichen40 Euro
Möchten Sie ein Auto anmelden, verursacht das Kosten.
Möchten Sie ein Auto anmelden, verursacht das Kosten.

Wer Besitzer oder Fahrer eines Autos, Motorrads und Co. ist, der weiß, dass auch das Vergessen einer kleinen Formalität bei der Anmeldung, Ummeldung oder Abmeldung viel Zeit, Nerven und auch Geld kosten kann.

Damit Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf der Zulassungsstelle bestens vorbereitet sind und nichts Wichtiges vergessen, haben wir für Sie in diesem Ratgeber all das zusammengestellt, was Sie wissen müssen, wenn Sie ein Auto zulassen, abmelden oder auch ummelden möchten.

Finden Sie nachfolgend heraus, was es dabei alles zu beachten gibt.

Spezielles zum Thema Zulassung

 


KFZ-Anmeldung: Welche Tücken es zu beachten gilt

Auto abmelden online: Heutzutage kann ein Gang zur Behörde zumeist durch einige Mausklicks ersetzt werden.
Auto abmelden online: Heutzutage kann ein Gang zur Behörde zumeist durch einige Mausklicks ersetzt werden.

Um ein Kfz anmelden oder abmelden zu können, ist im Regelfall ein Gang zur zuständigen Zulassungsbehörde unumgänglich. Das ist oft mit langen Wartezeiten verbunden. Stellen Sie dann fest, dass Ihnen ein wichtiges Dokument fehlt, nachdem Sie es endlich zu einem Bearbeiter geschafft haben, ist der Ärger groß.

Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie ein wenig Zeit in die Vorbereitung investieren. Dann können Sie bald Ihr neues Auto auf die Straßen ausführen.

Zunächst sollten Sie nicht vergessen, dass eine Kfz-Anmeldung nicht ohne Kosten vonstattengeht. Doch egal, ob Sie Ihr Auto anmelden oder ummelden möchten, folgende Unterlagen sind unerlässlich dafür:

  • eine elektronische Bestätigung der Versicherung (eVB-Nummer vom Versicherer)
  • die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 – vielen noch bekannt als ehemals Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein
  • einen Zulassungsantrag, den Sie zuvor ausgefüllt haben
  • ein von Ihnen erteiltes SEPA-Lastschriftmandat zur Abbuchung der Fahrzeugsteuer
  • ein Ausweisdokument von Ihnen – in der Regel Ihr Personalausweis
  • ein COC-Zertifikat, wenn es sich um einen Neuwagen handelt
Ein COC-Zertifikat bestätigt, dass die technischen Gegebenheiten eines Kfz den EU-Normen entsprechen. Für Gebrauchtwagen ist ein alternativer Nachweis durch einen Experten möglich, wenn für das Auto kein solches Zertifikat vorhanden ist.
Was braucht man zum Auto anmelden? Die Antwort darauf finden Sie in diesem Ratgeber.
Was braucht man zum Auto anmelden? Die Antwort darauf finden Sie in diesem Ratgeber.

Nützlich zu wissen ist hierbei, dass bei Neuwagen kein Nachweis über eine aktuelle Haupt- oder Abgasuntersuchung vorgezeigt werden muss. Bei neuen Autos ist das eine Selbstverständlichkeit. Möchten Sie allerdings einen Gebrauchtwagen als Ihr Kfz anmelden, müssen TÜV und AU gesondert nachgewiesen werden.

Kfz-Zulassung: Kosten, mit denen Sie rechnen müssen

In Deutschland gibt es keine einheitlichen Kosten, um ein Auto anmelden zu lassen. Das ist immer von der jeweiligen Region und der dafür zuständigen Zulassungsbehörde abhängig.

Rechnen Sie aber in jedem Fall mit 25 Euro. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Auto ummelden oder anmelden möchten. Weitere Kosten für eine Kfz-Zulassung kommen außerdem noch für die Nummernschilder an sich dazu. Dafür werden normalerweise abermals etwa 20 bis 30 Euro fällig. Es spielt auch eine kleine Rolle, ob es sich um eine Erstzulassung oder die Neuzulassung eines Gebrauchtwagen handelt.

Achtung: Für die Reservierung eines Wunschkennzeichens, wenn Sie Ihr Auto ummelden, fallen zusätzliche Kosten an – zum Beispiel, wenn Sie es verkaufen.

Zwar können Sie die Bearbeitungskosten auf der Behörde nicht ändern, aber ein Vergleich der Preise für die Herstellung von Kennzeichen lohnt sich auf jeden Fall.

Wann wird eine Vollmacht für die Kfz-Anmeldung benötigt?

Eine Kfz-Ummeldung muss unverzüglich nach einem Umzug erfolgen.
Eine Kfz-Ummeldung muss unverzüglich nach einem Umzug erfolgen.

Können Sie beispielsweise aufgrund Ihrer Arbeitszeiten die Öffnungszeiten Ihrer Zulassungsstelle nicht wahrnehmen, kann eine Vollmacht für die Kfz-Zulassung aushelfen.

Egal ob Sie Ihr Auto anmelden oder abmelden möchten, zusätzliche Kosten entstehen Ihnen selbstverständlich nicht, wenn Sie nicht persönlich bei der Behörde erscheinen, sondern Ihre bevollmächtigte Person.

Oftmals bieten die unterschiedlichen Zulassungsstellen Vordrucke auf ihren Internetseiten an, die Sie für Ihre Kfz-Zulassung als Vollmacht verwenden können.

Hierauf darf keinesfalls die Unterschrift des eigentlichen Fahrzeughalters vergessen werden. Ob zur Vollmacht für eine Kfz-Ummeldung oder –Abmeldung noch weitere Unterlagen verlangt werden – wie etwa eine Kopie des Personalausweises vom Halter des Fahrzeugs – erfragen Sie am besten bei der für Sie zuständige Behörde.

Ein Auto online anmelden: So geht’s!

Seit dem 1. Januar 2015 gibt es zum Thema Autoummeldung einige Neuheiten. Nun ist nämlich auch eine Kfz-Zulassung online möglich. Diese Vereinfachung durch den elektronischen Weg bietet den Autobesitzern somit eine neu gewonnene Flexibilität.

Um ein Kfz online anmelden oder abmelden zu können, ist die Nutzung des sogenannten „i-Kfz“- Systems vonnöten. Den Gang zur Zulassungsbehörde können Sie also unter Umständen auch durch einige Klicks im Internet ersetzen.

Neu angemeldete Autos ab dem 1. Januar 2015 bekommen bei der Anmeldung nämlich zusätzlich zur Zulassungsbescheinigung einen Sicherheitscode. Damit kann der Fahrzeughalter das Auto später auch online wieder abmelden. Ermöglicht wird das von der Homepage des Kraftfahrtbundesamtes.

Wichtig: Dafür wird der neue Personalausweis benötigt!
Für eine Kfz-Zulassung sind bestimmte Unterlagen erforderlich.
Für eine Kfz-Zulassung sind bestimmte Unterlagen erforderlich.

Des Weiteren ist geplant, das eigene Fahrzeug auch online ummelden oder anmelden zu können. Ob diese Funktion bei Ihrem zuständigen Amt vielleicht schon verfügbar ist, erfragen Sie am besten direkt dort.

Was ist zu tun bei einem Umzug?

Bei einem Wohnungswechsel sind viele Dinge zu beachten. Das gilt natürlich auch für ein eventuelles Fahrzeug in Ihrem Besitz. Sie müssen Ihr Auto nämlich ebenfalls ummelden bei einem Umzug – so wie Sie auch beim Bürgeramt Ihre neue Adresse vermerken lassen müssen.


Tun Sie das nicht, müssen Sie laut Verkehrsrecht mit einem Bußgeld von 15 Euro aufwärts rechnen. Ob Sie das persönlich bei der Zulassungsstelle erledigen oder die noch recht neue online-Funktion dafür nutzen, ist egal – solange Sie nicht versäumen, den Umzug zu melden.

Wollen Sie Ihr Auto ummelden, ist keine Frist dafür vorgeschrieben, die Ihnen konkret vorgibt, in welchem Zeitraum das erledigt sein muss. Es wird aber das Wort „unverzüglich“ verwendet. Letzen Endes liegt es im Ermessen des jeweiligen Bearbeiters, welche Zeitspanne als angemessen angesehen wird und welche nicht mehr.

Abmeldung eines Kfz: Gibt es gesonderte Vorschriften?

Eine Kfz-Abmeldung, oder auch Stilllegung Ihres Autos genannt, setzt das Mitbringen der Zulassungsbescheinigungen 1 und 2 voraus. Möchten Sie Ihr Auto für immer abmelden, sind als Unterlagen noch eine Verbleibserklärung oder einen Verwertungsnachweis mitzubringen. Für die Bearbeitung, wenn Sie Ihr Auto abmelden möchten, fallen ebenfalls Gebühren der Behörde an. Diese sind nicht einheitlich festgelegt, sondern werden individuell von den verschiedenen Zulassungsstellen bestimmt.

Wichtig: Vergessen Sie die Kennzeichen des Autos nicht, welches Sie abmelden möchten!

Wenn Sie eine lange Wartezeit umgehen möchten, kann es ratsam sein, sich auf der Website Ihrer zuständigen Zulassungsbehörde kundig zu machen, ob diese eventuell auch eine Terminvergabe anbieten. Dabei kann allerdings einige Zeit bis zu Ihrem Termin verstreichen.

So oder so ist der Andrang beispielsweise für eine Ummeldung eines Kfz groß und Sie sollten etwas Geduld mitbringen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...
{ 22 Kommentare… add one }
  • Daniel 10. November 2016, 19:35

    Ich habe keinen Führerschein kann ich trotzdem ein Auto auf mich anmelden

    • bussgeld-info.de 14. November 2016, 10:31

      Hallo Daniel,

      es ist in Deutschland durchaus erlaubt, auch ohne Führerschein ein Auto anzumelden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • David H. 24. November 2016, 1:54

    Hallo zusammen.
    Ich wurde von der Polizei angehalten jetzt vor 2 Tagen.
    Und der gute Herr meinte zu mir nach Beendigung der Kontrolle das er mein Fahrzeug umgemeldet hat und das es mich 160€ kosten würde was ich aber die nächsten Tage selber machen wollte weil ich einfach noch nicht geschafft habe
    Ist der rechtens?

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 9:37

      Hallo David,

      bei einer Polizeikontrolle kann im Normalfall kein Fahrzeug umgemeldet werden. Wenden Sie sich in Ihrem Fall am besten an einen Anwalt.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Dominic A. 17. Dezember 2016, 9:56

    Ich möchte mein Auto abmelden und gleich wieder anmelden um aus meiner Versicherung heraus zu kommen. Wie lange muss das Fahrzeug abgemeldet sein, bevor ich es wieder anmelden kann? Behalte ich dabei meine Kennzeichen?

    • bussgeld-info.de 19. Dezember 2016, 11:57

      Hallo Dominic,

      es ist normalerweise möglich, zum Ende eines Versicherungsjahres (d.h. volle Jahre nach Abschluss der Versicherung) die Versicherung zu wechseln, ohne dass das Fahrzeug dabei abgemeldet werden muss. Das konkrete Vorgehen müssen Sie mit Ihrer Versicherung besprechen. Es ist üblicherweise möglich, dass Sie das Kennzeichen bei so einem Versicherungswechsel behalten können.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Maik 26. Dezember 2016, 17:14

    Motorrad angemeldet aber seit 7 Jahren kein Tüv. Gibt es Konsequenzen wenn ich das Motorrad jetzt abmelden will?

    • bussgeld-info.de 27. Dezember 2016, 10:40

      Hallo Maik,

      es ist möglich, dass Sie bei der Abmeldung für den fehlenden TÜV eine Gebühr bezahlen müssen. Das liegt jedoch ganz bei der Zulassungsstelle.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • iloná 4. Januar 2017, 5:56

    Hallo seit 2 monate hat polizei zum mir gekommt und hat mir plakiete versicherung weg gemacht und hat mir auch meine schein weg gemacht. .jetzt muss ich mit neue versicherung und kenzeichen nach kfz-zahlungstelle gehen. ..wie viel kostet dieser plakiete jetzt

    • bussgeld-info.de 5. Januar 2017, 11:25

      Hallo iloná,

      die Anmeldung kostet je nach Auto und Bezirk zwischen 11 und 26 Euro. Bezüglich der Versicherung kontaktieren Sie eine Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl und lassen Sie sich beraten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • P. ferdinand 23. Februar 2017, 20:13

    Kann ich mein auto auch vorher anmelden auch wenn meine Versicherung laut meinen Antrag erst am 1.3.2017 beginnt

    • bussgeld-info.de 27. Februar 2017, 11:00

      Hallo Ferdinand,

      das ist kein Problem. Als Versicherungsbeginn gilt dann das Zulassungsdatum. Die Zulassungsbehörde sendet die Informationen an die Versicherung. Zur Sicherheit können Sie bei der Haftpflicht auch selbst anrufen und diese informieren.

      Ihr Bussgeld-info Team

  • Patricia 24. März 2017, 2:23

    Guten Tag,
    Meine Mutter (Fahrzeughalter) würde gerne ein Auto anmelden und wohnt in PB,
    Ich jedoch wäre der Fahrzeugnutzer und wohne in HH wür dies Probleme geben wen ich in Hamburg das
    Fahrzeug mit Paderborner Kennzeichen fahre ?

    • bussgeld-info.de 27. März 2017, 10:35

      Hallo Patricia,

      Sie haben die Möglichkeit, bei der zuständigen Zulassungsstelle nachzufragen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Martina 8. April 2017, 11:37

    Hallo!
    Meine Mutter ist fahrzeughalterin. Ich als Fahrerin ziehe jetzt um. Muss ich bzw. Meine mutter dieses dann trotzdem ummelden?
    Vielen Dank

    • bussgeld-info 10. April 2017, 8:11

      Hallo Martina,

      wenn sich der Wohnsitz der Fahrzeughalterin nicht ändert, muss der Wagen auch nicht umgemeldet werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • dieter b. 1. Mai 2017, 19:12

    meine Tochter hat ihr auto mit Motorschaden verkauft. da sie es selber abmelden möchte, hat ihr der Käufer den Fahrzeugschein da gelassen. er meint, das reicht aus den Brief hat er mit dem Kaufvertrag behalten.

  • Patricia 6. Februar 2018, 14:46

    Ich habe einen Gebrauchtwagen gekauft möchte mein altes Auto abmelden und das neue anmelden. Ist dies dann eine ummeldung oder eine ab- und Anmeldung? Welche Kosten kommen auf mich zu (gleicher Halter gleiche Nummernschilder€

    • bussgeld-info.de 28. Februar 2018, 15:21

      Hallo Patricia,

      die Kosten von Ab- und Anmeldung sind, wie Sie dem Text entnehmen können, lokal unterschiedlich. Erkundigen Sie sich bitte bei der örtlichen Zulassungsstelle.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Torsten K. 21. August 2018, 15:24

    Habe ein Auto gekauft,den der Halter abmeldet.Kann ich den Wagen 1 Werktag später wieder auf meinen Namen zulassen?

    • bussgeld-info.de 24. August 2018, 17:13

      Hallo Torsten,

      ist das Fahrzeug vom vorherigen Halter abgemeldet worden, kann es im Anschluss auf einen neuen Halter zugelassen werden.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Tommy G. 19. November 2018, 13:51

    Grütze,

    Ich möchte mein jetziges auto abmelden aber wiederrum mein neues (gebrauchtes) sofort wieder auf das jetzige kennzeichen anmelden. Gibts das irgendwie ein frist die man einhalten muss? Mfg

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.