Ab wie viel km/h ist ein Fahrverbot zu befürchten?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Ab wie viel km/h zu schnell bekommt man ein Fahrverbot?
Ab wie viel km/h zu schnell bekommt man ein Fahrverbot?

Im bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog sind zahlreiche Verkehrsordnungswidrigkeiten und die dafür vorgesehenen Sanktionen aufgelistet, so auch die Bußgelder für Verkehrssünder, die zu schnell gefahren und dabei geblitzt worden sind.

Normalerweise spielt es für die Sanktionen eine Rolle, wo der Geschwindigkeitsverstoß begangen und wie weit die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde.

Neben Bußgeldern können auch Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot drohen. Doch ab wann bzw. ab wie viel km/h kommt ein Fahrverbot laut Bußgeldkatalog infrage? Wie lange müssen Betroffene auf den Führerschein verzichten? Lesen Sie im Nachfolgenden die Antworten.

Ab wie viel km/h gibt es ein Fahrverbot? Innerorts und außerorts begangene Geschwindigkeitsverstöße

Ein Fahrverbot wird üblicherweise für ein bis drei Monate verhängt. Ab wie viel km/h ein Fahrverbot angeordnet wird, ist zunächst davon abhängig, wo und mit welchem Kfz Sie zu schnell unterwegs waren:

Fahr­ver­bot (mind. 1 Mo­nat) ab … zu schnellWo?Mit wel­chem Kfz?
31 km/hinner­ortsPkw
41 km/haußer­ortsPkw
26 km/hinner- und außer­orts… als Wie­der­ho­lungs­tä­ter
26 km/hinner­ortsLkw
31 km/haußer­ortsLkw
21 km/hinner­ortskenn­zei­chnungs­pflich­ti­ge Kfz, Ge­fahr­gut­trans­por­te, Kraft­om­ni­bus­se mit Fahr­gäs­ten
26 km/haußer­ortskenn­zei­chnungs­pflich­ti­ge Kfz, Ge­fahr­gut­trans­por­te, Kraft­om­ni­bus­se mit Fahr­gäs­ten
Gut zu wissen: Wer so schnell unterwegs war, dass sein Fahrverbot verhängt wird, muss in der Regel auch mit mindestens einem Punkt in Flensburg rechnen.

Fahrverbot für Wiederholungstäter: Ab wie viel km/h droht ein verlängertes Fahrverbot?

Geschwindigkeit überschritten: Ab wie viel km/h droht innerorts ein Fahrverbot?
Geschwindigkeit überschritten: Ab wie viel km/h droht innerorts ein Fahrverbot?

Normalerweise sieht der Bußgeldkatalog für eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h „nur“ ein Bußgeld vor. Anders verhält es sich, wenn es sich bei dem Temposünder um einen Wiederholungstäter handelt, also einen Autofahrer, der in den letzten zwölf Monaten schon einmal mit mindestens 26 km/h zu schnell erwischt wurde.

Für Wiederholungstäter gibt es also einen Monat Fahrverbot, auch wenn Ersttäter bei einem vergleichbaren Geschwindigkeitsverstoß den Führerschein noch nicht abgeben müssen. Diese Regelung beruht auf § 4 Abs. 2 Satz 2 der Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV), der die Frage, ab wie viel km/h ein Fahrverbot für Wiederholungstäter droht, genau beantwortet:

Ein Fahrverbot kommt in der Regel in Betracht, wenn gegen den Führer eines Kraftfahrzeugs wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h bereits eine Geldbuße rechtskräftig festgesetzt worden ist und er innerhalb eines Jahres seit Rechtskraft der Entscheidung eine weitere Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h begeht.

Im Übrigen kann im Einzelfall für Wiederholungstäter auch ein höheres Bußgeld verhängt werden als eigentlich durch den Bußgeldkatalog vorgesehen. Das ist z. B. dann der Fall, wenn der Verkehrssünder wiederholt auffällig wird und eine gewisse Neigung, gegen die Regeln zu verstoßen, erkennbar ist. Beispielsweise verurteilte das Amtsgericht München einen Autofahrer zu einem Fahrverbot von einem Monat und einem Bußgeld von 160 Euro, obwohl für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 22 km/h normalerweise „nur“ 80 Euro Bußgeld und kein Fahrverbot anfallen (Az.: 011 OWi 437 Js 150260/16).
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
 

FAQ zur Frage, ab wie viel km/h ein Fahrverbot droht

Wann zieht eine Geschwindigkeitsüberschreitung ein Fahrverbot nach sich?

Ersttätern (Pkw) droht ab 31 km/h innerorts und 41 km/h außerorts ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Wann wird ein Fahrverbot bei Tempoverstößen mit Lkw verhängt?

Lkw-Fahrer erhalten dann ein Fahrverbot von mind. einem Monat, wenn sie innerorts 26 km/h und außerorts 31 km/h zu schnell fahren. Gleiches gilt für kennzeichnungspflichtige Kfz, Gefahrguttransporte und Kraftomnibusse mit Fahrgästen.

Ab wie viel km/h zu schnell müssen Wiederholungstäter mit einem Fahrverbot rechnen?

Wer in den letzten 24 Monaten schon einmal ein Fahrverbot aussitzen musste, muss schon ab 26 km/h mit einem erneuten Fahrverbot rechnen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,53 von 5)
Ab wie viel km/h ist ein Fahrverbot zu befürchten?
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.