Welche Ansprüche können Sie nach einem Verkehrsunfall geltend machen?

Worauf haben Sie eigentlich Anspruch nach einem Unfall?

Worauf haben Sie eigentlich Anspruch nach einem Unfall?

Sind Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, geht es im Anschluss vor allem darum, worauf Sie Ansprüche erheben können. Dabei sind viele unterschiedliche Komponenten zu betrachten. Denn neben den Reparaturkosten geht es auch ums Schmerzensgeld oder die Erstattung von Anwaltskosten sowie von möglichen Kosten für einen Mietwagen.

Hier hat vor allem der Geschädigte eine Vielzahl an möglichen Anspruchsgrundlagen gegen den Versicherer oder den Unfallgegner und damit den Unfallverursacher.

Doch welche Ansprüche können Geschädigte überhaupt geltend machen? Wie gehen Sie diese Angelegenheit bei der Versicherung am besten an und was ist hierbei zu beachten? Erfahren Sie mehr über die mit dem Unfall zusammenhängenden Rechte und die daraus resultierenden Ansprüche.

Voraussetzungen, um die entsprechenden Ansprüche geltend zu machen

Möchten Sie nach einem Unfall Schadensersatzansprüche geltend machen, ist auf einiges zu achten. Besonders wichtig ist dabei, dass Sie die Daten mit dem Unfallgegner austauschen. Auch wenn Sie nicht die Polizei einschalten, sollten Sie einen Unfallbericht anfertigen. Darin enthalten sind neben allen wichtigen personengebundenen Angaben der Unfallparteien auch die Daten zu möglichen Zeugen und vor allem zu den jeweiligen Versicherungen. Ebenso sollten die Kfz-Kennzeichen notiert werden.

Wichtig! Hinterlassen Sie Ihre Daten nach einem Unfall nicht bei der gegnerischen Partei und verlassen einfach den Unfallort, ist dies nach § 142 Strafgesetzbuch strafbar und kann mit einer Geldstrafe sowie mit einem Fahrverbot geahndet werden.

Sie können verschiedene Ansprüche nach einem Verkehrsunfall geltend machen.

Sie können verschiedene Ansprüche nach einem Verkehrsunfall geltend machen.

Den Unfall bei der Polizei zu melden, ist zwar nicht verpflichtend, aber kann vor allem zur Sicherung von Beweisen sehr hilfreich sein.

Zwingend erforderlich ist dies bei Unfällen mit Personenschäden oder bei Autounfällen, an denen mehrere Personen beteiligt sind.

Neben den Daten und Beweisen muss der Umfang vom Schaden festgestellt werden. Das betrifft sowohl die Sach- als auch die Personenschäden.

Dabei steht die Behandlung der Verletzungen zunächst im Vordergrund. Durch einen Arzt sollte abgeklopft werden, ob Spätfolgen eventuell auftreten können oder ob irreparable Schäden bestehen.

Wurde das Fahrzeug beschädigt, ist es ratsam, dass ein Sachverständiger feststellt, welchen Restwert das Auto hat und welcher Minderwert besteht. Hierbei spielen die Reparaturkosten eine wichtige Rolle. Anhand dieser Daten kann die Nutzungausfallentschädigung bestimmt sowie weitere Ansprüche nach einem Verkehrsunfall eingefordert werden.

Wichtig! Wenn Sie Ansprüche nach einem Verkehrsunfall geltend machen möchten, sollten Sie die Schäden und den Unfall selbst der Versicherung melden.

Welche Ansprüche gibt es bei einem Verkehrsunfall? – Beispiele

Ist ein Unfall unverschuldet, können folgende Ansprüche vorgebracht werden:

  • Reparaturkosten
  • Wertminderung
  • Schadensersatz für Neuwagen
  • Beschädigte Gegenstände wie Bekleidung, Gepäckstücke oder Brillen
  • Abschleppkosten, Bergungskosten
  • Kosten für Ab-, Um- und Neuanmeldung
  • Standkosten
  • Entsorgungskosten
  • Kosten für ein Kfz-Gutachten
  • Anwaltskosten
  • Arzt-/Heilbehandlungskosten
  • Auslagenpauschale
  • Kosten für Mietwagen oder Nutzungsausfall
  • Verdienstausfall oder Erstattung von Haushaltsführungsschäden
  • Schadensersatz bei Todesfall
  • Schockschäden
  • Beerdigungskosten
  • Schmerzensgeld

Im Folgenden beleuchten wir zwei zentrale Ansprüche nach einem Verkehrsunfall, die Sie geltend machen können und die auch immer wieder viele Fragen aufwerfen.

Haben Sie immer Anspruch auf einen Ersatzwagen?

Sie haben nach einem Unfall auf einen Ersatzwagen Anspruch.

Sie haben nach einem Unfall auf einen Ersatzwagen Anspruch.

Ob Sie nach einem Unfall auf einen Leihwagen Anspruch haben oder nicht, hängt maßgeblich davon ab, inwieweit Sie Ihr Auto regelmäßig benutzen. Fahren Sie täglich zur Arbeit und können auf keine alternativen Transportmittel zurückgreifen? Oder müssen Sie eventuell in bestimmten Intervallen zu einem Arzt oder zu einer medizinischen Behandlung fahren? Wie können Sie derartige Ansprüche nach einem Unfall während der Schadensregulierung geltend machen?

Derartige Fragen müssen geklärt werden, wenn es darum geht, ob nach einem Unfall ein Ersatzwagen in Anspruch genommen werden kann und ob die Versicherung die Kosten übernimmt.

Alternativ zum Mietwagen nach einem Unfall können eventuell die Kosten für das Taxi erstattet werden, wenn Sie zwar auf den Wagen angewiesen sind, aber nur in unregelmäßigen Abständen und für sehr kurze Strecken. Möchten Sie keinen Leihwagen in Anspruch nehmen, kann durch die Versicherung auch ein Nutzungsausfall gezahlt werden.

Wann haben Sie Anspruch auf Schmerzensgeld?

Diesen Anspruch nach einem Verkehrsunfall können Sie grundsätzlich dann geltend machen, wenn Sie seelische beziehungsweise psychische oder körperliche Leiden aus der Situation davontragen. Die Höhe des Schmerzensgeldes hängt ganz entscheidend von der Art und dem Umfang der Verletzungen ab sowie von den Behandlungsmethoden.

Daneben können Sie auch Ansprüche nach dem Verkehrsunfall erheben, wenn Spätfolgen auftreten oder eine dauerhafte Beeinträchtigung vorliegt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.