Bußgeldtabelle: Was sie aussagt und was nicht

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Bußgeldkatalog: Eine Tabelle kann die zu erwartenden Sanktionen übersichtlich darstellen.
Bußgeldkatalog: Eine Tabelle kann die zu erwartenden Sanktionen übersichtlich darstellen.

Wer in Deutschland einen Verstoß im Straßenverkehr begeht, muss oft einige Zeit warten, bevor in Erfahrung gebracht werden kann, welche Konsequenzen nun drohen. Denn wie dieser geahndet wird, erfahren die meisten erst, wenn Sie den Bußgeldbescheid im Briefkasten finden.

Die Sanktionen, die bei Geschwindigkeits-, Abstands-, oder Rotlichtverstößen auf Sie warten, stehen aber schon längst fest. Was Sie erwartet, wird nämlich durch den Bußgeldkatalog vorgegeben. Eine Bußgeldtabelle versucht dies anschaulich darzustellen.

Doch welche Aussagen trifft eine Bußgeldtabelle eigentlich und welche nicht? Wie ist eine Bußgeldtabelle aufgebaut? Welche sind die gängigsten Bußgeldtabellen? Diese Fragen sollen im Folgenden beantwortet werden.

Bußgeldtabelle: Aufbau und Bedeutung

Für verschiedene Verstöße im Straßenverkehr drohen unterschiedliche Sanktionen. Um dies zu veranschaulichen, kann eine Bußgeldtabelle verwendet werden. Sie bezeichnet in der Regel in der ersten Spalte den Verstoß. In den weiteren Spalten werden die entsprechenden Sanktionen angegeben. Bei Ordnungswidrigkeiten sind die in der Regel:

  • Ein Verwarn- oder Bußgeld: Bei einem Verwarnungsgeld handelt es sich um eine Geldsanktion bis 55 Euro. Von einem Bußgeld wird ab 60 Euro gesprochen.
  • Punkte in Flensburg: Je nach Art und Schwere des Verstoßes können ein bis drei Punkte in das Fahreignungsregister eingetragen werden.
  • Ein Fahrverbot: Der Führerschein wird für ein bis drei Monate amtlich verwahrt. Während dieser Zeit dürfen keine Fahrzeuge geführt werden.

Achten Sie darauf, dass es sich bei den in der Bußgeldtabelle angegebenen Sanktionen um Regelsätze handelt. Diese greifen dann, wenn gewöhnliche Tatumstände vorliegen. Die Regelsätze können sich erhöhen, wenn der Verstoß eine Gefährdung oder eine Sachbeschädigung zur Folge hatte.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Tateinheit und Tatmehrheit

Werden mehrere Verstöße gleichzeitig begangen, muss festgestellt werden, wie diese geahndet werden. Es gibt dabei zwei verschiedene Ansätze:

  • Tateinheit: Eine Handlung verstößt gegen mehrere Vorschriften. Es wird nur eine Geldbuße verhängt, nämlich die höchste.
  • Tatmehrheit: Durch mehrere Handlungen werden unterschiedliche Verstöße begangen. Für jeden einzelnen Verstoß wird ein Bußgeld fällig.

Bußgeldtabelle bei Geschwindigkeitsüberschreitungen

Wie sieht die Bußgeldtabelle für zu schnelles Fahren aus und welche Sanktionen erwarten mich?
Wie sieht die Bußgeldtabelle für zu schnelles Fahren aus und welche Sanktionen erwarten mich?

Wird in Deutschland die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten, drohen Sanktionen. Dabei kann eine Geldbuße von 10 bis 680 Euro fällig werden. Als Nebenfolgen sind ein bis zwei Punkte in Flensburg und ein bis drei Monate Fahrverbot möglich.

Je mehr die auf einer bestimmten Strecke geltende Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde, desto höher fällt das Verwarn- bzw. Bußgeld aus. Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot drohen erst ab einer bestimmten Geschwindigkeitsüberschreitung. Die Anzahl der Punkte und der Monate Fahrverbot erhöht sich ebenfalls, je größer die Übertretung der Geschwindigkeit ist.

Eine besondere Regelung gibt es hier für Wiederholungstäter. Wird die Geschwindigkeit in zwölf Monaten innerorts oder außerorts zweimal um mehr als 26 km/h überschritten, kann ein Fahrverbot von einem Monat verhängt werden.

Bußgeldtabelle in der Probezeit: Für Fahranfänger gilt eine Gescheinskeitsüberschreitung von über 21 km/h als A-Verstoß. Das heißt, es können weitere Probezeitmaßnahmen auf Sie zukommen, die aber in der Bußgeldtabelle nicht aufgeführt werden. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von weniger als 21 km/h erwarten Führerscheinneulinge hingegen nur die in der Bußgeldtabelle aufgeführten Sanktionen.

Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts

Wird ein Autofahrer zum Beispiel auf einer Autobahn, Landstraße oder Bundesstraße geblitzt, wird dieser nach dem Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts sanktioniert. Die Sanktionen fallen hier etwas glimpflicher aus als bei einem Geschwindigkeitsverstoß, der innerorts begangen wurde.

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUR
11 bis 15 km/h20 EUR
16 bis 20 km/h30 EUR
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1 Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR2 1 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR2 2 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts

Wird die Geschwindigkeit innerhalb einer geschlossenen Ortschaft überschritten, wird der Verstoß nach dem Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts sanktioniert. Da eine Gescheinskeitsübertretung hier schimmere Folgen haben könnte, sind die Sanktionen etwas härter.

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung InnerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 bis 15 km/h25 EUR
16 bis 20 km/h35 EUR
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR2 3 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle bei Abstandsverstößen

Bei einer Abstandsunterschreitung richtet sich die Höhe der Sanktionen zum einen nach der gefahrenen Geschwindigkeit und zum anderen danach, um wie viel der Abstand unterschritten wurde. Je mehr der Mindestabstand unterschritten wurde und je höher die Geschwindigkeit war, desto härter sind die Sanktionen. Möglich ist hier eine Geldbuße von 25 bis 400 Euro, ein bis zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem bis drei Monaten.

Tat­bestandBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
Ohne zwingen­den Grund stark gebremst mit Gefähr­dung20 EUR
Ohne zwingen­den Grund stark gebremst mit Sach­beschä­digung30 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h25 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h mit Gefähr­dung30 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h mit Sach­beschä­digung35 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei mehr als Tempo 80 und der Abstand betrug weniger als 5/10 des Wertes »halber Tacho«75 EUR1Hier prüfen
weniger als 4/10100 EUR1 Hier prüfen
weniger als 3/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)160 EUR2 1 MonatHier prüfen
weniger als 2/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)240 EUR2 2 MonateHier prüfen
weniger als 1/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)320 EUR2 3 MonateHier prüfen
Bei mehr als Tempo 130 war der Abstand weniger als 5/10 des Wertes »halber Tacho«100 EUR1 Hier prüfen
weniger als 4/10180 EUR1 Hier prüfen
weniger als 3/10240 EUR2 1 MonatHier prüfen
weniger als 2/10320 EUR2 2 MonateHier prüfen
weniger als 1/10400 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle bei Rotlichtverstößen

Haben Sie eine rote Ampel überfahren, richtet sich die Höhe der Sanktionen nach der Dauer der Rotphase zum Zeitpunkt der Überquerung. Es muss zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Rotlichtverstoß unterschieden werden. War die Ampel weniger als eine Sekunde rot, fallen die Sanktionen glimpflicher aus. Bei mehr als einer Sekunde erhöht sich das Bußgeld sowie die Anzahl der Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot ist möglich. Die Sanktionen fallen zudem härter aus, wenn es in Folge des Rotlichtverstoßes zu einer Gefährdung oder einer Sachbeschädigung gekommen ist.

Tatbe­standBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
Rotlicht miss­achtet90 EUR1Hier prüfen
... mit Gefähr­dung200 EUR21 MonatHier prüfen
... mit Sach­beschä­digung240 EUR21 MonatHier prüfen
Rotlicht miss­achtet bei Rotphase länger als 1 Sekunde200 EUR21 MonatHier prüfen
... mit Gefähr­dung320 EUR21 MonatHier prüfen
... mit Sach­beschä­digung360 EUR21 MonatHier prüfen

Nutzen Sie den Bußgeldrechner!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.