Reifendruckkontrollsystem im LKW: Gilt eine Pflicht?

Für ein Reifendruckkontrollsystem besteht keine Pflicht im LKW.
Für ein Reifendruckkontrollsystem besteht keine Pflicht im LKW.

In einem Fahrzeug gibt es immer mehr technische Einrichtungen und Systeme, die zur Sicherheit beitragen sollen und können. Eins davon ist das sogenannte Reifendruckkontrollsystem. Ob im LKW dafür eine Pflicht besteht oder der Einbau freiwillig ist, spielt für viele Fahrer oft dann eine Rolle, wenn sie sich mit ihrem Fahrzeug auseinandersetzen und sicher unterwegs sein wollen. Der Reifendruck kann einen entscheidenden Einfluss auf das Fahrverhalten von Fahrzeugen haben, da ist es verständlich, dass Kontrollsysteme diesen überwachen sollen.

Kaputte Reifen, die durch zu niedrigen oder zu hohen Druck beschädigt wurden, stellen darüber hinaus ein weiteres Risiko dar – besonders bei LKW, die ein wesentlich höheres Gewicht auf den Asphalt bringen und somit auch mehr Schaden verursachen können. Ob nun ein Reifendruckkontrollsystem im LKW Pflicht ist oder dies nur für PKW gilt, betrachtet der nachfolgende Ratgeber näher.

Wie funktioniert ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) genau?

Bevor die Frage, wann ein RDKS Pflicht im LKW ist, beantwortet wird, soll zunächst die Funktionsweise des Systems im Mittelpunkt stehen. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Einrichtung im Fahrzeug, die den Luftdruck der Reifen überwacht. International wird das System oft auch unter der englischen Bezeichnung „Tire pressure monitoring systems (TPMS)“ geführt, sodass sowohl RDKS als auch TPMS als gängige Abkürzungen in Gebrauch sind.

Es ist derzeit nicht geplant, das Reifendruckkontrollsystem im LKW zur Pflicht zu machen.
Es ist derzeit nicht geplant, das Reifendruckkontrollsystem im LKW zur Pflicht zu machen.

Wenn ein Reifendruckkontrollsystem im LKW, auch ohne Pflicht, eingebaut ist, kann diese auf zwei unterschiedliche Arten seine Aufgabe erfüllen. Der Unterschied in der Funktionsweise besteht darin, dass Systeme entweder indirekt oder direkt arbeiten. Wird der Reifendruck indirekt ermittelt, greifen Systeme auf vorhandene Sensoren im Fahrzeug zurück. Das heißt, Daten des ABS oder ESPs werden dazu verwendet, aus der Drehzahl den Druckverlust zu berechnen.

Werden die notwendigen Informationen direkt erhoben, kommt ein Drucksensor zum Einsatz. Dieser misst die Temperatur und den Innendruck des Reifens also direkt und sende diese Daten an ein Kontrollgerät im Fahrzeug. So können beispielsweise unvermittelte oder auch sich ankündigende Druckverluste in allen LKW-Reifen erkannt werden.

Welche rechtliche Grundlage gibt es beim Reifendruckkontrollsystem?

Durch die EU-Verordnung 661/2009 sowie die ECE-Regelung 64 ist das Reifendruckkontrollsystem in allen neu zugelassenen Fahrzeugen in der EU seit 2012 Pflicht. Alle Neuwagen müssen ein solches System seit November 2014 besitzen. Dies gilt jedoch nur für PKW. Ein Reifendruckkontrollsystem im LKW ist keine Pflicht, wird jedoch unter dem Aspekt der Sicherheit und des Kraftstoffsparens empfohlen.

Auch ohne RDKS-Pflicht für LKW kann ein Einbau sinnvoll sein.
Auch ohne RDKS-Pflicht für LKW kann ein Einbau sinnvoll sein.

Derzeit ist nicht angedacht, diese Systeme auch für LKW in der EU gesetzlich vorzuschreiben. Dennoch sollten Unternehmen und Fahrer darüber nachdenken, eines einbauen zu lassen bzw. wenn eine Neuanschaffung ansteht, darauf achten, dass eines bereits vorhanden ist.

Auch wenn ein Reifendruckkontrollsystem im LKW keine Pflicht ist, kann es anzeigen, wenn Reifen zu heiß laufen, sich der Luftdruck plötzlich vermindert oder andere Unregelmäßigkeiten auftreten. So haben Fahrer einen guten Überblick darüber, was an ihrem Fahrzeug geschieht und können eventuell rechtzeitig tätig werden, bevor es zu einem Reifenplatzer, einem Reifenbrand oder gar einem Unfall kommt.

Darüber hinaus kann auch der Kraftstoffverbrauch über einen angemessenen Reifendruck reguliert werden. Je geringer der Rollwiederstand aller Reifen ist und je konstanter diese durch einen guten Druck laufen, desto weniger Energie muss zum Bewegen des Fahrzeugs aufgewendet werden. Der LKW braucht also weniger Futter zum Arbeiten. Dass ein Reifendruckkontrollsystem im LKW nicht als Pflicht besteht, sollte die Fahrer oder Unternehmen nicht von einer Nutzung abhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.