Bußgeldkatalog: Grüner Pfeil

Hier finden Sie den aktuellen Bußgeldkatalog Grüner Pfeil 2017, der die Bußgelder bei  falschem Verhalten am Grünpfeil vorstellt.

TatabestandBußgeldPunkte
An einer roten Ampel mit Grünpfeil (Blechpfeil) rechts abbiegen, ohne an der Haltelinie zu halten70 EUR1
mit Gefährdung100 EUR1
mit Verursachung eines Unfalls120 EUR1

Besonderheit in der StVO: Grüner Pfeil

Eine rote Ampel mit Grünpfeil

Eine rote Ampel mit Grünpfeil

Das Verkehrszeichen 720 bezeichnet in der Straßenverkehrsordnung (StVO) den grünen Blechpfeil. Er besteht aus einem grünen Pfeil auf einem schwarzen Untergrund und findet sich rechts neben dem der Ampel. Eine andere Variante ist der grüne Leuchtpfeil in Form einer Lichtanlage.

Der grüne Pfeil an einer Ampel wurde zunächst nur im Verkehr der ehemaligen DDR genutzt. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde der grüne Pfeil verstärkt auch in Westdeutschland eingesetzt.

Rote Ampel mit Grünpfeil: Zweck und Einsatzgebiet

„Grünpfeil“ und „grüner Pfeil“ sind streng genommen voneinander zu unterscheiden: Während es sich bei dem Grünpfeil um einen leuchtenden Pfeil als Teil der Ampelanlage handelt (im Folgenden „Leuchtpfeil“), ist mit dem eigentlichen grünen Pfeil das Blechschild bezeichnet. Im folgenden werden diese beiden Begriffe – soweit nicht anders markiert – sysnonym für das Blechschild gebraucht, dem heutigen Sprachgebrauch entsprechend.

Das Verkehrszeichen „Grüner Pfeil“ soll Wartezeiten für Autofahrer, die rechts abbiegen möchten, verkürzen. Er soll zudem den Verkehrsfluss verbessern. Ein Grünpfeilschild an der Ampel stellt allerdings nicht immer einen Vorteil für den Verkehr dar, denn er birgt auch ein gewisses Unfallrisiko. Besonders gefährdet sind hierbei Fußgänger und Fahrradfahrer.

Die Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung möchte Unfälle durch das Abbiegen am grünen Pfeil vermeiden.
Deswegen ist ein grüner Pfeil unter anderem unter folgenden Umständen nicht gestattet:

  • Ein grüner Pfeil ist an einer Ampel, die für die Sicherheit von Kindern auf dem Schulweg eingesetzt wird, nicht gestattet

    Ein grüner Pfeil ist an einer Ampel, die für die Sicherheit von Kindern auf dem Schulweg eingesetzt wird, nicht gestattet

    Der Rechtsabbieger muss Schienen überqueren oder befahren

  • Fahrräder dürfen den durch Rechtsabbieger gekreuzten Radweg in beide Richtungen nutzen oder dies geschieht trotz eines Verbots im hohen Maße
  • Es sind mehrere markierte Fahrstreifen zum Rechtsabbiegen vorhanden
  • Die Ampel ist zur Sicherung des Schulweges für Kinder angbracht
  • Der betroffene Straßenbereich wird häufig von seh- und gehbehinderten Personen genutzt

Im zuletzt genannten Szenario kann das Anbringen eines grünen Pfeils ausnahmsweise erlaubt werden, sofern ein akustisches Warnsignal oder andere Einrichtungen das Risiko eines Unfalls minimieren.

Grüner Pfeil bei roter Ampel: Wie verhält sich ein Autofahrer?

Grüner Blechpfeil

Wenn ein Auto an einer roten Ampel mit Grünpfeil nach rechts abbiegen möchte, muss er zunächst unbedingt für mindestens drei Sekunden an der Haltelinie halten. Dabei muss er prüfen, ob andere Verkehrsteilnehmer an der Kreuzung gefährdet werden könnten. Autofahrer müssen insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer beachten, denn diese können den Grünpfeil übersehen. Dadurch stößt das Auto möglicherweise mit ihnen zusammen.

Zudem muss der momentan herrschende Verkehr das Rechtsabbiegen zulassen. Tut er dies nicht, ist das Anhalten an der Haltelinie zwingend. Grundsätzlich dürfen Autofahrer an dem Verkehrsschild „grüner Pfeil“ nur aus der rechten Fahrbahnseite nach rechts abbiegen.

Trotz Grünpfeil an einer roten Ampel herrscht nach hiesigem Verkehrsrecht keine Pflicht zum Rechtsabbiegen. Die StVO sieht bei der Verweigerung des Rechtsabbiegens bei einer roten Ampel mit Grünpfeil keine Behinderung des Verkehrsflusses. Somit ordnet der Bußgeldkatalog weder ein Bußgeld, Punkte in Flensburg noch ein Fahrverbot an.

Grüner Leuchtpfeil

Trifft der Rechtsabbieger auf einen grünen Leuchtpfeil, gilt keine Wartepflicht an der Haltelinie. Dies gilt natürlich nur, wenn der Grünpfeil gerade leuchtet. Der Fahrer kann in dem Fall davon ausgehen, dass er keinen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Bußgeld für ordnungswidriges Verhalten am Grünpfeil

Falsches Verhalten am Grünpfeil führt zu einem Bußgeld

Falsches Verhalten am Grünpfeil führt zu einem Bußgeld

Das falsche Verhalten an einem Grünpfeil bleibt keinesfalls ungeahndet. Das Anhalten an der Haltelinie sowie das Prüfen der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer sollte nicht vergessen werden, denn ansonsten wird wahrscheinlich ein Bußgeldbescheid mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in Flensburg im Briefkasten landen.
Gefährdet der Autofahrer durch das unumsichtige Abbiegen noch andere Personen im Verkehr, fordert die Bußgeldtabelle die stolze Summe von 100 Euro. Die Verursachung eines Unfalls zieht ein Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg nach sich.

{ 21 Kommentare… add one }
  • Dali 9. Juni 2015, 2:37

    Ich hatte da einen Unfall verursacht, bin jemanden hinten Drauf gefahren, weil dieser nicht Fahren wollte obwohl Freie Bahn gewesen ist. Ende vom Lied, 35€ musste ich Zahlen, keinen Punkt und auch sonst nur Versicherungskram. Da hab ich ja noch mal glück im Unglück gehabt.

  • RA JM 10. Februar 2016, 20:19

    „muss er zunächst unbedingt für mindestens drei Sekunden an der Haltelinie halten“ – wo bitte steht das?

    § 37 Abs. II Nr. 1 StVO: „Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil) angebracht ist.“
    Von “ mindestens drei Sekunden“ steht da NICHTS – und auch nicht in Nr. 133.1 BKat.

    • bussgeld-info.de 15. Februar 2016, 12:29

      Hallo,

      hierbei handelt es sich nicht um ein Gesetz, sondern um eine Faustregel, die man beachten sollte, um sich vor dem Abbiegen einen Überblick über die Verkehrssituation zu schaffen. So soll eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

    • Nicci 9. November 2016, 12:02

      Ganz klar, was defininiert denn eine rote Ampel?? Ein „Stop“ .. und zählt dann in diesem Falle genau zu den 3 sek wie zum Stoppschild. Sollte man wissen …

  • sercan 22. April 2016, 4:17

    Lieber RA JM „Man lernt das eigentlich in der fahrschule,dass du dort drei sekunden -warten musst-Das muss also nirgends stehen,ausser in deinem kopf,was nicht beleidigend gemeint ist…Es ist etwas anderes wenn, dein fahrlehrer/in dich in der ausbildung,nicht daran hingewiesen hat,was ich mir eigentlich kaum vorstellen kann,aber auch nicht ganz ausschliessen kann…Jedenfalls ,weisst du es jetzt,und wartest davor 3 sekunden,bevor du -wenn die situation es zulässt-rechts abbiegen kannst.Hoffe,dir geholfen zu haben!

    • Christian L. 23. September 2016, 22:44

      Die Regel mit den 3 Sekunden kenne ich nicht! Man soll anhalten! Aber 3 Sekunden? Wenn es nicht im Gesetz steht, kann man eigentlich auch nicht dafür belangt werden! ( Gesetzeslücke)

      • bussgeld-info.de 26. September 2016, 8:39

        Hallo Christian,

        zwar ist dies gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber dennoch eine gängige Faustregel. Die 3 Sekunden sollen dazu dienen, dass Sie sich einen Überblick über die Verkehrslage machen können vor dem Abbiegen und somit andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.

        Ihr Bußgeld-Info Team

  • Ute T. 29. Mai 2016, 13:23

    Eine Frage: Bei einer 4er Kreuzung halte ich bei Rot für 3 Sekunden und muß ich dann bei Grüner Pfeil
    nachdem ich auf die Fahrbahn gefahren bin, nochmal (ca. 3 m) anhalten, um evtl. Autofahrer , die von links kommen oder kann ich, wenn freie Fahrt ist, durchfahren. Es gibt in unserem Bekanntenkreis die Auffassung, daß ein 2faches Anhalten erforderlich ist. Stimmt das ?
    Ich danke Euch

    • bussgeld-info.de 30. Mai 2016, 8:54

      Hallo Ute,

      in der Regel ist es ausreichend, nur einmal für drei Sekunden am Grünpfeil zu halten. Wenn die Fahrbahn dann frei und ein gefahrloses Abbiegen möglich ist, können Sie abbiegen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ute 31. Mai 2016, 11:41

    Ich danke.

  • Sander 17. Juni 2016, 19:25

    @Ute: Aber jedes Auto in einer Schlange muss vorne anhalten! Kann also sein, dass Du mehrmals anhalten musst bis Du ganz vorne bist!

  • RIck S. 5. August 2016, 17:27

    Hallo,

    Mir wurde eine MPU angeordnet, weil ich innerhalb der verlängerten Probezeit bei einem roten Lichtzeichen mit angebrachten Grünpfeil nach rechts abgebogen bin, ohne vorher anzuhalten. Und das ohne jemand anderen zu gefährden oder einen Unfall zu verursachen.
    Meine Frage hierzu: Ist das rechtens ???
    Zuletzt wurde mir am 17.04.2013 die Fahrerlaubnis entzogen weil ich am 25.07.2012 mit dem Roller aufgehalten wurde mit einer festgestellten Atemalkoholkonzentration von 0,36 mg/l.
    Am 13.02.2013 wurde mir die Teilnahme an einem besonderen Aufbauseminar angeordnet, diese ich nicht Fristgerecht nachgewiesen habe und mir darauf am 17.04.13 die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Am 10.07.2015 habe ich die Teilnahme am Seminar nachgewiesen worauf mir am 04.11.2015 die Fahrerlaubnis neu erteilt wurde mit einer verlängerten Probezeit.
    Am 14.05.16 bin ich dann eben mit dem Auto bei einer roten Ampel abgebogen mit Grünpfeil nach rechts ohne vorher anzuhalten ABER auch ohne den Verkehr zu behindern.
    Nun habe ich heute 05.08.16 Post von der Fahrerlaubnisbehörde bekommen, in dem mir die Anordnung der Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens. Diese soll ich bis zum 16.10.16 einreichen, sonst wird mir die Fahrerlaubnis entzogen.
    Ich mein das kanns doch nicht sein das ich gleich MPU angeordnet bekomme nur weil ich an dem grünen Pfeil nicht vorher angehalten habe ???! Jeden Tag sehe ich Leute da vorbei fetzen ohne anzuhalten und ich muss deshalb jetzt eine MPU machen ?! Andere fahren mit 3.0 Promille durch die Gegend und bekommen eine MPU angeordnet und ich nur weil ich am grünen Pfeil nicht angehalten habe ? (Die Polizei stand übrigens an der Straße gegenüber bei ROT, als die mich bei dem Verstoß gesehen haben sind die mit Blaulicht drüber und haben 2 Fußgänger gefährdet hingegenen war bei mir ohne Zweifel und überschaulich „freie Bahn“ ohne dabei jemanden zu gefährden. Jetzt mal ehrlich ist das wirklich rechtens? Zumal ich ja gelesen habe das beim zweiten A-Verstoß innerhalb der Probezeit nur eine Verwarnung ausgesprochen wird mit der Empfehlung freiwillig an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen und erst beim dritten A-Verstoß die Fahrerlaubnis entzogen wird.
    Meine Fragen jetzt sind:
    Ist das nun wirklich rechtens oder hat der Sachbearbeiter der Fahrerlaubnisbehörde da was missverstanden?
    -Wenn rechtens, erwartet mich die selbe Untersuchung wie bei einem der z.B mit 3.0 Promille gefahren ist und wie hoch ist die Durchfallwahrscheinlichkeit bei mir ?
    Was für Fragen erwarten mich dann etc.
    -Wenn nicht rechtens: Was kann ich tun?
    -Was wird mich der ganze Spaß zusätzlich kosten?
    Bin für hilfreiche Antworten sehr dankbar, ich bin komplett am durchdrehen…. Das kanns doch einfach nicht sein… :/

    Viele Grüße

    • bussgeld-info.de 8. August 2016, 9:19

      Hallo Rick,

      wenn Sie an einer Ampel mit Grünpfeil (Blechpfeil) rechts abbiegen, ohne an der Haltelinie zu halten, handelt es sich um einen A-Verstoß – auch wenn niemand gefährdet wurde. Es kann sein, dass eine weitere MPU angeordnet wurde, da Sie bereits im Vorfeld durch eine Trunkenheitsfahrt aufgefallen sind. Allerdings lässt sich das von dieser Stelle aus nicht klar beantworten. Da wir Ihnen hier keine kostenlose Rechtsberatung anbieten dürfen, sollten Sie sich in Ihrem speziellen Fall an einen Anwalt wenden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Vanessa 9. August 2016, 8:44

    Hallo,
    gestern ist mein Freund an einer roten Ampel mit dem Grünpfeil , geradeaus gefahren. Welche Strafe kommt da auf ihn zu. Ich finde hier diesbezüglich leider nichts genaueres.

    Danke im voraus und viele Grüße

    • bussgeld-info.de 11. August 2016, 10:04

      Hallo Vanessa,

      der Grünpfeil bezieht sich nur auf das Rechtabbiegen und hat auf das Geradeausfahren keine Auswirkungen. Je nachdem, wie lange die Ampel schon auf rot stand, kommen nun 90-200 Euro Bußgeld und 1-2 Punkte auf ihn zu.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ole 22. August 2016, 13:05

    Moin,

    mache gerade meine Führerscheinerweiterung von Klasse B (damals 3) nach Klasse A. Klasse B habe ich noch vor der Wende im Westen gemacht, wurde also damals während meiner Fahrschulzeit noch nicht mit dem Grünpfeil konfrontiert. Dass ich vor dem Rechtsabbiegen anhalten muss, war mir schon immer klar. Heute wollte ich während der Fahrstunde mit dem Motorrad in so einer Situation langsam bis zur Sichtlinie vorfahren um dort zu halten. Dabei bin ich mit Schrittgeschwindigkeit über die Haltelinie gefahren und habe mir dafür einen Rüffel vom Fahrlehrer verdient. Wenn die Fahrschule und später der Prüfer das so verlangen, habe ich kein Problem damit (der Schiedsrichter hat immer Recht). Meine Frage ist, würde ich mir auch im richtigen Leben ein Bußgeld dafür einfangen? Die StVO sagt ja nur, dass ich anhalten muss, von Haltelinie ist da nichts erwähnt.

    Danke und viele Grüße

    • bussgeld-info.de 25. August 2016, 10:36

      Hallo Ole,

      die StVO besagt tatsächlich nur, dass vor dem Abbiegen beim Grünpfeil angehalten werden muss, ohne genau festzuschreiben, an welcher Linie.
      In der Praxis kann es jedoch sein, dass Sie ein Bußgeld bezahlen müssen, falls zwischen Halte- und Sichtlinie ein Fußgängerüberweg ist, den Sie blockieren, wenn Sie bis zur Haltelinie vorfahren. Wenn dort kein Überweg existiert, so ist es normalerweise kein Problem, bis zur Sichtlinie vorzufahren.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Steffen 31. August 2016, 9:33

    Ich gehe davon aus, dass ich bei rot und Blechpfeil nur los fahren darf, wenn nicht vor mir auf der Kreuzung noch ein anderes Fahrzeug steht welches ebenfalls gerade vor mir von der Blechpfeilregelung gebrauch gemacht hat, da ich gelernt habe, dass die Kreuzung nicht blockiert werden darf. Nun kam es jedoch schon häufig vor, dass die Fahrzeuge hinter mir gehupt haben.
    1. Darf ich die Haltelinie überfahren auch wenn noch ein weiteres Fahrzeug den Kreuzungsbereich befahren hat und evtl. erst Fußgänger passieren lässt/lassen muss?
    2. Darf das nachfolgende Fahrzeug hupen? Wenn nicht ist das eine Ordnungswidrigkeit, wie kann die geahndet werden?

    • bussgeld-info.de 1. September 2016, 10:12

      Hallo Steffen,

      jeden Fahrzeug, was von der Regelung mit dem grünen Blechpfeil Gebrauch machen will, muss zunächst an der Kreuzung bzw. der Haltelinie zum Stehen kommen. Möchten Sie vom grünen Blechpfeil keinen Gebrauch machen und lieber warten, bis die Ampel auf Grün schaltet, ist dies Ihr gutes Recht. Ein Hupen kann hierbei zwar störend sein, führt aber zu keiner Strafe.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Kim 23. November 2016, 15:15

    Ich bin noch in der Probezeit und bin heute bei einem Grünpfeil rechts abgebogen ohne anzuhalten, was erwartet mich jetzt ausser dem Punkt und den 70€?

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 10:32

      Hallo Kim,

      außer dem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt erwartet Sie in der Regel noch eine Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre und die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar.

      Ihr Bußgeld-Info Team

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.