Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?

Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit reicht häufig aus und schon wurde man geblitzt. Aber wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid kommt? Wodurch kann die Dauer beeinflusst werden? Und wie lange dauert die Zustellung beim Bußgeldbescheid? Wann kann ich Einspruch bei der Behörde gegen das Bußgeld einlegen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Ratgeber beantwortet.

Das Wichtigste zum Thema „Wie lange dauert ein Bußgeldbescheid?“

  • Beim Bußgeldbescheid erfolgt die Zustellung in der Regel nach etwa zwei bis drei Wochen. Vorkommnisse in der verantwortlichen Behörde oder bei dem Zusteller sowie die Art des Messgeräts können die Dauer erhöhen.
  • Die Zustellung eines Strafzettels erfolgt in der Regel nach kürzerer Zeit.
  • Bis der Bescheid im Briefkasten landet, können jedoch drei Monate, mit Unterbrechung sogar sechs Monate vergehen. Erst danach ist die Ordnungswidrigkeit verjährt.

Der Bußgeldbescheid: Dauer der Zustellung

Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?

Bevor Sie einen Bußgeldbescheid wegen einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr erhalten, wird Ihnen in den meisten Fällen zunächst ein Anhörungsbogen zugeschickt, den Sie mitsamt den Angaben zu Ihrer Person zurücksenden müssen. Im Anschluss daran wird der Fall weitergehend bearbeitet und der Bußgeldbescheid fertiggestellt.

Meist braucht der Bußgeldbescheid circa zwei bis drei Wochen, um bei Ihnen anzukommen. Vorkommnisse in der Behörde, wie beispielsweise eine Grippewelle oder weniger Personal in der Urlaubszeit, können die Bearbeitungsdauer erhöhen.

Wie lange dauert die Zustellung eines Bußgeldbescheides?

Die Dauer der Zustellung beim Bußgeldbescheid wird auch durch den Zusteller, meist die Post, beeinflusst. Wurde der Bescheid übergeben, so dauert es in der Regel zwei bis drei Tage, bis er schließlich bei Ihnen ankommt. Ein Streik oder andere Probleme könnten aber eine Verzögerung der Zustellung bewirken. Beim Bußgeldbescheid wird die Zustellungsdauer also von verschiedenen Faktoren beeinflusst.

Wie lange dauert es, bis ein Strafzettel zugestellt wird?
Beim Verwarnungsgeldangebot – umgangssprachlich auch Strafzettel – ist die Dauer der Zustellung meist etwas kürzer als beim Bußgeldbescheid. Bezahlen Sie das Verwarngeld nicht oder zu spät, so wird von der Behörde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wie lange darf ein Bußgeldbescheid dauern?

Die allgemeine Verjährungsfrist des Bußgeldbescheids beträgt eine Zeit von drei Monaten. Allerdings kann diese Frist sich durch Ereignisse innerhalb der Behörde auf bis zu sechs Monate verlängern. Haben Sie sechs Monate nach Ihrer Verkehrsordnungswidrigkeit noch immer nichts von der Bußgeldstelle gehört, dann haben Sie vielleicht noch einmal Glück gehabt: Die Zustellung vom Bußgeldbescheid hat die Dauer der maximalen Verjährung überschritten und der Verstoß kann nicht mehr verfolgt werden,

Ist die Verjährungsfrist abgelaufen und Sie erhalten erst danach den Bußgeldbescheid, sollten Sie Einspruch einlegen. Auch wenn hohe Geldstrafen und Punkte in Flensburg drohen oder der Führerschein abgegeben werden muss, ist ein Einspruch ratsam. Ein Einspruch ist innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides möglich.

Wie lange dauert ein Blitzerbescheid?

Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.
Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.

Auch auf die Frage „Wie lange dauert es, wenn man geblitzt wurde, bis der Bußgeldbescheid ankommt?“ lässt sich keine pauschale Antwort geben. Hier sind zwei bis drei Wochen die Regel.

Es ist aber auch davon abhängig, welche Blitzeranlage Sie geblitzt hat. Die Aufnahmen mobiler Blitzer werden meist sehr schnell ausgewertet.

Oftmals warten die Beamten, die stationäre Blitzer betreuen, bis die darin enthaltende Filmrolle voll ist, bevor die geschossenen Fotos ausgewertet werden. Dies kann einige Tage bis hin zu Wochen dauern.

Wurden Sie geblitzt, ist die Dauer der Zustellung also nicht festgelegt. Aber auch hier gilt, dass der Bußgeldbescheid frühestens nach einer Frist von drei, spätestens aber nach einer Zeit von sechs Monaten verjährt.

FAQ: Wann kommt der Bußgeldbescheid?

Wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid im Briefkasten ist?

Das dauert maximal 3 Monate, mit Unterbrechung sind auch 6 Monate möglich.

Wie lange dauert es, bis Blitzerfotos ankommen?

Maximal 3 bis 6 Monate. Möglicherweise ist das Foto nicht auf dem Bescheid abgedruckt, sondern online (nach Login) einsehbar.

Wann kommt der Anhörungsbogen?

Der Anhörungsbogen kann bis zu 3 Monate nach der Tat ausgestellt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (261 Bewertungen, Durchschnitt: 3,92 von 5)
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?
Loading...
{ 577 comments… add one }
  • Karina. M 23. Mai 2019, 22:51

    Meine Frage ist bin in der probezeit musste nach links abbiegen und wo ich auf der Straße war wurde die Ampel erst gelb dann rot ich hielt an aber dadurch könnten die Gegenverkehr nicht fahren also hupten die ich bin über Die Linke durchgefahren um grade zu sein aber es blitzte nicht kommt doch irgentwas

  • Merve 26. Mai 2019, 10:29

    Hallo,
    Ich wurde letzte Woche mitungefähr 10‘km zuviel geblitzt. Könnte man auch ggf. Bußgelderbescheide auf Antrag auch per Mail bekommen? Sodass man keine Post nachhause bekommt?

    • bussgeld-info.de 6. Juni 2019, 15:48

      Hallo Merve,

      bitte befragen Sie dazu die zuständige Bußgeldbehörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Lotti 5. Juni 2019, 17:10

    Hallo,
    Ich wurde in der probezeit mit genau 21kmh außer orts zu schnell geblitzt. Habe ein Punkt und 98 euro Bußgeld bekommen muss ich jetzt noch mit einem aufbausiminar rechnen?

  • Alali 17. Juli 2019, 6:13

    Hallo
    Ich bin vor drei Monaten durch die Polizei erwischt bei eine rote Ampel überschreiten und bis jetzt kommt nichts
    Ist es möglich dass die strafe weg gegangen oder vlt kommt noch
    Mfg alali

  • Larsi 16. November 2019, 2:30

    Ich wurde vor 3 Wochen von der Polizei angehalten wegen „Handy“ am Steuer (innerhalb der Probezeit Und zugegeben)
    Ich hab noch kein Bescheid wegen Bußgeld und Aufbauseminar bekommen. Wie lange dauert es ungefähr oder kann ich damit abharken ?

  • Gaetano 17. November 2019, 21:01

    Guten Tag.
    Ich habe ein Brief erhalten geblitzt worden zu sein. Das Bild stimmt zumindest leider habe ich der Brief verloren und habe keine Möglichkeit darauf zu antworten. Weiss auch nicht wo es gewesen ist und welche Behörde oder Bezirk den Brief gesendet hat. Wie und wo kann ich mich dazu wenden?
    Kann ich zu jeder Polizei Stelle gehen und nachfragen?
    Besten Dank für jegliche Anweisungen oder Tipps.
    Freundliche Grüsse
    Gaetano

  • Fabian 25. Februar 2020, 15:28

    Ich wurde irgendwie ganz knapp an einer roten Ampel geblitzt, war aber meines Erachtens schon mit der Front über der Linie bevor es Rot wurde. Das Ganze ist schon über 5 Wochen her. Dauert das immer so lange? Oder kann das auch noch länger dauern?

    • uff 23. April 2022, 8:38

      Diggi…
      Bei Gelb solltest du Bremsen, und solange du nicht mi dem Heck (Hinten) über die Halte Linie warst,
      bist du bei Rot gefahren. Da ist es Egal ob die Front, Mittelkonsole oder B Säule schon über der Linie war, ROT
      ist ROT

  • M.L 31. März 2020, 18:53

    Hallo!
    Ich bin in der 50 Zone mit ungefähr 10 km/h zu sch gefahren das heißt mit 60 das war vor 2 Monaten kommt da noch was????

  • Nafi R. 6. Oktober 2020, 17:10

    Hallo ich habe geblitzt am Maj 2015 und ich haben nicht bezahlt wie lang geht weg 5 jahre oder 10 jahre

  • Emma 16. November 2020, 17:23

    hallo ich wurde am 13.11.2020 in köln geblitzt das Fahrzeug gehört meinem Vater daher meine frage kann man den blitzer anehmen ohne das es noch per post ankommt so das meine Eltern dies nicht mit kriegen. Besteht eine möglichkeit es zu verhindern oder irgendwo anzurufen und nachzufragen ob man es so direkt überweisen kann.

  • Sam 23. Januar 2021, 17:22

    bin grad dabei mein LKW Schein zu machen( C/CE ) . Führerscheinantrag usw. wurde schon gemacht. Habe aber heute ein Fahrverbot von 1nem Monat bekommen( zu schnell).

    Darf ich trz. Fahrstunden machen bzw die Prüfungen?

    Mit freundlichen Grüßen

  • Stefan J. 30. Mai 2021, 21:34

    Bin diese Woche am 26.5. Früh von der Arbeit nach Hause gefahren und bin ausversehen über eine Rote Ampel gefahren. Von links ist gerade die Polizei gekommen, und habe es gesehen und mich gleich angehalten und Personalien Kontrolliert. Habe den Verstoß auch vor Ort zugegeben. Die Polizei war ja selber Zeuge. Der Beamte meinte die Strafe wäre in diesen Fall, ca. 90 Euro, 2Punkte und 1 Monate Fahrverbot. Stimmt das.

1 8 9 10

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.