Erfolgsaussichten für den Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Wie hoch sind die Erfolgsaussichten für einen Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid?
Wie hoch sind die Erfolgsaussichten für einen Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid?

Ein Bußgeldbescheid trifft Sie manchmal völlig unvorbereitet. Schließlich kann es vorkommen, dass Sie den Blitzer, der Ihren Verstoß gegen die geltende Höchstgeschwindigkeit festgehalten hat, gar nicht bemerkt haben. Aber manchmal liegt es auch daran, dass Sie sich überhaupt keiner Schuld bewusst sind und das Gefühl haben, dass der Bescheid Ihnen unrechtmäßig zugestellt wurde.

Doch wie verhalten Sie sich in einem solchen Fall? Das Verkehrsrecht kennt für solche Situationen den Rechtsbehelf des Einspruchs, mit dem Sie sich gegen fehlerhafte und ungerechtfertigte Bußgelder wehren können. Aber was sind die Erfolgsaussichten für den Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid? Lohnt sich ein solcher Einspruch gegen ein Bußgeld, Punkte oder ein Fahrverbot? Dieser Beitrag beantwortet diese und weitere Fragen.

Lohnt sich der Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid?

Die Erfolgsaussichten für Ihren Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid sind nicht immer leicht abzuschätzen. Dies liegt unter anderem daran, dass viele der Faktoren, die über den Erfolg eines Einspruchs entscheiden, von Ihnen nicht direkt eingeschätzt werden können. Dieses Problem wird im weiteren Textverlauf besprochen. Zuerst sollten Sie aber einige Tipps beherzigen, die helfen sollen, Ihre Chancen bei einem Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid zu verbessern.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Worauf müssen Sie beim Einspruch achten?

Um die Erfolgsaussichten für den Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid zu maximieren, sollten Sie vor allem die gesetzlichen Fristen beachten, in denen dieser eingelegt werden muss. Ein Einspruch ihrerseits muss nämlich innerhalb von 14 Tagen erfolgen, um beachtet zu werden. Dabei gilt, dass der Einspruch innerhalb dieser Frist bei der zuständigen Behörde eintreffen muss. Denken Sie deshalb daran, Ihr Schreiben rechtzeitig abzuschicken.

Außerdem ist wichtig, dass ein Einspruch in schriftlicher Form erfolgen muss. Das bedeutet, dass er entweder per Post oder auch per Fax verschickt werden sollte. Eine Unterschrift ist zwar unter Umständen nicht nötig, wenn aus dem Einspruch anderweitig und in ausreichender Form Ihre Identität hervorgeht, ist aber zumindest ausdrücklich empfohlen.

Wie ein Rechtsanwalt helfen kann, Ihre Erfolgsaussichten beim Einspruch gegen den Bußgeldbescheid zu verbessern

Wann lohnt sich ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid? Ein Anwalt kann es oft herausfinden.
Wann lohnt sich ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid? Ein Anwalt kann es oft herausfinden.

Um Ihre Erfolgschancen zu verbessern, können Sie einen Rechtsanwalt engagieren. Dieser hat mehrere Möglichkeiten, Ihre Chancen auf Erfolg zu erhöhen. Außerdem kann er Maßnahmen ergreifen, um Ihre Erfolgsaussichten für den Einspruch gegen den Bußgeldbescheid besser einschätzen zu können. Ein Grund dafür, dass Sie im Regelfall nicht gut beurteilen können, ob ein Einspruch Erfolg hat, oder nicht, ist die fehlende Akteneinsicht.

Ein Bußgeldbescheid kann aus den verschiedensten Gründen angefochten werden. Zum Beispiel kann der Beamte, der eine Geschwindigektsmessung durchführt, mangelhaft ausgebildet gewesen sein, was eine Ablehnung des Bescheids ermöglicht. Außerdem kann das Messgerät falsch eingestellt gewesen sein oder der letzte Eichtermin zu weit zurückliegen. Ohne Einsicht in die Akten haben Sie aber keine Möglichkeit, diese Posten in Ihre Überlegungen mit einzubeziehen.

Ein Anwalt kann Akteneinsicht beantragen und so die Situation genauer beurteilen. Besonders Fachanwälte für Verkehrsrecht verfügen außerdem über ein sehr präzises Fachwissen und kennen die Schwachstellen diverser Messgeräte, wissen also, wonach sie suchen müssen, und können Ihre Erfolgsaussichten, den Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid durchsetzen zu können, maßgeblich erhöhen.

FAQ: Erfolgsaussichten beim Einspruch gegen den Bußgeldbescheid

Wie lege ich Einspruch ein?

Der Einspruch gegen den Bußgeldbescheid muss binnen zwei Wochen nach Erhalt bei der zuständigen Bußgeldstelle eingehen.

Wie erfolgversprechend ist ein Einspruch?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Ob ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid Erfolg hat, hängt von mehreren Faktoren ab.

Lassen sich die Erfolgsaussichten erhöhen?

Ein Anwalt für Verkehrsrecht kennt sich mit seiner Thematik in der Regel gut aus. Er hat außerdem weitreichendere Rechte etwa bei der Akteneinsicht, wodurch sich die Erfolgschancen erhöhen können, wenn Sie einen Rechtsbeistand beauftragen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.