Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?

Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit reicht häufig aus und schon wurde man geblitzt. Aber wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid kommt? Wodurch kann die Dauer beeinflusst werden? Und wie lange dauert die Zustellung beim Bußgeldbescheid? Wann kann ich Einspruch bei der Behörde gegen das Bußgeld einlegen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Ratgeber beantwortet.

Das Wichtigste zum Thema „Wie lange dauert ein Bußgeldbescheid?“

  • Beim Bußgeldbescheid erfolgt die Zustellung in der Regel nach etwa zwei bis drei Wochen. Vorkommnisse in der verantwortlichen Behörde oder bei dem Zusteller sowie die Art des Messgeräts können die Dauer erhöhen.
  • Die Zustellung eines Strafzettels erfolgt in der Regel nach kürzerer Zeit.
  • Bis der Bescheid im Briefkasten landet, können jedoch drei Monate, mit Unterbrechung sogar sechs Monate vergehen. Erst danach ist die Ordnungswidrigkeit verjährt.

Der Bußgeldbescheid: Dauer der Zustellung

Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?

Bevor Sie einen Bußgeldbescheid wegen einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr erhalten, wird Ihnen in den meisten Fällen zunächst ein Anhörungsbogen zugeschickt, den Sie mitsamt den Angaben zu Ihrer Person zurücksenden müssen. Im Anschluss daran wird der Fall weitergehend bearbeitet und der Bußgeldbescheid fertiggestellt.

Meist braucht der Bußgeldbescheid circa zwei bis drei Wochen, um bei Ihnen anzukommen. Vorkommnisse in der Behörde, wie beispielsweise eine Grippewelle oder weniger Personal in der Urlaubszeit, können die Bearbeitungsdauer erhöhen.

Wie lange dauert die Zustellung eines Bußgeldbescheides?

Die Dauer der Zustellung beim Bußgeldbescheid wird auch durch den Zusteller, meist die Post, beeinflusst. Wurde der Bescheid übergeben, so dauert es in der Regel zwei bis drei Tage, bis er schließlich bei Ihnen ankommt. Ein Streik oder andere Probleme könnten aber eine Verzögerung der Zustellung bewirken. Beim Bußgeldbescheid wird die Zustellungsdauer also von verschiedenen Faktoren beeinflusst.

Wie lange dauert es, bis ein Strafzettel zugestellt wird?
Beim Verwarnungsgeldangebot – umgangssprachlich auch Strafzettel – ist die Dauer der Zustellung meist etwas kürzer als beim Bußgeldbescheid. Bezahlen Sie das Verwarngeld nicht oder zu spät, so wird von der Behörde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wie lange darf ein Bußgeldbescheid dauern?

Die allgemeine Verjährungsfrist des Bußgeldbescheids beträgt eine Zeit von drei Monaten. Allerdings kann diese Frist sich durch Ereignisse innerhalb der Behörde auf bis zu sechs Monate verlängern. Haben Sie sechs Monate nach Ihrer Verkehrsordnungswidrigkeit noch immer nichts von der Bußgeldstelle gehört, dann haben Sie vielleicht noch einmal Glück gehabt: Die Zustellung vom Bußgeldbescheid hat die Dauer der maximalen Verjährung überschritten und der Verstoß kann nicht mehr verfolgt werden,

Ist die Verjährungsfrist abgelaufen und Sie erhalten erst danach den Bußgeldbescheid, sollten Sie Einspruch einlegen. Auch wenn hohe Geldstrafen und Punkte in Flensburg drohen oder der Führerschein abgegeben werden muss, ist ein Einspruch ratsam. Ein Einspruch ist innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides möglich.

Wie lange dauert ein Blitzerbescheid?

Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.
Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.

Auch auf die Frage „Wie lange dauert es, wenn man geblitzt wurde, bis der Bußgeldbescheid ankommt?“ lässt sich keine pauschale Antwort geben. Hier sind zwei bis drei Wochen die Regel.

Es ist aber auch davon abhängig, welche Blitzeranlage Sie geblitzt hat. Die Aufnahmen mobiler Blitzer werden meist sehr schnell ausgewertet.

Oftmals warten die Beamten, die stationäre Blitzer betreuen, bis die darin enthaltende Filmrolle voll ist, bevor die geschossenen Fotos ausgewertet werden. Dies kann einige Tage bis hin zu Wochen dauern.

Wurden Sie geblitzt, ist die Dauer der Zustellung also nicht festgelegt. Aber auch hier gilt, dass der Bußgeldbescheid frühestens nach einer Frist von drei, spätestens aber nach einer Zeit von sechs Monaten verjährt.

FAQ: Wann kommt der Bußgeldbescheid?

Wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid im Briefkasten ist?

Das dauert maximal 3 Monate, mit Unterbrechung sind auch 6 Monate möglich.

Wie lange dauert es, bis Blitzerfotos ankommen?

Maximal 3 bis 6 Monate. Möglicherweise ist das Foto nicht auf dem Bescheid abgedruckt, sondern online (nach Login) einsehbar.

Wann kommt der Anhörungsbogen?

Der Anhörungsbogen kann bis zu 3 Monate nach der Tat ausgestellt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (254 Bewertungen, Durchschnitt: 3,92 von 5)
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?
Loading...
{ 577 comments… add one }
  • Caroline 2. November 2016, 17:31

    Hallo
    Mein Mann ist vor 3-4 Wochen beim Überholen geblitzt worden und hat noch keine Nachricht.
    Ich bin am 27.10 geblitzt worden und habe mein Bescheid schon am 31.10.16 17km zu schnell gefahren im
    Briefkasten.
    Meine Frage wäre, kann es sein das beim Überholen nicht mein Mann sondern das rechte Fahrzeug geblitzt würde. Beide Fahrzeuge waren auf gleicher höhe. Erlaubt war 80km 110-120 gefahren.

    • bussgeld-info.de 3. November 2016, 9:55

      Hallo Caroline,

      in solchen Fällen kann es manchmal vorkommen, dass der Fall komplett fallengelassen wird. Es kann aber auch sein, dass der Blitzer nur auf eine konkrete Fahrspur ausgerichtet ist. Weiterhin ist es normal, dass es eine Weile dauern kann, bis ein Bußgeldbescheid bei Ihnen eintrifft.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Franzi 3. November 2016, 23:34

    Hallo,
    mein Problem ist, dass ich heute Abend vermutlich geblitzt wurde, sicher bin ich mir jedoch nicht. Im Internet ist kein mobiler Blitzer auf dieser Strecke aufgelistet und ich weiß das dort kein fester Blitzer steht. Zudem kenne ich Blitzlichter nur in Rot, jedoch war es eine Art Scheinwerfer mit weißem Licht das aufblitzte. Wie kann ich sicher sein, ob ich nun geblitzt wurde ?

    • bussgeld-info.de 7. November 2016, 10:28

      Hallo Franzi,

      da hilft nur Abwarten. Erreicht Sie in den nächsten Wochen ein Anhörungsbogen oder ein Bußgeldbescheid, haben Sie Gewissheit.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Anna 4. November 2016, 21:04

    Hallo.
    Ich und ein Auto vor mir sind heute in der 80 Zone beide schneller gefahren als er auf der selben Höhe wie der blitzer war hab ich das Blitzlicht gesehen und habe auch gleich auf 80 abgebremst. Der blitzer stand noch ein Stück vor mir. Wurde er oder ich geblitzt?

    • bussgeld-info.de 7. November 2016, 11:01

      Hallo Anna,

      es ist auch möglich, dass Sie beide geblitzt wurden. Warten Sie erst einmal ab, ob ein Bescheid bei Ihnen eintrifft. Falls nicht, haben Sie noch einmal Glück gehabt.

      Ihr Bussgeld-Info Team.

  • Rico 9. November 2016, 18:34

    Hallo,
    Ich habe bedenken das ich neulich an einer großen Kreuzung durch einen Ampelblitzer geblitzt worden bin. Es war dunkel und hat geregnet, und ich war der meinung das ich etwas über die Haltelinie gefahren bin. Mache mir einen großen Kopf ob es geblitzt hat oder nicht. Wenn ja, hätte man das deutlich gesehen, auch wenn man nicht direkt auf die Straße schaut ? Bin noch in der Probezeit.

    • bussgeld-info.de 10. November 2016, 10:44

      Hallo Rico,

      dies müsste auf den aufnahmen vermerkt sein. Im Normalfall gibt es zwei auslösende Blitze bei der Überquerung der Haltelinien.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Luki 12. November 2016, 19:47

    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage. Ich bin am 7.10 mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit über eine Landstrasse gefahren..;/ jetzt mache ich mir Gedanken ob ich geblitzt worden bin oder nicht (befinde mich noch in der Probezeit). Gestern kam der Bußgeldbescheid das ich am 16.10 (ca. 1woche später)geblitzt worden bin … beide Orte befinden sich im selben Stadtkreis. Also frage ich mich nun muss ich mich noch fürchten das ich am 7.10 geblitzt worden bin oder nicht. Es müsste sich wenn um einen mobilen Blitzer gehandelt haben außerdem war es abends und ich habe keinen Blitz gesehen … mache ich mir unnötig Sorgen?
    Vielen Dank schonmal
    Lg

    • bussgeld-info.de 14. November 2016, 9:57

      Hallo Luki,

      zu Ihrer Situation können wir Ihnen keine genaue Auskunft geben. Nicht immer ist beim Blitzen auch ein Lichtblitz zu sehen. Warten Sie ab, ob Sie noch einen Bußgeldbescheid erhalten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Nami 16. November 2016, 21:19

    Hallo,
    ich hätte da eine kleine-große Frage.
    Undszwar wurde ich, vor 8 Wochen von einem Rotblitzer geblitzt. Kurz zum Problem: es war eine Fremde statt und ich stand in der falschen Spur, mit einem Blick nach hinten stellte ich fest, dass die Spur neben mir komplett frei ist, also entschied ich mich, die Spur zu wechseln. Als ich dann auf der richtigen Spur stand setzte ich noch den Rückwärtsgang und wollte mich richtig einordnen da ich etwas über der Linie vorne stand. Und genau in dem Moment erwischt mich der Rotlichblitzer. Leider.
    Jetzt zu meiner Frage, habe ich da noch Post zu erwarten, denn geblitzt wurde ich definitiv. Allerdings bin ich nicht mit Geschwindigkeit über eine rote Ampel gefahren. :-(
    Über eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße!

    • bussgeld-info.de 17. November 2016, 9:35

      Hallo Nami,

      wenn Sie geblitzt wurden, sollten Sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen. In der Regel werden Sie an einem Ampelblitzer zweimal geblitzt, wenn Sie bei Rot über die Ampel fahren. Da Sie nur einmal geblitzt wurden, sollte die zuständige Behörde feststellen können, dass es sich bei Ihnen lediglich um einen Haltelinienverstoß handelt.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Deniz 17. November 2016, 14:08

    Hallo habe eine Frage unswar, ich wurde vor 2 Wochen auf der Autobahn geblitzt. Es war so gegen 22:30 es war leer und ich fuhr entweder mit 120 km/h oder 130 km/h bin mir nicht so sicher. Es war eine Baustelle und da stand 60 km/h und das habe ich sehr spät bemerkt. Als ich versucht hatte noch zu Bremsen war es schon vorbei. Ich bin nicht in der Probezeit. Was kommt auf mich zu können sie es mir bitte beantworten? Das Bescheid ist auch noch nicht da und die sache macht mich wirklick nervös :/

    • bussgeld-info.de 21. November 2016, 12:15

      Hallo Deniz,

      es ist möglich, dass Sie ein Bußgeld von 240 Euro, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot erwarten. Genaueres wird Ihnen aber erst der Bescheid verraten können.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Lina 20. November 2016, 21:32

    Hallo,
    wurde Heute Außerorts geblitzt
    Hätte 80 fahren dürfen hatte wahrscheinlich so um die 128 drauf. Muss ich ausser mit 4 Wochen Fahrverbot, 2 Punkten und 160€-200€ Bußgeld mit noch mehr rechnen? Weiß das es total bescheuert war und ich nen Fehler gemacht habe ….

    • bussgeld-info.de 21. November 2016, 9:44

      Hallo Lina,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts um 48 km/h sind ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot fällig. Weitere Folgen sind in der Regel nicht zu erwarten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Kern 21. November 2016, 20:48

    Hallo!
    Ich habe eine Frage.

    Vor 2 Wochen wurde ich in der Überholverbot-Zone angenommen. Ich bin in der Probezeit.
    Das Bußgeldbescheid ist heute angekommen. Aber wegen Aufbauseminar oder noch was gibt nix.
    Kommt was später aus Flensburg? Soll ich was machen? Oder einfach warten?
    Vielen Dank!

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 9:23

      Hallo Kern,
      die Anordnung zum Aufbauseminar wird erst nach dem Bußgeldbescheid verschickt. Es ist dabei durchaus möglich, dass zwischen den Schreiben mehrere Wochen liegen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Müllerpaul 21. November 2016, 21:50

    Hallo, ich habe ein Problem, ich bin 18 Jahre alt und wurde heute geblitzt auf dem Weg ins Krankenhaus weil meine Mutter operiert wurde . Ich wusste nicht dass Sie operiert wird, als ich meinen Vater angerufen habe in meiner Freistunde sagte er mir, dass er bei meiner Mutter sei und sie operiert wird. Ich hab mit meiner ganzen Aufregung und Angst den Wagen von Papa genommen und bin zum Krankenhaus gefahren, was ich zu dem Zeitpunkt aber nicht wusste, das Auto war abgemeldet!! Zu meinen Glück wurde ich dann auch noch geblitzt weil ich vor lauter Aufregung zu schnell gefahren bin. Mit was für Maßnahmen kann/muss ich jetzt rechnen? Ich habe im Internet Sachen mit 1Jahr Freiheitsstrafe gelesen.. Wird es berücksichtigt, dass ich in not und vor Aufregung gehandelt habe? Und wird es berücksichtigt, dass ich Nicht wusste, dass das Auto abgemeldet war? Ich bitte um schnelle Antwort, ich kann vor Angst kaum noch schlafen!! Dazu kommt noch die Sache mit meiner Mutter, mir geht es wirklich schlechte :(((

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 9:27

      Hallo Müllerpaul,
      in Ihrem speziellen Fall, empfiehlt es sich das weitere Vorgehen mit einem Rechtsanwalt abzuwägen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Fenoemn 23. November 2016, 0:16

    Hallo ich habe folgendes Problem,
    Ich bin nach 22 Uhr auf der Autobahn gewesen auf einer Strecke, wo ein unbergenzt Schild stand. Ich war über 180kmh und plötzlich waren Blitzer da. Später habe Ich erfahren dass die stecke normalerweise auf 120 begrenzt ist. Die Blitzer haben eigentlich nicht geblitzt aber kann es sein, dass ich trotzdem ein Schild übersehen habe und geblitzt wurde?

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 11:15

      Hallo Fenoemn,

      dass Sie ein Schild übersehen haben, kann natürlich möglich sein. Auch Blitzer werden manchmal nicht bemerkt. Warten Sie am besten Ihren Bußgeldbescheid ab, dann wissen Sie Genaueres.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Unicorn 23. November 2016, 21:10

    Hallo,

    habe folgendes Problem, ich bin noch in der Probezeit und wurde am Wochenende mit 0,6 Promille beim fahnen erwischt :/ nun finde ich jede menge verschiedene Angaben was auf mich zu kommt. Ich hatte keinen Unfall bin einfach in ne Kontrolle geraten. Mit was für einer Strafe muss ich rechnen ?

    • bussgeld-info.de 24. November 2016, 9:47

      Hallo Unicorn,

      das Führen eines Fahrzeugs nach Zunahme eines alkoholischen Getränks in der Probezeit ist ein A-Verstoß und wird in der Regel mit einem Bußgeld von 250 Euro und einem Punkt in Flensburg bestraft. Hinzu kommt vermutlich noch eine Probezeitverlängerung um 2 Jahre & die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar.

      Für den Verstoß gegen die 0,5 Promillegrenze an sich drohen außerdem noch ein Bußgeld von 500 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot – sofern dies Ihr erster Verstoß dagegen war.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Tanja 24. November 2016, 11:31

    Hallo. ..ich bin mit einem griechischen Kennzeichen geblitzt worden. Bin der Halter und in Deutschland gemeldet. Wohin geht der Bußgeld Bescheid. .. zum Wohnsitz in Deutschland oder nach Griechenland wo das Auto angemeldet ist?

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 10:12

      Hallo Tanja,

      der Bußgeldbescheid wird zu der Adresse geschickt, unter welcher der Halter des Fahrzeugs gemeldet ist.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tamara 24. November 2016, 19:00

    Hallo ich bin soeben Richtung Ortsende gefahren und habe aus Unachtsamkeit schon aufs Gas gedrückt. Bin ca. mit 75-80 kmh gefahren. Was kommt nun auf mich zu? Bin noch nie geblitzt worden oder Sonstiges. Nach dem Ortsendeschild folgt Landstraße. Vielen Dank schonmal.

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 11:11

      Hallo Tamara,

      auf Sie kommt wahrscheinlich ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg zu (wenn beim Blitzen eine Überschreitung von 26-30 km/h vorlag). Warten Sie aber erst einmal den offiziellen Bescheid ab.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Hartmann 25. November 2016, 15:04

    Hallo
    Ich wurde am 29.10 geblitz auf der A2 da ist ja in der Regel 120 nun mein Problem auf einer Leuchtbrücke wurde auf eine kaputte Leitplanke hingewiesen und man sollte auf 80 kmh reduzieren ich wurde nun aber mit ca. 140 geblitz was wird mich nun erwarten? Und wann kommt der Bescheid?

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 11:40

      Hallo Hartmann,

      wenn Sie außerhalb einer geschlossenen Ortschaft 60 km/h zu viel fahren, erwarten Sie normalerweise 240 Euro Bußgeld, 2 Punkte sowie 1 Monat Fahrverbot. Bis der Bußgeldbescheid bei Ihnen ankommt, können mehrere Wochen vergehen.

      Ihr Bußgeld-Info Team

      • Hartmann 28. November 2016, 13:06

        Was meinen sie wurde der Blitzer auf 80 eingestellt? Oder ist er auf 120 geblieben?

        • bussgeld-info.de 1. Dezember 2016, 9:28

          Hallo Hartmann,
          eine Einschätzung zu den Einstellungen des Blitzers können wir nicht geben. Auskunft erhalten Sie durch den Bußgeldbescheid.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jonny 26. November 2016, 15:33

    Hi ,
    Unzwar wurde ich von nem rotblitzer erfasst.
    Zum problem: ich bin ganz normal an die ampel herangefahren und hab dann beim überqueren der haltelinie gesehen das die ampel auf orange wechselt. Jedoch konnte ich nicht mehr anhalten, weil hinter mir noch jemand mit seinem pkw war. Als ich ngefähr 2 meter vor dem blitzer war ging der blitzer los und ich hab es aber nur einmal blitzen gesehen und nicht 2’mal. Muss ich jetzt trotzdem mit nem bußgeld rechnen ?

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 10:54

      Hallo Jonny,

      wenn Sie die Ampel komplett überfahren haben, liegt es nahe, dass bald ein Bußgeldbescheid bei Ihnen eintrifft.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Derek 27. November 2016, 4:00

    Eine Frage, ich war auf einer Abbiegerspur und wollte eigt gerade aus, stand also schon auf dem Fußgängerüberweg und als rechts von mir frei wurde bin ich losgefahren, scheinbar war inzwischen die Ampel rot geworden und ich wurde geblitzt, wisst ihr wie meine Chance bei einem Einspruch ist, da ich den Ampelwechsel von Grün zu Rot nicht sehen konnte?

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 11:35

      Hallo Derek,

      in diesem speziellen Fall sollten Sie sich von einem Anwalt beraten lassen, eine allgemeine Aussage können wir hierzu nicht geben.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Philipp 27. November 2016, 20:20

    Hallo,
    ich bin belgier und wurde auf einer deutschen Autobahn geblitzt. Nun frage ich mich wie lange es dauert, bis die Dokumente bei mir ankommen? ( Wohne auch in Belgien) Kann ich als belgier auch Punkte in Flensburg erhalten und wie sieht es dann mit einem Fahrverbot aus?
    Mfg Philipp

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 10:36

      Hallo Philipp,

      wie lange es dauert, bis die Dokumente bei Ihnen ankommen, lässt sich nicht sicher sagen. Je nachdem, wie viel Sie zu schnell gefahren sind, kann Ihnen auch ein Fahrverbot zumindest in Deutschland drohen. Ob Sie mit einem Fahrverbot in Deutschland in Belgien fahren dürfen, hängt von den jeweiligen Regeln in Belgien ab. Auch Punkte können Sie in Deutschland erhalten.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Nico 28. November 2016, 9:45

    Ich habe eine Frage.
    Ich war auf einer Baustelle mit 3 Spuren ich war auf der Ganz linken und war gerade dabei ein Auto überholen (er Mittlere Spur) und als ich circa den Wagen halb überholt habe, (glaube meine Front war noch hinter dem anderen Auto) da habe ich im Augenwinkel ein Rotes Licht gesehen. Geschätzt Tacho 103/4, GPS iwas mit 100. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich geblitzt wurde oder er. (Blitzer wenn es einer war stand am Rechten Straßenrand)

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 9:57

      Hallo Nico,

      prinzipiell ist es möglich, dass ein Blitzer auf der rechten Seite auch Fahrzeuge auf der ganz linken Spur erfassen kann. Ob Ihr Fahrzeug geblitzt wurde, lässt sich nicht sicher sagen, dafür müssen Sie abwarten, ob Sie einen Bußgeldbescheid erhalten.

      Ihr Bußgeld-Info Team

      • Nico 28. November 2016, 10:08

        Alles klar. Danke für die Schnelle Rückmeldung

  • Marijana 28. November 2016, 11:31

    Hallo,heute habe ich durch gelben ampel licht gefahren. Das rote licht habe ich nicht gesehen aber bin vermutlich geblitzt da der sonne stark gescheint hat habe ich das nicht gut bemerkt…bitte um antwort was kann ich erwarten? Das auto ist von meinen man der über 10 J. Führerschein hat…

    • bussgeld-info.de 28. November 2016, 12:15

      Hallo Marijana,

      sollte hier ein Verstoß vorliegen, wird Ihnen bzw. dem Fahrzeughalter wahrscheinlich zunächst ein Anhörungsbogen zugesandt. In diesem können Sie sich zum Sachverhalt äußern.
      War die Ampel weniger als eine Sekund rot, dann müssen Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einem Punkt rechnen. War dies länger als eine Sekunde, sind es dann schon 200 Euro, 2 Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Darüber hinaus kann, je nach Sachlage, auch eine Geldstrafe verhängt werden.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Kerstin 3. Dezember 2016, 9:12

    Hallo, mein Sohn hatte im märz einen schweren Unfall. Staatsanwaltschaft hat im Juli das Verfahren eingestellt und es an die Verkehrsbehörde gegeben. Nun meine Frage: Bekommt er noch einen Bußgeldbescheid, da jetzt schon Dezember ist?

    • bussgeld-info.de 5. Dezember 2016, 11:11

      Hallo Kerstin,

      die Verjährung einer Ordnungswidrigkeit kann durch Erhalt eines Anhörungsbogens auf maximal sechs Monate verlängert werden. Eine Gerichtsverhandlung unterbricht jedoch die Verjährungsfristen. Im Zweifel klären Sie dies mit einem Anwalt für Verkehrsrecht. Ohne die genauen Daten zu kennen können wir hier kein Urteil über den Verjährungsstatus abgeben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ahmed 3. Dezember 2016, 17:16

    Hallo, ich wurde vor vier Wochen geblitzt.bis heute habe ich kein Post bekommen,wie lange kann es noch dauern?

    • bussgeld-info.de 5. Dezember 2016, 10:14

      Hallo Ahmed,

      das unterscheidet sich von Behörde zu Behörde. Wird jedoch innerhalb von drei Monaten nach der Tat kein Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erstellt, gilt der Tatbestand als verjährt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Michael G. 4. Dezember 2016, 4:51

    Hallo,
    Ich arbeite bei Securitas als Alarmverfolger und wurde mit der Firmenwagen am 27.10 so gegen 01:30 giblitz worden (Rote Ampel überfahren) und hab bis heute nichts von der Sache gehört. mist dauert es bei uns eine bis zwei Wochen bis der Bussgeldbescheid bei uns ankommt… und wollte mal fragen ob ich noch was bekommen oder haben die mich vergessen ?

    • bussgeld-info.de 5. Dezember 2016, 11:15

      Hallo Michael,

      es ist auch möglich, dass es drei bis vier Wochen dauert, bis ein Bußgeldbescheid ankommt.

      Ihr Bußgeld-Info Team

      • Michael G. 7. Dezember 2016, 19:13

        Ja, aber nun sind 6 Wochen vorbei und habe nix von der Sache erhalten.

        • bussgeld-info.de 8. Dezember 2016, 10:25

          Hallo Michael,

          ein Bußgeldbescheid ist erst nach drei Monaten verjährt, sollte dieser bis dahin nicht bei Ihnen angekommen sein bzw. die zuständige Behörde keien Schritte zur Ermittlung eingeleitet haben.

          Ihr Bußgeld-Info Team

  • Ria 7. Dezember 2016, 4:31

    Hallo. Ich bin in der Probezeit und habe vor kurzem einen Punkt im Flensburg bekommen und warte auf die Anforderung des Aufbauseminars und die Verlängerung meiner Probezeit. Allerdings wurde ich jetzt auch noch von einer roten Ampel geblitzt (über 1 Sekunde) weil ich die falsche Ampel beachtete. Was passiert jetzt?

    • bussgeld-info.de 8. Dezember 2016, 11:40

      Hallo Ria,

      ein Rotlichtverstoß mit einer Rotphase, die bereits länger als eine Sekunde andauerte, hat in der Regel ein Bußgeld von 200 Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot zur Folge. Da dies Ihr zweiter A-Verstoß in der Probezeit zu sein scheint, sollten Sie zudem noch mit einer Verwarnung & der Teilnahmeempfehlung an einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • egzon 7. Dezember 2016, 23:51

    hallo
    habe eine frage,und zwar wurde ich am 30.10.16 von einem mobilen blitzer geblitzt -_- und habe bis heute nix bekommen,da es ein mobiler blitzer war müsste es doch schnell gehen oder ? aufjeden fall zu meiner frage ;D wie lange kann das dauern und kann es verfallen ?
    Danke

    • bussgeld-info.de 8. Dezember 2016, 10:16

      Hallo egzon,

      ein Bußgeldbescheid verjährt nach drei Monaten, wenn er in dieser Zeit nicht bei Ihnen ankommt. Diese Frist kann aber unterbrochen werden, wenn zum Beispiel ein Anhörungsbogen verschickt wird oder andere Ermittlungen eingeleitet werden.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Mari 9. Dezember 2016, 1:02

    Hallo. Ich bin an einer Blitzerampel bei Gelb abgebogen und das Auto hinter mir ist auch noch gefahren. Hab das Tempo verringert weil vor mir Autos waren und das Auto hinter mir ist dann links an mir vorbei gefahren. Ich habe es 2x blitzen sehn. Wer ist da jetzt geblitzt worden? Kann man nachvollziehen, dass ich den Blitzer nicht ausgelöst habe? Es hat einmal geblitz als ich stand wegen der Autos vor mir und das 2te mal als ich dann weiter fuhr :-(
    Ich danke schon mal für eine Antwort
    Mari

    • bussgeld-info.de 12. Dezember 2016, 11:14

      Hallo Mari,

      der zweite Blitz überprüft, ob ein Verkehrsteilnehmer endgültig über eine rote Ampel gefahren oder noch rechtzeitig stehen geblieben ist. Warten Sie erst einmal ab, ob ein Bescheid mit Vorwürfen bei Ihnen eintrifft. In der Regel erkennen die Ampelblitzer schon, welcher Fahrer einen Verstoß begangen hat.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • neghah 18. Dezember 2016, 1:53

    hallo ich wurde gerade geblitzt.erlaubt waren 70 ich war ca 15 zu viel(glaub ich). bin in der probezeit und das auto läuft über meinen vater. was passiert jetzt und wie kann ich verhindern das mein vater das erfährt ?

    • bussgeld-info.de 19. Dezember 2016, 10:45

      Hallo Neghah,

      wenn Ihr Vater der Halter des Fahrzeuges ist, dann wird er wahrscheinlich dann von Ihrem Verstoß erfahren, wenn er den Anhörungsbogen erhält. Wenn Sie letztendlich als verantwortlicher Fahrer ermittelt werden, erwartet Sie bei 85 km/h in einer 70er-Zone normalerweise ein Bußgeld von 15 Euro. Weitere Konsequenzen haben Sie bei dieser Geschwindigkeitsüberschreitung üblicherweise nicht zu befürchten.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Florian 18. Dezember 2016, 20:50

    Hab einen Bussgeldbes bescheid bekommen in dem ich zu dich aufgefahren bin (weniger als 4/10). Bin noch in der Probezeit. Wie lange muss ich jetzt warten bis der Bescheid der Führerscheinstelle kommt wegen aufbau Seminar und Probezeit verlängerung?

    • bussgeld-info.de 19. Dezember 2016, 10:18

      Hallo Florian,

      die Aufforderung zu einem Aufbauseminar wird oft erst mehrere Monate nach dem Verstoß versendet.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Nicole 24. Dezember 2016, 0:28

    hallo

    ich bin heute geblitz worden, auf der autobahn bei einer baustelle
    erlaubt waren 60kmh ich bin 100/110kmh gefahren
    ich hab ein deutsches auto aber einen österreichischen Führerschein, ziehe aber in 2 wochen wieder zurück nach Österreich

    könnte mir da der Führerschein entzogen werden?

    • bussgeld-info.de 27. Dezember 2016, 10:01

      Hallo Nicole,
      der Bußgeldkatalog sieht bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von rund 50 km/h ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, 2 Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Artur 24. Dezember 2016, 12:33

    Ich weiß nicht ganz genau, aber ich denke das ich auf einer Bundesstraße geblitzt wurde. Ich habe nur als letztes gesehen, das da ein Schild war mit einer 70 und darüber eine Ampel und das heißt ja, das man bei der Ampel 70 fahren soll und danach wieder 100. Hab ich gemacht und danach kam irgendein leuchten bißchen weiter nach der Ampel. Was kann jetzt passieren? Bin in der Probezeit.

    • bussgeld-info.de 27. Dezember 2016, 10:03

      Hallo Artur,
      sollten Sie tatsächlich mit rund 30 km/h zu viel geblitzt worden sein, hätte dies laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie einen Punkt zur Folge. Außerdem würde sich dadurch Ihre Probezeit auf insgesamt 4 Jahre verlängern und Sie müssten an einem Aufbauseminar teilnehmen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.