Verkehrsregeln: In Litauen sicher unterwegs

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die Kurische Nehrung erkunden, barocke Bauten in Vilnius sehen oder die Burgruine von Kaunas bestaunen: Litauen hat viel zu bieten. Für die  eher übersichtlichen Strecken bietet sich an, ein Fahrzeug zu mieten. Um kein Bußgeld zu riskieren, sollten die Verkehrsregeln von Litauen bekannt sein. Nachfolgend finden sich Bußgeld, die gemäß dem Bußgeldkatalog von Litauen verhängt werden können

VerstoßSanktionen
Vorgaben zum Parken missachtetab 20 EUR
Anschnallpflicht ignoriertab 30 EUR
Handy am Steuerab 85 EUR
Geschwindigkeitsübertretung bis 20 km/hab 10 EUR
Geschwindigkeitsübertretung ab 50 km/hab 450 EUR
Promillegrenze ignoriertab 290 EUR
Rote Ampel nicht beachtetab 115 EUR

(Stand: 01/2018)

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Mit dem Auto nach Litauen: Das ist wichtig

Die Verkehrsregeln in Litauen unterscheiden sich nur in einigen Punkten von den deutschen.

Die Verkehrsregeln in Litauen unterscheiden sich nur in einigen Punkten von den deutschen.

Litauen hat ein gut ausgebautes Straßennetz, das sich auf dem neusten Stand befindet und auch weiterhin ausgebaut wird. Das macht eine Anreise bzw. eine Reise durch das Land mit dem eigenen Auto gut möglich. Allerdings gibt es im Land auch zahlreiche Mietwagenverleiher. In beiden Fällen sollten sich Urlauber jedoch im Vorfeld mit den gültigen Verkehrsregeln in Litauen befassen.

Zu wissen, welche Geschwindigkeiten gelten, wo die Promillegrenze liegt oder wie sich Verkehrszeichen in Litauen von deutschen unterscheiden, kann nicht nur einen ungewollten Bußgeldbescheid vermeiden, sondern auch das Unfallrisiko minimieren. Auch in Litauen darf nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis ein Fahrzeug geführt werden.  Dass Land erkennt den EU-Führerschein an. Inhaber eines alten Führerscheins (nicht in Scheckkartenformat) sollten sich informieren, ob diese weiterhin anerkannt werden.

Alle Personen im Fahrzeug müssen gemäß den Verkehrsregeln in Litauen angeschnallt sein. Kinder unter drei Jahren dürfen zudem nur in einem entsprechenden Kindersitz mitgenommen werden. Sind die Kinder jünger als 12 Jahre alt bzw. unter 1,35 m groß, ist ein Mitfahren im Vordersitz nicht zulässig, es sei denn auch hier wird ein der Körpergröße entsprechender Kindersitz verwendet. Generell gilt auch, dass Kinder unter einer Körpergröße von 150 cm in einem Kindersitz oder durch ein Hüftgurt gesichert sein müssen.

Das Telefonieren mit dem Handy ist nur über eine Freisprechanlage zulässig. Werden Fahrer mit dem Handy am Steuer erwischt, muss mit einem Bußgeld gerechnet werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Besonderheiten bei den Verkehrsregeln in Litauen

Fahren Sie mit dem Auto nach Litauen, müssen Sie die ganzjährige Lichtpflicht beachten.

Fahren Sie mit dem Auto nach Litauen, müssen Sie die ganzjährige Lichtpflicht beachten.

Die Verkehrsregeln in Litauen schreiben ganzjährig eine generelle Lichtpflicht tagsüber vor. Es muss also entweder mit eingeschaltetem Abblendlicht oder Tagfahrleuchten gefahren werden. Darüber hinaus sollten Reisende darauf achten, dass vom 10. November bis zum 01. April eine generelle Winterreifenpflicht gilt.

Auch die Verwendung von Spikereifen ist in diesem Zeitraum erlaubt, wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen. Schneeketten dürfen jedoch nur bei schneebedeckten Straßen montiert sein.

Park- und Halteverbote werden in der Regel durch Verkehrsschilder in Litauen gut verständlich angezeigt. Zudem gilt, dass vor einer Haltestelle im Umkreis von 15 Metern  und bei Kreuzungen innerhalb von 5 Metern das Parken durchgängig verboten ist.

Sind Urlauber auf den Autobahnen unterwegs, sollten sie beachten, dass diese teilweise von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden dürfen. So sind hier landwirtschaftliche  Fahrzeuge ebenso anzutreffen wie Radler oder Gespanne – auch Fußgängenr ist die Nutzung auf Teilabschnitten erlaubt. Hier muss besondere Vorsicht an den Tag gelegt werden. Ist ein Unfall nicht zu vermeiden, muss laut Verkehrsregeln in Litauen immer die Polizei verständigt werden. Sowohl diese als auch Feuerwehr und Rettungswagen können über die einheitliche Europäische Notrufnummer 112 verständigt werden.

Eine weitere Besonderheit im litauischen Straßenverkehr stellen die Ampeln dar. Die Phasen unterscheiden sich von denen in Deutschland insofern, als dass sie vor einem Farbwechsel blinken. Das Grün blinkt und wenn auf Gelb umgeschaltet wird, ist das Fahren untersagt. Die Verkehrszeichen in Litauen können ebenfalls von den bekannten in Deutschland abweichen. So werden beispielsweise Unfallschwerpunkte durch ein weißes Dreieck mit einem schwarzen Kreis darin und rotem Rahmen angezeigt.

Tempolimit in Litauen

Der Bußgeldkatalog von Litauen sieht Sanktionen für Geschwindigkeitsüberschreitungen vor.

Der Bußgeldkatalog von Litauen sieht Sanktionen für Geschwindigkeitsüberschreitungen vor.

Die Verkehrsregeln definieren in Litauen auch die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten inner- und außerhalb geschlossener Ortschaften. Verkehrskontrollen sind auf den beliebten Straßen keine Seltenheit, daher sollten sich Reisende an die gesetzlichen Vorgaben halten. Die allgemeinen Regelungen gelten dann, wenn die Geschwindigkeit nicht durch Verkehrszeichen vorgegeben ist.

Auf Schnellstraßen und Autobahnen gilt je nach Jahreszeit eine andere Höchstgeschwindigkeit. Vom 01. November bis 31. März gilt auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. In der Zeit vom 01.04. bis 31.10. sind 110 km/h bzw. 130 km/h zulässig.

Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Die Geschwindigkeitsbegrenzung für Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften ist von deren Beschaffenheit abhängig. So darf auf Straßen mit einer Asphaltdecke 90 km/h, auf nicht asphaltierten nur 70 km/h gefahren werden.

Verstöße gegen diese Verkehrsregeln bedeuten in Litauen Bußgelder, welche die Reisekasse mitunter durchaus belasten können. Um Blitzern aus dem Weg zu gehen, sollten sich Urlauber also an die Tempolimits halten. Radarwarner sind, wenn sie einsatzbereit sind, in Litauen verboten. Das Gerät wird in der Regel eingezogen und eine hohe Geldstrafe verhängt.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wo liegt in Litauen die Promillegrenze?

Verstöße gegen die Verkehrsregeln in Litauen, wie  gegen die Promillegrenze, können in Deutschland geahndet werden.

Verstöße gegen die Verkehrsregeln in Litauen, wie gegen die Promillegrenze, können in Deutschland geahndet werden.

Ebenfalls mit nicht zu verachtenden Bußgeldern müssen Autofahrer rechnen, wenn sie mit Alkohol am Steuer erwischt werden. Im Unterschied zu Deutschland gilt in Litauen eine Promillegrenze von 0,4. Für Fahranfänger, die den Führerschein nicht länger als  24 Monate besitzen, gilt ein absolutes Verbot von Alkohol hinterm Steuer. Diese Fahrer müssen also auf eine 0,0-Promillegrenze achten. Offene Behältnisse mit alkoholischen Getränken bzw. bereits geöffnete Flaschen oder Kartons mit einem solchen Inhalt dürfen nicht mitfahren. Sind  Verpackungen verschlossen, sind sie im Kofferraum zu verstauen.

Bußgeld aus Litauen: Wartet es in Deutschland auf einen?

Haben Reisende einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland bekommen, können die Bußgelder vor Ort eingefordert oder per Post an die Betroffenen versandt werden.

Litauen halt als EU-Mitglied den Rahmenbeschlusses zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) in nationales Recht umgesetzt. Demnach können Bußgelder bei Verstößen  gegen die Verkehrsregeln in Litauen ab 70 Euro auch im Heimatland eingezogen werden. Neben dem Bußgeld werden auch etwaige Verfahrenskosten oder Mahngebühren hinzugerechnet, sodass die Grenze von 70 Euro schnell erreicht sein kann. Die litauischen Behörden können Vollstreckungshilfe beim Bundesamt für Justiz (BfJ) beantragen. Nach einer Prüfung führt das BfJ die Vollstreckung auch aus, wenn der Antrag gerechtfertigt ist. Dies gilt jedoch nur für Geldsanktionen. Fahrverbote beispielsweise können nicht nach Deutschland übertragen werden.

Allerdings können auch geringere Bußgelder zu Schwierigkeiten führen, nämlich dann, wenn eine erneute Einreise nach Litauen ansteht. Bei Kontrollen kann diese oder die Weiterreise untersagt bzw. verzögert werden, bis die Beträge beglichen sind.

Weist ein Bescheid fehlerhafte Angaben auf oder ist nicht eindeutig, welcher Verstoß in Bezug auf die Verkehrsregeln von Litauen begangen wurde, sollten Betroffen einen Einspruch In Erwägung ziehen. Urlauber können sch zudem auch an einen fachkundigen deutschsprachigen Anwalt wenden, der sich mit den Gegebenheiten in Litauen auskennt. Dieser kann bei einem Einspruch helfen und die Erfolgsaussichten einschätzen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.