Fahrzeugschein verloren: Was ist nun zu unternehmen?

Fahrzeugschein verloren: An wen müssen Sie sich nun wenden?
Fahrzeugschein verloren: An wen müssen Sie sich nun wenden?

Der Fahrzeugschein, welcher seit 2005 offiziell den Namen Zulassungsbescheinigung Teil 1 trägt, ist der Ausweis Ihres Autos. Darin festgehalten sind neben den technischen Informationen des Kfz auch die persönlichen Daten des Fahrzeughalters. Da der Gesetzgeber für den Fahrzeugschein bei Fahrten eine gesetzlichen Mitführpflicht vorschreibt, ist es besonders ärgerlich, wenn dieser aus welchen Gründen auch immer abhandenkommt.

Doch was müssen Sie tun, wenn der Fahrzeugschein plötzlich weg ist? Muss der Verlust gemeldet werden? Entstehen, wenn Sie die Kfz-Zulassungsbescheinigung Teil 1 verloren haben, Kosten? Und welche Unterlagen sind notwendig, damit sich ein verlorener Fahrzeugschein ersetzen lässt? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Fahrzeugschein verloren

Was ist zu tun, wenn der Fahrzeugschein verloren gegangen ist?

Sobald Sie den Verlust vom Kfz-Schein bemerkt haben, sollten Sie sich umgehen um Ersatz kümmern. Haben Sie das Dokument über die Zulassung verloren, können Sie diesen bei der Zulassungsstelle neu beantragen. Wurde der Fahrzeugschein hingegen geklaut, müssen Sie den Diebstahl zuerst bei der Polizei zur Anzeige bringen.

Wie lange dauert es bis man einen neuen Fahrzeugschein bekommt?

Die Kfz-Zulassungsstelle händigt üblicherweise sofort ein Ersatzdokument aus. Was der Verlust von einem Fahrzeugschein kosten kann, erfahren Sie hier.

Kann man den TÜV ohne einen Fahrzeugschein machen lassen?

Haben Sie den Fahrzeugschein verloren, kann der TÜV üblicherweise nicht durchgeführt werden. Kümmern Sie sich daher im Vorfeld um Ersatz.

Fahrzeugscheinverlust: Wo gibt es Ersatz?

Wer mit seinem Auto unterwegs ist, muss die Zulassungsbescheinigung Teil 1 mitführen und auf Wunsch der Beamten bei einer Verkehrskontrolle vorzeigen. Können Sie dies nicht, droht ein Verwarngeld in Höhe von 10 €. Das Fehlen dieses Dokuments kann dadurch sehr ärgerlich sein, allerdings ist beim Fahrzeugschein ein Verlust kein Weltuntergang. Denn liegen alle notwendigen Unterlagen vor, lässt sich schnell ein Ersatz besorgen.

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass, wenn Sie den Fahrzeugschein verloren haben, dieser neu zu beantragen ist und zwar umgehend. Die Zuständigkeit dafür liegt bei der entsprechenden Zulassungsbehörde, aber auch beim Bürgeramt ist die Antragstellung vielerorts möglich. Damit wegen dem Verlust vom Zulassungsschein ein Ersatz ausgestellt werden kann, sind folgende Unterlagen erforderlich:

Fahrzeugschein verloren? Das Auto anmelden können Sie meist auch ohne diesen.
Fahrzeugschein verloren? Das Auto anmelden können Sie meist auch ohne diesen.
  • Personalausweis bzw. Pass und aktuelle Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief)
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (Prüfbericht)
  • formlose Verlusterklärung
  • eidesstattliche Versicherung

Bei der eidesstattlichen Versicherung bzw. der Versicherung an Eides statt handelt es sich um ein Erklärung, mit der Sie bestätigen, dass Ihre Angaben der Wahrheit entsprechen. Sie bestätigen damit als formell, dass Sie die Kfz-Zulassung tatsächlich verloren haben.

Haben Sie den Kraftfahrzeugschein nicht verloren, sondern wurde Ihnen dieser geklaut, müssen Sie vor dem Gang zur Zulassungsstelle eine Anzeige bei der Polizei erstatten. Denn für die Ausstellung des Ersatzdokumentes muss in diesem Fall die Diebstahlsanzeige vorliegen. Auf die eidesstattliche Versicherung hingegen wird dann in der Regel verzichtet.

Was gilt es zu beachten, wenn von einem finanzierten Auto der Fahrzeugschein verloren wurde? Der Brief liegt dann bei der Bank und lässt sich somit nicht einfach bei der Zulassungsstelle vorgelegen. In diesem Fall müssen Sie im Vorfeld bei der kreditgebenden Bank die Erlaubnis einholen, dass Sie einen neuen Fahrzeugschein erhalten dürfen.

Kfz-Schein verloren: Welche Kosten müssen Sie einplanen?

Da die Zulassungsstelle ein Ersatzdokument ausstellen muss, ist der Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil 1 mit Ausgaben verbunden. Eine einheitliche Preisgestaltung gibt es in Deutschland in diesem Fall allerdings nicht, sodass die Gebühren je nach Bundesland und Behörde variieren.

Grundsätzlich sollten Autofahrer, die ihren Fahrzeugschein verloren haben, Kosten zwischen 11 und 50 Euro einplanen. Wobei der teuerste Posten meist nicht das Ersatzdokument an sich, sondern die damit einhergehende eidesstattliche Versicherung ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Fahrzeugschein verloren: Was ist nun zu unternehmen?
Loading...

{ 0 comments… add one }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.