TÜV-Bericht verloren: Was ist nun zu tun?

Haben Sie Ihre HU-Bescheinigung verloren, sollten Sie sich für Ersatz bei der zuständigen TÜV-Stelle melden.

Haben Sie Ihre HU-Bescheinigung verloren, sollten Sie sich für Ersatz bei der zuständigen TÜV-Stelle melden.

Für den Straßenverkehr zugelassene Fahrzeuge müssen alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung (HU), welche umgangssprachlich auch als TÜV bezeichnet wird. Es muss überprüft werden, ob sämtliche Fahrzeugteile noch den Vorschriften entsprechen und das Fahrzeug noch ordnungsgemäß funktioniert.

Ist dies nämlich nicht der Fall, kann das die Sicherheit des Fahrzeugführers und auch anderer Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr beeinträchtigen. Bei bestandener HU erhalten Sie die TÜV-Plakette. Diese bescheinigt, dass das Fahrzeug geprüft wurde und es im Straßenverkehr geführt werden darf.

Bestehen allerdings Mängel am Fahrzeug, erhalten Sie einen TÜV-Bericht, in dem alle Mängel aufgeführt werden. Werden diese beseitigt und das Fahrzeug erneut geprüft, erhalten Sie ebenfalls einen positiven TÜV-Bericht. Doch was ist, wenn dern TÜV-Bericht verloren geht? Wie müssen Fahrzeughalter dann vorgehen? Dies klären wir im Folgenden.

TÜV-Bescheinigung verloren: Wie gehe ich nun vor?

Haben Sie die TÜV-Papiere verloren, ist das in der Regel kein Grund zur Sorge, denn die Daten werden von der zuständigen Prüfstelle gespeichert. Haben Sie den TÜV-Prüfbericht also verloren, muss keine erneute Hauptuntersuchung durchgeführt werden.

Wer seinen TÜV-Bericht verloren hat, muss sich also an die TÜV-Stelle wenden, welche die Hauptuntersuchung durchgeführt und somit den Prüfbericht ausgestellt hat. Diese wird Ihnen die sogenannte Zweitschrift ausstellen. Bei diesem Dokument handelt es sich ebenfalls um den Original-TÜV-Bericht, der lediglich neu ausgedruckt wird. Damit Ihnen die Zweitschrift ausgestellt werden kann, benötigen Sie folgende Papiere:

  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 (ehemals Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
  • Personalausweis oder Reisepass
Übrigens: Handelt es sich um einen Neuwagen und die TÜV-Unterlagen gingen verloren, können Sie auch den Kaufvertrag vorlegen, um eine Zweitschrift zu erhalten.

TÜV-Gutachten verloren und wiederbeschaffen: Was kostet das?

Haben Sie den HU-Bericht verloren, müssen Sie damit rechnen, dass gewisse Kosten für die Wiederbeschaffung auf Sie zukommen. In der Regel kostet dies 9,90 Euro, wenn Sie die erneute HU-Bescheinigung bei der TÜV-Stelle einholen, welche die HU durchgeführt hat. Bei jeder anderen Stelle kann sich der Preis auf 14,88 Euro erhöhen. Beachten Sie: Lassen Sie sich die Zweitschrift zuschicken, kommen Porto-Gebühren hinzu.

TÜV-Bericht verloren: Wozu brauchen Fahrzeughalter diesen eigentlich?

Haben Sie Ihren TÜV-Schein bzw. -Zettel verloren, brauchen Sie zur Wiederbeschaffung Ihre Fahrzeugpapiere.

Haben Sie Ihren TÜV-Schein bzw. -Zettel verloren, brauchen Sie zur Wiederbeschaffung Ihre Fahrzeugpapiere.

Werden bei der Hauptuntersuchung Mängel an Ihrem Fahrzeug festgestellt, wird Ihnen ein TÜV-Bericht ausgestellt. Innerhalb von einem Monat müssen die im Bericht aufgeführten Mängel bei einer Kfz-Werkstatt behoben werden. Aber auch im Anschluss an die Reparatur benötigen Sie den TÜV-Bericht. Zur TÜV-Nachprüfung muss dieser nämlich mitgebracht werden, damit der Prüfer feststellen kann, ob alle Mängel, die bei der HU festgestellt wurden, beseitigt wurden.

Wird die TÜV-Nachprüfung bestanden, erhalten Sie einen positiven TÜV-Bericht, den Sie beispielsweise bei der Kfz-Ummeldung benötigen. Für diese muss nämlich wie für die Kfz-Zulassung nachgewiesen werden, dass Ihr Fahrzeug die Hauptuntersuchung bestanden hat.

Haben Sie den HU-Bericht vor der TÜV-Nachprüfung verloren, sollten Sie sich so schnell wie möglich um Ersatz bemühen, da hierbei ja eine gewisse Frist gilt und Sie nach der nicht bestandenen HU nur einen Monat Zeit haben, um die Reparatur durchführen zu lassen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.