Traktorführerschein: In der Landwirtschaft mobil

Einen Traktorführerschein mit 14 statt mit 16 Jahren zu machen, ist im Regelfall nicht möglich.
Einen Traktorführerschein mit 14 statt mit 16 Jahren zu machen, ist im Regelfall nicht möglich.

Das Brummen auf dem Acker, frische Ernte in den Supermärkten und damit auch ein leckeres Mahl auf den heimischen Tischen: All das wäre kaum möglich ohne die passenden Landwirtschaftsfahrzeuge, die die Vorgänge des Erntens erleichtern und heutzutage realisieren.

Was braucht es also, um in der Landwirtschaft mobil zu sein? Zunächst einmal muss der Betroffene seinen Traktor auch fahren können. Dafür ist natürlich ein Traktorführerschein notwendig. Was es damit auf sich hat, welche Bestimmungen gelten und was Sie sonst über den Führerschein der Klasse T wissen sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Was genau darf mit dem Führerschein für einen Traktor gefahren werden?

Der T-Führerschein ermächtigt den Inhaber, Traktoren, also land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge, zu führen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Futtermischwagen
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen
  • Zugmaschinen, die auf maximal 60 km/h gedrosselt sind

An letztere darf außerdem ein Anhänger angebracht werden. Wichtig anzumerken in diesem Zusammenhang ist, dass der Führerschein für den Traktor nicht außerhalb von forst- und landwirtschaftlichen Maßnahmen genutzt werden darf.

Voraussetzungen für den Führerschein der Klasse T

Die Führerscheinklasse T verursacht Kosten von etwa 1.000 Euro.
Die Führerscheinklasse T verursacht Kosten von etwa 1.000 Euro.

Für den Traktorführerschein T gelten einige Bestimmungen, die es einzuhalten gilt.

Folgende Voraussetzungen müssen deshalb erfüllt werden, damit die entsprechende Fahrerlaubnis erworben werden kann:

  • Das Mindestalter für den Traktorführerschein liegt bei 16 Jahren. Nur unter ganz strengen Bestimmungen ist es in sehr seltenen Fällen möglich, den Traktorführerschein auch mit 15 zu machen.
  • Bei minderjährigen Fahrern liegt die maximale Geschwindigkeit bei 40 km/h. Ist der Besitzer des Traktorführerscheins bereits 18 Jahre alt oder älter, ist eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erlaubt.
  • Bei den Führerscheinklassen zählt der T-Führerschein zu denjenigen, die niemals erneuert werden müssen, weil sie eine lebenslange Gültigkeit besitzen.
  • Haben Sie einmal die Fahrschule für die Klasse T besucht und die Führerscheinprüfung bestanden, dann besitzen Sie automatisch auch die Berechtigung, Fahrzeuge der Klassen AM und L zu bedienen.

Achtung: Entgegen dem häufigen Irrglaube, dass es erlaubt ist, einen Traktor auch ohne entsprechenden Führerschein fahren zu dürfen, ist vom Gesetz her vorgegeben, dass ein Führerschein der Fahrerlaubnisklasse T vorliegen muss.

Jedoch bestätigen Ausnahmen die Regel:

 

  1. Ist ein Traktor in seiner Bauart und Technik so konzipiert, dass nur eine Geschwindigkeit von maximal 6 km/h erbracht werden kann, muss dafür kein Führerschein vorhanden sein.
  2. Bedienen Sie den entsprechenden Traktor ausschließlich auf Privateigentum und mit dem Einverständnis des Eigentümers des entsprechenden Grundstücks, ist ebenfalls kein Führerschein vonnöten.

T-Führerschein: Welche Kosten entstehen?

Die Kosten für den Führerschein der Klasse T können von Fahrschule zu Fahrschule stark schwanken. In der Regel setzen sie sich aber aus den Kosten für Theorie- und Praxisstunden und der Gebühr für die Prüfungen zusammen, die auf Grundlage des theoretischen und praktischen Unterrichts erfolgt. Wie hoch die Kosten für solch eine Ausbildung sind, hängt letzten Endes auch immer davon ab, wie viele paktische Übungsstunden benötigt werden.

Damit kommen Sie beim Führerschein für die Klasse T zumeist auf Kosten, die sich bei etwa 1.000 Euro einfinden. Benötigt der ein oder andere Fahrschüler vielleicht mehr praktische Übungsstunden, steigen damit natürlich auch die Gesamtkosten.

FAQ: Traktorführerschein

Unter welchen Voraussetzungen darf ich den Traktorführerschein machen?

Das Mindestalter liegt bei 16 Jahren. Weitere Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um den Traktorführerschein zu erhalten, erfahren Sie mit einem Klick hier.

Darf ich noch andere Fahrzeuge mit dem Traktorführerschein fahren?

Ja. Eine Übersicht der Fahrzeuge, erhalten Sie, wenn Sie hier kicken.

Was kostet der Traktorführerschein?

Für den Erwerb des Führerscheins der Klasse T, fallen rund 1.000 Euro an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Traktorführerschein: In der Landwirtschaft mobil
Loading...
{ 1 comment… add one }
  • nico 30. Januar 2020, 10:17

    nico ist 16 jahren und ich möchte ein traktorführerschein

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.