Kostenvoranschlag für die Autoreparatur

Kfz-Kostenvoranschlag: Vor der Reparatur am Auto sollten Sie ein Gutachten erstellen lassen, in dem der Schaden und der Preis für die Reparatur geschätzt werden.

Kfz-Kostenvoranschlag: Vor der Reparatur am Auto sollten Sie ein Gutachten erstellen lassen, in dem der Schaden und die Kosten für die Reparatur geschätzt werden.

Ab und zu muss das geliebte Gefährt zur Autoreparatur. Ein Kostenvoranschlag kann dem Auftraggeber der Werkstatt dann helfen, sich einen Überblick über die voraussichtlich anfallenden Kosten zu verschaffen.

Doch muss der Kostenvoranschlag der Kfz-Werkstatt auch mit den letztlich anfallenden Reparaturkosten übereinstimmen? Und benötigen Sie als Geschädigter eines Unfalls für die Schadensregulierung auch eine solche Kalkulation?

Antworten auf diese Fragen und ein Muster für den Kostenvoranschlag einer Autoreparatur finden Sie im folgenden Ratgeber!

Wann erstellt die Werkstatt einen Kostenvoranschlag vor der Kfz-Reparatur?

Bevor die Mechaniker einer Werkstatt Hand an Ihr Kfz legen, erteilen sie einen Auftrag. Dieser sollte genau formuliert sein und keine Allgemeinplätze beinhalten, da die Werkstattkosten sonst schnell explodieren können. So kann sich beispielsweise die Formulierung “Das Fahrzeug TÜV-fertig machen” als Loch ohne Boden erweisen, da Sie der Werkstatt viele Interpretationsmöglichkeiten über die zu erledigenden Aufgaben geben.

Noch vor Erteilung des Reparaturauftrages können Sie einen Kostenvoranschlag für die Autoreparatur einholen, welcher oftmals mit einer kleinen Pauschale in Rechnung gestellt wird. Auf diesem Dokument listet die Werkstatt detailliert auf, welche Kosten voraussichtlich durch die in Auftrag zu gebenden Arbeiten anfallen werden.

Dabei müssen unter anderem die Arbeitszeit der Mechaniker und die Materialkosten berücksichtigt werden. Gerade bei größeren Reparaturen lohnt sich solch ein Kostenvoranschlag der Werkstatt, damit die Kosten den Kunden nicht aus heiterem Himmel erschlagen. Denn eine umfangreiche Autoreparatur ist praktisch immer mit hohen Ausgaben verbunden und es ist abzuwägen, ob nicht sogar eine Neuanschaffung eher rentabel wäre.

In der Regel übersteigen die Reparaturkosten den Kostenvoranschlag der Werkstatt nicht wesentlich.

In der Regel übersteigen die Reparaturkosten den Kostenvoranschlag der Werkstatt nicht wesentlich.

Doch selbst, wenn Sie auf einen Kostenvoranschlag für die Autoreparatur bestehen, bevor die Arbeiten beginnen, kann sich der Endpreis entscheidend von der Kalkulation unterscheiden. Ist das aber rechtens?

Ist die Autowerkstatt an den Kostenvoranschlag gebunden?

Es ist ein Unterschied zu machen zwischen einem seiner Natur nach unverbindlichen Kostenvoranschlag der Autowerkstatt und einer verbindlichen Vergütungsvereinbarung.

Zwischen diesen Formen der Kostenkalkulation kann neben den unterschiedlichen Bezeichnungen dadurch unterschieden werden, dass auf dem Dokument von “voraussichtlich”, “ungefähr” oder “circa” gesprochen wird, bevor die Kosten genannt werden.


Paragraph 650 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) legt fest, dass der Kunde der Werkstatt den Auftrag entziehen kann, wenn die Arbeiten die Kalkulation im Kostenvoranschlag der Autoreparatur wesentlich überschreiten. Dieser Punkt ist einzelfallabhängig, doch in der Regel müssen mindesten 20 Prozent höhere Kosten entstehen, um von einer “wesentlichen” Differenz zur Kostenaufstellung sprechen zu können. Die bereits erledigten Arbeiten hat der Kunde natürlich trotzdem zu entgelten.

Die Werkstatt ist außerdem dazu verpflichtet, den Kunden darüber in Kenntnis zu setzen, wenn die Summe der Kalkulation voraussichtlich überschritten wird. Allerdings hat der Auftraggeber nur wenige Möglichkeiten, Schadensersatzansprüche geltend zu machen, wenn diese Benachrichtigung ausbleibt und er am Ende der Reparaturarbeiten von dem höheren Rechnungsbetrag überrascht wird.

Für einen überschrittenen Kostenvoranschlag einer Autoreparatur kann regelmäßig nur dann Schadensersatz verlangt werden, wenn bewiesen werden kann, dass die restlichen Arbeiten günstiger hätten ausfallen können, wenn die Werkstatt die Überschreitung der Kalkulation rechtzeitig angezeigt hätte.

Will die Versicherung einen Kostenvoranschlag die für Reparatur des Unfallfahrzeugs?

In manchen Fällen wird die Versicherung einen Kostenvoranschlag der Autoreparatur verlangen, bevor Sie den Arbeiten zustimmt. Allerdings sind Sie als unschuldig Geschädigter eines Unfalls nicht dazu verpflichtet, die günstigste Werkstatt im Umkreis ausfindig zu machen.

Obligatorisch ist hingegen die Anfertigung eines Kfz-Gutachtens, bevor das Auto repariert wird, um die durch den Unfall entstandenen Schäden genau einschätzen zu können. Denn die Haftpflichtversicherung der Gegenseite wird nur die Kosten übernehmen, die zur Beseitigung der Unfallschäden notwendig sind.

Kostenvoranschlag für die Kfz-Reparatur: ein Muster

kostenvoranschlag-muster-vorschau

Wenn Sie für die Arbeiten am Auto vor der Reparatur einen Kostenvoranschlag verlangen, könnte dieser so aussehen wie in unserem Muster. Laden Sie sich das PDF zum Lesen oder das DOC zum Bearbeiten herunter!

pfeil-bussgeld-info
Muster für einen Kostenvoranschlag (.doc)

Muster für einen Kostenvoranschlag (.pdf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.