Kostenvoranschlag für ein verunfalltes Fahrzeug

Ein Kostenvoranschlag erfasst die Reparaturkosten nach einem Verkehrsunfall.
Ein Kostenvoranschlag erfasst die Reparaturkosten nach einem Verkehrsunfall.

Sind Sie in einen Verkehrsunfall involviert, ist ein materieller Schaden nicht selten die Folge. Als Unfallgeschädigter übernimmt dann in der Regel die Haftpflichtversicherung des Verursachers die Unfallkosten. Dabei ist wahrscheinlich der Sachschaden der höchste Schadensposten, der beglichen werden muss. Damit Sie die Kosten von der Versicherung erstattet bekommen, müssen Sie konkret nachweisen können, wie hoch der finanzielle Aufwand ist.

Nach dem Unfall stehen die meisten Betroffenen dann vor der Frage, ob ein Kostenvoranschlag oder ein Gutachten durch einen Sachverständigen für die Schadensregulierung benötigt wird.

Doch wie sieht ein Kostenvoranschlag aus und was sollte dieser unbedingt enthalten, damit die Abwicklung des Schadens reibungslos erfolgen kann? Zudem stellt sich die Frage, in welchen Fällen ein Kostenvoranschlag zu bevorzugen ist und wann dieser keinen Sinn ergibt. Auf diese und weitere Fragen, die sich im Zusammenhang mit einem Kostenvoranschlag ergeben, finden Sie im folgenden Ratgeber Antworten.

Definition: Was ist ein Kostenvoranschlag?

Ein Kostenvoranschlag kann in verschiedenen Kontexten auftreten. Am häufigsten begegnen Sie diesem wahrscheinlich, wenn Sie einen Handwerker engagieren oder Ihr Auto in die Werkstatt bringen. Grundsätzlich ist der Kostenvoranschlag im Bürgerlichen Gesetzbuch unter den §§ 650 und 632 Abs. 3 BGB geregelt und Bestandteil des sogenannten Werkvertrags. Dort wird er auch als Kostenanschlag bezeichnet.

Inhaltlich stellt ein Kostenvoranschlag eine Vorkalkulation dar, die dem Kunden helfen soll, sich einen Eindruck von den anfallenden Kosten zu verschaffen. Der Kostenanschlag macht eine verbindliche Zusage darüber, den Auftrag entsprechend eines festgelegten Preises auszuführen.

Wichtig! Ein Kostenvoranschlag bezieht sich immer auf ein konkretes Unternehmen, nämlich jenes, das diesen erstellt hat.

Kostenvoranschlag nach einem Unfall

Der Kostenvoranschlag sollte eine Formulierung zum Erfüllungszeitraum der Schadensregulierung enthalten.
Der Kostenvoranschlag sollte eine Formulierung zum Erfüllungszeitraum der Schadensregulierung enthalten.

Nach einem Unfall wird ein Kostenvoranschlag für die Schadensregulierung benötigt. Dieser fast die Reparaturkosten zusammen. Dabei gilt der Stundensatz für die ausstellende Werkstatt. Ein Kostenvoranschlag macht keine allgemein gültigen Aussagen, die für jede Werkstatt gelten.

Der Preisunterschied zwischen freier und Vertragswerkstatt kann sich auch auf den Kostenvoranschlag für das Kfz auswirken. Grundsätzlich wird der finanzielle Aufwand für die Instandsetzung mehr oder weniger präzise abgeschätzt.

Folgende Faktoren sollte ein Kostenvoranschlag nach einem Unfallschaden enthalten:

  • Beschreibung der Arbeiten, die für die Reparatur erfolgen müssen
  • zeitlicher Aufwand und Arbeitskosten
  • Ersatzteile und Material mit den entsprechenden Kosten
  • Erfüllungszeitraum
  • (eventuell) Betrag für den Kostenvoranschlag selbst

Wichtig! Ein Kostenvoranschlag enthält keinerlei Angaben zum merkantilen Minder-, Wiederbeschaffungs- oder Restwert.

Ist ein Kostenvoranschlag bindend?

Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag erstellen, ist dieser meist unverbindlich.
Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag erstellen, ist dieser meist unverbindlich.

Grundlegend wird zwischen einem verbindlichen und unverbindlichen Voranschlag unterschieden. Ein unverbindlicher Kostenvoranschlag ist jedoch die Regel und wird von den meisten Werkstätten bevorzugt. Hierbei dürfen die tatsächlichen Kosten um ein bestimmtes Maß überschritten werden. Die dem Kostenvoranschlag betreffende Überschreitung sollte bei nicht mehr als 15 bis 20 Prozent liegen und muss dem Kunden unverzüglich mitgeteilt werden.

Dabei ist jedoch zu bedenken, dass die Abweichung von der Komplexität des Schadens abhängt und umso größer sein darf, desto umfangreicher der Unfallschaden ist.

Ist der Kostenvoranschlag hingegen verbindlich, muss der kalkulierte finanzielle Aufwand genau eingehalten werden. Somit darf bei diesem Kostenvoranschlag keinerlei Abweichung auftreten. In diesem Falle liegt das Risiko vollständig bei der Werkstatt.

Welche Art von Kostenvoranschlag für Ihr Auto im Einzelfall gilt, muss immer ausgewiesen sein.

Ist der Kostenvoranschlag immer kostenpflichtig?

Nach dem Verkehrsunfall fragen sich viele, ob bereits für die Anfertigung eines Kostenvoranschlags bezahlt werden muss. Dies ist leider nicht pauschal zu beantworten, denn an dieser Stelle sind die individuellen Vereinbarungen entscheidend.

Auch eine fiktive Abrechnung nach einem Kostenvoranschlag für das Kfz ist möglich.
Auch eine fiktive Abrechnung nach einem Kostenvoranschlag für das Kfz ist möglich.

Zwar sieht das BGB für die Ausfertigung keine Kosten vor, aber die Werkstätten legen häufig einen bestimmten Satz fest, der zur Vergütung des Kostenvoranschlags dient. Dieser liegt bei bis zu 10 Prozent des veranschlagten Reparaturaufwands. Doch das sollte den Betroffenen nicht verstimmen. Denn in den meisten Fällen wird dieser Betrag mit den tatsächlichen Reparaturkosten verrechnet, wenn Sie das Auto in der entsprechenden Werkstatt instand setzen lassen.

Außerdem können Sie den finanziellen Aufwand für die Erstellung vom Kostenvoranschlag bei der Haftpflichtversicherung geltend machen; selbst im Falle einer fiktiven Abrechnung.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Angebot und einem Kostenvoranschlag?

Grundsätzlich ist der Kostenvoranschlag mit dem rechtsverbindlichen Angebot vergleichbar. Es bestehen jedoch kleine, aber feine Unterschiede. Ebenso wie der Kostenvoranschlag ist das Angebot im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert, in den §§ 145 bis 150 BGB.

Das Angebot, welches eingeholt werden kann, ist schriftlich bindend. Die Verbindlichkeit wird vom Unternehmen festgelegt und Abweichungen sind erst nach dem Ablauf der Bindungsfrist legitim. Zudem ist das Angebot weniger ausführlich bezüglich der inhaltlichen Angaben und immer kostenlos. Wenn es um die Schadensabwicklung nach einem Unfall geht, ist das Angebot eher unüblich.

Kostenvoranschlag oder doch lieber Gutachten?

Oft kommt es bei dem Kostenvoranschlag und einem Kfz-Gutachten, die infolge eines Unfalls angefertigt werden, zu Verwechslungen. Die spezifischen Eigenschaften einen Voranschlags haben wir Ihnen bereits aufgezeigt. Doch worin unterscheidet sich nun das Gutachten eines Sachverständigen?

Die Rechnung für einen Kostenvoranschlag enthält oft auch eine Pauschale für die Ausfertigung selbst.
Die Rechnung für einen Kostenvoranschlag enthält oft auch eine Pauschale für die Ausfertigung selbst.

Grundlegend ist das Kfz-Gutachten eher eine Prognose und die tatsächlichen Reparaturkosten, die bei der Instandsetzung entstehen, sind entscheidend.

Inhaltlich unterscheidet sich das Schadensgutachten gravierend vom Kostenvoranschlag. Denn neben den möglichen Reoparaturkosten enthält es auch andere Ansprüche, die Sie nach einem Unfall gelten machen können wie die Kosten für einen Mietwagen. Außerdem wird in einem Schadensgutachten der durchschnittliche Preis für die Reparatur – mit Blick auf die regionalen Fachwerkstätten – festgehalten.

Das sogenannte Kurzgutachten, das auch von einem Sachverständigen und nicht von einer Werkstatt erstellt werden sollte, ist mit einem Kostenvoranschlag vergleichbar. Da es nur die Kosten für die Instandsetzung enthält. Es ist in der Regel insofern detaillierter, als dass es auch Aussagen über mögliche Vorschäden oder Angaben zu den Sonderausstattungen des Fahrzeugs enthält.

Wann ist ein Kostenvoranschlag zu bevorzugen?

Handelt es sich um einen Bagatellschaden, ist ein Kostenvoranschlag nach einem Autounfall sinnvoll. Die Schadensgrenze liegt hierbei für den Haftpflichtversicherer bei 750 Euro. Liegen die Reparaturkosten erkennbar darunter, ist ein Kostenvoranschlag ausreichend.

Dabei ist zu berücksichtigen,dass die Kosten für einen Sachverständigen von der Haftpflichtversicherung nur übernommen werden, wenn es sich nicht um ebenjenen Bagatellschaden handelt. Außerdem hat das Gutachten im Gegensatz zum Kostenvoranschlag beweissichernden Charakter.

Wie schreibt man einen Kostenvoranschlag: Ein kostenloses Muster zum Download

Im Folgenden finden Sie einen Kostenvoranschlag als Vorlage, die sie sich an dieser Stelle kostenlos herunterladen und individuell anpassen können.

Firmenname
Ansprechpartner
Adresse der Werkstatt
Telefonnummer
E-Mail
Website der Werkstatt

 

Name, Vorname des Kunden
Adresse des Kunden

Kostenvoranschlag-Nr.: xxxxxxxxxx
Kunden-Nr.: xxxxxx

Datum: xx.yy.zzzz

Muster für einen Kostenvoranschlag

Sehr geehrte/r Frau/Herr xyz,
wir bedanken uns für ihre Anfrage und stellen Ihnen folgendes Angebot:

Pos.BezeichnungUmfang EinzelpreisGesamtpreis
1Dienstleistung xyzx Stunden00,00 Euro00,00 Euro
2Ersatzteil xyzx Stück00,00 Euro00,00 Euro
3............
Zwischensumme
00,00 Euro
Pauschale für den Kostenvoranschlag
00,00 Euro
19 % Mehrwertsteuer
00,00 Euro
Gesamtsumme
00,00 Euro

Das vorliegende Angebot ist bis zum xx.yy.zzzz gültig. Und wir hoffen, sie mit dem Kostenvoranschlag überzeugen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

kostenvoranschlag-muster-vorschau
pfeil-bussgeld-info

An dieser Stelle können Sie die Formulare downloaden. Bei dem Kostenvoranschlag handelt es sich jedoch nur um ein Beispiel.

Der Kostenvoranschlag kann durchaus anders aussehen und auch die Kosten variieren natürlich.

Muster für einen Kostenvoranschlag (.doc)

Muster für einen Kostenvoranschlag (.pdf)

FAQ: Kostenvoranschlag

Was ist besser: Kostenvoranschlag oder Kfz-Gutachten?

Handelt es sich um einen geringen Schaden, ist ein Kostenvoranschlag sinnvoll. Bei größeren Schäden sollten Sie jedoch ein Kfz-Gutachten anfertigen lassen.

Was ist im Kostenvoranschlag enthalten?

Welche Faktoren für Kostenvoranschlag eine Rolle spielen, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Wie sieht ein Kostenvoranschlag aus?

Klicken Sie hier, um ein Muster für den Kostenvoranschlag zu erhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.