Motorschaden: Ist das Auto nur noch Schrott?

Was ist mein Auto mit einem Motorschaden noch wert?
Was ist mein Auto mit einem Motorschaden noch wert?

Motorschaden – diese Diagnose möchte kein Autobesitzer von seinem Mechaniker hören, bedeutet sie doch, dass das Herzstück des Fahrzeugs erheblich beeinträchtigt ist. Denn in einem solchen Fall ist der Motor nicht mehr in der Lage, das Kfz richtig anzutreiben.

Ein Motorschaden muss aber nicht immer ein Totalschaden sein und somit einem Todesurteil gleichen. Denn es kann durchaus möglich sein, dass der Wagen mithilfe einer Reparatur noch gerettet werden und auf die Straße zurückkehren kann.

Doch was ist ein Auto mit Motorschaden noch wert? Ist eine Reparatur bei dieser Beeinträchtigung überhaupt möglich? Können sich die Ausgaben dafür lohnen? Und lässt sich ein Auto mit Motorschaden noch verkaufen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Fahrzeuge mit Motorschaden: Welche Optionen bestehen?

Bei einem Auto mit Motorschaden ist eine Reparatur häufig kostenintensiv.
Bei einem Auto mit Motorschaden ist eine Reparatur häufig kostenintensiv.

Liegt ein Motorschaden vor, schreiben viele Besitzer ihr Auto gleich ab. Hierbei kann es sich um einen vorzeitigen Entschluss handeln, denn unter Umständen lässt sich das Problem in einer Werkstatt noch beheben. Für eine Einschätzung muss aber herausgefunden werden, warum der Motor streikt. Welche Ursachen ein Motorschaden unter anderem haben kann, zeigt die nachfolgende Auflistung:

  • hoher Verschleiß in Kombination mit mangelnder Wartung
  • technische Mängel am Motor
  • falscher Kraftstoff getankt
  • Autounfall
  • Wasserschlag infolge der Durchquerung von tiefen Pfützen o.ä.

Konnte der Grund ermittelt werden, stellt sich die Frage aller Fragen: „Was ist mein Auto noch wert?“ Denn mit einem Motorschaden rechnen sich Reparaturen nur unter bestimmten Voraussetzungen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie verhältnismäßig günstig einen Austauschmotor erstehen können oder das Fahrzeug über einen hohen Restwert verfügt. Dies ist ggf. bei einem Oldtimer der Fall.

Handelt es sich hingegen um ein altes Fahrzeug mit einem hohen Kilometerstand, rechnen sich teure Reparaturen meist nicht. Gleiches gilt für exotische Fahrzeuge, für die sich nur schwer Ersatzteile beschaffen lassen. In diesem Fall ist meist ein Verkauf die beste Option für ein Fahrzeug mit Motorschaden.

Möchten Sie ein Auto mit Motorschaden privat verkaufen, kann dies eine schwierige Angelegenheit sein. Denn in der Regel sind Privatpersonen auf der Suche nach fahrtüchtigen Fahrzeugen. Als mögliche Interessenten kommen allerdings passionierte Schrauber infrage, die entweder nach Ersatzteilen für ihr eigenes Fahrzeug oder einem umfangreicheren Bastelprojekt suchen. Alternativ dazu gibt es auch Autoverwerter oder Händler, die sich auf den Ankauf defekter Fahrzeuge spezialisiert haben.

Autos mit Motorschaden: Macht ein Ankauf Sinn?

Worauf ist zu achten, wenn Sie Fahrzeuge mit Motorschaden verkaufen wollen?
Worauf ist zu achten, wenn Sie Fahrzeuge mit Motorschaden verkaufen wollen?

Ein Motorschaden stellt grundsätzlich einen erheblichen Mangel an einem Fahrzeug dar, schließlich kann dieses dadurch seinen angedachten Zweck nicht mehr erfüllen. Für Autobesitzer ist diese Diagnose also in der Regel mit einem hohen Wertverlust verbunden.

Da Reparaturen bei einem Motorschaden meist ein kostspieliges Unterfangen sind, entschließen sich nicht wenige Halter dazu, das nicht mehr fahrtüchtige Kfz zu Geld zu machen. Dafür wenden Sie sich an spezielle Unternehmen, die sich dazu bereiterklären, ein Auto mit Motorschaden zu kaufen.

Allerdings sollten Sie auch in solch einem Fall den Wert Ihres Kfz kennen, damit Sie dieses nicht zu günstig veräußern. Aus diesem Grund  ist ein Besuch in einer Werkstatt sinnvoll, damit ein Sachverständiger für das Auto mit Motorschaden den Wert berechnen kann. Zu den Faktoren, die im Zuge der Fahrzeugbewertung eine Rolle spielen, gehören unter anderem:

  • Hersteller
  • Modell
  • Baujahr
  • Tachostand
  • Anzahl der Vorbesitzer
  • Ausstattung
  • allgemeiner Zustand 

Möchten Sie Ihr Auto aufgrund eines Motorschadens verkaufen, ist es in der Regel sinnvoll, verschiedene Angebote einzuholen und diese zu vergleichen. Denn so können Sie am besten sicherstellen, dass Sie einen angemessenen Preis erzielen und das Fahrzeug mit Motorschaden wenigstens noch als Anzahlung für den nächsten Traumwagen dienen kann.

FAQ: Motorschaden

Wann liegt ein Motorschaden vor?

Bei einem Motorschaden ist die Funktion des Motors erheblich beeinträchtigt, weshalb das Fahrzeug an Leistung einbüßt. Die Gründe für einen solchen Schaden können grundsätzlich vielfältig sein und zum Beispiel auf Verschleiß oder einen Unfall zurückgeführt werden.

Führt ein Motorschaden automatisch zu einer Wertminderung?

Da es sich beim Motor um das zentrale Bauteil eines Kfz handelt, müssen Sie einer Beschädigung mit einem relativ hohen Wertverlust rechnen. Wird der defekte Motor allerdings gegen ein neues Exemplar ausgetauscht, kann dies zu einer Wertsteigerung führen.

Wie viel ist mein Auto mit einem Motorschaden noch wert?

Welchen Wert ein Auto mit Motorschaden noch erzielen kann, hängt vor allem davon ab, welche Ursache zur Beeinträchtigung geführt hat. Auch der allgemeine Zustand des Fahrzeugs spielt bei der Fahrzeugbewertung eine wichtige Rolle. Eine individuelle Einschätzung erhalten Sie daher meist nur in einer Werkstatt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Motorschaden: Ist das Auto nur noch Schrott?
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.