Was bedeuten die Buchstaben bei Reifen?

Was bedeuten die Buchstaben bei Reifen?
Was bedeuten die Buchstaben bei Reifen?

Wer in Deutschland ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr führen will, muss allerhand Vorschriften beachten. Andernfalls drohen ihm Sanktionen. So muss der Fahrer durch das Bestehen der Führerscheinprüfung nicht nur nachweisen, dass er die Verkehrsregeln kennt und in der Lage ist, sein Fahrzeug sicher zu lenken. Nein, auch sein Kfz selbst bzw. dessen Bauteile müssen bestimmten Anforderungen gerecht werden, um hierzulande gefahren werden zu dürfen.

Dazu zählt u. a. die Bereifung, die gemäß der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) verschiedene gesetzliche Mindestanforderungen erfüllen muss.

Die Eigenschaften eines Reifens werden durch verschiedene Kennzeichen markiert, die in der Regel auf dessen Seitenwand geprägt sind, wie z. B. „M+S“ („Matsch und Schnee“) auf Winterreifen. Aber was genau bedeuten all die anderen Buchstaben bei Ihren Reifen eigentlich? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Eigenschaften von Reifen: die Geschwindigkeitsklassen

Wenn Sie Ihren Fahrzeugreifen betrachten, werden Sie feststellen, dass sich an dessen Seitenwand eine normierte Folge aus Zahlen und Buchstaben befindet. Jeder Part gibt Informationen über den Reifen an, z. B. dessen Breite, den Felgendurchmesser oder die Bauart.

Reifen mit der Kennzeichnung „H“ sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h zugelassen.
Reifen mit der Kennzeichnung „H“ sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h zugelassen.

Um die Frage „Was bedeuten die Buchstaben bei Reifen?“ zu beantworten, wollen wir von hinten anfangen und betrachten den letzten Punkt dieser normierten Folge. Es handelt sich hierbei meist um einen oder zwei Buchstaben. Steht dort ein „A“, taucht dieses wiederum gemeinsam mit einer Zahl von 1 bis 8 auf.

Diese Buchstaben kennzeichnen die sogenannte Geschwindigkeitsklasse des Reifens. Sie gibt an, für welche Höchstgeschwindigkeit dieser zugelassen ist. Die folgende Tabelle listet die Kennzeichnungen für sämtliche Geschwindigkeitsklassen auf.

Geschwindigkeitsklassezugelassene Höchstgeschwindigkeit
Reifenkennzeichnung A15 km/h
Reifenkennzeichnung A210 km/h
Reifenkennzeichnung A315 km/h
Reifenkennzeichnung A420 km/h
Reifenkennzeichnung A525 km/h
Reifenkennzeichnung A630 km/h
Reifenkennzeichnung A735 km/h
Reifenkennzeichnung A840 km/h
Reifenkennzeichnung B50 km/h
Reifenkennzeichnung C 60 km/h
Reifenkennzeichnung D65 km/h
Reifenkennzeichnung E70 km/h
Reifenkennzeichnung F80 km/h
Reifenkennzeichnung G90 km/h
Reifenkennzeichnung J100 km/h
Reifenkennzeichnung K110 km/h
Reifenkennzeichnung L120 km/h
Reifenkennzeichnung M130 km/h
Reifenkennzeichnung N140 km/h
Reifenkennzeichnung P150 km/h
Reifenkennzeichnung Q160 km/h
Reifenkennzeichnung R170 km/h
Reifenkennzeichnung S180 km/h
Reifenkennzeichnung T190 km/h
Reifenkennzeichnung U200 km/h
Reifenkennzeichnung H210 km/h
Reifenkennzeichnung VRmehr als 210 km/h
Reifenkennzeichnung V240 km/h
Reifenkennzeichnung ZRmehr als 240 km/h
Reifenkennzeichnung W270 km/h
Reifenkennzeichnung Y300 km/h

Bauart: Was bedeuten die Buchstaben R/D bei meinen Reifen?

Die Kennzeichnung der Geschwindigkeitsklasse ist nicht der einzige Buchstabe in der Zeichenfolge auf Ihrem Reifen. An dritter Position findet sich ein weiterer. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um ein „R“, welches für „Radialreifen“ steht. Er beschreibt also die Bauart Ihres Reifens. Unter Umständen taucht hier auch die Folge „RF“ auf, womit ein Run-Flat- bzw. Notlaufreifen bezeichnet wird.

Bei älteren Fahrzeugen steht an dieser Position möglicherweise ein „D“ anstelle von „R“. In diesem Fall handelt es sich um einen Diagonalreifen, welcher bis in die 60er-Jahre hinein standardmäßig verbaut wurde.

Die Originalausstattungs-Kennzeichnungen

Die Reifenkennzeichnung "AO" markiert Reifen von Audi.
Die Reifenkennzeichnung “AO” markiert Reifen von Audi.

Aber was bedeuten die Buchstaben bei Ihren Reifen, die außerhalb dieser Zahlen- und Buchstabenfolge auftauchen? Unter Umständen finden Sie irgendwo auf Ihrem Reifen die Kennzeichnung „MO“, „AR“ oder auch nur das Symbol eines Sterns.

Diese Markierungen geben an, dass der Reifen nach den Spezifikationen und Anforderungen eines ganz bestimmten Fahrzeugherstellers entwickelt wurde. Die Reifenkennzeichnung „AO“ markiert beispielsweise Reifen von Audi, „MO“ steht für Mercedes, „AR“ für Alfa Romeo und der Stern gehört – wie könnte es anders sein – zur BMW Group.

Reifen mit Felgenschutz

Ihre Frage „Was bedeuten die Buchstaben bei meinen Reifen?“ wurde immer noch nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet? Dann sind Sie vermutlich über die Reifenkennzeichnung „FL“, „FR“, „MFS“ oder eine andere gestolpert.

Alle sagen dasselbe aus: nämlich, dass Ihr Reifen über einen Felgenschutz verfügt. Der Grund für die verschiedenen Bezeichnungen ist der, dass hierfür keine Normung existiert und jeder Hersteller selber entscheiden kann, wie er seine Reifen mit Felgenschutz markiert. Folgende Abkürzungen sind möglich:

  • FL (Felgenleiste)
  • FP (Fringe Protector)
  • FR (Felgenrippe)
  • MFS (Maximum Flange Shield oder „Mit Felgenschutz“)
  • MFSL („Mit Felgenschutzleiste)
  • ML („Mit Leiste“)
  • RPB (Rim Protection Bar)

Und was bedeuten die Buchstaben XL bei meinen Reifen?

Reifen mit der Kennzeichnung "XL" eignen sich für schwerere Fahrzeuge.
Reifen mit der Kennzeichnung “XL” eignen sich für schwerere Fahrzeuge.

Zu guter Letzt wollen wir uns noch mit der Reifenkennzeichnung „XL“ befassen, die möglicherweise hinter dem Markennamen Ihrer Reifen zu lesen ist. Es handelt sich hierbei nicht etwa um einen extra-großen Reifen. Nein, die Kennzeichnung „XL“ steht für „extra load“ und bezeichnet eine erhöhte Tragfähigkeit. Da es sich auch hierbei um keine genormte Markierung handelt, können alternativ zu „XL“ auch andere Kennzeichnungen auftauchen:

  • Extra Load
  • Xtra Load
  • EL
  • RF

Ein verstärkter Reifen für leichte Lkws weist üblicherweise die Reifenkennzeichnung „LT“ auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.