50er Zone: Geblitzt zu werden, bedeutet Sanktionen

Achtung! Das Bundesverkehrsministerium plant eine Erhöhung der Bußgelder ab Spätsommer 2021 (Stand April 2021). Bis diese Änderung in Kraft tritt, gelten weiterhin die Bußgelder des aktuellen Bußgeldkatalogs. Informationen zu den neuen Regelungen haben wir hier zusammengefasst. Den alten, derzeit gültigen, Bußgeldkatalog finden Sie für Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts hier und für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts hier.

Dass es in Ortschaften Zonen gibt, in denen bestimmte Höchstgeschwindigkeiten vorgeschrieben sind, sollte jeder Verkehrsteilnehmer wissen. Am bekanntesten ist wohl die Tempo-30-Zone. Doch welche Sanktionen drohen gemäß Bußgeldkatalog in einer 50er Zone?

Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts:

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung innerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUReher nicht
11 bis 15 km/h25 EUReher nicht
16 bis 20 km/h35 EURHier prüfen
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR21 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR23 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR23 MonateHier prüfen
*Normalerweise wird nur dann ein Fahrverbot angeordnet, wenn Sie sich zweimal innerhalb eines Jahres einen Tempoverstoß von 26 km/h oder mehr geleistet haben.
Aufgrund geplanter Anpassungen werden einige Bußgelder ansteigen. Welche Konsequenzen Tempoverstöße innerorts zukünftig nach sich ziehen, erfahren Sie hier.

StVO-Novelle: Diese Änderungen sind für Geschwindigkeitsverstöße innerorts geplant

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung innerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h30 EUReher nicht
11 bis 15 km/h50 EURHier prüfen
16 bis 20 km/h70 EURHier prüfen
21 bis 25 km/h115 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h180 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
31 bis 40 km/h260 EUR21 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h400 EUR21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h560 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h700 EUR23 MonateHier prüfen
über 70 km/h800 EUR23 MonateHier prüfen
*Normalerweise wird nur dann ein Fahrverbot angeordnet, wenn Sie sich zweimal innerhalb eines Jahres einen Tempoverstoß von 26 km/h oder mehr geleistet haben.
Wann die Bußgelder in Kraft treten, ist derzeit nicht bekannt.

Eine Übersicht zu den Bußgeldern, die bei Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts derzeit gültig sind, finden Sie hier.

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts:

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUReher nicht
11 bis 15 km/h20 EUReher nicht
16 bis 20 km/h30 EUReher nicht
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR21 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR22 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR23 MonateHier prüfen
*Normalerweise wird nur dann ein Fahrverbot angeordnet, wenn Sie sich zweimal innerhalb eines Jahres einen Tempoverstoß von 26 km/h oder mehr geleistet haben.
Aufgrund geplanter Anpassungen werden die Bußgelder ansteigen. Welche Konsequenzen Tempoverstöße außerorts zukünftig nach sich ziehen, erfahren Sie hier.

StVO-Novelle: Diese Änderungen sind für Geschwindigkeitsverstöße außerorts geplant

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h20 EUReher nicht
11 bis 15 km/h40 EURHier prüfen
16 bis 20 km/h60 EURHier prüfen
21 bis 25 km/h100 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h150 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
31 bis 40 km/h200 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen
41 bis 50 km/h320 EUR21 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h480 EUR21 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h600 EUR22 MonateHier prüfen
über 70 km/h700 EUR23 MonateHier prüfen
*Normalerweise wird nur dann ein Fahrverbot angeordnet, wenn Sie sich zweimal innerhalb eines Jahres einen Tempoverstoß von 26 km/h oder mehr geleistet haben.
Wann die Bußgelder in Kraft treten, ist derzeit nicht bekannt.

Eine Übersicht zu den Bußgeldern, die bei Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts derzeit gültig sind, finden Sie hier.

Bußgeldrechern für einen Geschwindigkeitsverstoß

Gibt es ein 50er Zone in Deutschland?

Mit 70 in der 50er Zone unterwegs zu sein, hat Folgen.
Mit 70 in der 50er Zone unterwegs zu sein, hat Folgen.

Grundsätzlich definiert die Straßenverkehrsordnung in Deutschland nur eine Tempo-30-Zone explizit, und zwar unter § 45. In diesem wird bestimmt, dass die Straßenverkehrsbehörden in geschlossenen Ortschaften Tempo-30-Zonen einrichten können.

Diese werden dann durch das Verkehrszeichen 274.1 angezeigt. Innerhalb des Bereiches dieser Zone, darf auf allen Straßen maximal 30 km/h gefahren werden. Die Zone wird in der Regel durch das Zeichen 274.2 beendet.

Eine 50er Zone ist nicht erwähnt, allerdings bestimmt der Paragraph auch Folgendes:

Die Straßenverkehrsbehörden können die Benutzung bestimmter Straßen oder Straßenstrecken aus Gründen der Sicherheit oder Ordnung des Verkehrs beschränken oder verbieten […]

Es kann also durchaus sein, dass Behörden für einen bestimmten Bereich ein generelles Tempolimit von 50 km/h aussprechen, wenn in den umliegenden Straßen höhere Geschwindigkeiten gefahren werden dürfen. Verkehrsschilder mit „Tempo-50-Zone“ können daher regional existieren, wenn deren Aufstellung von den Behörden veranlasst wurden. Allerdings ist die Ausweisung einer solchen Zone relativ selten, da in geschlossenen Ortschaften gemäß StVO eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h einzuhalten ist, sofern Verkehrszeichen nichts anderes vorgeben.

Umgangssprachlich hat sich der Begriff „50er Zone“ durchgesetzt, wenn allgemein von einem Tempolimit mit 50 km/h gesprochen wird. Obwohl keine Zone im verkehrsrechtlichen Sinne besteht, sehen viele Autofahrer Strecken mit einer solchen Geschwindigkeitsbegrenzung oft als Zone an.

Sanktionen: In der Tempo-50-Zone geblitzt

50er Zone: Das Schild ist das gleiche wie für die 30er Zone.
50er Zone: Das Schild ist das gleiche wie für die 30er Zone.

Ist die Höchstgeschwindigkeit mit 50 km/h entweder durch die Vorschriften der StVO oder durch Verkehrszeichen festgelegt, haben Verstöße in der Regel Konsequenzen. Neben Bußgeldern und Punkten können durchaus auch Fahrverbote hinzukommen.

Der Bußgeldkatalog sieht bezüglich einer Geschwindigkeitsüberschreitung in einer 50er Zone keine besonderen Sanktionen vor. Das bedeutet, dass die allgemeinen Bußgelder hier zur Anwendung kommen. Da sich eine solche Zone in der Regel innerhalb geschlossener Ortschaften befindet, sind es auch diese Bußgelder, die dann üblicherweise relevant sind. Wie hoch die Sanktionen ausfallen, ist dann davon abhängig, wie schnell Betroffene unterwegs waren. Werden Fahrer in einer Tempo-50-Zone mit 70 oder 80 geblitzt, sind beispielsweise zwischen 70 und 100 Euro fällig. Sind sie in der Tempo-50-Zone 70 gefahren, ist noch kein Punkt zu befürchten, ab 71 km/h allerdings schon. Außerdem kommt hier zum Punkt noch ein Monat Fahrverbot hinzu.

Beträgt die Überschreitung 40 km/h (wenn Verkehrsteilnehmer also in einer 50er-Zone mit 90 geblitzt wurden), schlägt das mit 160 Euro und zwei Punkten sowie einem Monat Fahrverbot zu Buche.

Auswirkungen in der Probezeit

Fahranfänger müssen bei Verstößen neben den Bußgeldern und Punkten auch mit der Verlängerung ihre Probezeit und einer Teilnahme an einem Aufbauseminar rechnen. Auch hier kommt es in Bezug auf die Höhe der Sanktionen darauf an, wie schnell Verkehrsteilnehmer unterwegs waren.

In der 50er Zone mit 60 geblitzt? In der Probezeit ist das ein Bußgeld wert.
In der 50er Zone mit 60 geblitzt? In der Probezeit ist das ein Bußgeld wert.

Wurden sie beispielsweise in einer 50er Zone mit 65 oder 70 geblitzt, wird die Probezeit in der Regel nicht verlängert. Hier handelt es sich um einen Verstoß, der keine Auswirkung auf die Länge der Probezeit hat. Erst wenn sie einen A-Verstoß begehen, müssen Fahranfänger mit weiteren Konsequenzen rechnen.

Anders sieht es dann jedoch aus, wenn sie in der 50er Zone mit 75 geblitzt wurden. Hierbei handelt es sich im einen Geschwindigkeitsverstoß von über 21 km/h zu viel und das bedeutet, es liegt ein A-Verstoß vor. Die Probezeit wird um zwei weitere Jahre auf insgesamt vier verlängert. Die Anordnung für ein Aufbauseminar erfolgt in der Regel ebenfalls.

FAQ – 50er Zone

Ist in der StVO eine 50er Zone benannt?

Nein. In der StVO wird explizit nur die Tempo-30-Zone beschrieben.

Kann eine 50er Zone dennoch durch Schilder ausgewiesen sein?

Ja, wenn Kommunen dies amtlich veranlassen, kann ein Verkehrsschild eine 50er Zone ausweisen. Dies ist in Deutschland allerdings eher selten der Fall.

Gibt es besondere Bußgelder in einer 50er Zone?

Nein, hier gelten die allgemeinen Bußgelder für eine Geschwindigkeitsüberschreitung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
50er Zone: Geblitzt zu werden, bedeutet Sanktionen
Loading...

{ 0 comments… add one }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.