Abgefahrene Reifen: Wann wird mangelndes Profil zum Problem?

Was droht mir, wenn ich abgefahrene Reifen nutze? Die Strafe können Sie der nachfolgenden Bußgeldtabelle entnehmen:

VerstoßBußgeldPunkte
Sie führten ein Mofa, obwohl dessen Reifen abgefahren waren.
25 Euro
Sie führten ein Kfz oder einen Anhänger, obwohl dessen Reifen abgefahren waren.60 Euro1
… mit Gefährdung75 Euro1
… mit Unfallfolge90 Euro1
Sie führten einen Gefahrguttransporter oder ein Bus, obwohl dessen Reifen abgefahren waren. 90 Euro1
… mit Gefährdung112,50 Euro1
… mit Unfallfolge135 Euro1
Sie führten als Halter ein Kfz oder einen Anhänger, obwohl dessen Reifen abgefahren waren.75 Euro1
… mit Gefährdung90 Euro1
… mit Unfallfolge110 Euro1
Sie führten einen Gefahrguttransporter oder ein Bus, obwohl dessen Reifen abgefahren waren. 112,50 Euro1
… mit Gefährdung135 Euro1
… mit Unfallfolge165 Euro1

FAQ: Abgefahrene Reifen

Wann gelten Reifen als abgefahren?

Der Gesetzgeber schreibt bei Reifen eine gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor, wohingegen Experten bereits ab einer Profiltiefe von weniger als 3 mm zu neuen Reifen raten. Ob Ihre Reifen zu sehr abgefahren sind, erkennen Sie mithilfe eines einfachen Tests, bei dem eine 1-Euro-Münze zum Einsatz kommt.

Können abgefahrene Reifen Punkte in Flensburg nach sich ziehen?

Grundsätzlich sieht der Bußgeldkatalog auch Punkte vor, wenn Sie Reifen nutzen, die abgefahren sind. Welche Strafe dabei konkret droht, können Sie dieser Bußgeldtabelle entnehmen.

Wird für abgefahrene Reifen der Halter oder der Fahrer sanktioniert?

In der Regel müssen sowohl der Fahrer als auch der Halter mit Konsequenzen in Form einer Geldbuße sowie einem Punkt rechnen.

Wann gelten Reifen als nicht mehr verkehrssicher?

Abgefahrene Reifen: Vorne und hinten sollten Autofahrer auf ausreichend Profil achten!
Abgefahrene Reifen: Vorne und hinten sollten Autofahrer auf ausreichend Profil achten!

Kaufen Sie neue Reifen, verfügen diese im Durchschnitt über eine Profiltiefe von 8 bis 9 mm. Mit jedem Kilometer den Sie fahren, wird etwas von der Gummimischung abgetragen, sodass sich das Profil mit der Zeit verringert. Dies hat mitunter weitreichende Folgen für die Verkehrssicherheit, denn die Rillen sorgen auch bei schlechten Wetterverhältnissen für die notwendige Bodenhaftung. Aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber die sogenannte Mindestprofiltiefe vor. In § 36 Abs. 3 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) heißt es dazu:

Luftreifen an Kraftfahrzeugen und Anhängern müssen am ganzen Umfang und auf der ganzen Breite der Lauffläche mit Profilrillen oder Einschnitten versehen sein. Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.

Laut Gesetz handelt es sich also bei einer Profiltiefe von weniger als 1,6 mm um abgefahrene Reifen. Ein Motorrad oder ein Pkw dürfen damit dann nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen. Bei Leichtkrafträdern muss das Profil mindestens 1 mm tief sein. Experten empfehlen allerdings, die Reifen bei Pkw bereits bei einem Profil von weniger als 3 mm auszutauschen.

Wie lässt sich die Tiefe des Reifenprofils unkompliziert überprüfen? Dafür benötigen Sie ausschließlich eine 1-Euro-Münze, die Sie in die Mitte des Profils halten. Denn der goldene Rand der Münze misst 3 mm. Verschwindet der Goldrand also nicht mehr vollständig in der Rille, ist es sinnvoll, neue Reifen anzuschaffen.

Ungleichmäßig abgefahrene Reifen: Ursachen erkennen und beheben

Sind Reifen, die nur außen abgefahren sind, noch zulässig bzw. fahrbar?
Sind Reifen, die nur außen abgefahren sind, noch zulässig bzw. fahrbar?

Normalerweise sollten sich die die Reifen bei einem Auto mit der Zeit einigermaßen gleichmäßig abnutzen. Allerdings können Einstellungsfehler oder Schäden am Fahrzeug zu einem ungleichmäßigen Verschleiß führen. Dem Auslöser dafür sollten Sie auf den Grund gehen, denn nicht selten beeinträchtigt dieser auch die Verkehrssicherheit.

Doch woran liegt es, dass beispielsweise die Reifen mittig besonders abgefahren sind? Die Ursache dafür kann unter anderem ein zu hoher Reifendruck sein. Dieser führt dazu, dass die Reifen ausbeulen und dadurch mit einer geringeren Fläche auf der Straße aufliegen. Neben einem erhöhten ungleichmäßigen Verschleiß kann dieser Zustand auch dazu führen, dass der Wagen leichter ausbricht.

Auch ein zu geringer Luftdruck kann dazu führen, dass die Reifen ungleichmäßig abgefahren werden. Die Außen- und Innenseiten – also die sogenannten Schultern – sind in diesem Fall besonders betroffen. Gleichzeitig führt ein zu geringer Reifendruck zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch.

Ist nur ein einzelner Reifen von der übermäßigen Abnutzung betroffen, kann die Ursache dafür zum Beispiel bei einem defekten Stoßdämpfer liegen. Bei einem Unfall besteht die Gefahr, dass sich die Spur verstellt. Auch dadurch können ungleichmäßig abgefahrene Reifen die Folge sein.

Abgefahrene Reifen: Was kann passieren?

Sind die Reifen außen oder innen abgefahren, kann eine Strafe drohen.
Sind die Reifen außen oder innen abgefahren, kann eine Strafe drohen.

Autofahrer müssen grundsätzlich dafür Sorge tragen, dass sich ihr Fahrzeug in einem verkehrssicheren Zustand befindet. Ist dies nicht der Fall, drohen Konsequenzen gemäß Bußgeldkatalog. Sind die Reifen beispielsweise außen abgefahren, kann die Polizei für diesen Verstoß Sanktionen verhängen.

Wie ein Blick in die Bußgeldtabelle zu Beginn dieses Ratgebers verrät, droht für abgefahrene Reifen ein Bußgeld. Wie hoch dieses ausfällt, hängt dabei grundsätzlich von den Umständen des Verstoßes ab. So erhöht sich dieses bei einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer und wenn sich aufgrund der mangelnden Profiltiefe ein Unfall ereignet hat. Zusätzlich dazu ziehen Reifen, die stark abgefahren sind, Punkte in Flensburg nach sich. Darüber hinaus können sich abgefahrene Reifen auf die Probezeit auswirken, denn in der Regel wird dies als B-Verstoß gewertet.

Übrigens! Abgefahrene Reifen können dem TÜV bzw. konkreter der Hauptuntersuchung im Wege stehen. Entspricht das Reifenprofil also nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben, erhält das Fahrzeug nicht die ersehnte Plakette und muss zur Nachprüfung.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Abgefahrene Reifen: Wann wird mangelndes Profil zum Problem?
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.