Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?

Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit reicht häufig aus und schon wurde man geblitzt. Aber wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid kommt? Wodurch kann die Dauer beeinflusst werden? Und wie lange dauert die Zustellung beim Bußgeldbescheid? Wann kann ich Einspruch bei der Behörde gegen das Bußgeld einlegen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Ratgeber beantwortet.

Das Wichtigste zum Thema „Wie lange dauert ein Bußgeldbescheid?“

  • Beim Bußgeldbescheid erfolgt die Zustellung in der Regel nach etwa zwei bis drei Wochen. Vorkommnisse in der verantwortlichen Behörde oder bei dem Zusteller sowie die Art des Messgeräts können die Dauer erhöhen.
  • Die Zustellung eines Strafzettels erfolgt in der Regel nach kürzerer Zeit.
  • Bis der Bescheid im Briefkasten landet, können jedoch drei Monate, mit Unterbrechung sogar sechs Monate vergehen. Erst danach ist die Ordnungswidrigkeit verjährt.

Der Bußgeldbescheid: Dauer der Zustellung

Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid zugestellt wird?

Bevor Sie einen Bußgeldbescheid wegen einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr erhalten, wird Ihnen in den meisten Fällen zunächst ein Anhörungsbogen zugeschickt, den Sie mitsamt den Angaben zu Ihrer Person zurücksenden müssen. Im Anschluss daran wird der Fall weitergehend bearbeitet und der Bußgeldbescheid fertiggestellt.

Meist braucht der Bußgeldbescheid circa zwei bis drei Wochen, um bei Ihnen anzukommen. Vorkommnisse in der Behörde, wie beispielsweise eine Grippewelle oder weniger Personal in der Urlaubszeit, können die Bearbeitungsdauer erhöhen.

Wie lange dauert die Zustellung eines Bußgeldbescheides?

Die Dauer der Zustellung beim Bußgeldbescheid wird auch durch den Zusteller, meist die Post, beeinflusst. Wurde der Bescheid übergeben, so dauert es in der Regel zwei bis drei Tage, bis er schließlich bei Ihnen ankommt. Ein Streik oder andere Probleme könnten aber eine Verzögerung der Zustellung bewirken. Beim Bußgeldbescheid wird die Zustellungsdauer also von verschiedenen Faktoren beeinflusst.

Wie lange dauert es, bis ein Strafzettel zugestellt wird?
Beim Verwarnungsgeldangebot – umgangssprachlich auch Strafzettel – ist die Dauer der Zustellung meist etwas kürzer als beim Bußgeldbescheid. Bezahlen Sie das Verwarngeld nicht oder zu spät, so wird von der Behörde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wie lange darf ein Bußgeldbescheid dauern?

Die allgemeine Verjährungsfrist des Bußgeldbescheids beträgt eine Zeit von drei Monaten. Allerdings kann diese Frist sich durch Ereignisse innerhalb der Behörde auf bis zu sechs Monate verlängern. Haben Sie sechs Monate nach Ihrer Verkehrsordnungswidrigkeit noch immer nichts von der Bußgeldstelle gehört, dann haben Sie vielleicht noch einmal Glück gehabt: Die Zustellung vom Bußgeldbescheid hat die Dauer der maximalen Verjährung überschritten und der Verstoß kann nicht mehr verfolgt werden,

Ist die Verjährungsfrist abgelaufen und Sie erhalten erst danach den Bußgeldbescheid, sollten Sie Einspruch einlegen. Auch wenn hohe Geldstrafen und Punkte in Flensburg drohen oder der Führerschein abgegeben werden muss, ist ein Einspruch ratsam. Ein Einspruch ist innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides möglich.

Wie lange dauert ein Blitzerbescheid?

Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.
Viele Autofahrer fragen sich, wie lange es dauert, bis der Bußgeldbescheid nach dem Blitzen zugestellt wird.

Auch auf die Frage „Wie lange dauert es, wenn man geblitzt wurde, bis der Bußgeldbescheid ankommt?“ lässt sich keine pauschale Antwort geben. Hier sind zwei bis drei Wochen die Regel.

Es ist aber auch davon abhängig, welche Blitzeranlage Sie geblitzt hat. Die Aufnahmen mobiler Blitzer werden meist sehr schnell ausgewertet.

Oftmals warten die Beamten, die stationäre Blitzer betreuen, bis die darin enthaltende Filmrolle voll ist, bevor die geschossenen Fotos ausgewertet werden. Dies kann einige Tage bis hin zu Wochen dauern.

Wurden Sie geblitzt, ist die Dauer der Zustellung also nicht festgelegt. Aber auch hier gilt, dass der Bußgeldbescheid frühestens nach einer Frist von drei, spätestens aber nach einer Zeit von sechs Monaten verjährt.

FAQ: Wann kommt der Bußgeldbescheid?

Wie lange dauert es, bis der Bußgeldbescheid im Briefkasten ist?

Das dauert maximal 3 Monate, mit Unterbrechung sind auch 6 Monate möglich.

Wie lange dauert es, bis Blitzerfotos ankommen?

Maximal 3 bis 6 Monate. Möglicherweise ist das Foto nicht auf dem Bescheid abgedruckt, sondern online (nach Login) einsehbar.

Wann kommt der Anhörungsbogen?

Der Anhörungsbogen kann bis zu 3 Monate nach der Tat ausgestellt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (254 Bewertungen, Durchschnitt: 3,92 von 5)
Wie lange dauert es, bis ein Bußgeldbescheid kommt?
Loading...
{ 577 comments… add one }
  • Emre 19. Juli 2017, 12:30

    Ich besitze meinen Führerschein seit einem Jahr und befinde mich damit noch in der Probezeit.
    Nun zu meinem Sachverhalt.
    Ich habe vor kurzem einen Unfall gehabt, weil ich zu schnell in eine Kurve gefahren bin.
    Ich bin aus der Kurve geflogen,habe einen kleinen Baum gerammt und das auto auto war hin.
    Die polizei deutete mir an dass ich mit einem punkt rechnen könnte.
    Dies würde bedeuten das ich ein aufbauseminar auferlegt bekomme und dass sich meine Probezeit verlängert. Hab aber bis jetzt noch keinen Brief bekommen aber der kommt sicherlich die nächsten wochen .
    Nun bin ich gestern abend von einem mobilen Blitzer in einer 50er zone mit ca. 70-80 kmh geblitzt worden.
    Was kommt nun auf mich zu :(((

    • bussgeld-info.de 25. Juli 2017, 9:04

      Hallo Emre,

      bezüglich weiterer Probezeitmaßnahmen dürfte grundsätzlich das Datum der Rechtskraft entscheidend sein. Ihr erster Bescheid ist aber noch nicht rechtskräftig, da Ihnen dieser noch nicht einmal zugestellt wurde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Christian 20. Juli 2017, 0:15

    Hallo,
    ich wurde mit einem Sixt-Mietwagen auf einer Geschäftsreise durch einem festen Blitzer geblitzt.
    Ich bin 58km/h bei erlaubten 50km/h gefahren. Kann ich bei der Polizei vor Ort am Tag danach in bar zahlen? Oder muss ich warten, bis das Blitzerfoto auf meinem Schreibtisch landet?

    Gruß
    Christian

    • bussgeld-info.de 28. Juli 2017, 11:04

      Hallo Christian,

      Sie müssen wohl erst warten, bis Ihnen der entsprechende Bußgeldbescheid zukommt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Benni 22. Juli 2017, 21:15

    Hallo,

    Ich wurde gestern Nacht innerorts geblitzt da ich das Ortsschild übersehen habe und der Blitzer direkt danach stand, ich denke ich hatte ca. 80-90km/h drauf, bin noch in der Probezeit und habe schon einen asf Kurs hinter mir, womit kann ich rechnen?

    • bussgeld-info.de 1. August 2017, 9:29

      Hallo Benni,

      dies hängt von der genauen Überschreitung der Geschwindigkeit ab.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Emil 23. Juli 2017, 10:21

    Hallo.ich bin in 30.zone.mit 40 km geblitzt. Ich bin aba im ferlengere probezeit. Und meine Führerschein ist erneuert. Was passiert jetzt

    • bussgeld-info.de 25. Juli 2017, 8:29

      Hallo Emil,

      hier dürfte ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro anfallen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Laurel 23. Juli 2017, 20:51

    Hallo!
    Wenn man mit einem Mietwagen geblitzt werden würde – innerhalb Deutschlands – wie lange würde es so ungefähr dauern, bis man Bescheid bekommt? Also egal ob nun vom Autovermieter oder der Bußgeldstelle?
    Vielen Dank!

    • bussgeld-info.de 25. Juli 2017, 9:16

      Hallo Laurel,

      länger als drei Monate sollte sich die Behörde hierfür nicht Zeit lassen, da ansonsten die Ordnungswidrigkeit verjährt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jannik 26. Juli 2017, 10:13

    Ich bin mit meinem Krad mit ca 60/km/h in einen mobilen Blitzer innerorts gefahren. Ich bin noch in der Probezeit, welche Konsequenzen habe ich zu erwarten? Ich habe den Verdacht, gestern mit gleicher Geschwindigkeit in eine weitere mobile Geschwindigkeitskontrolle gefahren zu sein. Was passiert bei zwei Verstößen? Der erste Geschwindigkeitsverstoß geschah am 30.5.17, ich habe noch keinen Bescheid erhalten.

    • bussgeld-info.de 8. August 2017, 9:35

      Hallo Jannik,

      bezüglich Ihres ersten Verstoßes kommt es darauf an, welche Geschwindigkeit zulässig gewesen wäre. Danach entscheidet sich, wie der Verstoß zu qualifizieren ist. Auch beim zweiten Verstoß ist das Ausmaß der Überschreitung von Belang. Sie können hier nachlesen, was Ihnen im Einzelfall während der Probezeit droht: https://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-probezeit/.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jess 26. Juli 2017, 17:05

    Hallo,ich habe während der Probezeit die Zeit ser Ampel überschätzt und dachte,dass ich es noch schaffe, dabei wurde ich von einem Polizisten rechts angehalten. Er sagte er würde ein Auge zu drücken und 1 Sek eintragen. Was kommt auf mich zu

    • bussgeld-info.de 28. Juli 2017, 11:51

      Hallo Jess,

      ein einfacher Rotlichtverstoß unter einer Sekunde zieht ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einen Punkt im Fahreignungsregister nach sich.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Niels 29. Juli 2017, 7:12

    Ich hab mal eine frage,
    Ich wurde innerorts mit Ca 91km/h geblitzt. Es waren 80 erlaubt, nun befinde ich mich noch in der Probezeit. Was kommt da auf mich zu ?

    • bussgeld-info.de 7. August 2017, 10:01

      Hallo Niels,
      laut Ihrer Angaben droht Ihnen maximal ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro. Auswirkungen auf die Probezeit sind darüber hinaus in der Regel nicht zu erwarten.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tufan 1. August 2017, 10:19

    Hallo Zusammen, Ich wurde in einer 50er Zone mit 90 km/h oder mehr geblitzt. Problem ist ich habe schon eine verlängerte Probezeit und schon 2 Punkte. Was erwartet mich ?

    • bussgeld-info.de 8. August 2017, 10:18

      Hallo Tufan,

      bei einem A-Verstoß während der Probezeitverlängerung kommt es zu einer Verwarnung und zur Teilnahmepflicht an einer verkerhspsychologischen Beratung.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Selin 1. August 2017, 22:26

    Am 17. 5.17 wurde ich gemessen und ich habe den Abstand nicht eingehalten.
    Bei 101 kmh habe ich 17 m statt 50.50 m
    Bußgeldbescheid kam erst am 31. 7
    Strafe liegt bei 178 Euro und einem Punkt
    Ist die Frist noch rechtens
    Danke

    • bussgeld-info 14. August 2017, 13:08

      Hallo Selin,

      die Verjährung tritt frühestens nach 3 Monaten ein. Wenn Sie den Bußgeldbescheid am 31.7. erhalten haben, ist dieser noch nicht verjährt.

      Ihr Bußgeld-Info-Team

  • Marcello 2. August 2017, 20:12

    Hallo info-team
    Ich wurde am 25.07 von einem mobilen Blitzer mit ca 95km/h geblitz obwohl nur 70 erlaubt waren. Am 18.08 endet meine Probezeit. Welcher Zeitpunkt zählt denn? Der Zeitpunkt des Blitzens oder wenn ich den Brief bekomme?
    Wäre es also möglich dass ich nicht zur Nachschulung muss und keine Probezeitverlängerung bekomme wenn der Brief nach dem 18.08 kommt?

    • bussgeld-info.de 7. August 2017, 11:19

      Hallo Marcello,
      für Vergehen in der Probezeit ist grundsätzlich der Tattag entscheidend.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Robert 3. August 2017, 6:18

    Hallo Bußgeld Team. Ich wurde am 18.06 im dreieck Spreewald geblitzt bin mir zwar nicht ganz sicher mit wieviel und was dort für eine zone ist. Gehen aber von knapp 140 in ner 120 zone aus. 3 Monate sind ja Verjährungszeit. Das wäre ja dann der 17.08 oder.?

    • bussgeld-info.de 7. August 2017, 11:24

      Hallo Robert,
      die Verjährung bei Ordnungswidrigkeiten liegt in der Regel bei drei Monaten. Allerdings können verschiedene Vorgänge die Verjährung unterbrechen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ronny 6. August 2017, 12:53

    Hallo!

    Ich wurde am 12.11.2016 geblitzt.
    Anschließend bekam ich ein Schreiben (Datum 24.11.2016) mit Zugangsdaten, um das Beweisfoto einsehen zu können bzw. den Zeugenfragebogen online ausfüllen zu können, was ich auch getan habe.
    Seit dem kam nichts mehr in dieser Angelegenheit.
    Nun meine Frage: Gibt es dort eine Verjährungsfrist?

    • bussgeld-info.de 14. August 2017, 10:43

      Hallo Ronny,
      in der Regel sollte die Angelegenheit mittlerweile verjährt sein.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Max 10. August 2017, 23:02

    Guten Abend .
    Ich habe ein sehr sehr großes Problem.
    Ich bin an einer Kreuzung bei rot über eine Ampel gefahren , aber nicht normal. Vor mir stand noch ein Kumpel von mir und ich habe die Straßenseite gewechselt und bin über rot gefahren und dann nach rechts abgebogen. 50 Meter danach wurde ich geblitzt. Was hat dies für Folgen ?
    Ich muss sagen es war eine standampel die nach 3 Sekunden umschaltet wenn nichts kommt. Und es kam absolut gar nichts.

    • bussgeld-info.de 14. August 2017, 10:55

      Hallo Max,
      wir kennen die örtlichen Gegebenheiten nicht und können daher keine genaue Einschätzung geben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Görkem 11. August 2017, 2:24

    Hallo.
    Wurde heute an der Ampel geblitzt, obwohl ich genau an der Haltelinie stand! Der Blitzer hat 2x geblitzt. In diesem Zeitraum hab ich mich nicht bewegt mit mein Auto. Bin noch in der Probezeit. Was kommt auf mich zu?

    • bussgeld-info.de 14. August 2017, 10:53

      Hallo Görkem,
      wenn Sie die Haltelinie nicht überfahren haben, sollten Sie auch keinen Bußgeldbescheid erhalten. Warten Sie daher erst einmal ab.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Raymond 11. August 2017, 10:35

    Hallo Bußgeld Team,
    Ich wurde am 11.08 innerorts von einem mobilen Blitzer innerorts in einer 50er zone geblitzt, ich weis leider nicht wie viel ich gefahren bin, ich denke 70 oder 80.
    Daher meine Frage wie lange dauert es bis ich den Bescheid zugestellt bekomme?
    und mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen?

  • Nasik 11. August 2017, 15:44

    Ich bin am 30 8 2017 geblitz bis jetz habe ich kein busgeldbechide erhaltet konnen sie mir sagen wie lange kann es dauren?

    • bussgeld-info.de 14. August 2017, 9:51

      Hallo Nasik,
      grundsätzlich muss ein Bußgeldbescheid innerhalb von drei Monaten eingehen, danach gilt er meist als verjährt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ahmad 12. August 2017, 21:19

    Ich habe ein problem ich bin vor zwei wochen innne stadt darf man 50 fahren aber ich bin 80 gefahren und geblitz werden.was fur bußgeld bekomme ich ??

    • bussgeld-info.de 14. August 2017, 11:34

      Hallo Ahmad,
      für eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 30 km/h innerorts sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Punkt in Flensburg vor.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Timo 12. August 2017, 23:17

    Guten Tag.
    Ich wurde geblitzt bei mir kam aber kein Brief an. Irgendwann später kam den ein Brief mit Hinweis auf den Paragrafen und eine Mahngebühren von 25€, also insgesamt 45€ wollten die haben 20 Euro wegen Geldbuße und 25€ Gebühr, wie ist das nun bei mir kam einfach kein Brief an muss ich diese Gebühr trozdem zahlen? Die 20 € Geldbuße habe ich direkt bezahlt aber ich sehe nicht ein, eine Mahnung von 25 Euro zu zahlen da ich keinen Brief bekommen habe? Kann ich was tuen ?

    • bussgeld-info.de 15. August 2017, 9:33

      Hallo Timo,

      ein Bußgeldbescheid muss Ihnen auch zugestellt werden, um seine Wirkung zu entfalten. Wie Sie mit den Mahngebühren umgehen, kann Ihnen ein Anwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht sagen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Dave 13. August 2017, 19:21

    Hallo, ich würde gestern am 13.08.17 in Oberhausen im der 60 Zone geblitzt worden kurz vor einer Ampel soweit ich weiß bin ich maximal 80 gefahren. Was erwartet mich nun ??

    • bussgeld-info.de 15. August 2017, 10:19

      Hallo Dave,

      innerhalb geschlossener Ortschaften führt eine Überschreitung der Geschwindigkeit um 20 km/h zu einem Bußgeld von 35 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Nadine 14. August 2017, 10:20

    Wurde in der Probezeit geblitzt, mittlerweile ist die Probezeit vorbei.
    Welcher Zeitpunkt gilt nun? Eintreffen des Strafzettels oder Tag des Vergehens?

    • bussgeld-info.de 15. August 2017, 10:22

      Hallo Nadine,

      hier dürfte wohl der Tattag relevant sein.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Alfred 14. August 2017, 15:27

    Hallo,
    Ich bin in Hamburg auf der Autobahn geblitzt worden. Es waren einige Autos um mich, die auch ca. 100 gefahren sind und es bei jedem geblitzt hat. Abbremsem konnte ich nicht, weil mir jemand sehr dicht hinterherfuhr. Nachdem Blitzer hat die 80er Zone begonnen und ich hab wirklich kein 80er Schild vor dem Blitzer gesehen…
    Es regt mich ziemlich auf, weil ich auf der rechten Spur langsamer fuhr und schon die ganze Zeit versucht wurde mich „anzuschieben“.
    Kann es sein, dass der Blitzer nicht richrig eingestellt war/ ist euch sowas bekannt?

    • bussgeld-info.de 21. August 2017, 8:58

      Hallo Alfred,
      wir kennen die örtlichen Gegebenheiten nicht und können daher keine Einschätzung geben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jessy 15. August 2017, 7:14

    Hallo,
    ich bin am 23.06.2017 geblitzt worden und habe bis jetzt noch keine Post erhalten. Wie lange kann so etwas dauern?
    Viele Grüße

    • bussgeld-info.de 15. August 2017, 10:11

      Hallo Jessy,

      dies ist unterschiedlich. Die Behörde hat aber grundsätzlich drei Monate Zeit, ehe die Ordnungswidrigkeit verjährt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Murad 15. August 2017, 21:14

    Ich wurde heute von einem mobilen Blitzer geblitzt erlaubt 70 gefahren 90-92. Nun mein Problem fahre übermorgen in den Urlaub für 6 Wochen kann ich bussgeld auch nach der Rückkehr bezahlen?? Oder muss ich etwas unternehmen oder evtl anrufen und bescheid geben wenn ja wo sollte ich anrufen

    • bussgeld-info.de 21. August 2017, 10:04

      Hallo Murad,
      wird ein Bußgeldbescheid in Ihrer Abwesenheit zugestellt und haben Sie daher eine Frist verpasst, können Sie einen Wiedereinsetzungsantrag zu stellen. Vorab müssen Sie allerdings nichts unternehmen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Rabia 18. August 2017, 14:15

    Hallo
    Wann wird die Toleranz abgezogen ?
    Ich wurde in der 30er Zone bei 51 oder 53 geblitzt wird da die Toleranz abgezogen oder muss ich ganz sicher mit einem Punkt + 80 + Aufbauseminar + Verlängerung der Probezeit rechnen ?

    • bussgeld-info.de 21. August 2017, 11:10

      Hallo Rabia,
      in der Regel wird bei Geschwindigkeitsmessungen eine Toleranz von 5 km/h abgezogen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Webster 23. August 2017, 12:53

    Hallo,
    mein Sohn wurde mit meinem Wagen auf der Autobahn (ca. 130 km/h in einer 100er Zone) geblitzt. Das ist jetzt über sechs Wochen her, wir haben noch keinen Bußgeldbescheid erhalten.
    In knapp zwei Wochen geht mein Sohn für ein Jahr ins Ausland, kann also gegebenenfalls an keinem Aufbauseminar teilnehmen.
    Wie wird die Behörde reagieren, wie verhalten wir uns?
    Danke für Ihre Auskunft.

    • bussgeld-info.de 31. August 2017, 8:04

      Hallo Webster,

      dass nach sechs Wochen noch nichts kam, ist nicht ungewöhnlich. Eine derartige Ordnungswidrigkeit verjährt erst nach drei Monaten. So lange hat die Behörde also Zeit.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Lisi 26. August 2017, 3:45

    Hallo , ich habe auf einem behindertenparkplatz geparkt etwa gegen 22 Uhr , war für eine Stunde weg und als ich zurück kam musste ich feststellen, dass mein Auto abgeschleppt wurde. Hab es am selben Abend noch abgeholt aber ich frage mich wie die Strafe ausfallen und wie lange es ungefähr dauern wird bis der Brief ankommt ?

    • bussgeld-info.de 28. August 2017, 9:41

      Hallo Lisi,
      für das Parken auf einem Behindertenparkplatz sieht der Bußgeldkatalog ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro vor. Dieser kommt in der Regel innerhalb von drei Monaten an.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Susann 26. August 2017, 12:52

    Hallo! Ich habe das Problem das ich mich in dem Auto von meinem Vater blitzen lassen habe! Wie läuft das jetzt mit der fahrerfeststellung und ab wann beginnt die Verjährungsfrist? Zählen die 3 Monate ab den Tag des blitzen oder mit erhält der Anhörung? Mfg Susi

    • bussgeld-info.de 28. August 2017, 9:38

      Hallo Susi,
      die Verjährung beginnt mit dem Tattag, kann aber unter anderem durch eine Anhörung unterbrochen werden, sodass die drei Monate erneut beginnen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Michelle 28. August 2017, 2:51

    Hallo,

    Ich bin gestern über eine gelbe Ampel mit 85 kmh gefahren obwohl da 70 nur erlaubt sind. Hab aber kein aufleuchten bemerkt. Muss ich mit Konsequenzen rechnen? Ich meine die Ampel war ja gelb und habs ja noch gesehen bevor ich über der Linie war.
    Danke für eine Antwort.

    • bussgeld-info.de 31. August 2017, 9:54

      Hallo Michelle,

      ob Sie geblitzt wurden oder nicht, können wir leider nicht einschätzen. Grundsätzlich blitzt es aber erst bei rot.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Andrea 29. August 2017, 17:58

    Hallo Bussgeld-Info Team,
    ich wurde vor ca. 6 Wochen geblitzt. Mein Bekannter, der ca. 30 – 45 Minuten nach mir am selben Tag, an der selben Stelle (Landstraße 60er Zone) geblitzt wurde, hat bereits letzte Woche Post bekommen – ich aber noch nicht.
    Bei ihm waren es ca. 10 kmh zu viel, bei mir sollten es ca. 25 kmh zu viel gewesen sein (nach dem Blick auf den Tacho). Gibt es einen Grund, warum es bei mir länger dauert?
    Schöne Grüße
    Andrea

    • bussgeld-info.de 6. September 2017, 14:37

      Hallo Andrea,

      wie schnell die Behörden reagieren ist unterschiedlich. Die Gründe für die Verzögerung in Ihrem Fall können wir Ihnen leider nicht nennen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

1 4 5 6 7 8 10

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.