Verkehrsregeln: Auch in Polen wichtig für die Sicherheit

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Ob Reisende eine Entdeckungstour entlang der Ostseeküste unternehmen, es sie zum Skifahren ins Tatra-Gebirge zieht oder sie Städtereisen nach Warschau, Danzig oder Świnoujście (Swinemünde) planen, mit dem Auto sind all diese Orte besser und unabhängiger erreichbar. Die Verkehrsregeln in Polen sollten Urlauber dabei jedoch nicht vergessen. Im Nachfolgenden findet sich ein Überblick zu diesen sowie zu den möglichen Sanktionen bei Verstößen.

VerstoßSanktionen
Alkoholverstoß ab 145 EUR
20 km/h zu schnell gefahrenab 25 EUR
über 50 km/h zu schnell gefahenab 120 EUR
Rotlichtverstoßab 60 EUR
Handy am Steuerab 50 EUR
Nicht angeschnallt25 EUR
Parkverstoßab 25 EUR

(Stand: März 2017)
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Weitere Infos zum Thema

Mit dem Auto nach Polen fahren: Was ist zu beachten?

Urlauber müssen Verkehrsregeln auch in Polen beachten.

Urlauber müssen Verkehrsregeln auch in Polen beachten.

In Polen sind die Verkehrsregeln im Wesentlichen nicht anders als die in Deutschland gültigen. Das heißt, Autofahrer müssen zunächst eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzen und mindestens 18 Jahre alt sein, um ein Fahrzeug führen zu dürfen.

Als Mitglied der Europäischen Union erkennt Polen selbstverständlich den EU-Führerschein an. Ein internationaler ist für EU-Bürger also nicht notwendig. Neben dem Führerschein sollten Urlauber auch alle wichtigen Fahrzeugpapiere dabei haben sowie einen Nachweis über eine Versicherung. In der Regel reicht das EU-Kennzeichen dafür aus, allerdings wird empfohlen die Grüne Versicherungskarte in Polen ebenfalls dabei zu haben.

Der Fahrer ist bei jeder Fahrt dafür verantwortlich, dass alle Insassen im Fahrzeug angeschnallt sind. Gemäß den Verkehrsregeln dürfen in Polen Kinder darüber hinaus nur in einem passenden Kindersitz mitgenommen werden, wenn sie jünger als 12 Jahre oder kleiner als 150 cm sind. Missachten Reisende die Gurtpflicht, kann das Sanktionen zur Folge haben.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Autofahren in Polen: Was ist noch wichtig?

Einen Bußgeldbescheid bzw. ein Bußgeld droht in Polen auch dann, wenn nicht für alle Insassen eine Warnweste vorhanden ist. Die Verkehrsregeln schreiben für Polen vor, dass eine solche Weste bei einem Unfall oder einer Panne außerorts immer dann getragen werden muss, wenn die Insassen das Fahrzeug verlassen. Ebenfalls vorgeschrieben ist ein Feuerlöscher im Wagen, allerdings nur für in Polen zugelassene Fahrzeuge. Es wird jedoch empfohlen, einen Feuerlöscher dabei zu haben.

Untersagt ist laut Verkehrsregeln in Polen die Nutzung des Handys hinterm Steuer. Nur mit einer Freisprechanlage ist das Telefonieren erlaubt. Werden Fahrer mit dem Handy erwischt, kann das schnell die Urlaubskasse dezimieren.
Die Autobahn-Maut in Polen betrifft nicht nur LKW, sondern auch PKW und Motorräder.

Die Autobahn-Maut in Polen betrifft nicht nur LKW, sondern auch PKW und Motorräder.

Mit dem Auto unterwegs zu sein, bedeutet in Polen auch die ganzjährige Lichtpflicht tagsüber zu beachten. Es sollten entweder das Abblendlicht oder das Tagfahrlicht eingeschaltet sein. Darüber hinaus gilt, dass beim Parken auf unbeleuchteten Straßen das Standlicht verwendet werden muss.

Maut in Polen: Gilt für LKW, PKW und Motorräder gleichermaßen

Das Autobahnnetz ist in Polen größtenteils gut ausgebaut und befindet sich in der Erweiterung bzw. in der Sanierung. Diese sowie der Ausbau werden in der Regel durch die Mautgebühren finanziert, sodass auf den meisten Autobahnen in Polen eine solche Gebühr anfällt.

Um die richtige Maut zu bezahlen, muss unterschieden werden, wer den jeweiligen Autobahnabschnitt betreibt. Zum einen kann das die staatliche Gesellschaft sein, zum anderen aber auch Unternehmen, die diese Abschnitte mit einer Konzession bewirtschaften. Je nach Betreiber können sich die Mautsysteme unterscheiden. So kann es ein elektronisches Erfassungssystem geben oder Mautstellen, an denen bezahlt werden kann.

Reisende sollten sich am besten schon vor Fahrtantritt informieren, wie und wo sie die Maut begleichen und welche Sanktionen gemäß den Verkehrsregeln in Polen drohen können, falls eine Maut nicht oder falsch bezahlt wird.

Wie sieht das Tempolimit in Polen aus?

Eine Höchstgeschwindigkeit ist in Polen für die Autobahn sowie für alle anderen Straßen gesetzlich vorgegeben. Diese gelten immer dann, wenn keine Verkehrsschilder vorhanden sind oder etwas anderes vorschreiben.

Sind Fahrer zu schnell, werden sie geblitzt. Auch in Polen bedeutet das ein Bußgeld.

Sind Fahrer zu schnell, werden sie geblitzt. Auch in Polen bedeutet das ein Bußgeld.

Innerorts liegt die zulässige Geschwindigkeit in Polen bei 50 km/h, außerorts bei 90 km/h. Zudem geben die Verkehrsregeln in Polen vor, dass auf Schnellstraßen 100 km/h zulässig sind und auf vierspurigen Schnellstraßen 120 km/h. Nutzen Urlauber in Polen die Autobahn, ist eine Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h zulässig, sofern dies nicht durch Verkehrsschilder anders geregelt bzw. beschränkt wird.

Sind Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs, können sie auch in Polen geblitzt werden, was in der Regel dann ein Bußgeld zur Folge hat. Kommt es zu einer Kontrolle, schreiben die Verkehrsregeln in Polen vor, dass Autofahrer den Motor des Fahrzeugs abstellen und beide Hände sichtbar am Lenkrad belassen müssen.

Oftmals wird das fällige Bußgeld sofort vor Ort in der Landeswährung Złoty verlangt. Können Fahrer dies nicht begleichen, sind entweder Kartenzahlung oder die Zusendung eines Bußgeldbescheids per Post die weiteren möglichen Optionen. Darüber hinaus können die Beamten den Betroffenen jedoch auch für 48 Stunden vorläufig festnehmen, wenn das Bußgeld vor Ort nicht bezahlt werden kann.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Promillegrenze in Polen

Polnischer Wodka ist bekannt und gehört oft zu Festen oder Mahlzeiten dazu. Auch polnischer Wein genießt unter Kennern einen guten Stand. Dennoch sollten Urlauber darauf achten, beim Abendessen oder einem Destilleriebesuch nicht zu viel vom alkoholischen Genuss zu sich zu nehmen.

In Polen gilt eine 0,2-Promillegrenze, was unter dem in Deutschland erlaubten Wert liegt. Wer mit Alkohol am Steuer erwischt wird, kann je nach gemessenem Wert neben den Geldsanktionen auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Bußgeld aus Polen: In Deutschland vollstreckbar?

Ein Bußgeld aus Polen kann auch in Deutschland vollstreckt werden.

Ein Bußgeld aus Polen kann auch in Deutschland vollstreckt werden.

Wie bereits erwähnt, kann das Ignorieren der Verkehrsregeln in Polen ein Bußgeld sofort vor Ort bedeuten oder in Form eines Bußgeldbescheids aus dem Ausland per Post versandt werden. Doch muss ein solcher Bescheid überhaupt beachtet werden?

Ignorieren sollten betroffene Autofahrer solch ein Schreiben nicht, denn durch die EU-Verordnung (RBGeld) können auch Bußgelder aus Polen in Deutschland vollstreckt werden. Dies gilt für Sanktion, die 70 Euro erreichen. Dabei sollten Reisende beachten, hier auch Gebühren für die Bearbeitung sowie Verwaltung oder auch für Mahnungen hinzuzählen, ein Bußgeld als schnell diese Grenze erreichen kann. Dies gilt allerdings nur für Geldsanktionen. Fahrverbot oder Punkte sind in Deutschland nicht durchsetzbar, bestehen jedoch weiterhin in Polen.

Bezahlen betroffene Urlauber auch geringere Bußgelder nicht, kann das bei einer erneuten Einreise nach Polen Probleme bedeuten. So kann diese oder die Weitereise verweigert werden, bis der offene Betrag abgegolten bzw. bezahlt ist. Kommt es darüber hinaus zu einem Unfall in Polen und sind die dabei entstandenen Schäden auf ein Vergehen zurückzuführen, kann unter Umständen eine Straftat vorliegen. Diese werden in Deutschland und Polen streng geahndet.

Gehen Urlauber davon aus, dass sie die Verkehrsregeln in Polen nicht missachtet haben oder bekommen sie einen fehlerhaften Bußgeldbescheid, kann es eine Option sein, Einspruch einzulegen. Eine rechtliche Beratung durch einen Anwalt kann mitunter klären, wie die Erfolgsaussichten stehen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,79 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.