Autofahren nach einer Kreuzband-OP: Wann geht das wieder?

Ist nach einer Kreuzband-OP das Autofahren sofort wieder erlaubt?

Ist nach einer Kreuzband-OP das Autofahren sofort wieder erlaubt?

Ein Kreuzbandriss ist eine schmerzhafte und meist auch langwierige Erfahrung. Oft kommen Patienten um eine Operation nicht herum. Bewegungseinschränkungen sind in der Regel eine Begleiterscheinung, daher ist die Frage, ob das Autofahren nach einer Kreuzband-OP gleich wieder erlaubt ist, einer der häufigsten.

Das Auto gehört für viele zum Alltag und oftmals auch zum Arbeitsleben. Ohne die Möglichkeit, mobil zu sein, sehen sich Patienten bestimmten Hürden gegenüber und möchten daher so schnell wie möglich wieder mit dem Auto fahren. Doch wer sich zu früh wieder hinters Steuer setzt, kann bei einem Unfall eventuell ohne Versicherungsschutz dastehen. Wann nach einer Kreuzband-OP das Autofahren wieder möglich ist und welche rechtlichen Vorgaben hier zu beachten sind, beantwortet der nachfolgende Ratgeber zum Thema.

Wie schränkt eine Kreuzbandriss das Autofahren ein?

Wann das Autofahren nach einer Kreuzband-OP wieder möglich ist, kann nicht pauschal bestimmt werden.

Wann das Autofahren nach einer Kreuzband-OP wieder möglich ist, kann nicht pauschal bestimmt werden.

Das Kreuzband hat im Körper eine große Bedeutung in Bezug auf die Bewegungen, die ein gesunder Mensch ausführen kann. Es verbindet am Knie Ober- und Unterschenkel miteinander und ermöglicht so unter anderem auch die reibungslose Nutzung des Beins.

Besonders bei laufstarken Sportarten werden diese Bänder in Anspruch genommen. Hierbei passieren oft auch die meisten Verletzungen. Ein gerissenes Kreuzband wächst meist nicht von selbst zusammen, sondern bedarf der Unterstützung durch eine Operation. Durch verschiedene Methoden wird ein Ersatz geschaffen, der dann einige Zeit benötigt, um zusammenzuwachsen und sich mit den Knochen sowie Muskeln zu verbinden. Daher ist es nachvollziehbar, dass die volle Bewegungsfähigkeit für diesen Zeitraum nicht vorhanden ist und viele Tätigkeiten nicht durchführbar sind. Doch ist auch das Autofahren nach einer Kreuzband-OP davon betroffen?


Patienten müssen nach einem solchen Eingriff oft eine sogenannte Orthese – eine Schiene – am Bein tragen, was die Bewegung zusätzlich nochmals einschränkt, das Knie jedoch stabilisiert und den Heilungsprozess unterstützt.

Grundsätzlich hängt die Fähigkeit, nach einer Kreuzband-OP wieder Auto fahren zu dürfen, davon ab, wie beweglich das operierte Bein ist und inwieweit Autofahrer fähig sind, mit diesem die Pedalen rechtzeitig sowie kraftvoll genug betätigen zu können. Daher kann eine pauschale Aussage, wann Patienten wieder das Autofahren nach einer Kreuzband-OP aufnehmen können, nicht getroffen werden. Der Heilungsprozess ist immer eine individuelle Angelegenheit.

Rechtliche Vorgaben sollten vor dem Autofahren beachtet werden

Das Autofahren nach einem Kreuzbandriss hängt von der individuellen Genesung abhängig.

Das Autofahren nach einem Kreuzbandriss hängt von der individuellen Genesung abhängig.

Neben dem eigenen Heilungsprozess gibt es für Patienten auch rechtliche und versicherungstechnische Bestimmungen zu beachten, wenn um das Autofahren nach einer Kreuzband-OP geht.

Zunächst sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Dieser kann die Fortschritte bei der Heilung sowie auch in der Bewegung beurteilen. Er kann Patienten beraten und ihnen mitteilen, wann eventuell das Autofahren mit einem Kreuzbandriss wieder möglich sein wird.

Dann spielt es auch eine Rolle, ob ein Schalt- oder Automatikgetriebe gefahren wird und welches Bein operiert wurde. Ist beispielsweise das linke Bein betroffen und nutzen Patienten ein Automatikauto, sollte nach der OP das Autofahren kein Problem darstellen. Hier sollten Patienten lediglich darauf achten, dass sie sich nicht unter Medikamenteneinfluss hinters Steuer setzen. denn Schmerzmittel können nach so einer Operation durchaus notwendig sein.

Grundsätzlich sind Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass sie nur dann am Verkehr teilnehmen, wenn sie dazu physisch und psychisch fähig sind. Sind sie das nicht, machen sie sich unter Umständen sogar strafbar. Maßgebend ist hier der § 315c Absatz 1 des Strafgesetzbuches (StGB):

“Wer im Straßenverkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er […] infolge geistiger oder körperlicher Mängel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen […] und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Das Autofahren nach einem Kreuzbandriss sollte also erst dann erfolgen, wenn Patienten die Pedale für Gas, Bremse und/oder Kupplung sicher bedienen können und dies nicht durch eine Orthese, Schmerzen oder Kraftverlust im Bein beeinträchtigt wird.

Wann ist das Autofahren nach einer Kreuzband-OP nun wieder erlaubt?

Das Autofahren mit Kreuzbandriss sollte nicht unter Medikamenteneinfluss stattfinden.

Das Autofahren mit Kreuzbandriss sollte nicht unter Medikamenteneinfluss stattfinden.

Ärzte und auch Versicherungen raten dazu, das Autofahren nach einer Kreuzband-OP erst nach vier bis sechs Wochen wieder in Angriff zu nehmen. Rechtlich ist dies nicht vorgeschrieben, allerdings wird in der Regel dieser Zeitraum benannt, wenn Patienten wissen möchten, wann sie wieder fahren dürfen.

Üblicherweise deckt die Versicherung etwaige Schäden  erst wieder vier Wochen nach dem Eingriff wieder ab. Daher sollten Patienten allein schon aus versicherungstechnischen Gründen das Autofahren nach einer Kreuzband-OP auch erst nach diesen vier Wochen in Betracht ziehen.

Hinzu kommt hier, wie zuvor beschrieben, dann auch noch der individuelle Heilungsprozess. Nicht alle Patienten sind bereits nach vier Wochen schmerzfrei und können sich wie zuvor bewegen. Setzen sich Fahrer eingeschränkt hinters Steuer, hat dies in der Regel bei einem Unfall auch Einfluss auf den Versicherungsschutz. Die Versicherung kann die Schadensregulierung verweigern oder nach dieser den Versicherungsnehmer in Regress nehmen, da eine Fahrlässigleit angenommen wird. Das Autofahren nach einer OP sollte also langsam wieder aufgenommen werden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.