Einäugig Autofahren – ist das erlaubt?

Dürfen Sie einäugig das Autofahren erlernen oder stellt dies eine Gefahr für den Verkehr dar?

Dürfen Sie einäugig das Autofahren erlernen oder stellt dies eine Gefahr für den Verkehr dar?

Eine körperliche Behinderung ist oft in vielerlei Hinsicht mit Einschränkungen für die Betroffenen verbunden, auch und vor allem in Sachen Mobilität. Doch wie verhält es sich mit Menschen, die auf einem Auge blind sind? Ist Autofahren dann noch erlaubt?

Besonders beim Autofahren spielt der Sehsinn eine große Rolle. So gibt es zum Beispiel fürs Autofahren bei Gesichtsfeldstörungen strikte Voraussetzungen zu erfüllen, damit die Verkehrssicherheit gewährleistet bleibt.

Dieser Ratgeber beantwortet die Frage: “Darf man mit nur einem sehenden Auge das Autofahren erlernen?” und klärt über die Rechtslage im Straßenverkehr auf.

Der Führerschein, obwohl ein Auge blind ist?

Darf man mit nur einem Auge das Autofahren fortsetzen? Zumindest für die Klasse B gilt: Ja!

Darf man mit nur einem Auge das Autofahren fortsetzen? Zumindest für die Klasse B gilt: Ja!

Die Anforderungen an das Sehvermögen für Autofahrer sind in Anlage 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) verzeichnet. Grundsätzlich ist laut FeV Autofahren auch mit einem Auge erlaubt, allerdings gelten erst einmal dieselben Anforderungen wie für andere Führerscheinanwärter auch, die besonders im Punkt 1.2 und seinen Unterpunkten in Anlage 6 besprochen werden:

  • Die Sehschärfe des besseren Auges muss zum Fahren 0,5 betragen.
  • Das Gesichtsfeld muss auf jedem Auge einen horizontalen Durchmesser von mindestens 120 Grad betragen und das zentrale Gesichtsfeld muss bis 20 Grad normal sein. Das bedeutet, dass in einem Auge, wenn eine Person geradeaus schaut, ein Blickwinkel von 120 Grad von links nach rechts eingesehen werden muss und die 20 Grad im Zentrum scharf sein müssen.
  • Fürs einäugig Autofahren gilt speziell, dass das funktionstüchtige Auge ausreichende Beweglichkeit haben muss.

Sonderregelungen zum Fahren mit einem Auge

In Ausnahmefällen darf, wer auf einem Auge blind ist, den Führerschein auch dann machen, wenn die obigen Anforderungen nicht erfüllt werden:

In diesen Fällen muss der Fahrzeugführer einer augenärztlichen Begutachtung unterzogen werden, um sicherzustellen, dass keine anderen Störungen von Sehfunktionen vorliegen. Dabei müssen auch Kontrastsehen oder Dämmerungssehen und Blendempfindlichkeit geprüft und berücksichtigt werden. Daneben sollte der Fahrzeugführer oder Bewerber eine praktische Fahrprobe erfolgreich absolvieren.

Wer also nachweisen kann, dass keine anderen Störungen vorliegen, keine Probleme bei den zusätzlichen Sehtests hat und in einer Fahrprobe beweisen kann, dass er fahrtauglich ist, kann den Führerschein auch mit einem Auge machen und Auto fahren.

Der LKW-Führerschein mit einem Auge

Der LKW-Führerschein ist mit einem Auge in der Regel nicht machbar.

Der LKW-Führerschein ist mit einem Auge in der Regel nicht machbar.

Der B-Führerschein mit nur einem Auge ist also möglich, wenn gewisse Auflagen erfüllt sind, doch wie steht es mit dem LKW-Führerschein? Dürfen Sie mit einem Auge das Autofahren auch mit dem LKW ausüben?

Hier sind die Anforderungen der FeV strenger. Wer nicht auf beiden Augen sehen kann, darf in der Regel keinen Bus- oder LKW-Führerschein machen.

Einäugig Autofahren, wenn der Führerschein schon gemacht ist

Wie ist die Rechtslage, wenn Sie bereits einen Führerschein gemacht haben, und erst danach durch eine Krankheit oder einen Unfall das Augenlicht auf einer Seite verlieren? Beim Autofahren mit anderen Behinderungen gilt häufig, dass der Führerschein nicht ohne Weiteres wieder abgenommen werden kann. Ist also mit einem Auge das Autofahren erlaubt, wenn Sie den Führerschein unter anderen Voraussetzungen gemacht haben?

Hier sieht die FeV eine Sonderregel vor: Beim Verlust des Sehvermögens auf einem Auge müssen Sie mindestens drei Monate warten, bevor Sie einäugig das Autofahren wieder aufnehmen können. Danach muss zuerst eine augenärztliche Untersuchung erfolgen, bevor Sie sich wieder hinter das Lenkrad setzen und Auto fahren können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.