LKW fahren: Kann das ohne Führerschein möglich sein?

Einen LKW zu fahren, ist ohne Führerschein selten möglich.

Einen LKW zu fahren, ist ohne Führerschein selten möglich.

Eine Fahrerlaubnis, die gültig ist, muss für die Teilnahme am Straßenverkehr für bestimmte Fahrzeuge vorliegen. Ohne Führerschein ein solches zu steuern, kann dann durchaus hohe Sanktionen nach sich ziehen. Wollen Verkehrsteilnehmer also einen LKW fahren, ohne den richtigen Führerschein dafür zu besitzen, ist das im Straßenverkehr nicht zulässig. Auf einem Privatgelände kann das jedoch anders aussehen.

Doch wie sieht das rechtlich aus? Dürfen LKW-Fahrer ohne Führerschein auf dem Gelände der Firma fahren oder beispielsweise an Fahrtrainings auf privaten Anlagen teilnehmen? Bevor Fahrer sich für solche Kurse anmelden oder in die Kabine steigen um auf dem Hof zu rangieren, sollten sie sich mit den Regelungen und Konsequenzen auseinandersetzen. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, welche Voraussetzungen dazu führen können, dass Sie einen LKW fahren können, ohne dafür einen Führerschein besitzen zu müssen. Auch welche Sanktionen hier anstehen können, wird näher betrachtet.

Ist es möglich, einen LKW zu fahren, ohne dass ein Führerschein vorhanden ist?

Das LKW-Fahren ohne Führerschein ist oft nur auf Privatgelände erlaubt.

LKW-Fahren ohne Führerschein: Manchmal auf Privatgelände erlaubt.

Ohne Führerschein im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs zu sein, ist für Fahrer von PKW, LKW, Motorrädern oder Rollern keine gute Idee. Denn diese Fahrzeuge dürfen, wie bereits erwähnt, nur mit der entsprechenden Fahrerlaubnis geführt werden. Für einen LKW sind das die Führerscheine der Klassen C, CE, C1 und C1E. Mehr über die Führerscheinklassen für LKW-Fahrer erfahren Sie hier bei Kennzeichen King.

Was als öffentlicher Straßenverkehr gewertet wird, ist in den Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) definiert. Dies ist dann von Bedeutung, wenn Fahrern einen LKW fahren wollen ohne dafür einen Führerschein zu besitzen. Werden Straße und Wege allgemein genutzt, wird in der Regel von öffentlichem Straßenverkehr gesprochen, dass kann auch der Fall sein, wenn es sich tatsächlich um Privatgelände handelt.
In den VwV-StVO ist dazu Folgendes festgehalten:

2 II. Öffentlicher Verkehr findet auch auf nicht gewidmeten Straßen statt, wenn diese mit Zustimmung oder unter Duldung des Verfügungsberechtigten tatsächlich allgemein benutzt werden. […]

Demnach können sich Straßen und Wege auf privatem Grund oder auch einem Betriebsgelände befinden, die allgemein, zum Beispiel zur Anlieferung und Abholung, genutzt werden. Auf diesen Straßen darf ein LKW ohne Führerschein nicht gefahren werden. Tun Verkehrsteilnehmer dies dennoch, kann es sich, wie auf allgemeinen öffentlichen Straßen, um den Tatbestand Fahren ohne Fahrerlaubnis handeln. Es geht also meist auch im Einzelfall darum, ob es sich um öffentliches Straßenland handelt.

Öffentliche Gelände sind tabu

Ist ein LKW-Fahrer ohne Führerschein unterwegs, hat das in der Regel Konsequenzen.

Ist ein LKW-Fahrer ohne Führerschein unterwegs, hat das in der Regel Konsequenzen.

Ist der Zugang zum Gelände allerdings eingeschränkt und allgemein nicht möglich, kann der Eigentümer es LKW-Fahrern erlauben, ohne Führerschein zu fahren und beispielsweise Fahrzeuge zu rangieren oder umzusetzen. Allerdings muss auch in einem solchen Fall sichergestellt sein, dass alle Maßnahmen in Bezug auf den Arbeitsschutz erfüllt sind.

Das bedeutet, dass Fahrer, die auf diesem Gelände einen LKW fahren, auch ohne Führerschein wissen, wie sie mit dem Fahrzeug umgehen müssen. Firmen und Eigentümer, die das Fahren erlauben, sollten sicherstellen, dass ein korrekter Umgang möglich ist und die Fahrer sich und andere nicht gefährden.

Wo ist das LKW-Fahren ohne Führerschein noch erlaubt?

Auf bestimmten Übungsplätzen, bei Fahrtrainings oder Erlebnistouren kann es durchaus Teil des Angebots sein, dass Teilnehmer LKW fahren können, ohne den entsprechenden Führerschein zu besitzen. Diese Kurse und Touren finden in der Regel auf privatem Gelände statt und nicht im öffentlichen Straßenverkehr.

Allerdings bestimmen immer die Veranstalter welche Voraussetzungen für eine Teilnahme vorzuliegen haben. Meist ist das LKW-Fahren ohne Führerschein hier auch nur eingeschränkt erlaubt, sodass beispielsweise immer Begleitpersonen oder Trainer mitfahren müssen und meist wird zumindest ein Klasse-B-Führerschein verlangt. Gänzlich ohne Autofahrkenntnisse einen LKW zu fahren, ist üblicherweise nicht möglich.

Bußgelder und Punkte? Was droht beim Fahren ohne Führerschein

Einen LKW zu fahren ohne einen Führerschein zu haben, kann ein Bußgeld oder auch eine Geldstrafe nach sich ziehen.

Einen LKW zu fahren ohne einen Führerschein zu haben, kann ein Bußgeld oder auch eine Geldstrafe nach sich ziehen.

Haben Verkehrsteilnehmer einen LKW ohne Führerschein gefahren, ist bezüglich der Sanktionen wichtig, ob nur das Dokument vergessen wurde oder ob gar keine Fahrerlaubnis vorhanden ist.

Das LKW-Fahren ohne Führerschein gilt üblicherweise als Ordnungswidrigkeit, welche meist ein Bußgeld zur Folge hat. Hat der Fahrer jedoch überhaupt keine Fahrerlaubnis, muss von einer Straftat ausgegangen werden. Dies kann entweder eine Geldstrafe bedeuten oder auch eine Freiheitsstrafe -letztes bis zu einem Jahr.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,66 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.