Halten an der Bushaltestelle: Was laut StVO gilt!

Welche Vorschriften gelten für das Halten an einer Bushaltestelle?
Welche Vorschriften gelten für das Halten an einer Bushaltestelle?

Das Ein- und Aussteigen ist bei Bussen und Straßenbahnen in der Regel nur an entsprechenden Haltestellen gestattet, die anhand des Verkehrszeichens Nr. 224 zu erkennen sind. So manch ein Autofahrer entschließt sich aber auch zum Halten an einer Bushaltestelle, um Insassen aufzunehmen oder die weitere Streckenplanung im Navigationssystem zu prüfen.

Doch darf ich überhaupt an einer Bushaltestelle halten? Welche Vorschriften gilt es gemäß StVO zu beachten? Drohen Sanktionen, wenn Verkehrsteilnehmer zu lange anhalten? Und was ist, wenn das Halten an Bushaltestellen durch Verkehrszeichen verboten wird? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Halten an einer Bushaltestelle

Darf man an Bushaltestellen halten?

Grundsätzlich dürfen Sie laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) eine Bushaltestelle zum Halten nutzen, um zum Beispiel Fahrzeuginsassen das Aussteigen zu ermöglichen. Allerdings gilt es dabei eine Behinderung der öffentlichen Verkehrsmittel und der anderen Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Wann kann für das Halten in einer Bushaltestelle dennoch ein Bußgeld drohen?

Grundsätzlich ist das Halten an Bushaltestellen auf eine Dauer von 3 Minuten begrenzt und der Fahrzeugführer darf das Auto nicht verlassen, da anderenfalls geparkt wird. Zudem kann durch entsprechende Verkehrszeichen auch das Halten an Haltestellen untersagt werden.

Welche Sanktionen drohen, wenn Sie unerlaubt an Haltestellen halten?

Wenn Sie trotz eines bestehenden Halteverbots in einer Bushaltestelle anhalten, kann dies ein Verwarngeld in Höhe von 55 Euro bis hin zu einem Bußgeld von 100 Euro nach sich ziehen. Eine Übersicht der konkreten Sanktionen liefert diese Tabelle.

Im Video: Alles zu Halten & Parken

Alles Wichtige zu Halten und Parken finden Sie auch in diesem Video.

Halten in einer Bushaltestelle: Laut STVO erlaubt?

Darf man laut StVO an einer Bushaltestelle halten?
Darf man laut StVO an einer Bushaltestelle halten?

Das Halten an Bushaltestellen ist laut StVO prinzipiell nicht verboten. Jedenfalls lassen sich dazu keinerlei Vorschriften unter § 12 StVO, in welchem die allgemeinen Vorgaben zum Halten und Parken zu finden sind, oder unter § 20 StVO, welcher das Verhalten in Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen definiert, finden.

Allerdings müssen Fahrzeugführer dabei ein paar Dinge beachten. So ist es zum Beispiel beim Halten an der Bushaltstelle wichtig, wie lange Sie dort verbleiben. Denn gemäß § 12 Abs. 2 StVO gilt:

Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.

Beim Halten auf Höhe der Bushaltestelle gilt es also ein Zeitlimit zu beachten und gleichzeitig dürfen Fahrzeugführer ihr Kfz nicht verlassen, da ansonsten geparkt wird. Dieser Umstand ist wichtig, denn laut Verkehrsrecht darf man an der Bushaltestelle zwar halten, das Parken ist gemäß Anlage 2 lfd. Nr. 14 StVO allerdings in einem Abstand von 15 m zum Haltestellenschild untersagt.

Darüber hinaus können Verkehrszeichen im Bereich der Haltestelle ein Halteverbot anordnen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um sogenannte Grenzmarkierungen für Halt- oder Parkverbote (VZ Nr. 299) handeln. Eine Übersicht der wichtigsten Zeichen zum Halten an der Bushaltestelle finden Sie nachfolgend:

VZ 224: Haltestelle
VZ 224: Haltestelle
VZ 299: Grenzmarkierung für Halt- oder Parkverbote
VZ 299: Grenzmarkierung für Halt- oder Parkverbote

Wann können fürs Anhalten an der Bushaltestelle Sanktionen drohen?

Halten an Bushaltestellen: Wie lange Sie dort stehen, bestimmt maßgeblich den Tatbestand.
Halten an Bushaltestellen: Wie lange Sie dort stehen, bestimmt maßgeblich den Tatbestand.

Wie zuvor bereits ausgeführt, ist das Halten an der Bushaltestelle in der Regel nicht untersagt, weshalb der Bußgeldkatalog dafür keine Sanktionen vorsieht. Anders gestaltet sich die Lage allerdings, wenn Sie länger als 3 Minuten halten und somit verkehrsrechtlich parken.

Darüber hinaus kann das Halten in einer Bushaltestelle seit der StVO-Novelle Sanktionen nach sich ziehen, wenn dort ein Halteverbot mithilfe von Grenzmarkierungen angeordnet wird.

Mit welchen Konsequenzen Autofahrer in einem solchen Fall rechnen müssen, verrät unsere Bußgeldtabelle:

TatbestandBußgeld in €Punkte
Sie haben an engen bzw. unübersichtlichen Stellen, in scharfen Kurven, auf Beschleunigungs- oder Verzögerungsstreifen, im Bereich von Fußgängerüberwegen oder Bahnübergängen oder an Stellen, an denen es durch Markierungen, Lichtzeichen oder Verkehrsschilder untersagt ist, gehalten20
… und jemanden dabei behindert35
Sie haben vor oder in einer Feuerwehrzufahrt gehalten20
Sie haben in zweiter Reihe gehalten55
… und jemanden dabei behindert701
... und jemanden dabei gefährdet801
... und dabei einen Unfall verursacht1001
Sie haben nicht platzsparend gehalten10
Sie haben unberechtigt in einer Nothalte- oder Pannenbucht gehalten20
Sie haben im Fahr­raum von Schienen­fahrzeugen gehalten20
... und jemanden dabei behindert30
Sie haben unberechtigt auf Schutz­streifen für den Radverkehr gehalten55
… und jemanden dabei behindert701
... und jemanden dabei gefährdet801
... und dabei einen Unfall verursacht1001
Sie haben unberechtigt auf Busfahrstreifen oder an Bushaltestellen gehalten55
… und jemanden dabei behindert70
... und jemanden dabei gefährdet80
... und dabei einen Unfall verursacht100

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Halten an der Bushaltestelle: Was laut StVO gilt!
Loading...

{ 0 comments… add one }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.