Das Motorrad richtig parken: So geht’s

Wie Sie das Motorrad richtig parken, lesen Sie hier.
Wie Sie das Motorrad richtig parken, lesen Sie hier.

Parken mit dem Motorrad ist zumeist etwa einfacher als mit dem PKW einen passenden Stellplatz zu finden. Schließlich sind die wendigen Zweiräder sehr viel schmaler und können schnell mal am Wegrand abgestellt werden. Aber ist das eigentlich erlaubt? Oder sollten Sie lieber einen gesamten PKW-Stellplatz mit Ihrem Kraftrad in Anspruch nehmen? Was gilt für mehrere Motorräder, die sich einen Autoparkplatz teilen?

Außerdem beantworten wir die Frage, ob Sie beim Motorrad einen Parkschein benötigen und wo Sie diesen am besten anbringen. Tipps und Trick, wie Sie Ihr Motorrad richtig parken ohne einen Strafzettel zu riskieren, können Sie im Folgenden nachlesen.

Darf ich mein Motorrad auf dem Gehweg parken?

Darf man mit dem Motorrad überall parken? Klare Antwort: Nein.
Darf man mit dem Motorrad überall parken? Klare Antwort: Nein.

Auf dem Gehweg haben Fahrzeuge nichts verloren. Dieser ist Fußgängern, Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrern vorbehalten. Allerdings nimmt so ein Kraftrad ja weniger Platz weg als beispielsweise ein Auto. Ist es dann erlaubt, das Motorrad auf dem Bürgersteig zu parken? Nein, das ist grundsätzlich nicht erlaubt, wenn das nicht etwa ein Verkehrszeichen gestattet.

Sollten Sie Ihr Motorrad rechtswidrig parken, müssen sie in der Regel mit einem Strafzettel rechnen. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) macht hier keine Ausnahme für Zweiräder. Diese fallen nämlich unter Kraftfahrzeuge, wodurch für sie die gleichen Regeln wie für Autos gelten.

Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass der jeweilige Ordnungsbeamte einen guten Tag hat und Ihnen kein Knöllchen ausstellt, wenn Sie ein Motorrad auf dem Gehweg abstellen. Das Parken behindert andere Straßenverkehrsteilnehmer zumeist nicht so sehr wie etwa ein Auto. Es kann aber mit einem Bußgeld zwischen 20 und 30 Euro sanktioniert werden.

Motorrad parken auf einem PKW-Parkplatz

Wer sein Motorrad richtig abstellen will, parkt dieses auf einem ganz normalen Auto-Stellplatz. Das erscheint in Anbetracht des überflüssigen Platzes zwar nicht sehr sinnvoll, ist so aber rechtens und vorgeschrieben. Sollten Sie dennoch mehrere Motorräder auf einem Stellplatz parken, müssen Sie für jedes einzelne einen Parkschein ziehen. Stehen Sie und Ihre Kollegen etwa mit vier Motorrädern auf einem Parkplatz, der für Menschen mit Behinderung vorgesehen ist, droht laut Bußgeldkatalog für das Motorrad und andere Fahrzeuge vier Mal ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro.

In einigen Städten gibt es Parkplätze extra für Motorradfahrer. Diese müssen Sie – wenn vorhanden – benutzen und dürfen dann das Motorrad nicht woanders parken.

Das Motorrad auf dem Parkplatz abstellen: Ist ein Parkschein nötig?

Da die StVO das Motorrad beim Parken und auch sonst als Kraftfahrzeug bezeichnet, sind Parkscheibe oder Parkticket immer dann notwendig, wenn dies auch für Autofahrer gilt. Nun gestaltet sich das Anbringen der Nachweise beim Zweirad zuweilen etwas umständlich. Schließlich handelt es sich um offene Fahrzeuge, die außerdem oft nicht einmal eine Windschutzscheibe haben. Wo ist das Ticket also anzubringen?

Motorroller und Motorrad: Parken auf dem Gehweg ist verboten.
Motorroller und Motorrad: Parken auf dem Gehweg ist verboten.

Beim Motorrad-Parken ist etwas Kreativität gefragt. Es reicht in aller Regel nicht aus, wenn Sie ein Parkticket ziehen und den Ordnungsbeamten das Gegenstück bei einer Kontrolle vorzeigen, wenn der Rest des Nachweises am Fahrzeug abhanden gekommen ist. Ist es erlaubt, das Motorrad etwa auf der Straße zu parken, können Ihnen diese Tricks helfen, um unnötig Bußgelder zu vermeiden:

  1. Risiko: das Parkticket einklemmen etwa zwischen Tacho und Lenker
  2. Befestigen Sie den Parkschein mit Klebeband zum Beispiel am Scheinwerfer
  3. Machen Sie ein Foto vom Motorrad auf dem Parkplatz, auf dem das Parkticket sichtbar ist und behalten das Gegenstück des Parkscheins.
  4. Parkticket oder Parkscheibe in den Tankrucksack mit Klarsichtfenster legen (im Zweifel mit Schloss an den Reißverschlüssen)
  5. Parkscheibe mit Loch und passendem Schloss am Motorrad befestigen, zum Beispiel an den Speichen

Einige Motorräder sind an den Sitzen mit einem Parkscheinhalter ausgestattet, unter den das Ticket geklemmt werden kann. Bei Regen wird dieses allerdings trotzdem nass. Einige Motorradausstatter bieten handliche Lösungen an, wenn Sie Ihr Motorrad parken und ein Ticket ziehen müssen So eine Halterung gibt es bereits für ein paar Euro.

FAQ: Parken mit dem Motorrad

Wo darf ich mein Motorrad parken?

Das Parken ist für das Motorrad überall dort erlaubt, wo das auch für Autos gilt. Sind separate Motorradstellplätze vorhanden, müssen diese genutzt werden.

Darf ich mit dem Motorrad auf dem Gehweg parken?

Nein, das ist Grundsätzlich nicht erlaubt.

Welche Strafe droht?

Für ein verbotswidrig auf dem Bürgersteig abgestelltes Motorrad drohen zwischen 20 und 25 Euro Bußgeld.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.