Verkehrsregeln in Lettland: Was im Urlaub zu beachten ist

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Nicht nur entlang der Ostseeküste sind die Einflüsse vieler Kulturen zu erkennen und zu erleben. Auch die Hauptstadt Riga bietet viele Orte reich an Geschichte. Die geringen Entfernungen in dem kleinen Land im Baltikum machen das Erkunden über die Straßen angenehm. Allerdings sollten sich Urlauber mit den Verkehrsregeln in Lettland befassen, um ein Bußgeld zu vermeiden.

VerstoßSanktionen
Gurtpflicht ignoriertab 30 EUR
Rote Ampel überfahrenab 30 EUR
Gegen Parkvorschriften verstoßenab 30 EUR
Alkoholgrenze missachtetab 210 EUR
Übertretung bis 20 km/hab 20 EUR
Übertretung ab 50 km/hab 240 EUR
Bei der Fahrt telefoniert15 EUR

[Stand: 01/2018)
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Lettland: Das ist wichtig

Das Baltikum mit Auto erkunden heißt auch, sich an die Verkehrsregeln in Lettland zu halten.

Das Baltikum mit Auto erkunden heißt auch, sich an die Verkehrsregeln in Lettland zu halten.

Lettland ist der mittlere der baltischen Staaten und mit einer Fläche von etwa 64.589 km² relativ übersichtlich. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut, verfügt jedoch größtenteils nur über Schnell- bzw. Kraftfahrstraßen. Teilabschnitte diese Straßen können autobahnähnlich sein. Wichtig für Reisende zu wissen ist, dass auch auf diesen Zebrastreifen und Haltestellen vorhanden sein können.

Möchten Urlauber das Land mit dem eigenen Auto oder einen Mietwagen erkunden, ist es ratsam, dass sie sich bereits im Vorfeld mit den geltenden Verkehrsregeln in Lettland beschäftigen. Denn ein Bußgeldbescheid ist sicherlich kein erstrebenswertes Mitbringsel aus dem Urlaub.

In Lettland darf nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis gefahren werden. Auch müssen die Fahrer mindestens 18 Jahre alt sein. Der EU-Führerschein ist für Reisende aus der diesen Staaten vollkommen ausreichend, ein internationaler also nicht notwendig. Gemäß den Verkehrsregeln müssen in Lettland alle Personen im Wagen angeschnallt und Kinder unter 1,50 m mit entsprechenden Rückhalteeinrichtungen gesichert sein. Das heißt auch in Lettland sind Kindersitz und Sitzerhöhungen Pflicht.

Es wird empfohlen, dass für alle Mitfahrer eine Warnweste vorhanden ist und diese beim Verlassen eines Fahrzeugs außerhalb geschlossener Ortschaften getragen wird. Ebenfalls ratsam ist es, einen Feuerlöscher im Wagen dabei zu haben. Die Pflicht dazu besteht zwar nicht für im Ausland zugelassenen Wagen, allerdings kann ein Vorhandensein etwaigen Missverständnissen vorbeugen.

Kommt es zu einem Unfall muss gemäß den Verkehrsregeln in Lettland immer die Polizei verständigt werden. Dies ist über die einheitliche Europäische Notrufnummer 112 möglich.

Was gilt noch beim Autofahren in Lettland?

Möchten Sie mit dem Auto nach Lettland fahren, sollten Sie sich an das Handyverbot halten.

Möchten Sie mit dem Auto nach Lettland fahren, sollten Sie sich an das Handyverbot halten.

Eine Sanktion kann drohen, wenn Fahrer die generelle Lichtpflicht missachten. Diese gilt das gesamte Jahr auch am Tag, sodass immer mit eingeschaltetem Abblendlicht oder Tagfahrleuchten gefahren werden muss.

Darüber hinaus gibt es in den Wintermonaten auch eine allgemeine Winterreifenpflicht zu beachten. Diese gilt laut Verkehrsregeln in Lettland vom 01. Dezember bis zum 01. März und kann gemäß der Witterung ausgeweitet werden. Fahrzeugführer sollten darauf achten, dass die Reifen eine Profiltiefe von mindestens 3 mm haben.

Auch in Lettland ist das Thema „Handy am Steuer“ ein bekanntes. Das Telefonieren ist daher nur mit einer Freisprechanlage erlaubt. Jegliche weitere Nutzung oder Bedienung ist während der Fahrt untersagt und kann, gemäß dem Bußgeldkatalog von Lettland, zu einem Bußgeld führen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Erlaubte Geschwindigkeit in Lettland

Sind die Geschwindigkeiten nicht durch Verkehrsschilder festgelegt, gelten auch in Lettland allgemeine Vorgaben. Diese sind durch die Verkehrsregeln in Lettland definiert und bestimmen, wie schnell Autofahrer generell unterwegs sein dürfen.

On den Orten und Städten sind  50 km/h vorgeschrieben. Außerorts sowie auf den Kraftfahrstraßen sind es 90 km/h, sofern Verkehrszeichen nicht eine höhere Geschwindigkeit erlauben. Auf den als Autobahn ausgebauten Strecken, können 100  bzw. 110 km/h zulässig sein.

Um einem Bußgeld aus dem Weg zu gehen und um auch das Unfallrisiko zu vermindern, sollten sich Verkehrsteilnehmer an diese Vorgaben halten bzw. den Anweisungen auf den Verkehrsschildern folgen. Auch ist es wichtig, dass den Witterungsbedingungen angepasst gefahren wird. Einsatzbereite Radarwarner sind laut den Verkehrsregeln in Lettland verboten und werden mit hohen Geldstrafen geahndet.

Lettland: Welche Promillegrenze gilt?

In Lettland liegt die Promillegrenze bei 0,5 bzw. bei 0,2.

In Lettland liegt die Promillegrenze bei 0,5 bzw. bei 0,2.

Sich mit Alkohol hinters Steuer zu setzen, ist gefährlich und wird in den meisten Ländern geahndet. Wer sich in Lettland nicht an die Promillegrenze hält und zu viel vom 45-prozentigen „Rigaer Schwarze Balsam“ genießt, muss daher mit nicht zu verachtenden Sanktionen rechnen.

Gemäß den Verkehrsregeln gilt in Lettland eine Promillegrenze von 0,5. Fahranfänger, die den Führerschein weniger als zwei Jahre haben, müssen jedoch eine 0,2-Promillgrenze beachten. Bei schweren Verstößen können die Behörden eine Weiterreise verweigern und ein Fahrverbot für Lettland aussprechen.

Verkehrskontrollen, insbesondere in Bezug auf Geschwindigkeiten und Alkohol, sind in Lettland nicht selten. Bei solch einer Kontrolle sollten dann nicht nur die notwendigen Papiere parat gehalten werden, sondern auch die Grüne Versicherungskarte.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Kann ein Bußgeld in Deutschland vollstreckt werden?

Zu Verstößen gegen die Verkehrsregeln in Lettland kann es durch Unachtsamkeit oder Unwissen schneller kommen, als manch einer es vermuten würde. Doch müssen sie diese Bußgelder bezahlen oder kann ein Bußgeldbescheid aus dem Ausland ignoriert werden?

Als Mitglied der Europäischen Union hat Lettland den EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) in nationales Recht umgewandelt. Gemäß diesen Bestimmungen sind Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro innerhalb der Union vollstreckbar. Das heißt, Geldsanktionen aus Lettland können auch in Deutschland eingezogen werden.
Geldsanktionen nach dem Bußgeldkatalog in Lettland können in Deutschland vollstreckt werden.

Geldsanktionen nach dem Bußgeldkatalog in Lettland können in Deutschland vollstreckt werden.

Die lettischen Behörden stellen einen Antrag auf Vollstreckungshilfe beim Bundesamt für Justiz (BfJ), wo dieser geprüft und wenn zulässig, auch ausgeführt wird.

Wichtig ist, dass nicht nur das Bußgeld zur Bagatellgrenze von 70 Euro zählt, sondern auch Verwaltungskosten und Mahngebühren eingerechnet werden. Daher können Sanktionen für Verstöße gegen die Verkehrsregeln in Lettland schnell auch höher ausfallen als das reine Bußgeld es vermuten lässt.

Auch kleinere Summen können zu Problemen führen, wenn diese nicht bezahlt bzw. auch der Bescheid ignoriert werden. So kann beispielsweise die Wiedereinreise verweigert werden, bis die Beträge beglichen sind.

Ist ein Einspruch möglich?

Sind sich Betroffene sicher, dass sie keinen Verkehrsverstoß begangen haben, das Bußgeld also für ungerechtfertigt halten, kann ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid sinnvoll sein. Auch bei Fehlern im Bescheid, kann dieser Schritt eine Option darstellen.

Ein solcher Einspruch muss in der Regel in der jeweiligen Landessprache verfasst werden. Wohin betroffene Urlauber einen solchen Einspruch richten müssen, sollte im Schreiben angegeben sein. Im Zweifel können sich Betroffene an einen fachkundigen Anwalt wenden. Ratsam ist eine Konsultation mit einem deutschsprachigen Anwalt für Verkehrsrecht, der in Lettland ansässig ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,77 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.