B96: Die Schlüsselzahl für schwerere Gespanne

Die Schlüsselzahl B96 erweitert ihren Führerschein. So können Sie z.b. auch Pferdeanhänger transportieren.

Die Schlüsselzahl B96 erweitert ihren Führerschein. So können Sie z.b. auch Pferdeanhänger transportieren.

Seit der Reformierung der Führerscheinklassen im Jahr 1999, ist es mit der Fahrerlaubnis der Klasse B lediglich gestattet, Fahrzeuge mit einer Gesamtmasse von 3.500 kg zu fahren. Anhänger dürfen höchstens 750 kg wiegen und die Gesamtmasse kann nicht überschritten werden.

Keine für sich stehende Führerscheinklasse ist “B96”. Es handelt sich vielmehr um den B-Führerschein mit der B96-Schlüsselzahl. Diese erlaubt es, schwerere Anhänger anzukoppeln. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie schwer die Anhänger mit dem Führerschein B96 sein dürfen, wie Sie die Schlüsselzahl erhalten und was das in der Regel kostet.

B96: Der Führerschein für Wohnwagen, Pferdeanhänger und Co.

Im Sommer Sachen packen, die Kinder und den Hund ins Auto, den Caravan anhängen und ab in den Urlaub! Doch halt, die Führerscheinklasse B beinhaltet, anders als die alte Klasse 3, nicht die Berechtigung, einen Anhänger dieser Art zu führen. Hierfür braucht es die Schlüsselzahl 96, um die Fahrerlaubnis für den Wohnwagen kompatibel zu machen.

Um auf den kleinen Führerscheinen im Kreditkartenformat sämtliche Informationen unterzubringen, hat man sich auf Schlüsselzahlen geeinigt, die in einfachen Ziffern zusätzliche Kompetenzen und Einschränkungen auszudrücken.

Durch die Erweiterung vom Führerschein der Klasse B auf B96 ist es jedem Inhaber gestattet, Anhänger zwischen 750 kg und 3.500 kg zu führen. Die maximale Gesamtmasse des Gespanns samt Anhänger darf allerdings nicht mehr als 4250 kg betragen.

Für das Führen von Zugfahrzeug inklusive Anhänger mit jeweils maximal 3.500 kg wird der Anhängerführerschein BE notwendig.

Oft ist es also zum Beispiel für einen Caravan ausreichend, zusätzlich die Schlüsselzahl B96 zu besitzen.

Die Fahrerlaubnis Klasse B mit der 96-Schlüsselzahl erweitern: Vorgehensweise und Kosten

Um den B96-Führerschein zu erhalten, ist weder eine theoretische noch eine praktische Prüfung vorgesehen. Die Ausbildung beschränkt sich auf einen kurzen theoretischen und einen kurzen praktischen Teil. Folglich bieten viele Fahrschulen Tageskurse an. Liegt eine erfolgreiche Teilnahmebestätigung vor, kann bei der Fahrerlaubnisbehörde die Schlüsselzahl B96 auf dem Führerschein eingetragen werden.

Wenn die Anänger etwas größer sein sollen, brauchen sie einen erweiterten Führerschein. Einen Wohnwagen etwa können Sie erst ankoppeln, wenn Sie mindestens B96 inne haben.

Wenn die Anänger etwas größer sein sollen, brauchen sie einen erweiterten Führerschein. Einen Wohnwagen etwa können Sie erst ankoppeln, wenn Sie mindestens B96 inne haben.

Folgende theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden müssen unter anderem absolviert werden, wenn Sie Ihren Pkw über die zulässige Gesamtmasse hinaus mit einem 750 kg-Hänger beschweren möchten:

Die theoretische Ausbildung umfasst 2,5 Stunden und beinhaltet unter anderem:

  • die besondere Fahrzeugdynamik mit Anhänger
  • Beladungsregeln
  • Verkehrsregeln und Sicherheits- und Umweltschutzhinweise
  • Fahrzeugtechnik (Anhängerkupplung und -mechanismus)

In der praktischen Ausbildung fahren Sie mit einem entsprechenden Hänger. In 3,5 Stunden wird Folgendes vermittelt:

  • richtiges Beschleunigen und ruhiges Fahren
  • Anhalten (mit verlängertem Bremsweg)
  • Manöver beim Fahren wie Wenden, Parken und Spurwechsel
  • An- und Abkuppeln

Die Schulung ind der Fahrschule wird in kleinen Gruppen mit bis zu vier Teilnehmern durchgeführt, der Fahrlehrer entscheidet, ob die Teilnahme an der Ausbildung erfolgreich oder auch nicht erfolgreich verlief. Die Gebühren sind dank der entfallenden Prüfung mit 300 Euro bis 500 Euro relativ gering. Somit gehört die Schlüssselzahl B96 zur günstigeren Anschaffung unter den Führerscheinklassen.

Oftmals bietet die Fahrschule den B-96-Führerscheinschlüssel schon während der regulären Ausbildung zur Fahrerlaubnis der Klasse B an. Das Mindestalter für B96 beträgt ebenfalls 18 Jahre, beziehungsweise 17 Jahre beim Führerschein mit Begleitperson.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...
{ 18 Kommentare… add one }
  • ronny 21. Mai 2017, 20:12

    Hallo ich habe da mal ne Frage
    mein Auto hat ein Leergewicht von 1660Kg
    und hat eine stützlast von 110Kg also anhängelast 2500Kg
    das heißt es ist eine Gesamtmasse von 4160kg
    Also mir B96 fahrbar???

    • bussgeld-info.de 24. Mai 2017, 8:47

      Hallo ronny,

      um Ihre Frage zu beantworten, müssen Sie die Gesamtmasse von Anhänger und Zugfahrzeug aus dem Fahrzeugschein addieren und überprüfen, ob Sie unter 4,25 Tonnen liegen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sandra 6. Juni 2017, 12:08

    Hallo Bußgeld Team,

    Wir haben eine Frage, wir besitzen zwei Seats, der eine Leergewicht von 1.500 kg und der andere 1.100 kg und PferdeAnhänger mit einer Zulässigen Gesamtmasse vom 1.300 kg. Darf ich mit beiden Autos den Anhänger mit der Klasse B ziehen? (Kommen aber auch nur auf eintatsächliche Anhängelast von 850kg.) Laut Fahrzeugscheine können die Autos das Gewicht ziehen.

    Vielen Dank und Liebe Grüße

    • bussgeld-info.de 7. Juni 2017, 11:34

      Hallo Sandra,
      mit dem Führerschein der Klasse B dürfen Sie nur Gespanne mit einer Gesamtmasse von 3.500 kg und Anhänger mit höchstens 750 kg fahren. Darüber ist die Schlüsselzahl B96 notwendig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Marcus 25. Juni 2017, 23:46

        Hallo liebes Bussgeld-Info Team,

        das stimmt so nicht! Auf der Seite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur steht genau welche Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen man mit der Führerscheinklasse B fahren darf.
        Kraftfahrzeuge:
        -mit zulässiger Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und
        -gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,

        auch mit Anhänger

        -mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder
        -mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt.

        Sprich 750kg darf ich immer hinterhängen auch bei einem 3,5t Fahrzeug und bei schwereren Anhängern darf die Kombination 3,5 t nicht überschreiten.

  • Sven 24. September 2017, 13:45

    Hallo habe da mal eine Frage und zwar darf ich mit meinem Touran zul. Gesamtmasse 2140 kg einen 1300kg Anhänger fahren. Habe den Führerschein B.
    Danke

    • bussgeld-info 16. Oktober 2017, 11:57

      Hallo Sven,
      Informationen darüber, welche Anhänger Inhaber des Führerscheins Klasse B transportieren dürfen, entnehmen Sie bitte unserem Ratgaber https://www.bussgeld-info.de/fuehrerscheinklassen/b96/. Hier ist auch die Schlüsselzahl B96 erläutert, deren Eintrag auf dem Führerschein zum Transport schwererer Anhänger berechtigt.
      Ihr bussgeld-info.de Team

  • Robert 4. Oktober 2017, 10:58

    Hallo , sind die 300 -500 Euro eine einmalige Zahlung oder ist das zeitlich begrenzt so das man es nach einer bestimmten Zeit wieder machen muß, ,danke

    • bussgeld-info.de 13. November 2017, 9:34

      Hallo Robert,
      die Schlüsselzahl B96 ist unbegrenzt gültig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Stefan 28. November 2017, 2:58

    Hallo

    ich hab mal eine Frage zum B96 Führerschein

    ich habe bereits die Klasse BE , kann ich mit der schlüsselzahl 96 auch nur ein Fahrzeug mit 4250 KG führen ohne ein Anhänger also ein Wohnmobiel ?

    danke schon mal im vorraus

    lg

    • Bußgeld-info.de 5. Dezember 2017, 10:25

      Hallo Stefan,

      für Zugfahrzeuge, die schwerer als 3,5 Tonnen sind, wird in der Regel der C1-Führerschein benötigt. BE und B96 erhöhen das zulässige Gewicht des Zugfahrzeuges nicht.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Klein 17. Februar 2018, 14:53

    Hallo Bußgeld Team,
    ich möchte mir einen Tiguan Allspace oder Volvo XC 60 zulegen und habe einen Wohnwagen mit 2.000kg zul. Gesamtgewicht.
    Der Volvo hätte eine zulässiges Gesamtgewicht von 2.450kg und der Tiguan 2.340kg.
    Darf meine Frau, welche die B96 Erweiterung hat das Gespann bei nicht voller Auslastung des zulässigen Gesamtgewichts fahren?

    VG, Klein

    • bussgeld-info.de 5. März 2018, 12:11

      Hallo Klein,

      sofern Ihre Frau nicht die Berechtigung hat, eine Maschine mit dem entsprechenden Gesamtgewicht zu fahren, kann dies unangenehme Konsequenzen für sie haben. Auch wenn Sie das Fahrzeug nicht so schwer beladen, darf Ihre Frau es nicht führen. Hier ist nur das zulässige Gesamtgewicht relevant und nicht das tatsächliche Gewicht.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Flo 1. April 2018, 16:42

    Wenn ich richtig informiert bin darf bei Klasse B der Anhänger wie hier schon erwähnt nicht schwerer als 750kg sein und zu dem nicht gebremst und kein Doppelaxer sein. Wie sehen die Einschränkungen bei der Klasse B96 aus?

    • Bußgeld-info.de 5. April 2018, 12:51

      Hallo Flo,

      die Anforderungen der B96-Erweiterungen finden Sie im obigen Text. Weitere Einschränkungen, bspw. der Achsenanzahl, sind uns weder beim B-Führerschein noch bei der Schlüsselzahl 96 bekannt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Christoph 11. April 2018, 17:37

    Hallo,

    ist der Zusatz B96 auch im Europäischen Ausland gültig?
    Z.b. In Italien und Österreich?
    VG
    Christoph

    • bussgeld-info.de 23. April 2018, 8:55

      Hallo Christoph,

      B96 ist keine eigene Führerscheinklasse, obwohl sie oft B96-Führerschein genannt wird. Sie ist eine Schlüsselzahl. Diese Bemerkungen sind Teil des EU-Führerscheins und werden auf der Rückseite des Führerscheins in Spalte 12 eingetragen. Sie können entweder Beschränkungen oder Ausnahmen einer Klasse anzeigen. Es gibt nationale und europaweite Schlüsselzahlen. B96 ist eine Erweiterung, welche in der gesamten EU gilt.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Sven 17. April 2018, 22:39

    Macht es doch nicht so kompliziert: Mit Klasse B dürft ihr jede Fahrzeug-Anhänger-Kombination fahren, sofern das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen für das Gespann nicht überschritten wird (steht jeweils im Fahrzeugschein). Das Leergewicht, Achsenzahl etc. spielt keine Rolle! B96 wertet das Gesamtgewicht für das Gespann auf 4,25 Tonnen auf, wobei das Zugfahrzeug halt nie (mit Klasse B) über 3,5 Tonnen haben darf. Also mit Klasse B bis 3,5 Tonnen, egal wie viele Achsen und sogar bis 18 Meter Gespannlänge.

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.