Der MPU-Reaktionstest – Töne, Farben, Tasten

Wozu dient der Reaktionstest bei der MPU?

Der MPU-Reaktionstest dient der Untersuchung Ihrer Reaktionen im Straßenverkehr. Eine Vorbereitung auf den Test kann Sie sicherer machen.
Der MPU-Reaktionstest dient der Untersuchung Ihrer Reaktionen im Straßenverkehr. Eine Vorbereitung auf den Test kann Sie sicherer machen.

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung besteht aus mehreren Teilen. Während durch das Gespräch mit einem Gutachter sowie einen Fragebogen der psychologische Teil abgedeckt wird, sind Labortests zum Nachweis der Abstinenz – oder allgemeine Untersuchungen zur Gesundheit – Teil der medizinischen Routine.

Dazu zählt im weitesten Sinne auch der MPU-Reaktionstest. Hier soll der Betroffene unter Beweis stellen, dass er visuelle und akustische Signale rasch aufnehmen und verarbeiten kann, um im täglichen Straßenverkehr auf unvorhergesehene Situationen reagieren zu können.

Doch nicht nur Verkehrssünder müssen einen solchen Reaktionstest für die MPU bestehen. Auch Berufskraftfahrer wie zum Beispiel Taxifahrer sind (ab einem bestimmten Alter) angehalten, einen ähnlichen Test zu durchlaufen.

Wir beschreiben in unserem Artikel die üblichen Bestandteile dieses Tests und gehen auch darauf ein, welche Möglichkeiten es gibt, wenn der MPU-Reaktionstest nicht bestanden wurde.

Wie funktioniert der MPU-Reaktionstest?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie der Reaktionstest für die MPU durchgeführt werden kann. Oftmals unterscheiden sich die Tests für Personen, die beispielsweise wegen Alkoholfahrten zur MPU mussten von solchen für Verkehrssünder, die als Wiederholungstäter oder mit einem zu vollen Punktekonto auffällig geworden sind. Doch in jedem Fall werden Sie vor einem Bildschirm sitzen, Kopfhörer auf den Ohren haben und ein Computerprogramm bedienen.

Häufig sieht ein MPU-Reaktionstest dann so aus:

Eine Konsole vor Ihnen auf dem Tisch ist mit verschiedenen Tasten ausgestattet. Sie sind zum Beispiel rund oder viereckig und mit Farben markiert. Außerdem befinden sich unter dem Tisch zwei Pedale.

Ihre Aufgabe ist es nun, bei bestimmten akustischen oder visuellen Signalen die entsprechende Taste oder Pedale zu betätigen. Dabei wird natürlich nicht verlangt, dass Sie die Funktionsweise sofort verinnerlichen und den Test ablegen. Sie werden in zwei Schritten herangeführt, bevor der Test stattfindet .

Bevor Sie Ihren Führerschein wiedersehen, müssen Sie die MPU mit Reaktionstest bestehen.  Doch keine Sorge, das ist schaffbar!
Bevor Sie Ihren Führerschein wiedersehen, müssen Sie die MPU mit Reaktionstest bestehen. Doch keine Sorge, das ist schaffbar!
  1. Zunächst wird das anwesende Personal Ihnen die Geräte, die Software und den Ablauf der Untersuchung erklären. Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese jederzeit äußern.
  2. In einem nächsten Schritt sollen Sie den MPU-Reaktionstest üben. Dazu wird die Software gestartet und Sie folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  3. Erst jetzt, wenn Sie keine Fragen mehr haben und den Test ein erstes Mal ausprobieren konnten, beginnt die eigentliche Untersuchung Ihrer Reaktionsfähigkeit. Der Ablauf der Signale kann dabei von einem gemächlichen Tempo immer schneller werden.

Um den MPU-Reaktionstest zu bestehen, sind jedoch keine besonderen Fähigkeiten notwendig. Wenn Sie ein mittelmäßiges Ergebnis erreichen, ist dies in der Regel für eine positive Bewertung der Untersuchung oftmals ausreichend, denn auf der Straße finden sich auch nicht nur Jet-Piloten mit extrem schnellen Reaktionsfähigkeiten.

Wenn Sie sich auf die MPU und den Reaktionstest vorbereiten wollen, finden Sie im Handel und auf manchen Internetseiten Programme, die diesen simulieren. Doch in der Regel ist es nicht notwendig, den Reaktionstest vor der MPU zu üben.

Wer beim MPU-Reaktionstest durchgefallen ist, muss nicht verzweifeln. Nach einer Vorbereitung kann dieser wiederholt werden.
Wer beim MPU-Reaktionstest durchgefallen ist, muss nicht verzweifeln. Nach einer Vorbereitung kann dieser wiederholt werden.

Das geschieht, wenn Sie durch den MPU-Reaktionstest durchgefallen sind

Die Ergebnisse des MPU-Reaktionstests werden oftmals gemeinsam mit dem Gutachter ausgewertet. Sollte die Auswertung für Sie negativ ausfallen, gibt es die Möglichkeit, den MPU-Reaktionstest zu wiederholen.

Alternativ kann auch eine Fahrverhaltensbegutachtung erstellt werden. Hierfür fahren Sie in Begleitung eines Fahrlehrers und eines Verkehrspsychologen auf einer standardisierten Strecke. Auch in diesem Praxistest geht es vordergründig um Ihre Reaktionen auf bestimmte Ereignisse während der Fahrt. Den Fahrlehrer können Sie sich dabei in der Regel selbst aussuchen.

FAQ: Reaktionstest bei der MPU

Wie erfolgt der Reaktionstest bei der MPU?

Für den Reaktionstest werden Sie mit Kopfhörern vor einen Bildschirm gesetzt. Sie müssen dann bei verschiedenen Signalen unterschiedliche Tasten oder Pedale drücken. Mehr dazu hier.

Wann gilt der Test als bestanden?

In der Regel dürfen Sie sich kleine Fehler beim Reaktionstest im Rahmen der MPU erlauben.

Was passiert, wenn ich durchfalle?

Fallen Sie durch, können Sie den Test wiederholen oder alternativ eine Fahrprobe ablegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.