Mofa-Prüfbescheinigung trotz angeordneter MPU – ist das möglich?

Wer Mofa fahren will, kann trotz MPU aufsatteln. Allerdings braucht es dann eine gültige Prüfbescheinigung.

Wer Mofa fahren will, kann trotz MPU aufsatteln. Allerdings braucht es dann eine gültige Prüfbescheinigung.

Die Mofa-Führerscheinprüfung kann abgelegt werden, obwohl Sie eine MPU machen sollen. Doch können Sie auch Mofa fahren, obwohl Ihnen der Führerschein entzogen wurde? Hier erfahren Sie es!

Was ist eine Mofa-Prüfbescheinigung?

Seit dem 1. April 1980 muss in Deutschland eine Prüfbescheinigung einholen, wer mit einem Mofa oder Leichtmofa am Straßenverkehr teilnehmen möchte. Diese berechtigt nach

  • sechs theoretischen Unterrichtsstunden von je 90 Minuten,
  • einer praktischen Übung (ebenfalls 90 Minuten) und einer
  • theoretischen Prüfung

zum Führen der Krafträder mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h.

Die Mofa-Prüfbescheinigung kann mit 15 Jahren absolviert werden. Personen, die vor dem 1. April 1965 geboren wurden und bei Erlass des Gesetzes bereits 15 Jahre alt waren, dürfen bis heute ohne Prüfbescheinigung Mofa fahren. Also auch trotz angeordneter MPU.

Doch wie steht es mit jüngeren Menschen? Dürfen diese trotz nicht abgelegter MPU mit dem Mofa unterwegs sein? Wir gehen im Folgenden dieser Frage nach und zeigen Möglichkeiten auf, die Mofa-Prüfbescheinigung trotz MPU zu erlangen.

Mofa fahren ohne Führerschein und trotz MPU?

Prinzipiell kann jeder Führerscheininhaber auch mit dem Mofa fahren. Doch nach der Entziehung des Führerscheins kann dieser bei einer Polizeikontrolle nicht vorgelegt werden, weshalb auch das Mofa stehenbleiben muss.

Wenn Sie ohne gültige Dokumente auf einem Mofa unterwegs sind, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Diese wird zwar in der Regel bei weitem nicht so hart sanktioniert wie der Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Denn es handelt sich bei der Mofa-Prüfbescheinigung eben nicht um eine Fahrerlaubnis im Sinne der Fahrerlaubnisverordnung (FeV), sondern um einen einfachen Nachweis.

In der Regel wird für das Mofa-Fahren ohne Führerschein (und trotz MPU) eine Geldbuße von 10 bis 20 Euro fällig.

Außerdem kann es zu versicherungstechnischen Schwierigkeiten kommen, wenn Sie mit dem Mofa beispielsweise ein Auto beschädigen. Der Versicherungsträger könnte Sie in Regress nehmen und einen (großen) Teil der Schadensregulierung von Ihnen zurückfordern.

Mofa mit dem normalen Führerschein trotz MPU fahren? Das ist nicht möglich, denn der Schein ist erstmal weg. Doch es gibt Möglichkeiten, diesem Problem zu begegnen.

Mofa mit dem normalen Führerschein trotz MPU fahren? Das ist nicht möglich, denn der Schein ist erstmal weg. Doch es gibt Möglichkeiten, diesem Problem zu begegnen.

Und zuletzt wandert auch dieses vergleichsweise kleine Vergehen des Führens eines Mofas ohne Prüfbescheinigung unter Umständen in Ihre Akte bei der Fahrerlaubnisstelle und kann später im Gespräch mit dem Gutachter, der Ihnen während der MPU verschiedene Fragen stellt, zu Ihrem Nachteil ausgelegt werden.

Der Psychologe könnte etwa zu dem Schluss kommen, dass Sie die Regeln der Straßenverkehrsordnung prinzipiell auf die leichte Schulter nehmen. Dies ist keine gute Ausgangslage, um die medizinisch-psychologische Untersuchung zu bestehen.


Es ist also ratsam, die durchaus vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen, die benötigte Mofa-Prüfbescheinigung trotz angeordneter MPU abzulegen.

Wie kann die Mofa-Prüfbescheinigung trotz MPU erlangt werden?

Während der theoretische und praktische Unterricht für den Nachweis üblicherweise in einer Fahrschule absolviert wird (auch andere Bildungseinrichtungen sind denkbar), wird die Mofa-Prüfbescheinigung immer beim lokalen TÜV abgelegt.

Im Regelfall könnte diese für Inhaber eines Führerscheins einfach ausgestellt werden, doch der Schein ist natürlich nicht in Ihrem Besitz, da Sie ein Fahrverbot erhalten haben, bis sie sich erfolgreich einer MPU unterziehen. Wie kommen Sie also an die Mofa-Prüfbescheinigung, trotz der angeordneten MPU?

  1. Sie können versuchen, eine Abschrift aus der Führerscheinkartei zu erlangen, welche bei der Fahrerlaubnisbehörde vorliegt. Dadurch wäre bewiesen, dass Sie prinzipiell im Besitz eines Führerscheins sind, auch wenn dieser Ihnen im Moment entzogen wurde. Es ist Ermessenssache, ob Ihnen die Mitarbeiter des TÜVs aufgrund der Vorlage eine Mofa-Prüfbescheinigung ausstellen, trotz nicht abgelegter MPU.
  1. Natürlich steht es Ihnen auch frei, die Mofa-Prüfbescheinigung auf regulärem Weg zu absolvieren. Melden Sie sich in einer Fahrschule oder Bildungseinrichtung mit entsprechendem Angebot an und erwerben Sie den Nachweis auf diesem Weg.

So können Sie legal Mofa fahren, auch trotz der MPU, die Ihnen noch bevorsteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,12 von 5)
Loading...
{ 18 Kommentare… add one }
  • Vasil 5. Oktober 2017, 0:47

    Kann Mann beim TÜV nur prüfung schreiben und wenn er bestanden hat braucht keinem Fahrschule also geht nur mit derm TÜV und Prüfüng schreiben.. ☺

    • bussgeld-info.de 13. November 2017, 10:25

      Hallo Vasil,
      für eine Mofa-Prüfbescheinigung müssen Sie neben einer theoretischen Prüfung auch Theorie- und Praxisstunden absolvieren.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tomas 23. November 2017, 12:34

    Hallo,

    bin im besitz eines Führerscheins, möchte aber zusätzlich die Prüfbescheinigung beantragen.
    Muss ich zum Fahrschule? TÜV in Bayern möchte diese allerdings nicht austellen. Laut ihre Aussage wissen die nicht ob es erlaubt ist

    Danke schön

    • bussgeld-info.de 4. Dezember 2017, 11:06

      Hallo Thomas,
      wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die zuständige Fahrerlaubsnisbehörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • horst 12. Dezember 2017, 11:38

    hallo ich habe noch nie einen FS kla<sse 3 gehabt aber ein mofaprüfung abgelegt in der schule würde aber mehrfach wegen fahren ohne führerscheins straffällig und das letzte delikt war fahren ohne FS mit 1,6 promille und verlassen des unfall ortes ( habe einen baum umgefahren ) mir wurde MPU auferlegt icch möchte aber nicht MPU machen würde aber trotzdem gerne mofa auto fahren damit ich wind und wetter geschützt auf die arbeit komme was mache ich am besten ??

    • bussgeld-info.de 12. Dezember 2017, 18:21

      Hallo Horst,

      was Sie machen sollen, können wir Ihnen nicht sagen. Es gibt durchaus legale Möglichkeiten eine MPU zu umgehen. Leider dürfen wir an dieser Stelle keine Rechtsberatung anbieten, dafür sollten Sie im Zweifelsfall einen Anwalt aufsuchen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Mario Kneipper 2. August 2018, 10:14

    Hallo also ich hatte auch einen 3er Führerschein und muß eine MPU machen. Habe beim Tüv wegen der Prüfbescheinigung nachgefragt und die sagen ganz klar das es nicht geht. Nur wenn man ein Erstbescheinigung für Mofa hatte kann eine Zweite ausgestellt werden.
    Das ist die Antwort auf die Nachfrage beim Tüv:

    wir können Ihrem Wunsch auf Ausstellung einer Prüfbescheinigung Mofa nach Entzug der Fahrerlaubnis leider nicht entsprechen.
    In Hessen sind u.A. folgende Voraussetzungen zum Ausstellen von Zweitschriften für Prüfbescheinigungen Mofa gegeben:

    1. die Mofaprüfung wurde in Hessen bestanden und
    2. der Antragsteller hatte bereits eine Mofa-Prüfbescheinigung besessen und
    3. der Antragsteller ist nach dem 01.04.1965 geboren und
    4. die Prüfungsdaten liegen in unserem FE-Verwaltungsprogramm vor und (…)

  • Cornelia D. 14. September 2018, 12:17

    Ich habe folgende Frage:
    Was kann man machen, wenn man die Prüfbescheinigung gemacht hat, aber der TÜV keine Zweitschrift ausstellt, weil der Erwerb der Prüfbescheinigung zu lange her wäre?
    Aussage des TÜV`s: “wenn Sie vor 8 Jahren eine Zweitschrift beantragt hätten, könnten wir eine ausstellen.“.
    Da war sie aber noch vorhanden und es lag kein Grund vor eine Zweitschrift auszustellen.
    Mfg

    • bussgeld-info.de 21. September 2018, 15:14

      Hallo Cornelia D.

      Hierfür müssten Sie sich mit der zuständigen TÜV-Stelle erneut in Verbindung setzen, um die Details Ihres Anliegens mit den verantwortlichen Beamten zu klären.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Cornelia D. 14. September 2018, 22:20

    Ich habe folgende Frage:
    Was kann man machen, wenn man die Prüfbescheinigung gemacht hat, aber der TÜV keine Zweitschrift ausstellt, weil der Erwerb der Prüfbescheinigung zu lange her wäre?
    Aussage des TÜV`s: “wenn Sie vor 8 Jahren eine Zweitschrift beantragt hätten, könnten wir eine ausstellen.“.
    Da war sie aber noch vorhanden und es lag kein Grund vor eine Zweitschrift auszustellen.
    Mfg

    • bussgeld-info.de 21. September 2018, 15:15

      Hallo Cornelia D.

      Hierfür müssten Sie sich mit der zuständigen TÜV-Stelle erneut in Verbindung setzen, um die Details Ihres Anliegens mit den verantwortlichen Beamten zu klären.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Lothar 21. November 2018, 11:08

    Meinem Schwiegervater wurde per Verwaltungsakt die Fahrerlaubnis Klasse 3 u. a. aus Altersgründen entzogen, auch weil er die MPU abgelehnt hat. Jetzt besitzt er eine “Fahrhilfe mit Versicherungskennzeichen” (max. 20 km/h) und nimmt wieder am öffentlichen Straßenverkehr teil. Irgendwie unlogisch, oder?

  • Gabriele Mattes-W. 10. Januar 2019, 4:50

    Habe vor 8 Jahren meinen Führerschein wegen Alkohol verloren…MPU wurde angeordnet….möchte mir nun ein 25 km Auto kaufen….Bj.1999 bzw. 2000….. bin 1960 geboren und hatte 1975 einen Mofofuehrerschein und später meinen Autofuehrersvhein gemacht…bin 70% Gehbehindert….darf ich so ein Fahrzeug fuehrerscheinfrei fahren?

  • Bernd 4. April 2019, 19:27

    Guten Abend.Ich hätte da auch mal eine Frage und zwar.Ich bin 1968 geboren und mir wurde vor 12 Jahren der PKW-Führerschein entzogen durch Alkohol. 1983 habe ich meine Prüfbescheinigung für das Mofa gemacht. Und jetzt der entscheidende Punkt. Darf ich trotz MPU einen 25 Kmh Roller fahren, habe aber keinen Nachweis mehr das ich Prüfbescheinigung gemacht habe 1983.Letzdings redete ich mit einer Arbeitskollegin darüber und die sagte das Ihr Freund 1990 geboren fahren darf da er die Prüfbescheinigung aufgehoben hat. Kann ich irgendwie-wo nach der langen Zeit noch eine Kopie einholen oder muss ich die Prüfbescheinigung neu machen was in Endeffekt eigentlich nicht sein kann. Mit freundlichen Grüßen Bernd

    • bussgeld-info.de 30. April 2019, 11:54

      Hallo Bernd,
      wenden Sie sich mit diesem Anliegen an die zuständige Behörde.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ingo f. 6. Mai 2019, 13:13

    ich habe mal eine frage darf ich eine prüfbescheinigung machen für mofa da ich mal ein führerchein machen wollte und die Führerscheinstelle mir geschrieben hatte das ich ich klasse b eine mpu machen muss.da ich in meiner vergangenheit in der Jugend gefahren bin ohne und das ist schon 13- 15 jahre her ist.

    • bussgeld-info.de 7. Mai 2019, 10:34

      Hallo Ingo,

      einer Mofa-Prüfbescheinigung sollte nichts im Weg stehen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ibo 31. Mai 2019, 14:59

    Ich hatte noch nie eine Fahrerlaubnis und muss eine mpu machen darf ich eine leichtmofa fahren trotz mpu ich bin 90 geboren

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.