Schmerzensgeld: Berechnung der Höhe

Wie wird beim Schmerzensgeld die Höhe berechnet?

Wie wird beim Schmerzensgeld die Höhe berechnet?

Nicht nur ein kaputtes Auto oder die Kosten für einen Arztbesuch sind erstattungsfähige Schadenspositionen nach einem Unfall im Straßenverkehr.

Wer durch die Handlung eines anderen Schmerzen erleidet, kann unter bestimmten Voraussetzungen ein entsprechendes Schmerzensgeld vom Unfallgegner verlangen.

Dabei fragen sich die meisten Unfallbeteiligten: „Wie viel Schmerzensgeld bekomme ich? Gibt es einen Schmerzensgeldrechner?“

Wie sich das Schmerzensgeld der Höhe nach berechnen lässt, welche Faktoren hierbei relevant werden und wie die Gerichte in Deutschland urteilen, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Was bedeutet Schmerzensgeld?

Bevor wir uns der Berechnung vom Schmerzensgeld widmen, wollen wir Ihnen zunächst einen kurzen Überblick zum Anspruch an sich geben.

Gesetzlich geregelt ist der Anspruch auf den sogenannten immateriellen Schadensersatz in § 253 des Bürgerlichen Gesetzbuches (kurz: BGB). Die Norm besagt Folgendes:

(1) Wegen eines Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, kann Entschädigung in Geld nur in den durch das Gesetz bestimmten Fällen gefordert werden.
(2) Ist wegen einer Verletzung des Körpers, der Gesundheit, der Freiheit oder der sexuellen Selbstbestimmung Schadensersatz zu leisten, kann auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld gefordert werden.

Schmerzensgeldbeträge können demnach also nur verlangt werden, wenn ein Fall vorliegt, in dem das Gesetz einen derartigen Anspruch bestimmt. In Absatz 2 wird ein solcher sodann bezeichnet. Wer also wegen einer Verletzung von Körper, Gesundheit, Freiheit oder der sexuellen Selbstbestimmung von einem anderen Schadensersatz verlangen kann, hat zudem einen Anspruch auf Schmerzensgeld.

Schmerzensgeld berechnen: Welchem Zweck dient das?

Wieviel Schmerzensgeld steht mir zu?

Wieviel Schmerzensgeld steht mir zu?

Schmerzensgeld seiner Höhe nach angemessen und korrekt zu berechnen, ist besonders wichtig, um dem Zweck dieser Schadensposition als solcher auch gerecht werden zu können.

Schmerzensgeld dient nämlich im Wesentlichen zwei Funktionen: Der Genugtuungs- und der Ausgleichsfunktion. Der Betroffene soll also auf der einen Seite durch das Schmerzensgeld für das ihm Angetane entschädigt werden. Auf der anderen Seite soll das Ausmaß der erlittenen Schmerzen durch die ausgezahlten Schmerzensgeldbeträge kompensiert werden.

Die Höhe des Anspruchs muss diesen Positionen auch gerecht werden. Insoweit sind die Umstände des Unfalls oder der Verletzungshandlung sowie das Maß der erlittenen Schmerzen von entsprechendem Belang.

Wie berechnet man Schmerzensgeld?

Schmerzensgeld ist nicht gleich Schmerzensgeld. Die Höhe eines Anspruchs ist stets individuell zu ermitteln. Die Rechtsprechung ist diesbezüglich umfangreich und unübersichtlich.

Dennoch lassen sich bestimmte Faktoren ausmachen, welche die Gerichte in Ihre Schmerzensgeldberechnung mit einfließen lassen.

Nicht jeder Verkehrsunfall bzw. Schmerzensgeldanspruch muss zwangsläufig ein gerichtliches Verfahren in Gang setzen. In bestimmten Fällen einigen sich die Parteien auch außergerichtlich. Die Höhe des Schmerzensgeldes müssen sie dann aber selbst aushandeln.

Zur Berechnung können dieselben Faktoren herangezogen werden, die auch den Richtern zur Urteilsfindung dienen. Von Relevanz sind dabei insbesondere:

  • die Art der jeweiligen Verletzung
  • die Dauer der körperlichen Leiden
  • die Dauer einer möglichen Arbeitsunfähigkeit
  • der Grad des jeweiligen Verschuldens
  • die wirtschaftlichen Situationen der jeweiligen Unfallbeteiligten
  • das Verhalten des Schädigers nach dem Unfall

Wird das Schmerzensgeld seiner Höhe nach ermittelt, finden demgemäß stets individuelle Faktoren Einfluss in die Berechnungen. Immerhin gestaltet sich jeder Unfall einzigartig, ebenso deren Folgen, Schmerzen und Verhaltensweisen der Beteiligten.

Schmerzensgeldsätze: In Deutschland dienen Schmerzensgeldlisten einer groben Orientierung.

Schmerzensgeldsätze: In Deutschland dienen Schmerzensgeldlisten einer groben Orientierung.

Pauschal eine bestimmte Schmerzensgeldhöhe pro Verletzung festzulegen, ist somit nicht möglich und wird auch den oben benannten Zwecken nicht gerecht. Aus demselben Grund kann zur Ermittlung eines Anspruchs auf Schmerzensgeld auch kein Rechner oder ähnliches herangezogen werden.

Schmerzensgeld: Kann die Höhe anhand einer Tabelle bestimmt werden?

Gerichte greifen in ihrer Entscheidungsfindung auf bestimmte Schmerzensgeldtabellen zurück. Ein Schmerzensgeldkatalog kann dabei aber, wie bereits zuvor benannt, nicht als eine feste und starre Vorgabe genutzt werden.

Die Tabellen dienen lediglich einer groben Orientierung und Einschätzung und müssen stets mit gewisser Vorsicht verwendet werden. Es soll dadurch ausschließlich eine Art Rahmen geschaffen werden, anhand dessen das Schmerzensgeld in der Höhe bereits grob eingeordnet wird. Keineswegs sind die Werte für die Höhe der Schäden verbindlich oder allgemeingültig.

Bekannt sind dabei insbesondere die Tabelle von Hacks, Ring und Böhm, die Beck’sche Schmerzensgeldtabelle, die Celler Schmerzensgeldsammlung sowie die Tabelle von Jaeger und Luckey.

Im Folgenden soll Ihnen ein kleiner Ausschnitt der Celler Sammlung zum Schmerzensgeld einen kleinen Überblick über die Höhe bisher zugesprochener Ansprüche zu einigen Verletzungen verschaffen.

Da­tum der Ent­schei­dungAk­ten­zei­chenVer­letz­ungs­artSchmer­zens­geld: Höh­e des An­spruchs
12.07.2001
14 U 233/00HWS-Distorsion; Verstau­chung des rechten Fußes mit Hämatom­bildung613,55 €
19.03.200814 U 150/07Schürf­wunde am Kopf, Prellung linke Schulter und Arm, leichte Verstau­chung und Zerrung des HWS500 €
03.05.200114 U 226/00Augapfel­prellung, als deren Folge die Linse des Auges entfernt werden musste; Virus­infektion des Auges5.112,92 €
09.11.200014 U 25/00Bruch der rechten Kniescheibe mit blutigem Kniege­lenkserguss; Gehirner­schütterung, Stirnplatz­wunde, Thorax­prellung 7.669,38 €
23.05.200214 U 219/01schwere Becken­verletzung mit Trümmer­fraktur; Kopfplatz­wunden; Prellungen an Thorax und Kiefer; Lungen- und Nierenquet­schungen; Sensibilitäts­störung des linken Beins10.000 €

Schmerzensgeld: Auflistung weiterer Gerichtsentscheidungen

Bezüglich der Höhe von Ansprüchen auf Schmerzensgeld kann folgender Liste entnommen werden, wie weitere Gerichte in Deutschland, neben dem OLG Celle, bisher urteilten.

Ge­richtDa­tum der Ent­schei­dungAk­ten­zei­chen Ver­letz­ungs­artSchmer­zens­geld: Höh­e des An­spruchs
LG Es­sen17.06.200418 O 100/01 Schleu­der­trauma nebst Schmerz­verar­bei­tungs­störung19.667,51 €
AG Dres­den30.04.1999106 C 1205/98Radius­fraktur im Hand­gelenk­be­reich383,47 €
OLG Naum­burg10.07.2014 2 U 101/13Schädel-Hirn-Trau­ma mit intra­kra­nieller Blutung, nicht dislo­zierte Dens-Fraktur, Effendi-II-Fraktur, Thorax­kontu­sion, sowie Becken­schaufel­fraktur150.000 €
LG Wup­per­tal 05.02.201316 O 95/12 Ent­füh­rung und wieder­holte Verge­wal­tigun­gen100.000 €

Schmerzensgeld: Wie hoch ist mein Anspruch?

Schmerzensgeld: Wie hoch ist mein Anspruch?

Den Listen lässt sich entnehmen, dass sich zugesprochene Ansprüche auf Schmerzensgeld ihrer Höhe nach frappierend unterscheiden. Je nach Art, Umfang und Schwere des Unfalls sind Beträge teils beträchtlich.

Als höchstes Schmerzensgeld gilt in Deutschland übrigens bisher die Summe, welche das Landgericht Köln 2015 im Kachelmannprozess zugesprochen hat. Der Axel Springer Verlag musste ein Schmerzensgeld in Höhe von 635.000 Euro wegen der Verletzung des Persönlichkeitsrechts zahlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...
{ 14 Kommentare… add one }
  • Rudi S. 19. Oktober 2017, 20:59

    Nach Hunde Attacke und anschließend Sturz bruch des 1 Lendenwirbel.

  • Sigrid 25. Januar 2018, 18:19

    Frage: Habe Arbeitsunfall gehabt und mit dir Schulter gebrochen ,war 5 Monate krank geschrieben .
    Wieviel Schmerzensgeld bekomme ich bin meiner Unfall Versicherung ???

    • bussgeld-info.de 12. Februar 2018, 17:14

      Hallo Sigrid,

      da die Schmerzensgeldberechnung stets von individuellen Faktoren abhängt und es dafür keine starren Pauschalen gibt, können wir Ihnen leider nicht sagen, wie hoch Ihr Anspruch wäre. Sie können sich natürlich mit Ihrem Anliegen an Ihre Versicherung wenden. Auch ein Anwalt könnte Sie hinsichtlich der Höhe und Durchsetzung Ihres Schmerzensgeldanspruchs beraten.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Tino 7. März 2018, 15:19

    Ein Teil der Deckenverkleidung eines ICE der deutschen Bahn hat mir beim Herabfallen eine Schürfwunde auf der Nase beschert. Die Bahn hat mir soeben € 400,- angeboten. Lohnt es sich einen Anwalt damit zu befassen oder sollte ich mich mit der Summe zufrieden geben? Die folgen waren nach 14 Tagen vergessen und nicht mehr sichtbar.

    • bussgeld-info.de 12. März 2018, 13:18

      Hallo,

      in diesem Fall sollten Sie sich an einen Anwalt wenden. Dieser kann Sie umfassend beraten und Ihnen Ihre Erfolgsaussichten erläutern.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Ann-Kristin W. 20. März 2018, 20:47

    Frage : Nach Verkehrsunfall Verletzung Halswirbelsäule mit leichten Schädel-Hirn-Trauma

    • bussgeld-info.de 21. März 2018, 11:27

      Hallo Ann-Kristin,

      die exakte Höhe des Schmerzensgeldes für Ihre Verletzungsart kann nur durch ein Gericht bestimmt werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Conny 9. April 2018, 20:45

    Hatte vor fast genau auf den Tag vor 31 Jahren eine Schilddrüsen OP, alle Jahre danach tägliche Kopfschmerzen bis hin zur Migräne und Druckbeschwerden beim essen und Luft holen. Bei der OP wurde mir ein Stimmnerv durchtrennt. Kein Arzt konnte mir gegen die Kopfschmerzen helfen. Tabletten, Spitzen. Gegen den Druck in meinem Hals, den glaubte mir keiner, denn organisch da war nichts. Am 26.03.2018 musste ich erneut zu dieser OP und man fand eine verkapselten Tupfer von vor 31 Jahren in meinem Hals. Weiß jemand ob ich Schmerzensgeld geltend machen kann ?

    • Conny 9. April 2018, 20:47

      PS: Seid der OP Schluckbeschwerden weg und auch keine Kopfschmerzen mehr.

    • bussgeld-info.de 23. April 2018, 8:08

      Hallo Conny,

      In diesem Fall ist es ratsam einen Anwalt aufzusuchen, da wir keine Rechtsberatung geben dürfen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Liliana R. 30. Mai 2018, 13:08

    Ich habe am 11.04.2018 einen Unfall wo ich der Opfer geworden bin ich habe seit dem Kopf schmerzen und Psychische Trauma, ging ich aber nicht zum Arzt weil ich geglaubt habe es wird besser!

    Frage: Habe ich Anspruch auf Schmerzensgeld?

    • bussgeld-info.de 1. Juni 2018, 15:39

      Hallo Liliana R.

      Wir dürfen Ihnen keine Rechtsberatung geben und empfehlen daher die Dienste eines Anwalts zu beanspruchen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

  • Regina I. 10. August 2018, 22:21

    Ich hatte am 9.6. 18 einen Unfall vor dem Haus ( Wir wohnen zur Miete). Ich wollte von aussen die Fensterbank säubern und bin in den Kellerlichtschacht eingebrochen. Dieser war nur mit einem Dicken Brett gesichert.
    Dabei zog ich mir eine Fraktur des Knies zu. Mein Schienbein ist 2 mal angebrochen, Meniskusabriss, Kreuzbandriss und ein Seitenband abgerissen. Schürfungen sind mittlerweile verheilt.
    Wie gehe ich vor und was würde mir an Schmerzensgeld zustehen? Der Schaden wurde bereits vor mehr als 4 Wochen bei der Haftpflichtversicherung des Vermieters gemeldet mit allen erforderlichen Unterlagen.
    Ich habe nichts mehr gehört.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

    • bussgeld-info.de 23. August 2018, 15:56

      Hallo Regina I.

      Wir raten Ihnen einen Anwalt mit den Details Ihres Falls zu betrauen, da wir keine Rechtsberatung geben dürfen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.