Sicherheitsabstand auf der Landstraße – gelten hier Sonderregeln?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Tat­bestandBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
Ohne zwingen­den Grund stark gebremst mit Gefähr­dung20 EUR
Ohne zwingen­den Grund stark gebremst mit Sach­beschä­digung30 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h25 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h mit Gefähr­dung30 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei einem Tempo bis 80 km/h mit Sach­beschä­digung35 EUR
Sicher­heits­abstand unter­schritten bei mehr als Tempo 80 und der Abstand betrug weniger als 5/10 des Wertes »halber Tacho«75 EUR1Hier prüfen
weniger als 4/10100 EUR1 Hier prüfen
weniger als 3/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)160 EUR2 1 MonatHier prüfen
weniger als 2/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)240 EUR2 2 MonateHier prüfen
weniger als 1/10 (Fahr­verbot bei mehr als 100 km/h)320 EUR2 3 MonateHier prüfen
Bei mehr als Tempo 130 war der Abstand weniger als 5/10 des Wertes »halber Tacho«100 EUR1 Hier prüfen
weniger als 4/10180 EUR1 Hier prüfen
weniger als 3/10240 EUR2 1 MonatHier prüfen
weniger als 2/10320 EUR2 2 MonateHier prüfen
weniger als 1/10400 EUR2 3 MonateHier prüfen

Bußgeldrechner: Sicherheitsabstand unterschritten

Müssen Sie einen Sicherheitsabstand auf der Landstraße einhalten?
Müssen Sie einen Sicherheitsabstand auf der Landstraße einhalten?

Ein mit rotem Querbalken versehenes gelbes Ortsschild verkündet Autofahrern: Sie verlassen nun die Stadt und befinden sich ab jetzt außerorts. In der Regel bedeutet das für Sie, dass sich nun weniger Verkehrsteilnehmer und vor allem weniger Fußgänger auf den Straßen tummeln und Sie schneller fahren dürfen, als innerorts.

Auch deshalb ist die Landstraße oft mit Freiheit verbunden und ihre Gefahren werden von vielen unterschätzt. Landstraßen haben häufig weniger Fahrbahnen als die Autobahn und noch dazu keine Fahrbahntrennung, wodurch Sie bei Geschwindigkeiten von 100 km/h in den Gegenverkehr geraten können. Drängeln und aggressives Fahrverhalten sind hier also fehl am Platz.

Doch welche Regeln gelten eigentlich für den Sicherheitsabstand auf der Landstraße, den Sie zum Vordermann einhalten müssen? Unterscheiden sich diese von den Abständen anderswo? Dieser Beitrag beantwortet wichtige Fragen.

Was gilt für ein Sicherheitsabstand auf der Landstraße?

Paragraph 4 der Straßenverkehrs-Ordnung regelt, welchen Sicherheitsabstand Autofahrer im Straßenverkehr einzuhalten haben. Daraus lässt sich ein Prinzip der Einzelfallabhängigkeit ableiten, das konkret besagt:

Der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter diesem gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird. Wer vorausfährt, darf nicht ohne zwingenden Grund stark bremsen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Der Sicherheitsabstand auf der Landstraße sollte der Witterung angepasst werden.
Der Sicherheitsabstand auf der Landstraße sollte der Witterung angepasst werden.

Der Verzicht auf spezielle Entfernungswerte trägt der Tatsache Rechnung, dass die Bremswege je nach Straßenbelag, Witterung und Geschwindigkeit unterschiedlich lang sein können. So sollten Sie zum Beispiel bei Regen und nasser Fahrbahn mehr Abstand zum Vordermann lassen, da zum einen die Sicht durch den Regen eingeschränkt ist und zum anderen die nasse Fahrbahn Rutschgefahr mit sich bringt.

Besonders bei der Berechnung vom Sicherheitsabstand auf der Landstraße sollten Sie deshalb aufpassen, denn während Autobahnen oft an den Seiten vor Wind- und Regeneinfall geschützt sind und Innenstädte durch Häuser ebenfalls viel Witterung abschirmen, sind Sie der Natur auf der Landstraße völlig “ausgeliefert”.

Hinzu kommt, dass Landstraßen häufig schlechter ausgeleuchtet sind als Autobahnen und Innenstädte, sodass Hindernisse oft erst später erkannt werden können. Dies kann zu plötzlichen Bremsmanövern des Vordermannes führen. All dies sind Überlegungen, die in die Wahl vom Sicherheitsabstand auf der Landstraße mit einbezogen werden sollten. Doch gibt es eine Faustregel, die die Berechnung einer ausreichenden Distanz erleichtert?

Wie berechnen Sie den Sicherheitsabstand auf der Landstraße

Zur Berechnung des Mindestabstandes werden zwei verschiedene Faustregeln verwendet. Die eine gilt innerorts, die andere außerorts. Während in Städten ein Sicherheitsabstand ausreichen soll, der der Distanz entspricht, die in einer Sekunde zurückgelegt wird, wird außerorts mehr Raum einberechnet. Auf der Landstraße wird ein Sicherheitsabstand empfohlen, der der in zwei Sekunden zurückgelegten Strecke entspricht.

Dieser Abstand ist ungefähr gleich dem halben Tachowert in Metern. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h sollten Sie also einen Sicherheitsabstand auf der Landstraße von 50 Metern einhalten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.