Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße: Welches Tempo ist erlaubt?

Bußgeldkatalog: Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen

Für Pkw: Bußgelder

Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h20 EUReher nicht
11 bis 15 km/h40 EURHier prüfen **
16 bis 20 km/h60 EURHier prüfen **
21 bis 25 km/h100 EUR1Hier prüfen **
26 bis 30 km/h150 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen **
31 bis 40 km/h200 EUR1(1 Monat)*Hier prüfen **
41 bis 50 km/h320 EUR21 MonatHier prüfen **
51 bis 60 km/h480 EUR21 MonatHier prüfen **
61 bis 70 km/h600 EUR22 MonateHier prüfen **
über 70 km/h700 EUR23 MonateHier prüfen **
*Normalerweise wird nur dann ein Fahrverbot angeordnet, wenn Sie sich zweimal innerhalb eines Jahres einen Tempoverstoß von 26 km/h oder mehr geleistet haben.

Für Pkw mit Anhänger: Bußgelder

Geschwin­digkeits­über­schreitung mit Anhänger außer­ortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h30 EUReher nicht
11 bis 15 km/h50 EUReher nicht
16 bis 20 km/h140 EUR1Hier prüfen **
21 bis 25 km/h150 EUR1Hier prüfen **
26 bis 30 km/h175 EUR1Hier prüfen **
31 bis 40 km/h255 EUR21 MonatHier prüfen **
41 bis 50 km/h480 EUR21 MonatHier prüfen **
51 bis 60 km/h600 EUR22 MonateHier prüfen **
über 60 km/h700 EUR23 MonateHier prüfen **

Für Lkw über 3,5 t: Bußgelder

Geschwin­digkeits­überschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h30 EUReher nicht
11 bis 15 km/h50 EUReher nicht
bis 15 km/h
(länger als 5 Min.)
140 EUR1Hier prüfen **
16 bis 20 km/h140 EUR1Hier prüfen **
21 bis 25 km/h150 EUR1Hier prüfen **
26 bis 30 km/h175 EUR1Hier prüfen **
31 bis 40 km/h255 EUR21 MonatHier prüfen **
41 bis 50 km/h480 EUR21 MonatHier prüfen **
51 bis 60 km/h600 EUR22 MonateHier prüfen **
über 60 km/h700 EUR23 MonateHier prüfen **

Landstraße: Welche Höchstgeschwindigkeit gilt für Pkw-Fahrer?

Auch auf der Landstraße ist eine Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.
Auch auf der Landstraße ist eine Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

Dass in Deutschland außerhalb von geschlossenen Ortschaften andere Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten als innerorts, ist den meisten Autofahrern bekannt. Da Sie hier kaum auf langsame Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer achten müssen und es weniger Hindernisse wie z. B. Gebäude, Straßenbahnschienen und Ampelkreuzungen gibt, dürfen Sie in der Regel hinter dem Ortsausgangsschild etwas schneller fahren. Trotzdem haben Sie sich auch hier an Tempolimits zu halten.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße einzuhalten ist und für welche Fahrzeugtypen diese jeweils gilt.

Der Begriff „Landstraße“ taucht in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) nirgendwo auf. Hinsichtlich der Geschwindigkeitsbegrenzungen unterteilt diese nämlich nur in Straßen inner- und außerorts. Und Letztere lassen sich wiederum selbst in verschiedene Straßenarten unterteilen:

  • Autobahnen
  • Straßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind
  • Straßen, die mindestens zwei durch Fahrstreifenbegrenzung oder durch Leitlinien markierte Fahrstreifen für jede Richtung haben
  • sämtliche Straßen außerorts, die nicht zu den oberen drei Kategorien gehören
Für Pkw gilt eine Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße von 100 km/h.
Für Pkw gilt eine Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße von 100 km/h.

Wenn umgangssprachlich von „Landstraßen“ gesprochen wird, sind in der Regel jene Straßen der vierten Gruppe gemeint: mit nur einem Fahrstreifen pro Richtung und ohne bauliche Trennung zur Gegenspur.

Auf dieser Art von Straße gilt gemäß § 3 Abs. 3 Nr. 2c) StVO eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h für alle Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen sowie generell für sämtliche Pkw. Diese Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße betrifft demnach vor allem Motorräder und Pkw – allerdings nur, wenn diese keinen Anhänger mit sich führen.

Gemäß der Unfallstatistik des Statistischen Bundesamtes von 2015 ereignen sich auf Landstraßen die meisten Verkehrsunfälle mit Todesopfern. In dem Jahr der Erhebung gingen 57,7 Prozent der Verkehrstoten auf Unfälle auf Landstraßen zurück. Angesichts solcher Zahlen ist jedem Kfz-Fahrer ans Herz zu legen, die Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße einzuhalten – zu seiner eigenen Sicherheit und der von anderen.

Video: Geschwindigkeitsüberschreitung – was passiert nun?

Sie haben die Geschwindigkeit überschritten? Erfahren Sie im folgenden Video, was Ihnen nun drohen könnte.

Anhänger, Bus, Lkw – Welche Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße gilt?

Wenn Sie ein anderes Fahrzeug als einen Pkw oder ein Motorrad führen oder einen Anhänger ziehen, gilt für Sie eine andere Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße. Je nach Fahrzeug dürfen Sie hier nur 60 oder 80 km/h fahren.

Die Geschwindigkeit von 60 km/h gilt für

  • alle Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen
  • Linienbusse, in denen nicht für alle Fahrgäste ein Sitzplatz zur Verfügung steht
  • Kfz mit Anhänger: Pkw, Lkw oder Wohnmobile, die jeweils einschließlich des Anhängers eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen überschreiten
Höchstgeschwindigkeit für Lkw: Auf der Landstraße sind höchstens 80 km/h erlaubt.
Höchstgeschwindigkeit für Lkw: Auf der Landstraße sind höchstens 80 km/h erlaubt.

Für folgende Fahrzeuge gilt eine Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße von 80 km/h:

  • Pkws mit Anhänger
  • Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 bis zu 7 Tonnen (außer Pkw)
  • Lkw und Wohnmobile mit Anhänger, sofern sie jeweils einschließlich des Anhängers eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen nicht überschreiten
  • Omnibusse, in denen allen Fahrgästen ein Sitzplatz zur Verfügung steht (auch mit Anhänger)
Hinweis: Die von der StVO festgelegte Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße – egal, ob es sich dabei nun um 60, 80 oder 100 km/h handelt –, gilt selbstverständlich nur, wenn kein Verkehrsschild vorhanden ist, das eine andere Geschwindigkeitsbegrenzung anzeigt.

FAQ: Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt für Pkw auf der Landstraße?

Pkw bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ohne Anhänger dürfen auf der Landstraße 100 km/h fahren. Mit Anhänger gilt ein Tempolimit von 80 km/h.

Wie schnell dürfen Lkw fahren?

Lkw dürfen auf der Landstraße ein Tempo von 80 km/h fahren, sofern sie ein zulässiges Gesamtgewicht unter 7,5 Tonnen aufweisen. Wird dieser Wert überschritten, ist ein Tempolimit von 60 km/h vorgeschrieben.

Welche Sanktionen drohen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Landstraße?

Hier erhalten Sie eine Übersicht der möglichen Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog. Es können Bußgelder zwischen 20 und 700 Euro fällig werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße: Welches Tempo ist erlaubt?
Loading...
** Anzeige
{ 0 comments… add one }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.