Traktorunfall

Traktorunfälle ereignen sich immer wieder auf Landstraßen. Die großen und sehr schweren Maschinen bleiben bei Zusammenstößen mit einem Auto oder Motorrad oft vergleichsweise unversehrt. Die Unfallgegner dagegen müssen meist schwer verletzt ins Krankenhaus. Nicht selten endet ein Unfall mit einem Traktor auch tödlich.

Traktoren sind massive Landmaschinen und durch ihr hohes Eigengewicht besonders robust. Oft wird dieses durch Anhänger oder Ladung noch erhöht. Sie fahren nicht schneller als 30 km/h, weshalb sie auf der Landstraße als Hindernis wahrgenommen werden.

Vorsicht mit dem Traktor: Unfälle geschehen häufig!


Auf Landstraßen herrscht oft schlechte Sicht, weshalb ein Traktorunfall an Feldwegen eine reale Gefahr ist.

Auf Landstraßen herrscht oft schlechte Sicht, weshalb ein Traktorunfall an Feldwegen eine reale Gefahr ist.

Doch auch ein Überholmanöver kann gefährlich werden, denn der breite Traktor verdeckt oft die Sicht auf die Gegenfahrbahn. Durch Anhänger werden Trekker manchmal zu lang, wodurch ein gefahrloses Überholen nicht mehr möglich ist. Sollten Sie sich doch dafür entscheiden, den Traktor zu überholen, ist es ratsam, vorher einen Blick in den Rückspiegel zu werfen: Der Fahrer des hinteren Fahrzeuges hat oft eine bessere Übersicht und könnte vorher zu einem Überholmanöver ansetzen.

Unfälle mit Traktoren können sich auch aufgrund von Verschmutzungen ereignen. So kommt es vor, dass Blinkeranlagen der Traktoren verdreckt sind und deshalb nicht erkennbar ist, ob sie abbiegen wollen. Auch kommt es in der Nähe von Feldwegen oder zur Erntezeit häufig zu Verschmutzungen der Fahrbahn, weshalb eine angemessene Geschwindigkeit ebenfalls angebracht ist.

Doch lange und gerade Abschnitte auf Landstraßen verführen gerade junge Fahrer oftmals zu gefährlichen Geschwindigkeitsüberschreitungen. Dabei sind nicht nur Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen oder Bäumen und anderen Gegenständen auf der Fahrbahn sehr gefährlich. Wenn im falschen Augenblick ein Traktor von einem Feldweg auf die Fahrbahn rollt, kann es zu einem Zusammenstoß kommen. Bei zu hoher Geschwindigkeit ist ein tödlicher Unfall mit einem Traktor eine sehr reale Gefahr.

Zwar hat der Trekker natürlich eigentlich Vorfahrt zu gewähren, doch kommt es vor, dass Bäume, oder hoch gewachsene Ähren die Sicht für beide Verkehrsteilnehmer verstellen. Deshalb ist unbedingt, gerade an solchen Gefahrenstellen, darauf zu achten, dass eine angemessene Geschwindigkeit eingehalten wird. Neben schlecht einsehbaren Feldwegen sind auch Kurven oder Straßenerhöhungen als Gefahrenstelle einzustufen.

Traktor: Unfälle mit Kindern

Doch nicht nur im Straßenverkehr kann es zu einer gefährlichen Situation mit einem Traktor kommen. Unfälle können auch geschehen, wenn Kinder auf abgestellten Maschinen spielen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen älteren Traktoren, die für Kinder nahezu unmöglich zum Laufen zu bringen sind und neueren Hightech-Traktoren.

Diese können schnell anspringen und samt dem Kind unkontrolliert über das Feld fahren. Wenn die Tour im Graben oder in der Güllegrube endet, wäre das schlimm genug. Rollt ein Kind mit so einer Maschine auf eine benachbarte Landstraße, kann es schnell ein tödlicher Traktorunfall mit anderen Fahrzeugen daraus werden.

Auf Landstraßen herrscht oft schlechte Sicht, weshalb ein Traktorunfall an Feldwegen eine reale Gefahr ist.

Auf Landstraßen herrscht oft schlechte Sicht, weshalb ein Traktorunfall an Feldwegen eine reale Gefahr ist.

Auch kommt es vor, dass auf Dorffesten oder Kirmessen eine Traktorfahrt als Attraktion für Kinder angeboten wird. Dazu sollte es nur kommen, wenn die meist offenen Maschinen über Beifahrer-Sitze verfügen, auf denen die Mitfahrer fest sitzen können. Andernfalls können die kleinen Gäste herausfallen und schwer verletzt werden oder gar unter die Räder gelangen.

Traktorunfall – Vermeidung und Verhalten im Notfall

Gebührender Sicherheitsabstand zum Traktor, vermeidet Unfälle effektiv. Riskante Manöver sollten unterlassen werden. Kinder dürfen niemals unbeaufsichtigt einen Traktor als Spielplatz in Beschlag nehmen. Trekker sind mächtige Apparate und natürlich kein Spielzeug.

Sollte es doch zum Äußersten kommen, sind sofort Erste Hilfe zu leisten und die üblichen Sofortmaßnahmen am Unfallort einzuleiten. Dabei ist natürlich zuerst auf die eigene Sicherheit zu achten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.