Gefahrenzeichen: Risiken schnell erkennen und handeln!

Häufig sind Gefahrenzeichen an einer Baustelle zu finden.
Häufig sind Gefahrenzeichen an einer Baustelle zu finden.

Sie sind auf einer unbekannten Straße mit dem Auto unterwegs und plötzlich sticht Ihnen ein sehr auffälliges Verkehrszeichen ins Auge?

In den meisten Fällen wird das ein Gefahrenzeichen sein, welches Sie auf ein vorhandenes Risiko aufmerksam macht.

Wie müssen Sie handeln, wenn Sie an solch einem Verkehrsschild vorbeifahren? Ist die Beachtung ein MUSS? Alle Infos und Hinweise zum Gefahrenzeichen können Sie im folgenden Ratgeber nachlesen.

Gefahrenzeichen laut Straßenverkehrsordnung (StVO): Eine Definition

Ein Gefahrenzeichen, oder auch Gefahrzeichen, gilt laut StVO als Hinweisschild vor einem androhenden Risiko bzw. einer Gefahrenstelle. Gängige Symbole dienen als Warnung und drücken wichtige Informationen über Gefahren aus, die jeder Fahrer schnell deuten können sollte. Im § 40 StVO ist zu den Gefahrenzeichen folgende Erklärung festgehalten:

(1) Gefahrzeichen mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit, insbesondere zur Verringerung der Geschwindigkeit im Hinblick auf eine Gefahrsituation (§ 3 Absatz 1).
(2) Außerhalb geschlossener Ortschaften stehen sie im Allgemeinen 150 bis 250 m vor den Gefahrstellen. Ist die Entfernung erheblich geringer, kann sie auf einem Zusatzzeichen angegeben sein […]
(3) Innerhalb geschlossener Ortschaften stehen sie im Allgemeinen kurz vor der Gefahrstelle. […]

Wie Sie der Definition entnehmen können, ist es laut StVO möglich, Gefahrenzeichen durch Zusatzzeichen zu ergänzen und näher zu beschreiben. Dadurch sind daran vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer bestens auf eine Gefahrensituation vorbereitet und können ungefähr einschätzen, wann diese eintreten wird.

Optisch besitzt ein Gefahrenzeichen zumeist eine dreieckige Form mit einem auffälligen, roten Rand. In der Mitte des Schildes befindet sich ein Symbol, welches auf die kommende Gefahr hindeutet. Somit ist ein Gefahrenzeichen sowohl für LKW-Fahrer als auch PKW- oder Radfahrer deutlich zu erkennen, weil dessen Signalfarbe schnell die Aufmerksamkeit vorbeifahrender Fahrzeuge erregt.

Selbst bei schlechtem Wetter, wie beispielsweise Regen, trägt das auffällige Rot dazu bei, dass ein Gefahrenzeichen nicht so schnell übersehen werden kann.

Gefahrenzeichen missachtet und nun?

Hinweisschilder drücken zumeist eine Warnung vor einer Gefahrenstelle aus.
Hinweisschilder drücken zumeist eine Warnung vor einer Gefahrenstelle aus.

Zwar stellen unter den Verkehrszeichen die Gefahrenzeichen keine direkten Anweisungen dar, die befolgt werden müssen, aber dennoch ist es beispielsweise ratsam, die Geschwindigkeit zu reduzieren, wenn Sie sich einer Gefahr nähern. Ein konkretes MUSS stellen laut StVO aber nur die Vorschriftzeichen dar.

Wie Sie genau nach solch einem Gefahrenzeichen reagieren, bleibt letzten Endes Ihnen überlassen. Mehr Achtsamkeit und Konzentration ist allerdings angebracht. Auch die Drosselung Ihrer Geschwindigkeit kann hilfreich sein, um Sie nicht selbst noch in eventuelle Gefahren zu bringen. Schließlich sind die Warnzeichen nicht ohne Grund irgendwo angebracht.

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung könnte hierbei sehr gefährlich enden.

Ein häufig vorkommendes Beispiel für ein Gefahrenzeichen ist das „Verkehrszeichen 136 Kinder“. Es deutet darauf hin, dass spielende Kinder in der Nähe sein könnten, die vielleicht unachtsam auf die Straße rennen. In der Regel sind hier eine Schule, ein Spielplatz oder ein Kindergarten in der Nähe.

 

Es ist wichtig, dass Sie als Autofahrer bremsbereit sind und etwas langsamer fahren, sodass nichts passieren kann, falls plötzlich ein Kind auf die Straße läuft. Nicht selten finden Sie dieses Schild in einer 30er-Zone wieder.

Beispiele für Gefahrenzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht häufig verwendeter Gefahrenzeichen und deren Symbole:

Zeichen 102: Kreuzung
Zeichen 102: Kreuzung
Zeichen 103-10: Kurve (links)
Zeichen 103-10: Kurve (links)
Zeichen 103-20: Kurve (rechts)
Zeichen 103-20: Kurve (rechts)
Zeichen 105-10: Doppelkurve
Zeichen 105-10: Doppelkurve
Zeichen 105-20: Doppelkurve
Zeichen 105-20: Doppelkurve
Zeichen 108-50: Gefälle
Zeichen 108-50: Gefälle
Zeichen 110-50: Steigung
Zeichen 110-50: Steigung
Zeichen 112: unebene Fahrbahn
Zeichen 112: unebene Fahrbahn
Zeichen 120: verengte Fahrbahn
Zeichen 120: verengte Fahrbahn
Zeichen 124: Stau
Zeichen 124: Stau
Zeichen 125: Gegenverkehr
Zeichen 125: Gegenverkehr
Zeichen 131: Lichtzeichenanlage
Zeichen 131: Lichtzeichenanlage
Zeichen 133: Fußgänger
Zeichen 133: Fußgänger
Zeichen 136: Kinder
Zeichen 136: Kinder
Zeichen 138: Radverkehr
Zeichen 138: Radverkehr
 

FAQ: Gefahrenzeichen

Wie sehen Gefahrenzeichen aus?

Gefahrenzeichen haben die Form eines Dreiecks, dessen Spitze nach oben zeigt, einen roten Rand und ein weißes Feld in der Mitte, in dem sich ein schwarzes Piktogramm befindet.

Wie muss ich mich bei einem Gefahrenzeichen verhalten?

Ein Gefahrenzeichen warnt lediglich vor einer Gefahr, verknüpft damit aber keine Vorschriften für das Fahrverhalten. Sie sollten hier vorausschauend fahren und sich auf die Situation einstellen, z. B. indem Sie Ihre Geschwindigkeit verringern.

Was sind typische Gefahrenzeichen?

Beispiele für Gefahrenzeichen finden Sie hier.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Gefahrenzeichen: Risiken schnell erkennen und handeln!
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.