B196: Führerschein mit bestimmten Vorteilen

B196: Was darf ich fahren? Neben den Fahrzeugen der Klasse B sind auch die der Klasse A1 eingeschlossen.
B196: Was darf ich fahren? Neben den Fahrzeugen der Klasse B sind auch die der Klasse A1 eingeschlossen.

Die Erweiterung des Führerscheins der Klasse B bietet die Möglichkeit, bestimmte Krafträder zu fahren ohne einen Motorradführerschein erlangen zu müssen. Mit der Schlüsselnummer 196 gehen einige Vorteile einher. Trägt der Führerschein die B196-Erweiterung sind Sie allerdings auch auf eine eingeschränkte Auswahl, was Motorräder anbelangt, festgelegt. Denn nur Fahrzeuge aus der Fahrerlaubnisklasse A1 fallen unter diese Erweiterung. 

Der folgende Ratgeber verrät Ihnen, was Sie für die Eintragung von B196 im Führerschein beachten müssen und welchen Kosten hier auf Sie zu kommen können. Darüber hinaus erfahren Sie, ob die Schlüsselnummer B196 im Ausland gültig ist.

FAQ: B196-Führerschein

Wann können Sie die B196 eintragen lassen?

Sie müssen den Führerschein der Klasse B mindestens fünf Jahre besitzen. Darüber hinaus ist ein Mindestalter von 25 Jahren vorgeschrieben. Durchlaufen Sie die theoretischen und praktischen Schulungen in der Fahrschule erfolgreich, erhalten Sie eine B196-Bescheinigung, welche dann die Eintragung im Führerschein ermöglicht. Eine Fahrprüfung ist nicht notwendig. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Was darf ich mit dem B196-Führerschein fahren?

Besitzen Sie die B196-Erweiterung, dürfen Sie Krafträder der Klasse A1 fahren. Hierunter fallen Fahrzeuge mit einem Hubraum bis maximal 125 cm³, deren Motorleistung 11 kW nicht überschreitet. Eine Erweiterung auf Motorräder der Fahrerlaubnisklasse A oder A2 ist nicht möglich.

Wie sehen beim B196 die Kosten aus?

Das Eintragen der Schlüsselnummer sowie notwendigen Unterrichtseinheiten bringt Gebühren und Ausgaben mit sich. Beim B196-Führerschein liegen die Kosten in der Regel zwischen 700 und 900 Euro. Regionale Unterschiede können die Kostenspanne noch ausdehnen. Lesen Sie hier, wie sich die Kosten zusammensetzen.

Video: B196-Führerschein

Das Video beschreibt, was Sie beim B196 fürs Motorrad beachten müssen

B196: Diese Vorrausetzungen müssen vorliegen

Mit dem B196-Führerschein dürfen Sie Motorräder der Klasse A1 fahren. Welche das genau sind, definiert § 6b Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Die Schlüsselzahl stellt demnach die Erlaubnis dar, Fahrzeuge mit folgenden Eigenschaften zu fahren:

  • Krafträder mit Beiwagen
  • Hubraum von bis zu 125 cm³
  • Motorleistung von nicht mehr als 11 kW
  • Verhältnis Gewicht und Motorleistung darf 0,1 kW/kg nicht übersteigen

Achtung: Der B196 ist per Gesetz dem Führerschein der Klasse A1 nicht gleichgestellt. Das Fahren ist erst ab einem Alter von 25 Jahren möglich. Zudem müssen Sie den Führerschein der Klasse B bereits mindestens fünf Jahre besitzen. Eine Erweiterung von B196 auf A2 oder A ist nicht möglich. Beim Führerschein A1 kann eine solche Erweiterung allerdings erfolgen. Wollen Sie also Motorräder mit einer höheren Leistung fahren, müssen Sie den notwendigen Motorradführerschein komplett neu absolvieren, wenn Sie zuvor nur mit dem B196 gefahren sind.

Es müssen bestimmte Voraussetzungen für den B196-Führerschein erfüllt werden, u. a. ein Mindestalter von 25 Jahren.
Es müssen bestimmte Voraussetzungen für den B196-Führerschein erfüllt werden, u. a. ein Mindestalter von 25 Jahren.

Die Voraussetzungen für den B196 sind von allen Anwärtern gleichermaßen zu erfüllen. So sind praktische und theoretischen Fahrstunden vorzuweisen, wenn Sie den B196 beantragen. Eine erneute Prüfung müssen Sie jedoch nicht absolvieren. Haben Sie in der Fahrschule die B196-Stunden abgeschlossen, erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung.

Ob Sie dafür einen B196-Intensivkurs wählen oder die Zeit nutzen, um sich mit dem Fahrzeug vertraut zu machen, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass zwischen Abschluss der Stunden und der Eintragung im Führerschein höchstens 12 Monate liegen. Darüber hinaus dürfen Sie mit der B196-Bescheinigung nicht fahren. Ohne Eintragung in den Führerschein handelt es sich im Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Die Bescheinigung sowie den Antrag auf die B196-Eintragung reichen Sie bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde ein. Das tun Sie am besten immer persönlich, da Sie Unterschriften leisten und ein biometrisches Passbild abgeben müssen.

B196: Welcher Preis ist zu erwarten?

Die Beantragung sowie die Bearbeitung der Erweiterung auf B196 bringen Gebühren zwischen 23 und 29 Euro mit sich. Regionale Unterschiede in der Höhe kann es hier ebenso wie bei den Kosten für die B196-Schulung geben. In der Regel liegen die Preise für diese zwischen 700 und 900 Euro.

Die Kosten beim B196-Führerschein liegen zwischen ca. 700 und 900 Euro.
Die Kosten beim B196-Führerschein liegen zwischen ca. 700 und 900 Euro.

Interessierte sollten sich jedoch überlegen, ob Sie Kosten sparen und gleich den Motorradführerschein der Klasse A1 absolvieren. Denn ist eine Erweiterung auf A2 oder A in der Zukunft geplant, liegen die Kosten dann weitaus höher, da die Motorradausbildung trotz B196 komplett durchlaufen werden muss.

B196: Ein Führerschein fürs Ausland?

Möchten Sie den B196-Führerschein erwerben, ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass es sich um ein nationales Dokument handelt. Das bedeutet, Sie dürfen nur in Deutschland Motorräder fahren, jedoch nicht im Ausland. Um im Urlaub Motorrad fahren zu können, ist dann ein Motorradführerschein notwendig.

Fahren Sie mit dem B196-Führerschein dennoch und werden erwischt, kann das im Ausland durchaus härtere Konsequenzen haben. Verstöße gegen die Vorschriften zu Fahrerlaubnissen sind meist nicht nur mit hohen Bußgeldern belegt, sondern gelten oft auch im Ausland als Straftat.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,18 von 5)
B196: Führerschein mit bestimmten Vorteilen
Loading...

{ 0 comments… add one }

Kommentar hinterlassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.