LKW-Fahrverbot: Schweden kennt diese nur für Sondertransporte

LKW-Fahrverbot: In Schweden gibt es ein solches nur bei bestimmten Voraussetzungen.
LKW-Fahrverbot: In Schweden gibt es ein solches nur bei bestimmten Voraussetzungen.

Einheitliche Regelungen gibt es in Europa viele, dennoch erstrecken sie sich nicht auf alle Bereich des Zusammenlebens. Beim Thema Fahrverbote für LKW gehen die Länder unterschiedliche Wege, sodass sich Fahrer bei Grenzübertritten immer wieder an andere Vorschriften halten müssen.

Die skandinavischen Länder handhaben das anders als Deutschland. Doch was ist in Bezug auf ein LKW-Fahrverbot in Schweden überhaupt zu beachten?

Der folgende Ratgeber befasst sich damit, was LKW-Fahrer, die in Schweden unterwegs sind, wissen sollten. Für welche Fahrzeuge ein LKW-Fahrverbot im Ausland zu beachten ist und ob Umweltzonen in bestimmten Städten einem Fahrverbot gleichkommen, wird ebenfalls näher betrachtet.

Gibt es ein generelles LKW-Fahrverbot für Schweden?

Berufskraftfahrer können in Schweden fahren, ohne sich Gedanken über geltende Fahrverbote machen zu müssen. Denn ein generelles LKW-Fahrverbot existiert in Schweden nicht. Das bedeutet, dass an Wochenenden und Feiertagen keinerlei Einschränkungen für LKW bestehen. Somit unterscheiden sich die schwedischen Regelungen deutlich von den deutschen.

Ein LKW-Fahrverbot kann in Schweden für Sondertransporte gelten.
Ein LKW-Fahrverbot kann in Schweden für Sondertransporte gelten.

Wichtig wird das Thema „LKW-Fahrverbot“ in Schweden nur unter ganz bestimmten Umständen. Zum einen müssen sich Fahrer, die das Land per Fähre Richtung Deutschland verlassen, damit auseinandersetzen.

Wenn sie beispielsweise an einem Sonntag übersetzen, müssen sie ihr Fahrzeug in Deutschland abstellen, wenn sie keine Sondergenehmigung besitzen. Gleiches gilt auch, wenn die Überfahrt an einem deutschen Feiertag erfolgt.

Zum anderen wird ein LKW-Fahrverbot in Schweden auch wichtig, wenn es sich um sogenannte Sondertransporte handelt. Das können beispielsweise Gefahrguttransporte sein oder Fahrzeuge mit Übermaßen.

Regelungen für Sondertransporte

Gefahrguttransporte unterliegen auch in Schweden den Regeln des „Europäischen Übereinkommens über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“ (ADR), dennoch können die schwedischen Behörden regionale Vorschriften erlassen. Das kann unter Umständen auch dazu führen, dass für diese LKW ein Fahrverbot in Schweden zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Tagen zu beachten ist. Fahrer und auch Unternehmen sollten sich diesbezüglich immer vorab informieren.

Auch für LKW mit Übermaßen gelten nationale Regelungen, die auf ein Fahrverbot hinauslaufen können. Folgende Vorschriften gelten beispielsweise für LKW mit einer Breite von mehr als 3,10 m (inklusive Ladung):

  • Fahrverbot am Freitag ab 15 Uhr
  • Fahrverbot am Samstag und Vortag zum Feiertag zwischen 10 und 18 Uhr
  • Fahrverbot am Sonn- und Feiertag zwischen 12 und 20 Uhr
  • Fahrverbot am Montag zwischen 6 und 9 Uhr
  • Fahrverbot von Montag bis Donnerstag zwischen 15 und 20 Uhr

In diesen Fällen dient das LKW-Fahrverbot in Schweden vor allem dazu, den alltäglichen Verkehr und den Berufsverkehr so wenig wie möglich durch Sondertransporte zu beeinträchtigen bzw. eine Gefährdung zu minimieren.

Diesel: LKW-Fahrverbot für Schweden?

Ein LKW Fahrverbot ist in Schweden auch in den Umweltzonen nicht zu beachten.
Ein LKW-Fahrverbot ist in Schweden auch in den Umweltzonen nicht zu beachten.

Ein LKW-Fahrverbot könnte in Schweden auch in einem anderen Zusammenhang von Bedeutung sein. Umweltzonen gibt es in Europa viele und oftmals bedeuten sie, dass bestimmte Fahrzeuge in diese nicht einfahren dürfen. Doch wie sieht das in Schweden aus?

Sowohl in Göteborg als auch in Stockholm gibt es Umweltzonen. Allerdings zeichnen diese sich durch eine sogenannte City-Maut und nicht durch Einfahrverbote aus. Das heißt also, dass LKW-Fahrer lediglich eine Gebühr zahlen müssen. Ein LKW-Fahrverbot gilt es in Schweden auch im Zusammenhang mit Umweltzonen somit nicht zu beachten.

FAQ: LKW-Fahrverbot in Schweden

Ist in Schweden ein generelles LKW-Fahrverbot gültig?

Nein, ein generelles LKW-Fahrverbot gibt es in Schweden nicht. Weder an Wochenenden noch an Feiertagen ist ein solches zu beachten.

Gibt es bestimmte Vorschriften für Sondertransporte?

Ja. Gefahrguttransporte können auch in Schweden regionalen Vorschriften und somit auch Fahrverboten unterliegen. Gleiches gilt für Transporte mit Sondermaßen. Wie diese aussehen können, erfahren Sie hier.

Müssen LKW-Fahrer in Umweltzonen ein Fahrverbot beachten?

Nein, in den schwedischen Umweltzonen besteht kein LKW-Fahrverbot. Hier wird jedoch eine sogenannte City-Maut verlangt, die alle zahlen müssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
LKW-Fahrverbot: Schweden kennt diese nur für Sondertransporte
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.