Spielstraße – ein verkehrsberuhigter Bereich und seine Sonderregeln

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
VerstoßBußgeldPunkte in Flensburg
Behinderung eines Fußgängers15 €
...mit Gefährdung60 €1
...mit Unfall75 €1
Trotz Verbot außerhalb gekenn­zeichneter Flächen geparkt10 €
...mit Behinderung anderer15 €
...länger als drei Stunden20 €
...länger als drei Stunden mit Behinderung anderer30 €
Schrittge­schwindigkeit nicht eingehalten15 €
Geschwindig­keitsüber­schreitung AußerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUR
11 bis 15 km/h20 EUR
16 bis 20 km/h30 EUR
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1 Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR2 1 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR2 2 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Geschwindig­keitsüber­schreitung InnerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 bis 15 km/h25 EUR
16 bis 20 km/h35 EUR
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR2 3 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR2 3 MonateHier prüfen

Bußgeldrechner Geschwindigkeitsüberschreitung

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Lesen Sie hier, was Sie in einer Spielstraße zu beachten haben.

Lesen Sie hier, was Sie in einer Spielstraße zu beachten haben.

Die Spielstraße – für Kinder ein magischer Ort, an dem sie bedenkenlos Ball spielen und die Straße überqueren können – entwickelt sich mit zunehmendem Alter und bestandenem Führerschein zu einem lästigen Hindernis.

Wer seine alten Schulfreunde in der schicken verkehrsberuhigten Neubausiedlung besuchen fährt, dem graut oft schon auf der Autobahn vor den letzten 500 Metern der Reise, denn dann heißt es: mit Schrittgeschwindigkeit fahren. So dauert die Endetappe gefühlt genauso lange wie die gesamte Fahrt.

Spielstraße – was nach StVO zu beachten ist

So ein verkehrsberuhigter Bereich existiert nicht ohne Grund. Ein Spielstraßenschild ist oft in Wohngebieten aufgestellt, um Kinder zu schützen. Deshalb kennt das Verkehrsrecht hier kein Pardon und wartet mit verschiedenen Bußgeldern auf, die die StVO speziell zur Spielstraße beinhaltet. Dieser Beitrag verrät Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Verkehrszeichen zur Spielstraße – so wird ein verkehrsberuhigter Bereich erkannt

Ein verkehrsberuhigter Bereich ist stets durch das blaue Verkehrszeichen 325.1 gekennzeichnet. Das Zeichen zeigt zwei spielende Figuren, ein Haus und ein Auto und wirkt deshalb sehr chaotisch. Der amerikanische Schauspieler Tom Hanks hat sich bei einem Deutschlandbesuch bereits ausgiebig über das Schild amüsiert.

Generell gilt: ein Schild, das spielende Kinder zeigt, gebietet zur Vorsicht. Allerdings gibt es Unterschiede: Das Schild “verkehrsberuhigter Bereich” ist nicht zu verwechseln mit dem Schild “Spielstraße”. Zwar werden nämlich beide Begriffe in der Regel synonym verwendet, allerdings gibt es nach § 41 Abs. 2 Nr. 6 StVO das Verkehrszeichen 250. Dieses weiße Zeichen zeigt ein spielendes Kind und tritt in Verbindung mit einem Fahrverbotsschild auf. Denn in einer echten Spielstraße herrscht Fahrverbot. In diesem Text wird dennoch weiterhin das Wort “Spielstraße” synonym mit “verkehrsberuhigter Bereich” verwendet.

Diese Regeln gelten in einer Spielstraße

Ein verkehrsberuhigter Bereich dient dem Schutz spielender Kinder.

Ein verkehrsberuhigter Bereich dient dem Schutz spielender Kinder.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie in einer verkehrsberuhigten Spielstraße parken wollen? Gibt es spezielle Vorfahrtsregeln in einer Spielstraße? Wir haben wichtige Sachverhalte zusammengetragen.

Eine Spielstraße oder auch ein verkehrsberuhigter Bereich dient dem Schutz der Fußgänger, die sich dort aufhalten. Der Bereich wird in Anlage 3 der StVO in Verbindung mit dem Verkehrsschild zur Spielstraße definiert. Hier gilt laut Gesetz für Fußgänger, dass sie “die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen” dürfen. Auch “Kinderspiele sind überall erlaubt”. Dementsprechend sind besonders Autofahrer zur Vorsicht angehalten und müssen einige Regeln befolgen, die im Folgenden beschrieben sind.

Parken im verkehrsberuhigten Bereich

Ein verkehrsberuhigter Bereich ist neben dem “Spielstraße”-Schild oft auch am Straßenbelag erkennbar. Die Zone ist oft gepflastert und nicht, wie andere Straßen, asphaltiert. Durch die Pflastersteine lassen sich Parkplätze in Spielstraßen leicht andersfarbig darstellen. Tatsächlich ist es so, dass das Parken in der Spielstraße im Regelfall nur auf speziell dafür gekennzeichneten Plätzen möglich ist.

Gibt es gesondert markierte Parkplätze, dann gilt im Regelfall ein Parkverbot auf den restlichen Freiflächen innerhalb des als verkehrsberuhigte Spielstraße gekennzeichneten Gebietes. Wenn Sie hier trotzdem parken, dann riskieren Sie ein Bußgeld in Höhe von 10 €. Ab drei Stunden sind es sogar 20 €.

Eine Ausnahme für dieses Verbot besteht für Menschen mit spezieller Sondergenehmigung, denkbar etwa für Schwerbehinderte als Behindertenparkplatz, wenn in angemessener Entfernung kein ausgewiesener Parkplatz zur Verfügung steht und durch das Parken keine Behinderung entsteht.

Spielstraße: Welche Geschwindigkeit gilt?

Jeder weiß, dass ein verkehrsberuhigter Bereich nur mit Schrittgeschwindigkeit befahren werden darf. Doch was bedeutet Schrittgeschwindigkeit genau? Mit welchen Konsequenzen haben sie zu rechnen, wenn Sie zu schnell fahren?

Das Verkehrszeichen 325-2 zeigt an: Die Spielstraße ist vorbei und die Schrittgeschwindigkeit aufgehoben.

Das Verkehrszeichen 325-2 zeigt an: Die Spielstraße ist vorbei und die Schrittgeschwindigkeit aufgehoben.

Die Schrittgeschwindigkeit ist als Begriff nicht klar definiert. In Anlage 3 zur Straßenverkehrsordnung steht zwar, dass in Spielstraßen mit Schrittgeschwindigkeit zu fahren ist, doch wird diese nicht näher erklärt. Deshalb haben der Begriff und seine fehlende Definition in der Vergangenheit zu vielen verschiedenen Gerichtsurteilen geführt.

In einem bekanntgewordenen Fall entschied das Amtsgericht Leipzig 2005, dass die Schrittgeschwindigkeit bei 15 km/h liege. Der Grund war, dass auf der betroffenen Straße das Radfahren erlaubt war und für diese bei geringeren Geschwindigkeiten Sturzgefahr bestünde. Weniger kuriose Urteile kommen in der Regel zu dem Schluss, dass die Schrittgeschwindigkeit bei 7-10 km/h liegt.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wenn ein verkehrsberuhigter Bereich mit hoher Geschwindigkeit durchfahren wird, muss der Täter mit einem Bußgeld rechnen. Wer die Schrittgeschwindigkeit nicht einhält, muss sich auf mindestens 15 € Bußgeld einstellen. Die Höhe der weiteren Sanktionen entspricht dem herkömmlichen Bußgeldkatalog innerorts.

Wer also eine Spielstraße wie eine Tempo-30-Zone behandelt und mit 30 km/h erwischt wird, läuft bereits Gefahr, eine Geschwindigkeitsüberschreitung von über 20 km/h zu begehen. Dafür werden 80 € Bußgeld fällig. Außerdem gibt es einen Punkt in Flensburg.

Verlassen einer Spielstraße – wer hat Vorfahrt?

Auch das Ende einer Spielstraße markiert ein Schild. Verkehrszeichen 325.2 zeigt das bekannte blaue Spielstraßenmotiv mit rotem Querbalken und signalisiert die Rückkehr in den gewöhnlichen Straßenverkehr.

Verkehrsberuhigter Bereich: Die Vorfahrt beim Verlassen ist stets zu achten.

Verkehrsberuhigter Bereich: Die Vorfahrt beim Verlassen ist stets zu achten.

Dabei sollten Sie beachten, dass, wer eine Spielstraße verlässt, die Vorfahrt achten muss. Dies gilt auch, wenn Sie ein solches Gebiet verlassen und Ihnen auf der Straße, auf die Sie auffahren, ein Fahrzeug von links entgegenkommt. Dies besagt § 10 StVO:

Wer aus einem Grundstück, aus einer Fußgängerzone (Zeichen 242.1 und 242.2), aus einem verkehrsberuhigten Bereich (Zeichen 325.1 und 325.2) auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn einfahren oder vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen. Die Absicht einzufahren oder anzufahren ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen. Dort, wo eine Klarstellung notwendig ist, kann Zeichen 205 stehen.

Dementsprechend ist die Spielstraße dem abgesenkten Bordstein gleichgestellt und der Fahrbahn untergeordnet. Wer dieses Vorsichtsgebot ignoriert und bei Gefährdung anderer die Vorfahrt missachtend eine Spielstraße verlässt und dabei den Verkehr behindert, muss mit einem Bußgeld von 30 € rechnen. Bei einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kann die Sanktion auf 35 € erhöht werden.

In der Spielstraße selbst gilt hingegen meist die Regelung “rechts vor links”, wenn nicht durch Straßenschilder ein anderes Verhalten vorgeschrieben ist.

Verkehrsberuhigter Bereich: StVO-Regeln gelten auch für Radfahrer

Die Vorsichtsmaßnahmen, die in Spielstraßen gelten, sind auch von Fahrradfahrern einzuhalten. Radfahrer sind in einem verkehrsberuhigten Bereich ebenfalls dazu verpflichtet, in Schrittgeschwindigkeit zu fahren, um rechtzeitig bremsen bzw. reagieren zu können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 2 Kommentare… add one }
  • m.w. 9. September 2018, 17:31

    Kennzeichnung: “Anlieger frei” am Straßenbeginn; ca 50 m weiter dann zusätzlich Tempolimit auf 10 Kmh mit Zusatzschild 1010-10(spielende Kinder)
    a) Gilt hier noch die Bürgersteigpflicht für ALLE Fußgänger (ab Tempolimit mit Zusatzschild)? Erwachsene würde ich ansonsten nicht als spielende Kinder bezeichnen …
    b) Müssen Kinder <8 Jahre den Bürgersteig ab dieser Schilderkombi weiterhin zum Radfahren nutzen?
    c) Bis zum Schild mit den 10 kmh/1010-10 sind – theoretisch – 50 kmh(da innerorts) erlaubt und auf jeden Fall die Fußgänger zur Nutzung des Bürgersteigs verpflichtet?
    Ursprünglich war Beschilderung "Verkehrsberuhigter Berreich(325.1 + .2)" mit davor + dahinter Termpolimit 30 kmh, da waren die Regelungen eindeutig … und eine "echte" Spielstraße ist m. W. mit "Durchfahrt für Fahrzeuge aller Art (also auch incl. Radfahrer) /Zeichen 250)" + dem Zusatzschild gekennzeichnet

    • bussgeld-info.de 14. September 2018, 16:44

      Hallo m.w.

      Da wir keine Rechtsberatung geben, weshalb Sie die umfangreichen Details Ihres Falls an einen Anwalt weitergeben sollten, wenn Sie Einspruch einlegen wollen.

      Ihr Team von bussgeld-info.de

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.